Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Wen sollte Mercedes GP als Fahrer verpflichten?

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Wen sollte Mercedes GP als Fahrer verpflichten?

Nick Heidfeld
21
31%
Kimi Raikkonen
18
26%
Jarno Trulli
1
1%
Heikki Kovalainen
2
3%
Gary Paffett
1
1%
Ralf Schumacher
1
1%
Kamui Kobayashi
8
12%
Jacques Villeneuve
7
10%
Pedro de la Rosa
0
Keine Stimmen
Anderere
9
13%
 
Abstimmungen insgesamt : 68


Beiträge: 0
Formulaone hat geschrieben:
Genau, man verzichtet mal eben so auf einen Job, der gemessen am Arbeitsaufwand für Schumacher mit 5 Mio. Euro sehr gut bezahlt ist.



Da haste natürlich auch wieder Recht. Wenn man so dringend wie Schumacher auf Geld angewiesen ist, kann das nicht sein..... :lol: :drink:


Beiträge: 38499
Funer hat geschrieben:
Schumacher will, und er wollte weg von Ferrari. Das "nichts mehr zu sagen haben" hat ihm den Rest gegeben, das hält ein Egomane wie Schumacher nicht aus.

Ansonsten bin ich nicht halb so naiv wie du, will dir nur aufzeigen, dass es nicht so sein muss, wie du dir deine heile Schumacher-Welt zusammen träumst, sondern das es auch anders sein kann.... :lol:


Naja die Aussage von Di Montezemolo, wonach Schumacher eine sehr gute Möglichkeit bei Mercedes hat, ist schon recht deutlich. Ich denke das Problem ist nur noch sein Nacken. Wir werden sehen.


Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:
Schumacher will, und er wollte weg von Ferrari. Das "nichts mehr zu sagen haben" hat ihm den Rest gegeben, das hält ein Egomane wie Schumacher nicht aus.

Ansonsten bin ich nicht halb so naiv wie du, will dir nur aufzeigen, dass es nicht so sein muss, wie du dir deine heile Schumacher-Welt zusammen träumst, sondern das es auch anders sein kann.... :lol:


Naja die Aussage von Di Montezemolo, wonach Schumacher eine sehr gute Möglichkeit bei Mercedes hat, ist schon recht deutlich. Ich denke das Problem ist nur noch sein Nacken. Wir werden sehen.



Schumacher hat zu Monte gesagt er hätte eine sehr gute Möglichkeit, aber egal, er muss wissen was er tut und Mercedes letztendlich auch. Wenn sie so blöd sind dann müssen sie auch mit den Konsequenzem leben. Für den einen ist es dann " Stirb langsam Teil III und für den anderen ist es der Tod vor der Geburt.... :lol:


Beiträge: 1895
Funer hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:

Ansonsten stimme ich trickle voll und ganz zu. Bei Alonso ging das Theater mit Ferrari auch fast das ganze Jahr über.


Was hat man diesmal versucht? Es geheim zu halten? Was denn? Es gibt von keiner Seite eine offizielle Absichtserklärung zusammen zu arbeiten, es gibt lediglich eine Aussage von Fry, das Schumacher mit ihnen spricht. Immerhin. Sonst gibt es nichts weiter als vage Vermutungen der Presse.....und von irgendwelchen Personen, die du uns hier als Fakten für seine Verpflichtung auftischst.
Möglich das man darüber nachdenkt bei Mercedes, die Betonung liegt aber auf nachdenkt. Man wird sich sehr genau überlegen, für einen sehr begrenzten Zeitraum ein solch hohes Risko einzugehen, von dem man nicht weiß wie es enden wird. Auch die Frage wem nützt es, wird man sich stellen. Und da kann es eigentlich nur eine Antwort geben.
Es kann nämlich nicht nur für Schumacher im Desaster enden.


Was für ein "hohes Risiko" geht denn Mercedes mit Schumacher ein?

Auch kein größeres, als mit jedem anderen Fahrer.
Wenn es blöd läuft, dann ist Rosberg eben der schnellere.

Was sollte sonst passieren?
Alonso ja ist bei Ferrari :D)

Brawn und Haug sind keine Anfänger
sie wären eher blöd, wenn sie sich die Chance entgehen lassen würden Schumacher zu holen.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 0
GloriaD hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:

Ansonsten stimme ich trickle voll und ganz zu. Bei Alonso ging das Theater mit Ferrari auch fast das ganze Jahr über.


Was hat man diesmal versucht? Es geheim zu halten? Was denn? Es gibt von keiner Seite eine offizielle Absichtserklärung zusammen zu arbeiten, es gibt lediglich eine Aussage von Fry, das Schumacher mit ihnen spricht. Immerhin. Sonst gibt es nichts weiter als vage Vermutungen der Presse.....und von irgendwelchen Personen, die du uns hier als Fakten für seine Verpflichtung auftischst.
Möglich das man darüber nachdenkt bei Mercedes, die Betonung liegt aber auf nachdenkt. Man wird sich sehr genau überlegen, für einen sehr begrenzten Zeitraum ein solch hohes Risko einzugehen, von dem man nicht weiß wie es enden wird. Auch die Frage wem nützt es, wird man sich stellen. Und da kann es eigentlich nur eine Antwort geben.
Es kann nämlich nicht nur für Schumacher im Desaster enden.


Was für ein "hohes Risiko" geht denn Mercedes mit Schumacher ein?

Auch kein größeres, als mit jedem anderen Fahrer.
Wenn es blöd läuft, dann ist Rosberg eben der schnellere.

Was sollte sonst passieren?
Alonso ja ist bei Ferrari :D)

Brawn und Haug sind keine Anfänger
sie wären eher blöd, wenn sie sich die Chance entgehen lassen würden Schumacher zu holen.



Ich hör immer was von Chance, wer ist denn noch an Schumacher als Fahrer interessiert und buhlt um ihn?
Bisher ist es auch so, das Schumacher zu Mercedes will, ob Mercedes will, war bisher nicht nicht zu hören.


Beiträge: 7644
Naja, da ja der eine Weltmeister bei Mercedes-Ankunft eiligst die Flucht ergriffen hat und der andere offenbar auch nicht so begeistert war, den Vertrag gründlich zu lesen geschweige denn zu unterschreiben und die restlichen 2 WM bei Konkurrenzteams unter Vertrag stehen ist das Risiko für Mercedes inzwischen mangels Alternativen recht klein. Einen Heidfeld kann wohl Schumi auch noch mit Nackenzwicken und ner passenden Kopfstütze aus der S-Klasse übertrumpfen und andere Alternativen gibts eh nicht.
Insofern hat sich Mercedes da eigentlich in eine ziemliche Sackgasse manövriert. Peinlich, das dominierende Team des letzten Jahres hat Probleme, nen gescheiten Fahrer zu finden... :D)


Beiträge: 0
Mav05 hat geschrieben:
Naja, da ja der eine Weltmeister bei Mercedes-Ankunft eiligst die Flucht ergriffen hat und der andere offenbar auch nicht so begeistert war, den Vertrag gründlich zu lesen geschweige denn zu unterschreiben und die restlichen 2 WM bei Konkurrenzteams unter Vertrag stehen ist das Risiko für Mercedes inzwischen mangels Alternativen recht klein. Einen Heidfeld kann wohl Schumi auch noch mit Nackenzwicken und ner passenden Kopfstütze aus der S-Klasse übertrumpfen und andere Alternativen gibts eh nicht.
Insofern hat sich Mercedes da eigentlich in eine ziemliche Sackgasse manövriert. Peinlich, das dominierende Team des letzten Jahres hat Probleme, nen gescheiten Fahrer zu finden... :D)



Wenns mit Schumi klappt, wird Mercedes mit dem Finger auf McLaren zeigen und sie auslachen. Und sich nochmal bedanken, dass man Button geholt hat und den WM so einfach los wurde. Button wird die Entscheidung sowieso noch bereuen. Ich bin ihm dankbar, dass er den Weg für ein Schumacher-Comeback so frei gemacht hat, wenn auch sicher ohne Absicht.

Sollte Schumacher nicht stark sein, hat man immer noch Rosberg, der auch keine Schnecke ist.

Andere Alternativen sind nicht nur Heidfeld, sondern evtl. auch Kubica. Wenn auch eher theoretisch, da er für Mercedes wohl nur die letzte Notlösung wäre.

ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Formulaone hat geschrieben:
Sollte Schumacher nicht stark sein, hat man immer noch Rosberg, der auch keine Schnecke ist.


Mich wuerde ja mal brennend interessieren, warum hier so viele felsenfest davon ueberzeugt sind, das Rosberg dem F1 rentner unterlegen sein wird.

Zumindest die tests und trainings sollte man da vielleicht mal abwarten.
Wenn Schummi auch noch so viel trainiert, Kart faehrt und neue trainingsmaschinchen kauft.

Fakt ist aber auch, das er schon einige jahre keine F1 mehr gefahren ist und sich erstmal wieder in diesen job eingewoehnen muss.
Die jungen talentierten fahrer werden bestimmt nicht vor bewunderung das gas mit der bremse verwechseln, wenn sie auf der strecke gegen ihn fahren.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory


Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:
Sollte Schumacher nicht stark sein, hat man immer noch Rosberg, der auch keine Schnecke ist.


Mich wuerde ja mal brennend interessieren, warum hier so viele felsenfest davon ueberzeugt sind, das Rosberg dem F1 rentner unterlegen sein wird.

Zumindest die tests und trainings sollte man da vielleicht mal abwarten.
Wenn Schummi auch noch so viel trainiert, Kart faehrt und neue trainingsmaschinchen kauft.

Fakt ist aber auch, das er schon einige jahre keine F1 mehr gefahren ist und sich erstmal wieder in diesen job eingewoehnen muss.
Die jungen talentierten fahrer werden bestimmt nicht vor bewunderung das gas mit der bremse verwechseln, wenn sie auf der strecke gegen ihn fahren.



Tja die haben alle schon seine letzten beiden aktiven Saisons vergessen, die zeigten das er weder der Wunderentwickler ist, noch der Wunderfahrer ... :lol:


Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:
Sollte Schumacher nicht stark sein, hat man immer noch Rosberg, der auch keine Schnecke ist.


Mich wuerde ja mal brennend interessieren, warum hier so viele felsenfest davon ueberzeugt sind, das Rosberg dem F1 rentner unterlegen sein wird.




Mich würde mal interessieren, wer hier denn davon überzeugt ist, dass Rosberg dem Schummichel unterlegen sein wird. Ich sehe hier niemanden, der das geschrieben hat.


Beiträge: 0
Formulaone hat geschrieben:
ceniza hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:
Sollte Schumacher nicht stark sein, hat man immer noch Rosberg, der auch keine Schnecke ist.


Mich wuerde ja mal brennend interessieren, warum hier so viele felsenfest davon ueberzeugt sind, das Rosberg dem F1 rentner unterlegen sein wird.




Mich würde mal interessieren, wer hier denn davon überzeugt ist, dass Rosberg dem Schummichel unterlegen sein wird. Ich sehe hier niemanden, der das geschrieben hat.



Gloria schrieb; wenns blöd läuft, ist Rossberg schneller.....
noch Fragen?


Beiträge: 0
Funer hat geschrieben:

Gloria schrieb; wenns blöd läuft, ist Rossberg schneller.....
noch Fragen?


Das ist doch völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Gloria meinte das doch so, dass es im negativsten Fall für Schumacher dazu kommt, dass Rosberg halt schneller ist. Und da hat sie halt Recht.

Ich denke Schumacher und Rosberg würde auf einem Level fahren und sich gegenseitig ordentlich pushen, so wie Hamilton/Alonso anno 2007.


Beiträge: 0
Formulaone hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:

Gloria schrieb; wenns blöd läuft, ist Rossberg schneller.....
noch Fragen?


Das ist doch völlig aus dem Zusammenhang gerissen. Gloria meinte das doch so, dass es im negativsten Fall für Schumacher dazu kommt, dass Rosberg halt schneller ist. Und da hat sie halt Recht.

Ich denke Schumacher und Rosberg würde auf einem Level fahren und sich gegenseitig ordentlich pushen, so wie Hamilton/Alonso anno 2007.


Das denke ich nicht, Schumacher wird viel schnelller sein.....


Beiträge: 0
Mav05 hat geschrieben:
das dominierende Team des letzten Jahres hat Probleme, nen gescheiten Fahrer zu finden... :D)



Haben sie doch nicht, der Michel biedert sich geradezu an, sie brauchen nur ja zu sagen, zu überlegen gibt es da ja nichts, Sponsoren werden Mercedes die Türen einrennen, Milliarden Menschen werden an den Rennstrecken Schumacher zujubeln, das Geld fliesst wieder in Strömen, Bernie kommt mit dem zählen und Preiserhöhungen für die Rennstrecken gar nicht nach, weil es immer mehr Streckenbetreiber gibt, die liebend gern für ein Rennen 100 Millionen Euro auf denTisch legen. Das kommt doch alles locker wieder rein, Formel1 was willst du mehr....
Das F1-Schlaraffenland ist so nah, man muss es nur .....sehen.


Beiträge: 1895
Funer hat geschrieben:


Gloria schrieb; wenns blöd läuft, ist Rossberg schneller.....
noch Fragen?


Na das ist doch schon das schlimmste was Schumichel bei Mercedes passieren kann oder-
im Anbetracht deines zu erwartenden Disasters des sehr hohen Risikos, wenn Schumacher zu Mercedes wechselt.

Ich rechne nicht mit dem Weltuntergang, dem Ende der Zivilisation, dem Ende der F1 oder einem Tsunami, falls Schumacher nicht so erfolgreich sein sollte.

also ist der "worst Case" - Rosberg ist schneller.

aus Schumacher und Schumacherfan Sicht
und das ist auch schon das größte Risiko, das Mercedes bei einer Verpflichtung Schumachers eingeht.
Was für das Team nicht so tragisch, ist wenn der andere Fahrer besser ist.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 1895
Funer hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
das dominierende Team des letzten Jahres hat Probleme, nen gescheiten Fahrer zu finden... :D)



Haben sie doch nicht, der Michel biedert sich geradezu an, sie brauchen nur ja zu sagen, zu überlegen gibt es da ja nichts, Sponsoren werden Mercedes die Türen einrennen, Milliarden Menschen werden an den Rennstrecken Schumacher zujubeln, das Geld fliesst wieder in Strömen, Bernie kommt mit dem zählen und Preiserhöhungen für die Rennstrecken gar nicht nach, weil es immer mehr Streckenbetreiber gibt, die liebend gern für ein Rennen 100 Millionen Euro auf denTisch legen. Das kommt doch alles locker wieder rein, Formel1 was willst du mehr....
Das F1-Schlaraffenland ist so nah, man muss es nur .....sehen.


Woher weißt du das?

Hat Schumacher rgendwo gesgt, dass er unbedingt zu Mercedes will?

ich habe nichts gelesen, gehört oder gesehen.
Die Gerüchte haben ausschließlich andere angeheizt.

außer, du legst "keinen Kommentar" als anbiedern aus.

Angefangen hat Eddie Jordan
dann hat Mercedes diese Gerücht dankbar genutzt um in der Presse zu bleiben, als Button ging
Als nächstes kam Nick Fry daher...
Jerder hat irgendwas dazu gesagt, ausser Schumacher selbst.

Villeneuve hat sich überall angebiedert, heidi macht es noch bei Mercedes, Kubicas Manager

Vielleicht ist Schumacher dadurch erst auf die Idee gekommen ein Comeback zu geben, weil es andere geradezu herbeigeschrieben und gerufen haben.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)


Beiträge: 1085
wenn michael auch nur halb so gut ist, wie in saó paulo 2006 oder wie in malaysia 1999 nach seiner halbjährigen pause, dann reicht es immer noch um an der spitze der jetzigen f1 mitzufahren und den einen oder anderen sieg abzugreifen. :twisted:
naja, wie konkurenzfähig er sein wird, das werden allerdings erst die testfahrten zeigen.
die frage ist doch immer noch, ob schumacher zurück kommt?! denn so lange nix offiziell ist, so lang gibt es das comeback überhaupt nicht. :roll:

es nervt schon ein wenig, was mercedes da abzieht! aus marketingsicht ist das natürlich klasse, man sagt offiziell nix, aber durch spekulationen der medien ist man in aller munde. respekt für die kostenlose werbung und hoffentlich ein großes dankechön von mercedes an michael schumacher.

mfg.
Stingray 8-)

Grobe unvernünftige Leute soll man
verachten und Ihnen nicht antworten!


Beiträge: 38499
GloriaD hat geschrieben:
Woher weißt du das?

Hat Schumacher rgendwo gesgt, dass er unbedingt zu Mercedes will?

ich habe nichts gelesen, gehört oder gesehen.
Die Gerüchte haben ausschließlich andere angeheizt.

außer, du legst "keinen Kommentar" als anbiedern aus.

Angefangen hat Eddie Jordan
dann hat Mercedes diese Gerücht dankbar genutzt um in der Presse zu bleiben, als Button ging
Als nächstes kam Nick Fry daher...
Jerder hat irgendwas dazu gesagt, ausser Schumacher selbst.

Villeneuve hat sich überall angebiedert, heidi macht es noch bei Mercedes, Kubicas Manager

Vielleicht ist Schumacher dadurch erst auf die Idee gekommen ein Comeback zu geben, weil es andere geradezu herbeigeschrieben und gerufen haben.


Also ich hab ja auch lange Zeit nicht dran geglaubt, aber mittlerweile sind die Indizien doch recht eindeutig, siehe die Aussagen von Di Montezemolo, die man auf der offiziellen Ferrari-Homepage nachlesen kann!!!


Beiträge: 309
ceniza hat geschrieben:
Fakt ist aber auch, das er schon einige jahre keine F1 mehr gefahren ist und sich erstmal wieder in diesen job eingewoehnen muss.
Die jungen talentierten fahrer werden bestimmt nicht vor bewunderung das gas mit der bremse verwechseln, wenn sie auf der strecke gegen ihn fahren.



Fakt ist nur das das wieder mal nicht stimmt.
Schumacher fuhr, von 1991 - 2009 jedes Jahr einen Formel 1 Wagen.

ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
donmichele hat geschrieben:
ceniza hat geschrieben:
Fakt ist aber auch, das er schon einige jahre keine F1 mehr gefahren ist und sich erstmal wieder in diesen job eingewoehnen muss.
Die jungen talentierten fahrer werden bestimmt nicht vor bewunderung das gas mit der bremse verwechseln, wenn sie auf der strecke gegen ihn fahren.



Fakt ist nur das das wieder mal nicht stimmt.
Schumacher fuhr, von 1991 - 2009 jedes Jahr einen Formel 1 Wagen.


:D Menno - erst lesen, dann meckern-
Ich schrieb: F1 und nicht F1 wagen.

F1 wagen fahren auch reiche scheichs und kreuzwortraetselgewinner.

Schummi ist aber schon jahrelange keine Rennen und Qualis mehr gefahren - ist eben so.
Ich sag ja garnicht, das er es nicht packt - sondern nur das es ein handycap sein koennte. Fuer andere fahrer waere es genau so.

seid doch nicht so :? mimosen, wenn es um schummi geht, ist ja schlimm!
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory


Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:

:D Menno - erst lesen, dann meckern-
Ich schrieb: F1 und nicht F1 wagen.

F1 wagen fahren auch reiche scheichs und kreuzwortraetselgewinner.

Schummi ist aber schon jahrelange keine Rennen und Qualis mehr gefahren - ist eben so.
Ich sag ja garnicht, das er es nicht packt - sondern nur das es ein handycap sein koennte. Fuer andere fahrer waere es genau so.


Da hast du zu 100% Recht. Dennoch ist er nunmal letztes Jahr noch Tests gefahren und die Zeiten waren gut. Und die Zeiten im Sommer waren nach Schumachers Aussage auch gut. Natürlich wirst du jetzt sagen, dass der Schummichel geflunkert hat. Es muss halt jeder selbst wissen, ob er soetwas glaubt oder nicht.

Ich hoffe er kommt zurück und dann werden wir in Bahrain schon sehen, ob er sich selbst blamiert oder die anderen.


ceniza hat geschrieben:
seid doch nicht so :? mimosen, wenn es um schummi geht, ist ja schlimm!


So bist du auch bei Alonso.


Beiträge: 1058
Funer hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
das dominierende Team des letzten Jahres hat Probleme, nen gescheiten Fahrer zu finden... :D)



Haben sie doch nicht, der Michel biedert sich geradezu an, sie brauchen nur ja zu sagen, zu überlegen gibt es da ja nichts, Sponsoren werden Mercedes die Türen einrennen, Milliarden Menschen werden an den Rennstrecken Schumacher zujubeln, das Geld fliesst wieder in Strömen, Bernie kommt mit dem zählen und Preiserhöhungen für die Rennstrecken gar nicht nach, weil es immer mehr Streckenbetreiber gibt, die liebend gern für ein Rennen 100 Millionen Euro auf denTisch legen. Das kommt doch alles locker wieder rein, Formel1 was willst du mehr....
Das F1-Schlaraffenland ist so nah, man muss es nur .....sehen.


So ein Quasch! Wo und wie hat MS sich angebiedert? So wie es ausschaut kam dieser Knüller so nach und nach durch uns Nobby und MS himself zustande, nachdem das dritte Auto vom Tisch war und Schumis Rennlust immer größer wurde.

Nun haben wir heute weiterhin von einer 180° Drehung durch Petronas, die sich jüngst noch vom F1-Engagement lossagten, erfahren: Mercedes und Petronas gehen langfristig zusammen, und Kontrahenten wie McL und FER bleiben hier außen vor!
Damit hat sich Mercedes-Petronas GP endgültig zu einer weiteren Formel1-Großmacht, neben Ferrari, McLaren und Redbull gemausert, zumal Formal1-Genie Brawn sich jetzt wieder ausschließlich dem widmen darf was er als Bestes kann: Siegerautos zu entwerfen!

Leider treibt ein ekelhaft geldgeiler Eccelstone mehr als nur einen Streckenbetreiber mit seinen unverschämten Lizenzgebühren nahezu in den Ruin. Das Geld kommt eben nicht wieder locker rein, und Deuschland kann froh sein, wenn auf Dauer wenigstens noch ein GP in unserem Lande ausgefahren wird. Eigentlich sollten die Zuschauer aus Prodest gegenüber solchen Preisbegehrens schlicht zu Hause bleiben und Bernie dadurch herzhafte Mittelfingergrüße übermitteln...


Beiträge: 7644
Dr.Otto-AronSikpin hat geschrieben:
Damit hat sich Mercedes-Petronas GP endgültig zu einer weiteren Formel1-Großmacht, neben Ferrari, McLaren und Redbull gemausert, zumal Formal1-Genie Brawn sich jetzt wieder ausschließlich dem widmen darf was er als Bestes kann: Siegerautos zu entwerfen!

Warum ein Öl-Sponsor Mercedes zur F1-Großmacht erhebt versteh ich nicht ganz. Zumal er das ja dann bei Sauber und BMW wohl auch schon hätte machen können, oder?
Und die Tatsache, dass Brawn himself noch nie ein Siegerauto entworfen hat sollte sich inzwischen rumgesprochen haben. Das macht nämlich in der Regel der Chefdesigner. Der hieß bei Benetton und Ferrari jeweils Rory Byrne und bei Honda/Brawn nicht Ross Brawn... Und den Versuch, dies jetzt zu tun, will er wohl auch nicht starten. Angeblich bleibt er ja Teamchef...


Beiträge: 1058
Muss ich hier eigentlich alles erklären :roll: ?
Die F1-Großmacht ist im Kontext zu sehen. Vereinfacht gesprochen: In der F1 geht es in erster Linie um Geld. viel Geld und einträgliche Geschäfte. Was sonst auch? Das ist durch ein langfristiges Bündnis mit Petronas gesichert. Hinzu kommt Technikchef und -Genie Brawn (wer hatte denn wohl das Reglement 2009 gut studiert und die Lücke für den Doppeldiffusor gefunden?) und jetzt als Einstieg zusätzlich noch Schumacher (mal schauen was er noch an Sponsoren mitbringt?). Diese bisherigen Erdolgsingredenzien machen Mercedes-Petronas GP endgültig zu einer F1-Großmacht. Was ist daran zu mäkeln? Byrne hin und her: Technik-Chef und entsprechend verantwortlich war und ist immer noch Brawn, ob nun bei Benetton, FER oder Brawn GP. Sowie am Erfolg jener Siegerautos (insgesamt) war und ist Brawn maßgeblich (mit)beteiligt.

Eine F1-Großmacht definiert sich wie folgt: genügend Geld, Technik bzw Know How und ein Team (inkl. Fahrer), das dies entsprechend ein und umsetzt (d.h. u.a. auch vorne mitfährt). Das ist m.E. bei Mercedes-Petronas GP gegeben.


Beiträge: 38499
Dr.Otto-AronSikpin hat geschrieben:
Leider treibt ein ekelhaft geldgeiler Eccelstone mehr als nur einen Streckenbetreiber mit seinen unverschämten Lizenzgebühren nahezu in den Ruin. Das Geld kommt eben nicht wieder locker rein, und Deuschland kann froh sein, wenn auf Dauer wenigstens noch ein GP in unserem Lande ausgefahren wird. Eigentlich sollten die Zuschauer aus Prodest gegenüber solchen Preisbegehrens schlicht zu Hause bleiben und Bernie dadurch herzhafte Mittelfingergrüße übermitteln...


Joa eigentlich sollte man auch mal aus Protest keine Partei mehr wählen und ne Wahlbeteiligung von 20% haben, aber das ist dann wohl ein anderes Thema. Wenn's darum geht, sollte man so vieles boykottieren...

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video