Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Loeb siegt auf der letzten Etappe - Peterhansel holt zwölften Dakar-Titel

Mit großem Vorsprung gewann Peterhansel zum zwölften Mal die Rallye Dakar. Peugeot-Teamkollege Loeb holte sich den vierten Tagessieg.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Stephane Peterhansel hat es erneut geschafft. Ein 14. Platz reichte auf der letzten Etappe um die Gesamtwertung mit der besten Gesamtzeit von 45:22:10 Stunden zu gewinnen. Seine ersten sechs Dakar-Gesamtsiege holte der Franzose zwischen 1991 und 1998 in der Moped-Kategorie. 2004 gelang der erste Erfolg auf vier Rädern. Es folgten vier weitere Titel mit Mitsubishi und Mini. Seinen zwölften Dakar-Titel erreichte er nun nach drei Tagessiegen mit Peugeot. Die 13. Etappe gewann Sebastien Loeb, der bei seiner ersten Dakar gleich vier Tagessiege feiern konnte. Für Peugeot war es sogar der neunte Etappensieg in diesem Jahr.

Die 13. Etappe in der Übersicht - Foto: ASO/DPPI

12. Etappe: San Juan - Villa Carlos Paz

(Prüfung: 180 km, Gesamtstrecke: 699 km)

Die letzte Etappe der Rallye Daker 2016 führte die Teilnehmer der Auto-Kategorie vom Biwak in San Juan zum Zielort Rosario. Insgesamt 699 Kilometer waren zu bewältigen. Von den 110 Teams, die in Buenos Aires die härteste Marathon-Rallye der Welt in Angriff genommen hatten, waren nur noch 68 Fahrzeuge am letzten Tag dabei. Nach einer Verbindung stand eine 180 Kilometer lange Wertungsprüfung auf dem Programm. Erneut mussten enge und kurvige Passagen mit voller Aufmerksamkeit bezwungen werde. Das Terrain war felsig, sandig und staubig und teilweise schnell. Die dicht am Wegesrand stehende Vegetation verlangte ebenfalls volle Konzentration bis zur Ziellinie. Anschließend konnten die Teams die letzten 386 Kilometer bis zum Podium in Rosario in Ruhe genießen.

Mikko Hirvonen führte nach dem Start - Foto: ASO/DPPI

Hirvonen führte nach dem Start

Mikko Hirvonen, der überraschende Sieger der zwölften Etappe, lag am ersten Waypoint in Führung. Zweiter war Mini-Teamkollege Orlando Terranova vor Leeroy Poulter im Toyota. Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah befand sich im X-raid-Mini nur auf Rang vier vor Loeb im schnellsten Peugeot. Peterhansel, der mehr als deutlich in der Gesamtwertung führte, begnügte sich mit dem 20. Platz.

Auch nach der zweiten Zeitmessung lag Hirvonen in Front. Loeb war neuer Zweiter vor Poulter, Nani Roma im Mini sowie Al-Attiyah. Beim dritten Waypoint gelang es Loeb mit 21 Sekunden Vorsprung Platz eins zu übernehmen. Al-Attiyah war wieder Dritter vor Cyril Despres, der mit seinem Peugeot sehr schnell unterwegs war.

Sebastien Loeb feierte seinen vierten Etappensieg - Foto: Red Bull

Loeb gewinnt die Etappe, Peterhansel die Dakar

Nach 1:46:51 Stunden hatte Loeb die 13. Etappe gewonnen. Durch den vierten Tagessieg ist der Franzose der erfolgreichste Fahrer in diesem Jahr. Hirvonen wurde mit 1:13 Minuten Rückstand Zweiter und feierte sein drittes Podium in Folge. Auch Despres schaffte auf der letzten Etappe den Sprung aufs Podium. Vierter wurde Al-Attiyah vor Poulter, Roma, Terranova im Mini, den beiden Toyota-Fahrern Giniel de Villiers und Vladimir Vasilyev sowie dem Zehnten Eric van Loon im X-raid-Mini.

In der Gesamtwertung wurde Al-Attiyah mit 34:58 Minuten Rückstand Zweiter hinter dem neuen Titelträger Peterhansel. Platz drei erreichte de Villiers mit seinem deutschen Navigator Dirk von Zitzewitz. Knapp dahinter wurde Dakar-Rookie Hirvonen Dritter vor dem Südafrikaner Poulter. Etappensieger Loeb landete in der Endabrechnung auf Rang neun.

Stephane Peterhansel bejubelt seinen 12. Titel - Foto: Red Bull

Ergebnis: 13. Etappe Autos (Top 10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Loeb (FRA)/Elena (MCO)Peugeot1:46:51
2.Hirvonen (FIN)/Perin (FRA)Mini+0:01:13
3.Al-Attiyah (QAT)/Baumel (FRA)Mini+0:01:36
Despres/Castera (FRA)Peugeot+0:01:36
5.Poulter/Howie (RSA)Toyota+0:02:04
6.Roma/Bravo (ESP)Mini+0:02:05
7.Terranova/Graue (ARG)Mini+0:02:39
8.de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+0:03:08
9.Vasilyev/Zhitsov (RUS)Toyota+0:04:33
10.Van Loon/Rosegaar (NED)Mini+0:05:19

Inoffizieller Endstand der Rallye Dakar 2016 (Auto)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Peterhansel/Cottret (FRA)Peugeot45:22:10
2.Al-Attiyah (QAT)/Baumel (FRA)Mini+0:34:58 (Strafe: 0:01:00)
3.de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+1:02:47
4.Hirvonen (FIN)/Perin (FRA)Mini+1:05:18
5.Poulter/Howie (RSA)Toyota+1:30:34
6.Roma/Bravo (ESP)Mini+1:41:06 (Strafe: 0:01:00)
7.Despres/Castera (FRA)Peugeot+1:49:04 (Strafe: 0:01:00)
8.Vasilyev/Zhitsov (RUS)Toyota+2:01:45 (Strafe: 0:01:00)
9.Loeb (FRA)/Elena (MCO)Peugeot+2:22:09
10.Hunt (GBR)/Schulz (DEU)Mini+3:11:30 (Strafe: 0:08:00)

Weitere Inhalte: