Foren-Übersicht / Motorsport / Rallye

WRC-Saison 2010

Über Stock & Stein: WRC, Dakar, Rally Raid
Beitrag Mittwoch 21. Juli 2010, 12:52

Beiträge: 3853
Duvals Stobart Focus für die Rallye Deutschland... sieht gut aus ;)

Bild

Beitrag Mittwoch 21. Juli 2010, 14:28

Beiträge: 163
Hier sind die ersten Bilder von Kimi Räikkönens zweitägiger Testfahrt in Iltalehti (Zentralfinnland) und das Video vom 22.07.2010

http://www.mtv3.fi/urheilu/ralli/uutise ... 07/1158274

http://www.youtube.com/watch?v=yClU0-t8awA
Zuletzt geändert von susanne5660 am Donnerstag 22. Juli 2010, 15:53, insgesamt 2-mal geändert.
susanne5660

Beitrag Mittwoch 21. Juli 2010, 16:12

Beiträge: 168
Ja, die Lackierung macht echt was her!

Nochmal zur Situation bei Ford. Denke auch, dass man hier auf Seite der Fahrer reagieren muss.

Vielleicht kann man ja Daniel Sordo fürs Stobart Team gewinnen... auf Schotter ist er in Normalform (zu der er anscheinend ja einmählig zurückfindet) eigentlich ja inzwischen auch ganz gut... und auf Asphalt könnte man ihn dann ja ins Werksteam befördern...

Man könnte natürlich auch Andersson ne weitere Chance geben, denke dass er sich die auf jeden Fall verdient hätte...

Ansonsten frage ich mich aber echt, warum Ford und Petter Solberg nicht zusammen kommen. Ich meine Solberg fährt in seinem Privatteam (dass sicher nicht die Möglichkeiten wie das CJT oder Werksteam hat) im Spitzenfeld mit... gerade wenn die eigenen Fahrer momentan ihr Potential nicht umsetzen können, muss man sich so einen Mann doch sichern?
Ich meine, klar hat sich Petter für den C4 entschieden, der ja gerade auf Asphalt wirklich das bessere Auto zu sein scheint... aber selbst wenn diese Apshaltstärke auch im nächsten jahr anhalten sollte, ist der Fiesta auf Schotter nach momentanem Stand doch allemal konkurrenzfähig einzuschätzen... und an den Finanzen kann es eigentlich ja auch nicht scheitern, schließlich investierte Solberg in den letzten beiden Jahren ja sogar kräftig eigenes Geld.

Eigentlich kann Solberg doch gerade bei der unsicheren Situation im nächsten Jahr mit den neuen Autos kaum nein sagen, wenn Ford ihm ein gutes Angebot macht? ... ganz davon abgesehen, dass Ford mit einem Solberg in den eigenen Reihen auch wieder einen starken Gegener los wäre?

Weiß da irgenwer mehr, woran es da hängt? Immer noch diese Sponsorengeschichte?

Beitrag Mittwoch 21. Juli 2010, 17:02

Beiträge: 3853
Petter Solberg und Malcolm Wilson haben soweit ich weiß eine etwas angespannte Vorgeschichte, die mit Solberg's Abgang von Ford im Jahr 2000 zusammenhängt.

Wenn mich nicht alles täuscht hat Solberg damals während der Saison bei Subaru unterschrieben und Wilson war darüber nicht sehr glücklich, soll Solberg mit sofortiger Wirkung aus seinem Vertrag entlassen haben.

Müsste aber jemand bestätigen.

Dass der Ford Focus dem Citroen C4 recht klar unterlegen ist ist ja längst kein Geheimnis mehr - letztes Jahr ist das etwas untergegangen, weil Loeb sich selber das Leben ein bisschen schwer gemacht hat und Hirvonen auf einmal zur Hochform aufgelaufen ist.

Und Urmo Aava, der beide Fahrzeuge fuhr,hat auch gemeint, dass der C4 dem Focus vor allem im Bereich des Motors überlegen ist.

Ford scheint ja ein bisschen einen Vorsprung auf Citroen zu haben mit der Entwicklung des 2011er WRCs, und Citroen wird erstmal ein Auto haben mit dem sie nicht Jahre lang herumgetestet haben.

Bleibt also zu hoffen dass der Fiesta näher am DS3 dran ist als der Focus am C4.

Ansonsten wird Prodrive bald ihren Einstieg in die WRC nächstes Jahr bekannt geben, mit welchen Fahrern ist noch nicht bekannt. Mads Östberg wird ja hoch gehandelt wegen seinen Kontakten zu Prodrive (Adapta ist ja mit Prodrive recht eng verbunden), außerdem wird mit einer Sensationsrückkehr von Marcus Grönholm spekuliert, der ja bereits 2009 für einen Subaru-Werkssitz vorgesehen war, bis Subaru sich dann zum Ausstieg entschloss.

Allerdings gibt es auch negative Meldungen, so hat Autosport heute über die Details der WRC-Reifenregelung berichtet - die FIA hat ja bekanntlich für nächstes Jahr den Reifenwettbewerb geöffnet, doch so sollen die Reifen über die Saison "eingefroren" werden, ähnlich wie die Motoren in der F1.

Da sage ich als großer Einheitsreifengegner doch glatt, da ist mir ein Einheitsreifen 500 Mal lieber. :D

Beitrag Mittwoch 21. Juli 2010, 18:26

Beiträge: 3853
Nennliste zur Rallye Deutschland ist heute raus:

Zum Download

Östberg im Stobart Fiesta S2000... interessant!

Beitrag Donnerstag 22. Juli 2010, 15:16

Beiträge: 168
Stimmt daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Dazu noch die Sponsorengeschichte, klar dann wird es schwer. Auf der anderen Seite… müssten die doch trotzdem ne Möglichkeit finden können, wäre schließlich in beidseitigem Interesse. Die andere Möglichkeit wäre natürlich in der Tat, dass Petter auf nen neuen Hersteller schielt… mal sehen…

Glaube gar nicht, dass der Focus soviel schlechter ist… zumindest nicht auf Schotter… denke eigentlich, dass Citroen einfach im Moment Fahrer hat, die mehr aus dem Auto herausholen…

Urmo Aavas Aussagen habe ich jetzt allerdings eben nicht mehr wirklich im Kopf… hmm…gab es da eigentlich irgendwann mal ne Erklärung, warum der so plötzlich aus dem Stobart Team verschwunden ist… ich meine, die eine schlechte Rallye kann ja wohl kaum der Grund gewesen sein?

An eine Grönholm-Rückkehr glaube ich nicht wirklich, aber wäre natürlich auf jeden Fall schön für die WRC.

Zu diesem Reifentheater: Ich bin seit jeher für einen technischen Wettkampf, zumindest in den höchsten Kategorien des Motorsports… allein diese eingefrorenen Motoren wie auch die Geschichte mit den fehlenden Testfahrten für die neuen Reifen 2011 in der F1 sind vorsichtig gesagt, glaube ich, ziemlich Geschmackssache...

Jetzt einen Reifenwettkampf in der WRC zuzulassen ohne ihn eigentlich zuzulassen, ist mal wieder so eine seltsame Zwischenlösung… um es auf die F1 übertragen so nach dem Motto… ihr dürft eure Motoren wieder weiterentwickeln, aber bitte nicht an Donners- und Freitagen… davon abgesehen dürfen sie nur 5 Sekunden pro Runde mit einer Drehzahl von mehr als 18593 Umdrehungen drehen, allerdings nur, wenn sich der Pilot nicht unter den ersten Sechs befindet und er zu diesem Zeitpunkt mindestens drei Sekunden vor seinem direkten Verfolger liegt… Gleichzeitig darf der Pilot über die Renndistanz höchstens 395 Sekunden auf eine Drezahl von mehr als 17500 Umdrehungen setzten, allerdings lässt sich dieses Limit um 10 Sekunden erhöhen, wenn er am Start dafür auf 4,83 Liter Sprit verzichtet ;)

Beitrag Donnerstag 22. Juli 2010, 17:55

Beiträge: 3853
Also dass zwischen dem Focus und dem C4 ein ordentlicher Leistungsunterschied da ist, denke ich schon. Man kann natürlich über die Aussagekraft dieser Zahlen streiten aber letztens hab ich mir mal angeschaut wie es mit WP-Bestzeiten diese Saison aussieht.

Schweden: Citroen 8, Ford 13
Mexiko: Citroen 21, Ford 0
Jordanien: Citroen 16, Ford 5
Türkei: Citroen 18, Ford 3
Neuseeland: Citroen 20, Ford 1
Portugal: Citroen 16, Ford 2
Bulgarien: Citroen 13, Ford 0
Insgesamt: Citroen 112, Ford 24

Das ist mir eigentlich schon zu eindeutig, dass es nur auf die Fahrer zurückzuführen ist.

Wobei ich auch der Meinung bin, dass sich Hirvonen heuer mit seiner aggressiveren Fahrweise selbst ein Bein gestellt hat. Vor allem der Unfall in Jordanien sitzt ihm imo noch mehr im Nacken, als man sich das bei Ford wohl denkt.

Was Urmo Aava anbelangt so denke ich einfach dass ihm das Budget ausgegangen ist. Vor glaub ich einem Jahr gab es ja Meldungen, dass er bei einem Suzuki S2000-Projekt mitwirkt. Wobei da noch nicht dieser ganze Unsinn mit den 1,6 Liter Turbomotoren beschlossen war.

Bei Henning Solberg ist es ja auch so, dass er sich die ganze Saison im Focus WRC nicht leisten konnte und deswegen auf den S2000 Fiesta umgestiegen ist für die Asphaltrallyes. Wobei ich fast den Eindruck habe, dass ihm der S2000 Fiesta mehr Spaß macht.

Bezüglich des Reifenreglements: müsste mir mal ansehen wie das in der IRC genau funktioniert, denn die kommen ja offenbar mit mehreren Reifenherstellern bestens zurecht ohne Kostendiskussionen, Reglement-Unsinn usw..

Dass die Rallye Monte Carlo nächstes Jahr in der IRC bleibt ist wohl auch nicht gerade der Traumstart den man sich in der FIA für die neue WRC-Ära gewünscht hat.

Beitrag Freitag 23. Juli 2010, 16:27

Beiträge: 163
Hier sind die ersten Bilder des neuen Citroen DS3 der nächstes Jahr in der WRC Version eingesetzt wird.

http://www.rallybuzz.com/citroen-ds3-wrc-first-photo/

http://www.mtv3.fi/urheilu/ralli/uutise ... 07/1159303
Zuletzt geändert von susanne5660 am Freitag 23. Juli 2010, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
susanne5660

Beitrag Freitag 23. Juli 2010, 17:46

Beiträge: 3853
Citroen DS3 R3, kein WRC ;)

Fährt dann in der selben Kategorie wie z.B. der Renault Clio R3, den z.B. Kubica heuer fuhr

Bild

Die R3 werden u.a. in der J-WRC eingesetzt, Renault Clio Trophy, usw.. Thierry Neuville der die Juniorenwertung in Bulgarien gewann, in der IRC für Peugeot Belgien teilnimmt, und Teil des Citroen-Nachwuchsprogramms ist soll ja bereits bald den DS3 R3 testen.

Wenn man sich den DS3 WRC ansieht so fällt einem z.B. der dicke Heckflügel auf der ja beim DS3 R3 schon einmal fehlt.

Bild

Beitrag Freitag 23. Juli 2010, 18:47

Beiträge: 3853
Die Gerüchte dass Marcus Grönholm bei Prodrive Mini mitwirken könnte verdichten sich da nun auch das Gerücht kursiert dass er bei der Dakar 2011 einen X-Raid BMW fahren könnte.

Beitrag Freitag 23. Juli 2010, 21:30

Beiträge: 163
Anarch hat geschrieben:
Die Gerüchte dass Marcus Grönholm bei Prodrive Mini mitwirken könnte verdichten sich da nun auch das Gerücht kursiert dass er bei der Dakar 2011 einen X-Raid BMW fahren könnte.


Wenn man sich das Interview mit Marcus Grönholm auf MTV3 durchliest, kann man davon ausgehen, dass es noch lange nicht spruchreif ist.

Die Bedenken von seiner Seite sind meiner Meinung zu groß. Denn er hat durchaus berechtigte Angst davor sich sein Image zu beschädigen, wie es ein Michael Schumacher getan hat mit dem Comeback in der F1.

http://www.mtv3.fi/urheilu/ralli/uutise ... 07/1159205
susanne5660

Beitrag Freitag 23. Juli 2010, 22:15

Beiträge: 3853
Glaube ich nicht.

Grönholm arbeitete ja schon 2009 an einem Comeback als Subaru-Werksfahrer was dann natürlich ins Wasser fiel, als sich Subaru zurückzog. Der Einsatz in Portugal der auch von Prodrive unterstützt wurde war aber durchaus sehenswert, fuhr Grönholm nicht damals im Spitzenfeld rum bis zu seinem Ausfall? Und das in einem 1 Jahr alten Subaru, der bekanntlich alles andere als ein Sieggarant war...

Heuer in Schweden war er mit dem Stobart Focus auch ordentich unterwegs wenn auch diesmal wohl bestenfalls Platz 5 möglich gewesen wäre. Grönholm hat aber da auch selber gemeint dass mit dem bisschen Testen das er für die Rallye unternommen ahtte nicht mehr möglich gewesen wäre. Dennoch hat er sich dann noch eine WP-Bestzeit geholt!

Meiner Meinung nach hat er es durchaus noch drauf, falls man ihm die nötigen Tests gibt. Eine ganze Saison wird sich alleine aus dem einfachen Grund nicht ausgehen, dass Prodrive Mini mit an Sicherheit grenzender Wahrscehinlichkeit erst mitten in der Saison einsteigen wird.

Prodrive braucht, wenn sie mit dem neuen Auto sofort vorne mitfahren wollen, einen Fahrer der die Entwicklung gut vorantreibt und auch das nötige Fahrkönnen hat - und da bleiben ihnen nicht viele Optionen. Dass Solberg nochmal zu Prodrive zurückgeht, halte ich nicht für sehr wahrscheinlich, außerdem möchte Petter ja um die WM fahren, und das wäre nicht möglich, wenn Mini so ab der 4. oder 5. Rallye erst einsteigt... Eine andere Mögllichkeit für Prodrive wäre natürlich z.B. ein Markko Märtin, der aber einige Zeit brauchen wird, damit er fahrerisch wieder zu der Hochform findet. Viele Optionen hat Prodrive jedenfalls nicht!

Die Frage ist natürlich auch, wieviel Unterstützung vom Werk kommt, vor allem finanziell, denn Citroen und Ford arbeiten mit einem üppigeren Budget und wenn man sich z.B. an Suzuki erinnert, die auch mit einem recht kleinen Budget gearbeitet haben, dann sieht man ja, dass ein nicht gut finanziertes Projekt selten Chancen hat... was auch nicht wirklich für die WRC spricht.

Beitrag Samstag 24. Juli 2010, 07:49

Beiträge: 163
Auf jeden Falls ist rund um Jyväskylä bereits vor der „Neste Oil Finland Rally 2010“ mächtig was los in den Wäldern. Das bezieht sich nicht nur auf die testeten Teams, sondern auch auf die Zuschauer.

Allerdings wenn dann am 29.07.2010 der Event beginnt wird es richtig voll, denn neben den gemeldeten Teams werden mehr als 300.000 Besucher erwartet. Dürfte wohl ein ziemlich rekordverdächtiger Event sein.

Jedenfalls zuerst testete Kimi Räikkönen und Kaj Lindström mit dem Citröen Junior Team am 21.07. + 22.07.2010.

http://www.youtube.com/watch?v=yClU0-t8awA

Gestern wurden Dani Sordo und Marc Marti auf dem Auto von Kimi Räikkönen und Kaj Lindström gesichtet. Der Test findet auch noch heute am Samstag statt.

http://www.rallybuzz.com/danisordo-rall ... nd-test-5/



Und auch die Jungens von Ford testen fleißig.

http://www.rallybuzz.com/hirvonen-rally-finland-test-2/

http://www.mtv3.fi/urheilu/ralli/uutise ... 07/1159458
susanne5660

Beitrag Donnerstag 29. Juli 2010, 12:19

Beiträge: 163
Hier sind die ersten Stage-Zeiten vom Shakedown (4,46 km) der "Neste Oil Finland Rally 2010" in Jyväskylä:

1. M. Hirvonen Ford 2.02,2
2. J- M Latvala Ford2.02 , 3
2. S. Loeb Citroen 2.02,3
4. S. Ogier Citroen 2.02,4
5. D. Sordo Citroen 2.02,6
6. P. Solberg Citroen 2.03,0
7. M. Wilson Ford 2.04,0
8. H. Solberg Ford 2.04,6
9. K. Räikkönen Citroen 2.05,2
12. J. Kankkunen Ford 2.08,4
susanne5660

Beitrag Donnerstag 29. Juli 2010, 16:42

Beiträge: 3853

Beitrag Freitag 30. Juli 2010, 12:57

Beiträge: 163
Laut MTV3 werden Miko Hirvonen und Jarmo Lehtinen die Rallye Morgen nicht mehr aufnehmen können, da das Auto nach dem Überschlag in der WP5 so beschädigt wurde und nicht mehr repariert werden kann.

Sowohl Miko Hirvonen, als auch Jarmo Lehtinen wurden in Krankenhaus gebracht. Dabei wurde bei Jarmo Lehtinen ein Rippenbruch festgestellt.
susanne5660

Beitrag Freitag 30. Juli 2010, 14:30

Beiträge: 1894
Bild
__Kimi olet paras__

Beitrag Samstag 31. Juli 2010, 06:56

Beiträge: 163
Lana hat geschrieben:


Nicht weniger heftig war leider auch der Unfall von Henning Solberg.

http://www.youtube.com/watch?v=Iz3lrsyXoac
susanne5660

Beitrag Samstag 31. Juli 2010, 18:04

Beiträge: 163
Kimi Räikkönen hat gegenüber MTV3 in Jyväskylä nach der Zielankunft sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass er nächstes Jahr weiter in der WRC Rallye fahren wird.

http://www.mtv3.fi/urheilu/ralli/uutise ... 07/1164699
susanne5660

Beitrag Samstag 31. Juli 2010, 18:21

Beiträge: 3853
Tja, dass Latvala gerade diese Rallye gewinnt und das ausgerechnet dadruch dass er im Gegensatz zum Teamkollegen das Tempo richtig dosiert, das ist doch überraschend. Ich hatte auch damit gerechnet dass Citroen noch die Reihenfolge ihrer Werkspiloten umdreht, was aber nicht geschah. Allerdings, wozu, wenn der Vorsprung in der WM so gigantisch ist.

Beitrag Samstag 31. Juli 2010, 18:29

Beiträge: 163
Anarch hat geschrieben:
Tja, dass Latvala gerade diese Rallye gewinnt und das ausgerechnet dadruch dass er im Gegensatz zum Teamkollegen das Tempo richtig dosiert, das ist doch überraschend. Ich hatte auch damit gerechnet dass Citroen noch die Reihenfolge ihrer Werkspiloten umdreht, was aber nicht geschah. Allerdings, wozu, wenn der Vorsprung in der WM so gigantisch ist.



Bei dem Team handelt es sich um das Citroen Werksteam und die fahren in der WRC!!!

Nicht zu verwechseln mit Ferrari in der F1! :D
susanne5660

Beitrag Sonntag 1. August 2010, 00:40

Beiträge: 3853
In der WRC ist das mit Teamorder aber genauso ein Problem. Ist ja gar nicht so lange her da wurde ein gewisser Citroen-Juniorfahrer um sein gutes Ergebnis gebracht um einem gewissen Werksfahrer zum Sieg zu helfen!

Und letztes Jahr in Polen hat Citroen auch ihre Juniorfahrer allesamt auf der Strecke für über 10 Minuten warten lassen, damit Loeb noch in die Punkteränge schlüpfen konnte und schlussendlich 2 Punkte holte die in der WM entscheidend waren (er hatte am Ende ja nur 1 Punkt Vorsprung auf Hirvonen)...

Beitrag Sonntag 8. August 2010, 10:21

Beiträge: 163
Dani Sordo hat sich von seinem Co-Piloten Marc Marti getrennt. Neuer Co-Pilot wird Diego Valljeo.

http://www.rallye-magazin.de/r/wm/d/n/d ... index.html
susanne5660

Beitrag Mittwoch 18. August 2010, 14:36

Beiträge: 4564
Für die Rallye-Deutschland kehrt die WRC auch hierzulande etwas ausführlicher ins FreeTV zurück. sport1 wird von der Rallye berichten.

Freitag ab 22:00 Uhr
Samstag um 8:30 Uhr und 23:45 Uhr

Und am Dienstag gibt es eine Zusammenfassung der Rallye.

[url]http://www.rallye-magazin.de/index.php?id=d15&tx_ttnews[tt_news]=36446&cHash=8e992d0540[/url]


Ich werde mir das definitiv dort ansehen. Hoffentlich machen das genügend Leute, um sport1 vielleicht dazu zu bringen, 2011 die ganze Saison zu zeigen.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Samstag 21. August 2010, 16:16

Beiträge: 3853
Der belgische Gaststarter scheint sich ja bislang ganz ordentlich zu schlagen. Ohne das mechanische Problem gestern (kostete ca. 1:30) wäre er wohl an den Werksfahrern dran. Dafür, dass er seinen letzten WM-Lauf vor 2 Jahren bestritten hat, ist das schon sehr in Ordnung.

Auch Sordo scheint sich mit dem neuen Co schnell eingewöhnt zu haben, allerdings wird sich wohl Loeb nicht mehr abfangen lassen.

VorherigeNächste

Zurück zu Rallye

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video