Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sergio Perez

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 09. Juni 2024

Beiträge: 25853
Sainz und Verstappen hatten damals bei Torro Rosso durchaus so ihre Probleme miteinander.

Sainz soll auch sehr sauer gewesen sein, dass Max damals zu Red Bull befördert wurde und nicht er selbst.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. Juni 2024

Beiträge: 45526
formelchen hat geschrieben:
Heute war Ricciardo im Quali sehr stark und vor Tsunoda. Zwischen den beiden geht es seit China hin und her. Aber vor China war Tsunoda klar besser. Sicher steht Ricciardo vor dem Aus. Wenn er aber morgen ein gutes Ergebnis ins Ziel bringt, dürfte er ein wenig Rückenwind haben....


Naja die Aussagen von Marko waren klar: Ricciardo hatte ein starkes Sprintrennen – und das war's. Okay gestern eben noch. Aber Tsunoda ist klar besser. Da geht auch nix hin und her: 1:7 nach Qualiduelle, 1:6 nach Rennduelle sprechen da eine klare Sprache. Noch dazu ist der Abstand da oft noch riesig.

Beitrag Sonntag, 09. Juni 2024

Beiträge: 45526
formelchen hat geschrieben:
Sainz und Verstappen hatten damals bei Torro Rosso durchaus so ihre Probleme miteinander.

Sainz soll auch sehr sauer gewesen sein, dass Max damals zu Red Bull befördert wurde und nicht er selbst.


Es ist ja nicht mal klar, wie lange Verstappen da noch fahren wird...
Also da würde ich als Red Bull einen Pfifferling drauf setzen.

Beitrag Sonntag, 09. Juni 2024

Beiträge: 25853
MichaelZ hat geschrieben:
Naja die Aussagen von Marko waren klar: Ricciardo hatte ein starkes Sprintrennen – und das war's. Okay gestern eben noch. Aber Tsunoda ist klar besser. Da geht auch nix hin und her: 1:7 nach Qualiduelle, 1:6 nach Rennduelle sprechen da eine klare Sprache. Noch dazu ist der Abstand da oft noch riesig.


Ricciardo hat heute gut gepunktet während Tsunoda es weggeworfen hat....

Das wird natürlich nichts mehr daran ändern, dass Tsunoda für 2025 gesetzt ist. Aber evtl. darf Ricciardo noch ein paar Rennen länger fahren als Marko es vielleicht geplant hatte vor dem Rennen.

MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Sainz und Verstappen hatten damals bei Torro Rosso durchaus so ihre Probleme miteinander.

Sainz soll auch sehr sauer gewesen sein, dass Max damals zu Red Bull befördert wurde und nicht er selbst.


Es ist ja nicht mal klar, wie lange Verstappen da noch fahren wird...
Also da würde ich als Red Bull einen Pfifferling drauf setzen.


Richtig, mit Sainz hätte man einen Fahrer holen können, der bei einem Abgang von Max die Lücke zumindest halbwegs füllen kann. Mit Perez gewinnt man keinen Blumentopf. Wenn Max jetzt doch schon für 2025 zu Mercedes geht, hat Red Bull ein Problem, sollte Sainz schon woanders unterschrieben haben.

EDIT: jetzt hat Perez noch eine Startplatzstrafe bekommen für Spanien und wird 3 Plätze nach hinten versetzt. Weil er mit dem kaputten Auto noch zur Box gefahren ist. Dies war allerdings die Entscheidung des Teams, weil man eine SC-Phase verhindern wollte, die Max´ Sieg vielleicht gefährdet hätte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 10. Juni 2024

Beiträge: 45526
formelchen hat geschrieben:
Ricciardo hat heute gut gepunktet während Tsunoda es weggeworfen hat....


Meistens ist es anders rum und darum geht's. Bringt ja nichts, wenn Ricciardo alle Schaltjahre lang mal ein gutes Rennen hat.

Beitrag Dienstag, 11. Juni 2024

Beiträge: 25853
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ricciardo hat heute gut gepunktet während Tsunoda es weggeworfen hat....


Meistens ist es anders rum und darum geht's. Bringt ja nichts, wenn Ricciardo alle Schaltjahre lang mal ein gutes Rennen hat.


Korrekt, aber seit China erkennt man schon einen leichten Aufwärtstrend bei Ricciardo, finde ich. Angezählt ist er trotzdem.

Was man aber auch nicht vergessen darf: er soll ein Liebling von Horner sein.

Auch Perez soll ein sehr gutes Verhältnis zu Horner haben. Ich habe ehrlich gesagt so meine Zweifel, ob Helmut Marko voll hinter dem 2-Jahresvertrag für Perez steht.

In der Fachpresse wurde auch irgendwo angemerkt, dass die Vertrags-Verlängerung von Perez auf der Red Bull-Website nur von Horner, aber nicht von Marko kommentiert wurde.

Jedenfalls denke ich dass es bei Marko/Horner immernoch brodelt und dass Horner bei der Fahrer-Frage auch zunehmend sein eigenes Ding macht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 11. Juni 2024

Beiträge: 10742
Es wird aber lächerlich wenn wir da in jedes kleine Konstrukt nen Team-Krieg interpretieren... Wenn der eine Pizza mag und der andere Pasta ist das dann auch schon ne Schlagzeile wert...?
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 11. Juni 2024

Beiträge: 25853
Mav05 hat geschrieben:
Es wird aber lächerlich wenn wir da in jedes kleine Konstrukt nen Team-Krieg interpretieren... Wenn der eine Pizza mag und der andere Pasta ist das dann auch schon ne Schlagzeile wert...?


Ich denke du unterschätzt das ganze Thema das ganze Jahr schon.

Fakt ist, Horner hat Prokura bekommen und damit deutlich mehr Macht als unter Mateschitz. Und er kann jetzt auch einen Marko damit überstimmen. Marko wurde in seiner Macht massiv beschnitten. Und es ist möglich, dass das bei dem 2 Jahresvertrag bei Perez bereits passiert ist, denn zuvor hatte Perez immer nur Verträge für ein Jahr bekommen.

Fakt ist ebenfalls, dass Marko in Imola bei Nimmervoll im Interview klar zugegeben hat, dass die Stimmung bei Red Bull heute eine andere ist als letztes Jahr.

Und Fakt ist auch, dass Marko einen gemeinsamen Wechsel mit Max zu Mercedes nicht ausschließen wollte, als er danach gefragt wurde.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 11. Juni 2024

Beiträge: 10742
formelchen hat geschrieben:
Ich denke du unterschätzt das ganze Thema das ganze Jahr schon!

Nein, ich bin nur nicht so sehr Verschwörungstheoretiker dass ich überall und dauernd irgendwas reininterpretieren muss...
Marko ist 81 und wollte nie das Tagesgeschäft - insofern ist es nun mal nicht so abwegig, dem der tagtäglich 1000 Mann dirigieren muss (und das wohl auch ganz gut hinbekommt - sonst wäre er dort nicht schon 20 Jahre...) auch die entsprechenden Kompetenzen zuzugestehen - Skandal hin oder her...
Und dass sich nach Mateschitz im Spirit was ändert war (leider) abzusehen... So ein Selfmade-Typ nimmt gewisse Sachen anders an als ein Konzerngebilde. Und dass da auch ein paar Egos anders miteinander umgehen müssen ist halt so...
Und nein, Perez jetziger Vertrag war auch 2 Jahre - auch wenn Ralf uns wöchentlich erklären will dass der ja praktisch vor der fristlosen Kündigung stand/steht...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Mittwoch, 12. Juni 2024

Beiträge: 25853
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich denke du unterschätzt das ganze Thema das ganze Jahr schon!

Nein, ich bin nur nicht so sehr Verschwörungstheoretiker dass ich überall und dauernd irgendwas reininterpretieren muss...
Marko ist 81 und wollte nie das Tagesgeschäft - insofern ist es nun mal nicht so abwegig, dem der tagtäglich 1000 Mann dirigieren muss (und das wohl auch ganz gut hinbekommt - sonst wäre er dort nicht schon 20 Jahre...) auch die entsprechenden Kompetenzen zuzugestehen - Skandal hin oder her...


Na klar muss jetzt das V-Wort her, um andere Meinungen zu diskreditieren, obwohl viele Experten das so sehen, die jedes Rennwochenende vor Ort sind. :lol: :lol:

Und sorry, gerade das Fahrer-Thema war doch Markos Aufgabe. Wenn Horner jetzt diese Entscheidungen trifft, was macht Marko dann überhaupt noch bei Red Bull????

Mit Tagesgeschäft hat das auch eher weniger zutun. Die Fahrerwahl ist eher eine strategische Entscheidung als "Tagesgeschäft". Da werden mittel- und langfristige Aspekte bedacht. In erster Linie sportliche Performance, aber wie wir jetzt bei Perez sehen auch Marketing-Aspekte.

Fakt ist: die Thailänder haben Horner gestärkt und ihn zum Allein-Entscheider gemacht. Damit ist Markos Macht massiv beschnitten. Marko hatte zu Mateschitz ein besonderes Verhältnis und ja, auch ein besseres als Horner. Schließlich soll Mateschitz sogar die Absicht gehabt haben, Horner rauszuwerfen.

Hier hast du es nochmal schwarz auf weiß vom Insider Ralf Bach: Horner hat vor 2-3 Monaten alleinige Prokura bekommen, Marko hat auf dem Papier nichts mehr zu melden und das dürfte ihm logischerweise auch gehörig stinken:

https://www.sport1.de/news/motorsport/f ... eicher-auf


Mav05 hat geschrieben:
Und dass sich nach Mateschitz im Spirit was ändert war (leider) abzusehen... So ein Selfmade-Typ nimmt gewisse Sachen anders an als ein Konzerngebilde. Und dass da auch ein paar Egos anders miteinander umgehen müssen ist halt so....


Ja eben, das sag ich ja. Und genau deshalb könnte Marko auch die Lust verlieren. Es hieß ja auch schon wenn Max weg will, dann würde Marko ihm das durch seinen Abgang ermöglichen, weil es ja angeblich diese ominöse Klausel in Verstappens Vertrag gibt.

Mav05 hat geschrieben:
Und nein, Perez jetziger Vertrag war auch 2 Jahre - auch wenn Ralf uns wöchentlich erklären will dass der ja praktisch vor der fristlosen Kündigung stand/steht...


Es war sicher auch nur ein 1+1-Vertrag. Und so oder so: wenn Perez so weiter herumstümpert, dann sitzt der 2025 nicht mehr in dem Auto. Entsprechende Klauseln gibt es da natürlich.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 15. Juni 2024

Beiträge: 45526
Ich sehe eher, dass bei Red Bull wieder mehr die Ruhe eingekehrt ist und auch ein Verstappen-Abgang ist frühestes 2026 zu erwarten.

Beitrag Montag, 17. Juni 2024

Beiträge: 25853
MichaelZ hat geschrieben:
Ich sehe eher, dass bei Red Bull wieder mehr die Ruhe eingekehrt ist und auch ein Verstappen-Abgang ist frühestes 2026 zu erwarten.


Helmut Marko sprach ganz offen von einem "Burgfrieden". Du kannst ja mal googlen was das ist. :wink:

Die stellen halt momentan logischerweise alle ihre persönlichen Befindlichkeiten zurück und konzentrieren sich auf die Arbeit. Das heißt aber nicht dass alles wieder in Ordnung ist, sonst wäre Newey ja auch nicht gegangen. Was sollen sie auch sonst machen?? Man fährt um die WM und da würden Streitereien nur schaden. Neuigkeiten gibt es in der Affäre ja auch nicht, aber eine juristische Aufarbeitung scheint ja zu kommen und die dauert halt.

Ansonsten ja: mit einem Wechsel ist wohl frühestens 2026 zu rechnen. Wenn aber Mercedes jetzt mit Antonelli fährt und dort auch überzeugt 2025, dann wüsste ich nicht wohin Max 2026 wechseln sollte. Klar könnte es passieren dass Russell gehen muss, aber da habe ich so meine Zweifel dass ein Wolff das macht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer

cron