Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Pascal Wehrlein

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch 1. November 2017, 23:11

Beiträge: 20024
automatix hat geschrieben:
Renault wird nächstes Jahr mindestens zwei Teams haben, die bei gleichen Motor genausogut oder besser sind -


Das ist gut möglich aber man darf auch nicht unterschlagen, dass Renault von 2016 auf 2017 einen sehr guten Sprung gemacht hat. Leider hat man mit dem grottigen Palmer viele Punkte verschenkt, aber Hülkenberg tummelt sich stets in den Punkten. In Mexiko war zum Beispiel P5 drin, wäre der Defekt nicht gewesen.

Also in Enstone wissen sie schon wie man Weltmeister-Autos baut. Das haben sie schon zu Benetton-Zeiten und natürlich 2005/2006.


automatix hat geschrieben:
und auch wenn ich es dem Hülkenberg und auch dem Sainz gönnen würde, ich denke nicht, daß Renault nächstes Jahr um Podestplätze fährt.


Da bin ich auch skeptisch. Aber ich traue es Renault eher zu als Force India, die Topteams nachhaltig zu ärgern.


automatix hat geschrieben:
Und bei Renault ist es immer so eine Sache mit 'langfristiger Perspektive'.... vor grad mal 12 Jahren waren sie Weltmeister, seitdem sind sie als Werksteam ausgestiegen, dann bei Lotus wieder eingestiegen, dann das Team doch wieder verkauft, dann doch wieder gekauft.... nö, also auch Renault zu setzen ist schon ein ganz großes Gamble....


Ähm was du da schreibst stimmt so im Detail nicht. Renault war von 2001-2009 in der F1 bzw. 2010 war man noch am Team beteiligt und Namensgeber, zog sich dann aber 2011 endgültig zurück. Und 2015 hat man das Team wieder aufgekauft, weil es in finanziellen Schwierigkeiten steckt und Red Bull ständig auf Renault geschimpft hat.

Auch wenn ich dir bei dem Kern deiner Aussage zustimme. Renault ist da etwas Sprunghaft. Ausstieg 1998, Einstieg 2001, Ausstieg 2009, Einstieg 2015.

Allerdings ging jede Ära so mindestens 7-8 Jahre. Und man ist auch an gewisse Verträge gebunden. Der aktuelle Vertrag läuft glaube ich bis 2020.

Abgesehen davon ist Force India zwar das effizienteste Team am Budget gemessen, aber auch immer wieder in den Medien was einen möglichen Verkauft oder eine Insolvenz angeht.



automatix hat geschrieben:
Für Perez seh ich nur noch eine gaaanz geringe Chance bei Ferrari für 2019 - aber nur ganz gering, die haben ihm den Wechsel zu Mclaren damals wohl übel genommen, ansonsten seh ich kein Team mehr, mit dem sich Perez noch verbessern kann - und daß er sich dieses Jahr nicht als Teamplayer erwiesen hat, gerade in Canada, daß haben die Teamchefs alle gesehen....


Ich sehe für Perez keine Chance bei Ferrari. Oder maximal eine sehr geringe, so wie du es auch siehst. Ich würde da eher auf Ricciardo setzen oder auf einen Verbleib von Kimi bis Ende 2019. Auch Sainz könnte ein Kandidat sein, der ist von Red Bull ja nur an Renault ausgeliehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 16. Oktober 2018, 11:05

Beiträge: 40278
Wehrlein könnte Ferrari-Testfahrer werden (statt Kvyat und Giovinazzi).

Beitrag Dienstag 16. Oktober 2018, 16:17

Beiträge: 20024
Es ist fix: Wehrlein geht in die Formel E.

Schade dass es bei Torro Rosso nicht geklappt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 16. Oktober 2018, 20:02

Beiträge: 1450
Puhhh, gut das es nicht die F1 geworden ist...

Beitrag Mittwoch 17. Oktober 2018, 15:02

Beiträge: 40278
formelchen hat geschrieben:
Es ist fix: Wehrlein geht in die Formel E.

Schade dass es bei Torro Rosso nicht geklappt hat.


Albon wird dafür zu Toro Rosso gehen. Der fährt jetzt auch den Formel-E-Test nicht, dafür kommt Rowland.

Beitrag Mittwoch 17. Oktober 2018, 15:21

Beiträge: 1643
Dabei war der Toro Rosso Platz doch schon sicher :cry:

Beitrag Mittwoch 17. Oktober 2018, 15:53

Beiträge: 20024
Historiker hat geschrieben:
Dabei war der Toro Rosso Platz doch schon sicher :cry:


Um MichaelZ mal ein wenig in Schutz zu nehmen:

Marko wurde vor einigen Wochen darauf angesprochen ob Wehrlein ein Thema sei. Und er hat da weder bestätigt noch dementiert. Das war Mitte September.

Ende September hat er dann nochmal besätigt, dass Wehrlein auf einer langer Liste von Kandidaten steht.

Er war also durchaus Thema bei Torro Rosso.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 17. Oktober 2018, 21:10

Beiträge: 1450
Am Anfang oder am Ende der langen Liste? :D

Beitrag Donnerstag 18. Oktober 2018, 09:16

Beiträge: 20024
Kalamati hat geschrieben:
Am Anfang oder am Ende der langen Liste? :D


Auf jeden Fall über Alonso. :D :D :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:20

Beiträge: 40278
Kalamati hat geschrieben:
Am Anfang oder am Ende der langen Liste? :D


Hat er doch gesagt: Am Ende der alphabetisch geordneten Liste :D)

Beitrag Donnerstag 8. November 2018, 16:01

Beiträge: 40278
MichaelZ hat geschrieben:
Wehrlein könnte Ferrari-Testfahrer werden (statt Kvyat und Giovinazzi).


jetzt verdichten sich ja die Meldungen, dass da was dran ist. :wink:

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video