Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Mark Webber 2011

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 27. Juli 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Was ist eigentlich bei Red Bull los? Nach Indalo und Konsorten wird dort doch übelste Stallorder betrieben, oder?

Wie kann es dann sein, dass Webber genau eine Position vor Vettel ins Ziel kommen darf?


Ich glaube, Webber war quasi schon im Ziel, bis Vettel definitiv an Massa vorbei war :D Nein ernsthaft, der Abstand war so groß, Red Bull hätte sich voll lächerlich gemacht.



He die haben Marco verflichtet .noch lächerlicher kann man sich doch nicht mehr machen . :-)

Vielmehr dürfte es so gewesen sein das der Sepp einfach zu langsam war als das man Webber noch hätte einbremsen können ohne den Australier zum Märtyrer zu machen und das wäre ja nun garnicht das, was Marco so vorschwebt -

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2011

Beiträge: 13287
Langsam, naja irgendwann im Rennen hat Vet seinen verlorenes Tempo wiedergefunden, nur leider klebte er das halbe Rennen in Massas Getriebe, da half selbst das DRS nicht, warum auch immer.....ansonsten hätte Vet schon weiter vorn mitgemischt.
Bild

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2011

Beiträge: 45286
hätte wäre wenn gilt nicht. Sonst würde Webber in der WM auch wesentlich besser dastehen.

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2011

Beiträge: 13287
Natürlich
Bild

Beitrag Donnerstag, 04. August 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
Deichgraf hat geschrieben:
Langsam, naja irgendwann im Rennen hat Vet seinen verlorenes Tempo wiedergefunden, nur leider klebte er das halbe Rennen in Massas Getriebe, da half selbst das DRS nicht, warum auch immer.....ansonsten hätte Vet schon weiter vorn mitgemischt.



Wäre ausser Sepp keiner mehr mitgefahren ,wahrscheinlich wäre er der schnellste gewesen und er hätte ganz sicher ganz vorn mitgemischt .

Beitrag Sonntag, 28. August 2011

Beiträge: 25500
Webber sollte mal Starts üben. Der heute war echt grottig. Ansonsten hat er heute wieder einen guten Job gemacht und war die perfekte Nr.2 fürs Team.

Sein Manöver heute gegen Alonso war todesmutig und weltklasse. Das hätte auch ins Auge gehen können - war aber wohl eines der geilsten Überholmanöver 2011.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 28. August 2011

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Webber sollte mal Starts üben. Der heute war echt grottig. Ansonsten hat er heute wieder einen guten Job gemacht und war die perfekte Nr.2 fürs Team.

Sein Manöver heute gegen Alonso war todesmutig und weltklasse. Das hätte auch ins Auge gehen können - war aber wohl eines der geilsten Überholmanöver 2011.



Aber nur weil er Alonso überholt hat und dann auch nur in deinen Augen.... :D
Ansonsten wars eher ein vorbei fahren mit gewaltigem Speedüberschuss, da Alonso grad aus der Box kam und seine Reifen noch kalt waren und er somit Null Chancen hatte. Von geilem Überhlomanöver kann man hier beim besten Willen nicht sprechen, eher davon, das Webber unnötig ein sehr sehr hohes Risiko eigegangen ist und Alonso als erfahrener Pilot sofort zurück zog als er die Gefahr erkannte.

Und das mit dem Start kriegt RB auch noch hin, spätestens wenn Supersepp die WM im Sack hat, dann funktioniert auch Webbers Auto wieder beim Start.... :D

Beitrag Sonntag, 11. September 2011

Beiträge: 25500
Eine blamable Vorstellung von Webber heute.

Was für eine Bilanz nach 13 Rennen im besten Auto des Feldes:

0 Siege, WM-Platz 4.


Sorry Mark, aber das ist bestenfalls Barrichello-Niveau.


Die Kollision mit Massa heute - ok das war 50/50.

Aber dass er den Frontflügel dann unterm Auto hatte, das hätte er wissen müssen. Dementsprechend hätte er langsamer und vorsichtiger an die Kurve heranfahren müssen und hätte so noch die Box erreicht und dann das Rennen weiterfahren können.

Webber ist ausser Form. Jetzt sollte er zusehen, dass er noch irgendwie den Vizetitel holt, alles andere wäre schwach.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 14. September 2011

Beiträge: 13287
...nicht schwach, das wäre Peinlich.
Bild

Beitrag Freitag, 23. September 2011

Beiträge: 25500
Ganz schön armselig, was Webber sich geleistet hat:

https://www.motorsport-magazin.com/forme ... wesen.html

Er scheint nervlich wirklich am Ende zu sein. Die große Niederlage gegen Vettel dieses Jahr scheint sehr an ihm zu nagen.

Dass er für 2012 noch bei Red Bull verlängert hat, dürfte wohl allein finanzielle Gründe haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 26. September 2011

Beiträge: 45286
Also an Red Bulls Stelle hätte ich auch mal einen Junior probieren lassen. Webber war 2011 schwach, eigentlich müsste er dafür die Quittung bekommen. Schade, ich mag ihn eigentlich, aber derzeit ist er mir zu langsam.

Webber und Massa sollen gehen, dafür zwei andere in die Topcockpits, damit die mal eine Chance bekommen.

Beitrag Montag, 26. September 2011

Beiträge: 25500
MichaelZ hat geschrieben:
Webber und Massa sollen gehen, dafür zwei andere in die Topcockpits, damit die mal eine Chance bekommen.



2013 wird es soweit sein, ganz sicher.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 26. September 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
"... Ende 2011 wird er wohl Red Bull und vermutlich die ganze F1 verlassen und in Rente gehen... "



Das Nobby Syndrom würde ich mal sagen :drink:

Beitrag Montag, 26. September 2011

Beiträge: 25500
AWE hat geschrieben:
"... Ende 2011 wird er wohl Red Bull und vermutlich die ganze F1 verlassen und in Rente gehen... "



Das Nobby Syndrom würde ich mal sagen :drink:



Darunter scheinst du auch zu leiden, meintest du doch vor einigen Monaten noch, dass Webber seinem Team nach dieser Saison doch den Rücken kehren wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 26. September 2011

Beiträge: 249
MichaelZ hat geschrieben:

Webber und Massa sollen gehen, dafür zwei andere in die Topcockpits, damit die mal eine Chance bekommen.


Zum ersten sehe ich nicht, wo bei Massa ein "Topcockpit" zu vergeben wäre (jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt), zum zweiten wüsste ich nicht, wen Red Bull anstatt Webber verpflichten hätte sollen, um die Konstrukteurs WM besser wie heuer perfekt zu machen.
Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?
(Johannes Rau auf den Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen)

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 45286
Also ich rechne Ferrari schon zu den Topteams, zumindest kann man damit regelmäßig aufs Podium fahren.

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 1614
MichaelZ hat geschrieben:
Also an Red Bulls Stelle hätte ich auch mal einen Junior probieren lassen. Webber war 2011 schwach, eigentlich müsste er dafür die Quittung bekommen. Schade, ich mag ihn eigentlich, aber derzeit ist er mir zu langsam.


tja, wahrscheinlich kennt man bei RBR die ursache seiner schwäche und hat damit kein problem... ;)


Webber und Massa sollen gehen, dafür zwei andere in die Topcockpits, damit die mal eine Chance bekommen.


du glaubst nicht ernsthaft, das ferrari bzw. RBR in ihr jeweils 2. auto was besseres als massa/webber setzen, solange im 1. auto alonso/vettel sitzen?

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 10696
Das Problem ist einfach, dass der Markt momentan keine Wunderkinder hergibt... Weder einer der TorroRosso-Fahrer noch ein anderer aus dem Kader könnte Webber kurzfristig gleichwertig ersetzen - und das trotz jahrelanger Aufbauarbeit. Selbiges gilt für Massa, der vielleicht bestenfalls von Rosberg übertrumpft werden könnte... Und da inzwischen alles langfristig gebunden ist bleibt der Transfermarkt überschaubar...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 27. September 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
Mav05 hat geschrieben:
Das Problem ist einfach, dass der Markt momentan keine Wunderkinder hergibt... Weder einer der TorroRosso-Fahrer noch ein anderer aus dem Kader könnte Webber kurzfristig gleichwertig ersetzen - und das trotz jahrelanger Aufbauarbeit. Selbiges gilt für Massa, der vielleicht bestenfalls von Rosberg übertrumpft werden könnte... Und da inzwischen alles langfristig gebunden ist bleibt der Transfermarkt überschaubar...



Aufbauarbeit bei Red Bull - na das sehen die beteiligten (zumindest die ,die angeblich aufgebaut wurden/werden ) wohl zu 95 % etwas anders :-) Das einzige was Marcos Eliteschule jemals auf die Füsse gestellt hat ,war und ist Seppel . Das war der Glücksgriff ,der ihm den Job gerettet hat .

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 45286
thoraya hat geschrieben:
du glaubst nicht ernsthaft, das ferrari bzw. RBR in ihr jeweils 2. auto was besseres als massa/webber setzen, solange im 1. auto alonso/vettel sitzen?


Die Frage war nicht, was ich glaube, sondern was ich mir wünschen würde.

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 45286
Mav05 hat geschrieben:
Das Problem ist einfach, dass der Markt momentan keine Wunderkinder hergibt... Weder einer der TorroRosso-Fahrer noch ein anderer aus dem Kader könnte Webber kurzfristig gleichwertig ersetzen - und das trotz jahrelanger Aufbauarbeit. Selbiges gilt für Massa, der vielleicht bestenfalls von Rosberg übertrumpft werden könnte... Und da inzwischen alles langfristig gebunden ist bleibt der Transfermarkt überschaubar...


Leider ist es so, dass der Transfermarkt überschaubar ist, weil sich die Teams nur bei bestimmten Fahrern umsehen, siehe Red Bull, die nur ihren Kader im Kopf haben. Das war früher anders. Da haben sich die Teams oftmals die zwei besten verfügbaren Fahrer geholt. Ich bin einfach der Meinung: Massa und Webber haben 2011 zu wenig gezeigt und man sollte nun anderen Fahrern die Chance geben, sich in einem Topauto zu profilieren, zum Beispiel Perez, Rosberg oder Kobayashi. Sie sollen zeigen können, ob sie nicht vllt. besser wären. Dass das vielleicht nicht mal unbedingt im Interesse des Teams ist, steht auf einem anderen Zettel, aber es gäbe durchaus Fahrer, denen man mehr zutrauen kann, als Massa es zuletzt gezeigt hat. Und Ferrari braucht einen besseren zweiten Fahrer, um mal gegen McLaren eine Chance zu haben und zumindest zweiter zu werden, das sind ja auch ein paar Millionen, weil Alonso kann mit Hamilton/BUtton ja auch mithalten, Massa stürzt nur stark ab.

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 25500
AWE hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Das Problem ist einfach, dass der Markt momentan keine Wunderkinder hergibt... Weder einer der TorroRosso-Fahrer noch ein anderer aus dem Kader könnte Webber kurzfristig gleichwertig ersetzen - und das trotz jahrelanger Aufbauarbeit. Selbiges gilt für Massa, der vielleicht bestenfalls von Rosberg übertrumpft werden könnte... Und da inzwischen alles langfristig gebunden ist bleibt der Transfermarkt überschaubar...



Aufbauarbeit bei Red Bull - na das sehen die beteiligten (zumindest die ,die angeblich aufgebaut wurden/werden ) wohl zu 95 % etwas anders :-) Das einzige was Marcos Eliteschule jemals auf die Füsse gestellt hat ,war und ist Seppel . Das war der Glücksgriff ,der ihm den Job gerettet hat .



Na und?

Damit hat man in Sachen Aufbauarbeit doch schon mehr erreicht als Ferrari, die damit erst in den letzten 1-2 Jahren wirklich angefangen sind.

Auch McLaren hat in dieser Hinsicht in den letzten Jahren ausser Lewis Hamilton nicht vielmehr geleistet.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 25500
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Das Problem ist einfach, dass der Markt momentan keine Wunderkinder hergibt... Weder einer der TorroRosso-Fahrer noch ein anderer aus dem Kader könnte Webber kurzfristig gleichwertig ersetzen - und das trotz jahrelanger Aufbauarbeit. Selbiges gilt für Massa, der vielleicht bestenfalls von Rosberg übertrumpft werden könnte... Und da inzwischen alles langfristig gebunden ist bleibt der Transfermarkt überschaubar...


Leider ist es so, dass der Transfermarkt überschaubar ist, weil sich die Teams nur bei bestimmten Fahrern umsehen, siehe Red Bull, die nur ihren Kader im Kopf haben. Das war früher anders. Da haben sich die Teams oftmals die zwei besten verfügbaren Fahrer geholt. Ich bin einfach der Meinung: Massa und Webber haben 2011 zu wenig gezeigt und man sollte nun anderen Fahrern die Chance geben, sich in einem Topauto zu profilieren, zum Beispiel Perez, Rosberg oder Kobayashi. Sie sollen zeigen können, ob sie nicht vllt. besser wären. Dass das vielleicht nicht mal unbedingt im Interesse des Teams ist, steht auf einem anderen Zettel, aber es gäbe durchaus Fahrer, denen man mehr zutrauen kann, als Massa es zuletzt gezeigt hat. Und Ferrari braucht einen besseren zweiten Fahrer, um mal gegen McLaren eine Chance zu haben und zumindest zweiter zu werden, das sind ja auch ein paar Millionen, weil Alonso kann mit Hamilton/BUtton ja auch mithalten, Massa stürzt nur stark ab.


Massa war zuletzt gar nicht so übel. Aber wenn man ständig von den Rüpeln Webber (Monza) und Hamilton (Singapur) abgeräumt wird, wie soll man da gute Leistungen zeigen?

Fakt ist, dass Massa in Singapuar das Tempo vom Webber und Alonso voll mitgehen konnte, ja sogar ein klein wenig durch Alonso gebremst wurde. Naja und dann kam der englische Rennrüpel....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 10696
Aber es bleibt dabei, dass - gemessen an einer Art Fahrer-Rangliste - es momentan wenig Sinn macht, Webber oder Massa zu ersetzen, da beide sich im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit bewegen. Die einzigen Beiden, die in Frage kämen wären Kubica und Rosberg. Hinter Kubica steht ein Fragezeichen und Rosberg wird vielleicht eher auf einen Quantensprung beim rattengrauen Taxi hoffen.
DiResta ist ventuell mal ein Kandidat, Perez auch, Kovalainen leider durch McLaren etwas abgewertet. Alle anderen reißen mich nicht vom Hocker. Wird wohl noch ne Weile ruhig bleiben.
Was die Aufbauarbeit betrifft - McLaren hat einmal alles richtig gemacht und Hamilton mit Titeln durch alle Serien wachsen lassen. Damit haben sie theoretisch 5-10 Jahre Vorlauf und können sich auf den nächsten konzentrieren - und den haben sie sehr wohl unter Vertrag. RedBull hat nur Chaos im System und weiß irgendwann nicht mehr, was sie mit ihren halbfertigen titellosen Möchtegern-Stars anfangen soll. Und Ferrari war noch nie für Nachwuchsarbeit berühmt...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 27. September 2011

Beiträge: 25500
Mav05 hat geschrieben:
RedBull hat nur Chaos im System und weiß irgendwann nicht mehr, was sie mit ihren halbfertigen titellosen Möchtegern-Stars anfangen soll. Und Ferrari war noch nie für Nachwuchsarbeit berühmt...


Das ist zwar nur Spekulation aber ich glaube Red Bull ist mit Ricciardo gar nicht so schlecht aufgestellt.

Die Leistungen im HRT kann man schwer beurteilen, aber er hat Liuzzi mehr und mehr im Griff.

Ich bin sicher er wird nächstes Jahr bei Torro Rosso fahren und dann muss man schauen, wie er sich schlägt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer