Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Der "Weltmotor"

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 00:25

Beiträge: 13287
Apropos Diesel, wäre dieses Motorkonzept nicht effektiver?

siehe Audis Erfolge mit diesem Motorkonzept.
Bild

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 12:25

Beiträge: 40495
Iceman's good hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Früher gabs die Probleme eben noch nicht. Heute regts sich jeder über alles auf, manchmal berechtigt, manchmal nicht.
Eben, mehr als dummes Geschrei ist es doch nicht.


Naja Geschrei, das zumindest schon mal ein Gerichtsurteil zur Folge hatte, das für Monza alles andere als angenehm ist.

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 12:35

Beiträge: 6484
Ja, aber das zeigt ja nur die Mentalität wieder. Dumm Rumschreiben und alles kritisieren und rumnörgeln wo es nur geht. Und wenn man dann eben auf einen Richter trifft, der eher in diese Richtung tendiert, ist das Urteil ja klar. Zeigt ja nur den "Zeitgeist" wieder oder?
Kimi Raikkonen

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 12:39

Beiträge: 0
MESSIas10 hat geschrieben:
@Iceman`s Good:
Früher war das anrollen (crawling) soweit ich weiß erlaubt, sonst hätte Senna da bestimmt ne Strafe kassiert. Bin sicher einige User aus älterem Semester können dazu was sagen.



Nein, war früher auch ein Frühstart. Nur gab es da keine elektronische Überwachung der Starts und so war die Rennleitung auf Augenzeugenberichte angewiesen. Wenn es also keiner gesehen hat, bzw wollte, so gabs auch keine Strafe. Frei nach dem Leitsatz: Wo kein Kläger, keine Anklage!

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 12:47

Beiträge: 0
Iceman's good hat geschrieben:
MESSIas10 hat geschrieben:
Ein Formel 1 Auto mit nem Reihenvierzylinder, lasst euch das auf der Zunge zergehen.
Bloß nicht, sonst ..., frühestens Jan 2013.


1000 PS + aus einen 4 Zylinder Reihenmotor!
http://www.youtube.com/watch?v=zDWA_4wpobc
intressanter Bericht zur entwicklung der Turbomotoren der 70ziger und 80ziger Jahre
http://www.youtube.com/watch?v=BplWPco6REg&feature=related
Ich weiß jetzt kommt das Geschrei, ja damals in den 80zigern.
Aber Leistung und Sound sind nur bedingt vom Hubraum oder Leistung abhängig. Schraub mal vom Manta den Auspuff ab. Du glaubst gar nicht was für ein Sound ein 75 PS 1600 ccm Motor entwickeln kann :D

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 13:17

Beiträge: 40495
Iceman's good hat geschrieben:
Ja, aber das zeigt ja nur die Mentalität wieder. Dumm Rumschreiben und alles kritisieren und rumnörgeln wo es nur geht. Und wenn man dann eben auf einen Richter trifft, der eher in diese Richtung tendiert, ist das Urteil ja klar. Zeigt ja nur den "Zeitgeist" wieder oder?


Jo eben, deswegen ist der Lärm inzwischen schon ein Problem.

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 14:28

Beiträge: 6484
Oder eben die (gemeinen) Leute :D
Kimi Raikkonen

Beitrag Sonntag 12. Dezember 2010, 14:37

Beiträge: 3713
Deichgraf hat geschrieben:
Apropos Diesel, wäre dieses Motorkonzept nicht effektiver?

siehe Audis Erfolge mit diesem Motorkonzept.


Naja, liegt das nicht zum Teil am Reglement, welches Benziner benachteiligt? Mal sehen wie es 2011 aussehen wird, angeblich will man die Triebwerke einigermaßen ausgleichen (Scheinbar wegen dem von Aston Martin aufgebrachten Druck).

@Goodwood:
Trotzdem klingt das Teil wie ne Babyrassel im Vergleich zu nem Honda/Ferrari V12... :)
Nö, natürlich mein ich das nicht ernst, das Teil klingt ganz gut, man bräuchte halt nur eine Eingewöhnungsphase als Zuschauder der sowas nicht gewohnt ist. Kann mir aber nicht vorstellen das die neuen Motoren so ein brachialen Sound haben werden.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Vorherige

Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video