Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Dakar 2021: 14. Gesamtsieg für Monsieur Dakar Peterhansel

Die zwölfte und letzte Etappe der Rallye Dakar gewann Vorjahressieger Sainz. Peterhansel belegte Rang drei und wurde zum 14. Mal Gesamtsieger.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Die letzte Tagesprüfung der Rallye Dakar 2021 in Saudi Arabien gewann Carlos Sainz im Mini. Es war der dritte Tagessieg für den Spanier. Zweiter wurde Al-Attiyah im Toyota vor dem neuen Dakar-Champion Stephane Peterhansel. Für den Mini-Piloten aus war es bereits der 14. Gesamtsieg der Marathon-Rallye. Sechs Titel holte der Franzose in der Bike-Wertung und nun den achten Titel in der Auto-Kategorie.

12. Etappe in Saudi Arabien - Foto: ASO/Dakar

12 Etappe: Yanbu- Jeddah

(Prüfung: 200 km, Tagesdistanz: 447 km)

Die zwölfte und letzte Etappe der Rallye Dakar ist ein Spurt über 200 Wertungskilometer von Yanbu Richtung Zielrampe in Jeddah. Weite Täler mit Sandpisten und Dünen müssen überquert werden. Außerdem sind verwundene Pfade beim letzten Härtetest zu bewältigen. Insgesamt 52 verbliebenen Teams der Auto-Kategorie starten in das Finale der Dakar 2021. Nur acht Fahrer mit ihren Co-Piloten mussten nach den bisherigen Etappen aufgeben.

Start/WP1: Sprint bis zum Podium

Toyota-Pilot Nasser Al-Attiyah aus Katar eröffnete nach dem gestrigen fünften Tagessieg die Zeitenjagd Richtung Podium. Nach dem Gesamtzweiten startet der Gesamtführende Stephane Peterhansel im Mini mit einem Vorsprung von 15:31 Minuten in die finale Wertungsprüfung über 200 Kilometer. Der dritte Starter war der entthronte letzte Dakar-Sieger Carlos Sainz ebenfalls im Mini. Die Top-12 des Vortages startete mit jeweils drei Minuten Abstand in die Tagesprüfung.

Dakar 2021: So lief die letzte Auto-Etappe: (03:10 Min.)

WP1: Sainz geht in Führung

Die erste Zeitmessung gab es nach 99 Kilometern. Der Spanier Sainz hatte die Führung übernommen. Peterhansel belegte Rang zwei mit 44 Sekunden Rückstand. Das Duo aus Saudi Arabien und Deutschland mit Toyota-Pilot Yazeed Al Rajhi und Navigator Dirk von Zitzewitz belegten Rang drei vor Al-Attiyah und Cyril Despres im Peugeot.

WP2: Kaum Veränderungen im Mittelteil

Nach weiteren 50 Kilometern wurde der zweite und letzte Waypoint erreicht. Sainz führte weiterhin das Feld an. Mit 15 Sekunden Rückstand übernahm Al Rajhi Rang zwei vor Peterhansel. Es gab keine Veränderungen in den Top-7 mit Al-Attiyah, Despres, Vladimir Vasilyev im Mini und dem polnisch-deutschen Duo Jakub Przygonski und Timo Gottschalk im Toyota.

Ziel: Sainz holt dritten Tagessieg

Nach 200 Kilometern war das Ziel erreicht. Schnellster war Sainz mit einer Zeit von 2:17:33 Stunden. Al-Attiyah wurde mit 2:13 Minuten Rückstand Zweiter vor dem neuen Champion Peterhansel, dem ein Tagessieg zum 14.Tiltel reichte. Allerdings beendete 'Monsieur Dakar' alle zwölf Etappen in den Top-10, darunter waren sieben Top-3-Resultate.

Vierter wurde Despres, der die Dakar mit seinem besten Resultat beendete. Es folgte Vasilyev auf Rang fünf der ebenfalls sein bestes Ergebnis erzielte. Przygonski schaffte mit Platz sechs zum zehnten Mal ein Top-10-Ergebnis und wurde damit Gesamtvierter 2021. Brian Baragwanath wurde im Century Siebter vor Sheikh Khalid al Qassimi mit dem achten Top-10-Resultat, Mathieu Serradori im Century und Giniel de Villiers im Toyota.

Carlos Sainz holt dritten Etappensieg - Foto: X-raid

Ergebnis 12. Etappe Autos (Top-5)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Carlos SainzMini2:17:33
2.Nasser Al-AttiyahToyota+0:02:13
3.Stephane PeterhanselMini+0:02:53
4.Cyril DespresPeugeot+0:04:01
5.Vladimir VasilyevMini+0:05:36

Endstand nach 12 Etappen

Pos.FahrerAutoZeit
1.Stephane PeterhanselMini44:27:11
2.Nasser Al-AttiyahToyota+0:14:51
3.Carlos SainzMini+1:01:57
4.Jakub PrzygonskiToyota+2:36:03
5.Nani RomaHunter+3:22:48
6.Khalid Al QassimiPeugeot+3:29:31
7.Vladimir VasilyevMini+3:29:38
8.Giniel De VilliersToyota+3:58:39
9.Martin ProkopFord+4:10:21
10.Cyril DespresPeugeot+4:50:09