Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Kann es Schumi noch?

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 0
thebbt hat geschrieben:
Diese Quervergleich sind doch lächerlich. Wir sprechen hier von einem Reglement, das seit eh und je löchrig wie nen Schweizerkäse ist und somit genug Grauzonen zulässt. Es hat Gründe warum nach intensiver Untersuchung Benetton nicht bestraft wurde. Wenn die Sache so glasklar wäre, wie von euch dargestellt, hätte man eine Strafe ausgesprochen. Es konnte ein Einsatz während der Rennen jedoch nie nachgewiesen werden und somit ist die jahrelange Diskussion doch sowas von für die Katz.


Lächerlich ist dass die Schumijubler keine Argumente gelten lassen die ihrer Weltsicht nicht entsprechen.
Warum wurde Benetton 1994 nicht von der WM ausgeschlossen. Es wurden Teile einer definitv illegalen Software in der Fahrzeug Elektronik nachgewiesen. Es wurde nachgewiesen das Benetton die Tankanlage manipuliert hatte, was laut Regelwerk definitiv verboten und somit illegal war. Jeder dieser Punkte hätte den Ausschluß aus der WM gerechtfertigt.
Es war eine politische Entscheidung um der Formel 1 Show nicht weiter zuschaden, nach dem tragischen Imola Wochenende und Bernie dringendst einen neuen Superstar brauchte. Senna war gestorben und hatte man Benetton komplett aus der WM gestrichen wäre dieser Skandal ein weiterer Nagel im Sarg der Formel 1 gewesen. Also ließ man es weiter laufen. Schumacher galt ja schließlich damals als aufstrebendes Supertalent und als legitimer Senna Nachfolger. 1994 ist die Formel 1 zu einer lächerlichen Show verkommen und das hat sich bis heute leider nicht geändert. Da werden Regeln an einem Wochenede geändert damit ein Team auch mal ne Siegeschance bekommt (Silverstone 2011). Da werden Toleranzen erfunden, die es im Reglement nicht existierten, um die WM spannend zuhalten (Bardgebordaffäre Malaysia 2001) und so weiter. Es macht von Jahr zu Jahr weniger Spass sich das rein zu ziehen.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
Achja, nun muss wieder der Mythos herhalten, dass der Bernie einen neuen Superstar aufbauen wollte. Nur sind Bernie und die FIA zwei grundverschiedene Säulen der F1. Wenn du davon sprichst, was Bernie gerne gehabt hätte, dann erklär mal kurz, inwelchem Einklang das mit der FIA und deren Untersuchungen zu stehen hat.

Lächerlich sind daher mal wieder weniger die Schumijubler, sondern vielmehr jene, die ständig irgendwelche Verschwörungen sehen wollen.

Es ist wie gehabt. Ein illegaler Einsatz während der Rennen konnte nicht nachgewiesen werden - was da nun alles hätte sein können, sind Spekulationen und weit entfernt von irgendwelchen Fakten. Fang einmal damit an, diesen Tatbestand zu verstehen, dann kann man vielleicht auch anfangen, sich vernünftig über diese Thematik zu unterhalten - wobei es beim Theam Schumacher wohl auf beiden Seiten zwecklos ist (nur das ihr euch ständig für was besseres haltet und meint die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, was jedoch zu meist euer eigner Trugschluss ist).

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 0
thebbt hat geschrieben:
Ein illegaler Einsatz während der Rennen konnte nicht nachgewiesen werden -


Der Besitz, bzw der Einbau im Fahrzeug, war schon illegal ungeachtet ob verwendet oder nicht. Das will nicht in deinen Kopp. Darauf zielte auch der Vergleich mit der Schusswaffe. Aber da kann ich mich ja auch mit einer Mauer unterhalten. Ach nee besser nicht, die könnte das eher verstehen wie ein Schumifan.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
Goodwood hat geschrieben:
Der Besitz, bzw der Einbau im Fahrzeug, war schon illegal ungeachtet ob verwendet oder nicht. Das will nicht in deinen Kopp. Darauf zielte auch der Vergleich mit der Schusswaffe. Aber da kann ich mich ja auch mit einer Mauer unterhalten. Ach nee besser nicht, die könnte das eher verstehen wie ein Schumifan.

Ob der Besitz als solches schon illegal ist, will ich mal stark bezweifeln und eingebaut war es auch nicht. Es waren Datenrestbestände, die umständlich mit techn. Hilfsmitteln erst wieder rekonstruiert werden mussten, um funktionsfähig zu sein. Ob diese Datenrestbestände in allen bisherigen Rennen vorhanden waren etc. weiß niemand und ist ist damit auch ins Reich der Fabeln zu verweisen.

Zudem muss man wohl nicht nochmal extra betonen, dass ein FIA-Regelwerk genug Interpretationsspielraum hergibt - 1994 wohl noch mehr als 2011/2012.

Aber gut, ich sehe ja in deiner leicht aggressiven Art, dass du keine wirklichen Argumente zu liefern hast, sondern lieber mehr ins persönliche abdriften möchtest.

Schade jedoch, dass du den eigentl. interessanten Part einfach ignoriert hast.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 45286
thebbt hat geschrieben:
Diese Quervergleich sind doch lächerlich. Wir sprechen hier von einem Reglement, das seit eh und je löchrig wie nen Schweizerkäse ist und somit genug Grauzonen zulässt.


So löchrig war das Reglement in diesem Punkt nicht. Traktionskontrolle war verboten und dagegen hat Benetton verstoßen.

Bei flexiblen Flügeln und solchen Debatten kann man ja noch diskutieren, was flexibel ist, aber 1994 war der Fall gemäß jeder mir bekannten Literatur eigentlich glasklar.

Und warum die FIA Benetton nicht belangt hat, dafür wurden schon einige Gründe genannt. Und tun wir mal nicht so, als wären die Entscheidungen bzw. Nichtentscheidungen der FIA immer so leicht nachvollziehbar...

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 0
thebbt hat geschrieben:
Es hat Gründe warum nach intensiver Untersuchung Benetton nicht bestraft wurde. Wenn die Sache so glasklar wäre, wie von euch dargestellt, hätte man eine Strafe ausgesprochen. Es konnte ein Einsatz während der Rennen jedoch nie nachgewiesen werden und somit ist die jahrelange Diskussion doch sowas von für die Katz.



Intensive Untersuchung? Quellen bitte, Quellen..... :D

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
MichaelZ hat geschrieben:
So löchrig war das Reglement in diesem Punkt nicht. Traktionskontrolle war verboten und dagegen hat Benetton verstoßen.

Bei flexiblen Flügeln und solchen Debatten kann man ja noch diskutieren, was flexibel ist, aber 1994 war der Fall gemäß jeder mir bekannten Literatur eigentlich glasklar.

Und warum die FIA Benetton nicht belangt hat, dafür wurden schon einige Gründe genannt. Und tun wir mal nicht so, als wären die Entscheidungen bzw. Nichtentscheidungen der FIA immer so leicht nachvollziehbar...

Du konntest die Regeln 1994 genauso unterschiedl. interperetieren oder auslegen, wie heutzutage.

Du sagst selbst, es war eine Traktionskontrolle als solches verboten. Eine solche gab es bei Benetton nicht. Es wurden Datenrestbestände (Quellcode) gefunden, die erst durch mehrere Schritte hin zu einer Traktionskontrolle compeliert werden musste. Genau da setzt die Löchrigkeit an und man kann fröhlich beginnen das ganze nach seinen Wünschen hin auszulegen/interpretieren ahand des Reglement. Fakt ist nur, dass eine funktionsfähige TK so nicht gefunden wurde - man musste diese Software erst "erstellen".

So und nun sag mir, anhand welcher Literatur das 1994 alles glasklar gewesen sein soll (Schlang? :lol: ) und was genau die Gründe waren (die ja angeblich schon genannt wurden), wieso man Benetton denn nicht bestraft hat.

Funer hat geschrieben:
Intensive Untersuchung? Quellen bitte, Quellen..... :D

Es gibt doch einen schönen Untersuchungsbericht, den AWE gerne zur Hand nimmt, um sich in neue Schwulitäten zu bringen. Da kann man dann schon von intensiven Untersuchungen sprechen - auch wenn als Fazit nichts sonderlich verwertbares herauskam.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 10696
Bliebe - mal abgesehen von der Sachlage, dass allein das Vorhandensein von Spuren einer TK 1994 schon nicht zulässig war - noch eine Frage. Wozu um alles in der Welt befand sich auf einem 1994 neuen Steuergerät für einen 1994 neuen Ford-Motor der Quellcode einer Traktionskontrolle, obwohl hinlänglich bekannt war dass dies 1994 nicht zulässig sei...?
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
Mav05 hat geschrieben:
Bliebe - mal abgesehen von der Sachlage, dass allein das Vorhandensein von Spuren einer TK 1994 schon nicht zulässig war - noch eine Frage.

Wo genau kann man denn entnehmen, dass bereits Datenreste (Spuren) einer TK nicht zulässig waren?

Mav05 hat geschrieben:
Wozu um alles in der Welt befand sich auf einem 1994 neuen Steuergerät für einen 1994 neuen Ford-Motor der Quellcode einer Traktionskontrolle, obwohl hinlänglich bekannt war dass dies 1994 nicht zulässig sei...?

Schlampige Programmierer gibts noch heute, die zu faul sind Datenmüll ordentlich zu entsorgen.

Aber du willst sicherlich hören: "Weil man vorhatte, bewusst zu betrügen und die Spuren nur bestmöglichst versuchte zu verstecken."

Das ist dann der Bereich, ab dem wir weg von Fakten kommen und bei den Spekulationen/Mutmaßungen angekommen sind. Aber hier soll es ja angeblich um Fakten gehen und da kann man sich nur auf das berufen, was auch offiziell bekannt ist. Und wenn man das tut, kann man nicht von solch Dingen wie AWE sprechen, wonach Benetton/Schumacher 40 Punkte illegal eingefahren hat.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 443
Vorab, ich will mich aus der Diskussion um 94 raushalten, macht nur schön selber weiter.

Ich möchte nur zu "thebbts" Beitrag noch was hinzufügen.
Wer hat das 2008er Melbourne Rennen in Erinnerung? In der Aufwärmrunde sagte Marc Webbers Renningenieur er soll die Launch Control auf 5 stellen.
2008 gab es aber gar keine Launch Control mehr!

Es muss nicht immer alles so sein wie es da steht und genau das meinte thebbt mit schlampige Programmierer.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
Pressemitteilung der FIA vom 29.07.1994

Bericht von der FIA Formula One Technik Kommison bzgl. der der durchgeführten Untersuchungen der elktronischen Anlagen bei Auto Nr. 5 Stand San Marino Grand Prix .

Die Analyse der Software durch die Firma LDRA ergab das eine Einrichtung namens Lanch Control vorhanden war .
Das System schaltet Kupplung ,Schaltung und Drehzahl vollautomatisch zu einem vorgegebenen Muster

Anschließend kommt eine ausführliche Darstellung wie diese Lanch Control versteckt war sowie eine Darstellung mit welchen zwei Methoden diese LanchControl aktiviert werden kann . Einmal durch das anstöpseln eines Laptop und zweitens durch eine bestimmte
Abfolge von Up-Dons durch den Fahrer im Auto .

Weiter unten gibt Charlie Withing ,der offensichtliche Verfasser dieser FIA Presseerklärung zu Protokoll , das er in dem Vorhandensein dieser Elektronik keine Übereinstimmung mit dem Regelwerk der FIA sehe und er dies zur Klärung dem Weltrat vorlege .
Zuletzt geändert von AWE am Dienstag, 10. Januar 2012, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 1679
es handelte sich nur nicht um datenreste, sondern um ein programm, welches mit einem damals herkömmlichen laptop angesteuert werden konnte.

im von dir erwähnten bericht wurde ebenfalls klar erörtert, wieviel zeit verging, bis benetton überhaupt mit den zugangsdaten herausrückte, benetton also alle zeit der welt hatte, besagtes material aus dem auto zu entfernen.

ebenfalls wird klar gemacht, dass die blackbox zwischenzeitlich versehentlich wieder bei benetton landete.

ganz schön intensiv, die untersuchungen...

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
x-toph hat geschrieben:
es handelte sich nur nicht um datenreste, sondern um ein programm, welches mit einem damals herkömmlichen laptop angesteuert werden konnte.

im von dir erwähnten bericht wurde ebenfalls klar erörtert, wieviel zeit verging, bis benetton überhaupt mit den zugangsdaten herausrückte, benetton also alle zeit der welt hatte, besagtes material aus dem auto zu entfernen.

ebenfalls wird klar gemacht, dass die blackbox zwischenzeitlich versehentlich wieder bei benetton landete.

ganz schön intensiv, die untersuchungen...



Ich wollte die vier Seiten nicht komplett abschreiben weil ,wie wir hier ja seit Tagen sehen ,Fakten eh keine große Rolle spielen bei diversen Persönlichkeiten

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
AWE hat geschrieben:
Ich wollte die vier Seiten nicht komplett abschreiben weil ,wie wir hier ja seit Tagen sehen ,Fakten eh keine große Rolle spielen bei diversen Persönlichkeiten

Anstatt irgendwas von Schlang und Co abzuschreiben, hättest du besser die Original Pressemitteilung raussuchen sollen.

Wenn ich schon lese "Weiter unten gibt Charlie Withing ,der offensichtliche Verfasser dieser FIA Presseerklärung zu Protokoll", dann hört sich das ja schon recht sonderbar an. Jede Pressemeldung wird unterschrieben, warum muss hier also schon fast mutmaßen, von wem die angebliche Meldung ist?

Aber gern nochmal. Eine TK wurde nicht gefunden, nur Datenreste und Quellcode die erst compeliert werden mussten, um eine funktionfähige TK zu schaffen. Das geht aus deinem Bericht hervor, den du hier zu gern zitiert hast. Und anhand dieser Erkenntnisse, kann man dann wild rumspekulieren und das Regelwerk auseinandernehmen und es sich belieb zurechtbiegen.

Wobei, du schreibst es ja selbst, dass für gewisse Persönlichkeiten, Fakten eh keine Rollen spielen. Vermutlich meinst du dich damit selbst.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 1679
AWE hat geschrieben:
Ich wollte die vier Seiten nicht komplett abschreiben weil ,wie wir hier ja seit Tagen sehen ,Fakten eh keine große Rolle spielen bei diversen Persönlichkeiten


ich hatte das ganze als antwort auf einen post vorher geschrieben, mich dann wieder meiner arbeit zugewendet und es erst dann abgeschickt. war also nicht auf deinen post bezogen.

ich glaube, dass das ganze hier so langsam keinen sinn mehr macht.

wer bei der ganzen nummer mit all dem pfusch der damals stattfand, von intensiven untersuchungen spricht und mit seinen äusserungen die gesamte situation, in welcher sich der motorsport damals seit dem imola wochenende befand in frage stellt, scheint einfach nicht genügend sachverstand zu haben, um überhaupt einer motorsportdiskussion, unabhängig von namen oder nationalitäten der akteure, würdig zu sein.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
Demnach ist man nur würdig hier mit euch "Experten" zu diskutieren, wenn man dem Tenor der großen Verschwörungen mit anstimmt und sich von Fakten wegbegibt und stattdessen auf Spekukationen/Mutmaßungen seine Argumentation aufbaut?

Na prost Mahlzeit. Aber immer wieder schön zu sehen, wie sich einige hier herausnehmen, andere Leute aus der Ferne beurteilen zu können und sich selbst über diese stellen. Sowas zeugt wahrlich von großen Sachverstand und Kenntnisse in Sachen Motorsport.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
thebbt hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Ich wollte die vier Seiten nicht komplett abschreiben weil ,wie wir hier ja seit Tagen sehen ,Fakten eh keine große Rolle spielen bei diversen Persönlichkeiten

Anstatt irgendwas von Schlang und Co abzuschreiben, hättest du besser die Original Pressemitteilung raussuchen sollen.

Wenn ich schon lese "Weiter unten gibt Charlie Withing ,der offensichtliche Verfasser dieser FIA Presseerklärung zu Protokoll", dann hört sich das ja schon recht sonderbar an. Jede Pressemeldung wird unterschrieben, warum muss hier also schon fast mutmaßen, von wem die angebliche Meldung ist?

Aber gern nochmal. Eine TK wurde nicht gefunden, nur Datenreste und Quellcode die erst compeliert werden mussten, um eine funktionfähige TK zu schaffen. Das geht aus deinem Bericht hervor, den du hier zu gern zitiert hast. Und anhand dieser Erkenntnisse, kann man dann wild rumspekulieren und das Regelwerk auseinandernehmen und es sich belieb zurechtbiegen.

Wobei, du schreibst es ja selbst, dass für gewisse Persönlichkeiten, Fakten eh keine Rollen spielen. Vermutlich meinst du dich damit selbst.



Wer lesen kann ist nach wie vor im Vorteil .
Was an dem Satz "Ich wollte die vier Seiten nicht komplett abschreiben " hat der Herr Oberschlau denn mal wieder nicht verstanden ?
Würdest du auch nur annähernd wissen ,wovon du überhaupt sprichst ,wüsstest du ,das die Presseerklärung genau 4 Seiten lang war und bei Schlang lediglich in drei Zeilen erwähnt wurde.
Auch wenn es mal wieder die Aufnahmefähigkleit deiner Vorstellungskraft masslos überschreitet ,ich zitierte aus der org.
Pressemitteilung .
Du kannst diese in engl. Fassung natürlich auch im Internet nachlesen .Allerdings auf eine Seite zusammengeschrumpft -

Ich hab keine Ahung wie lächerlich du dich mit deiner wirren Behauptung vom Quellcode und Datenresten noch machen willst ,aber tue dir nur keinen Zwang an .

Von Quellcode ist in der Pressemitteilung übrigens auch die Rede .
Allerdings nur in dem Zusammenhang ,das Benetton in nicht rausrücken wollte ,damit die Jungs von LDRA überhaupt erst mal reinkommen konnten in die dunklen Kanäle der Black BoxCar Nr.5

Das eine Pressemitteilung zwangsläufig immer vom Verfasser unterschrieben wird ,ist genau so ein Blödsinn ,wie der Rest denn du
so vom Stapel lässt . 80 % tragen keine Unterschrift
Die zitzierte vom 29.7.94 trug allerdings eine ,die von Charlie Withing .

Der Bericht schildert in allen Einzelheiten wie die Lanch Control aktiviert werden kann . Mit handelsüblichem Laptop ,innerhalb weniger Sekunden", vom Fahrer durch eine vorher festgelegte Abfolge von Knöpfchendrücken.

Aber wie ich dich kenne wirst du dich jetzt an dem Zitat " innerhalb weniger sek " aufgeilen und uns erklären das die minute 60 sek. und die Stunde 60 min und der Tag 24 Std. hat und "wenige sek. " reine Interpretationssache sind . Was natürlich auch für den "handelsüblichen Laptop " gilt , denn da stellt sich die Frage ,wo geht Withing bzw. die Mitarbeiter von LDRA einkaufen,was gibts da ,bekommst du das auch und sowieso was ist ein Laptop ?
Die Frage wenn ich mit gewissen Personen meinen könnte ,können wir hier ja mal als Umfrage starten :-)

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 310
Soso, eine deutsche Übersetzung gibts in voller Länge, aber das in der Originalsprache findet man nur eine gekürzte Version im Netz. Höchst interessant das Ganze :lol:

Das du dir nicht immer im klaren bist, was du schon so alles von dir gegeben hast, dürfte hier keinen mehr verwundern. Daher die kleine Erinnerungshilfe.

Die Begriffe wie Quellcode berufen sich auch nicht auf eine FIA-Meldung, sondern auf den Untersuchungsbericht den du hier ständig zitiert hast.

Und ob man dann nun aus dem ganzen 0en und 1en am Ende mit ein paar Tastencombos was basteln konnte oder nicht, spielt doch erstmal hier in Sachen illegal keine Rolle, wenn man das Reglement zur Hand nimmt. Eine funktionsfähige TK war so nie im Wagen Nr. 5 verbaut, man musste sie compelieren - vielleicht schlägst du den Begriff mal nach oder fragst einen Computer-Heini in deinem Bekanntenkreis, was es damit auf sich hat. Vielleicht wird dir das ganze dann etwas klarer.

Ich weiß, ist spät am Abend und bei dir auf der Hütte is es sicherlich auch was frostig, aber so schwer sollte das dann doch nicht zu verstehen sein - wenn man denn nicht partout immer Querschießen muss, bei einem gewissen Fahrer.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 0
Was für ein ödes Gesülze...

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
thebbt hat geschrieben:
Soso, eine deutsche Übersetzung gibts in voller Länge, aber das in der Originalsprache findet man nur eine gekürzte Version im Netz. Höchst interessant das Ganze :lol:

Das du dir nicht immer im klaren bist, was du schon so alles von dir gegeben hast, dürfte hier keinen mehr verwundern. Daher die kleine Erinnerungshilfe.

Die Begriffe wie Quellcode berufen sich auch nicht auf eine FIA-Meldung, sondern auf den Untersuchungsbericht den du hier ständig zitiert hast.

Und ob man dann nun aus dem ganzen 0en und 1en am Ende mit ein paar Tastencombos was basteln konnte oder nicht, spielt doch erstmal hier in Sachen illegal keine Rolle, wenn man das Reglement zur Hand nimmt. Eine funktionsfähige TK war so nie im Wagen Nr. 5 verbaut, man musste sie compelieren - vielleicht schlägst du den Begriff mal nach oder fragst einen Computer-Heini in deinem Bekanntenkreis, was es damit auf sich hat. Vielleicht wird dir das ganze dann etwas klarer.

Ich weiß, ist spät am Abend und bei dir auf der Hütte is es sicherlich auch was frostig, aber so schwer sollte das dann doch nicht zu verstehen sein - wenn man denn nicht partout immer Querschießen muss, bei einem gewissen Fahrer.



Das ganze fand anlässlich des Deutschland GP statt . Ja es gab eine deutsche Fassung und eine französische ,eine englische ...
So wie das bei FIA Pressemitteilungen vollkommen üblich ist .


Damit auch du es verstehst .
Der Untersuchungsbericht der LDRA wurde in der o.g.PM zitiert , d.h. der Begirff Quellcode war durchaus in der PM der FIA zu finden
Was immer du an dem´Satz " Von Quellcode ist in der Pressemitteilung übrigens auch die Rede " mal wieder nicht
verstanden hast .behalts für dich .

Im übrigen spricht hier seit geraumer Zeit kein Mensch mehr von einer TK . Du kennst ja nicht mal den Unterschied zwischen TK und LC ,von daher erübrigt sich wirklich jede weitere Diskussion .

Das du mir vorwirfst Quer zu schießen hat schon fast was lächerliches angesichts der Tatsache ,das du hier jeden User ( und das sind hier aktuell ne Menge ) der dir erklären will ,wie die Faktenlage ausschaut .mit einer nur dir eigenen Eintönigkeit aus wilden Behauptungen die immer wieder in dem Satz " Eine funktionsfähige TK war so nie im Wagen Nr. 5 verbaut, man musste sie compelieren " mit angeblichem Fachwissen
untermauern willst ohne auch nur ein einziges Mal auch nur andeutungsweise zu belegen .aus welchem Strohhalm du diese Weisheit saugst .

Am besten wird sein wir lassen das bleiben mir Goethe und dem Erdapfel .

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2012

Beiträge: 0
@AWE: Lass es! Denk einfach an Goethe und die von dir zitierten Kartoffeln und lass thebbt, don_michele, ORCA oder wie er sich sonst gerade zunennen pflegt seinen unumstößlichen Heldenwahn!
Gutes Nächtle allerseits!

Beitrag Mittwoch, 11. Januar 2012

Beiträge: 1614
x-toph hat geschrieben:
ich glaube, dass das ganze hier so langsam keinen sinn mehr macht.


es hat noch nie sinn gemacht, mit menschen, die ihr ganzes leben nach er maxime "weil nicht sein kann, was in meiner traumwelt nicht sein darf" ausrichten, über irgendwas zu diskutieren ;)


alleine z.b. das

thebbt hat geschrieben:
Eine TK wurde nicht gefunden, nur Datenreste und Quellcode die erst compeliert werden mussten, ...


ist derart lächerlicher unsinn, das man an der geistigen stabilität des verfassers zweifeln müßte, wenn man sich nicht sicher wäre, das er ganz genau weiß, das das unsinn ist, was er da von sich gibt...

quellcode in einer steuerelektonik - herrlich... da kommt man aus dem lachen überhaupt nicht mehr raus.


hinweis für die wo deren fachbegiet ein andres ist: in die chips in der elektronik wird fertiger lauffähiger maschinencode reingebruzelt. quellcode kommt nichtmal in die nähe der chips...

Beitrag Mittwoch, 11. Januar 2012

Beiträge: 421
Ich kann mich an die 94er Saison noch sehr gut erinnern. Schumacher war überragend stark und nach meiner Einschätzung der Jahrgangsbeste und - zumindest fahrerisch - ein verdienter Weltmeister!

Beitrag Mittwoch, 11. Januar 2012

Beiträge: 310
AWE hat geschrieben:
Das ganze fand anlässlich des Deutschland GP statt . Ja es gab eine deutsche Fassung und eine französische ,eine englische ...
So wie das bei FIA Pressemitteilungen vollkommen üblich ist .

Richtig, nur was willst du mir damit sagen?

AWE hat geschrieben:
Damit auch du es verstehst .
Der Untersuchungsbericht der LDRA wurde in der o.g.PM zitiert , d.h. der Begirff Quellcode war durchaus in der PM der FIA zu finden
Was immer du an dem´Satz " Von Quellcode ist in der Pressemitteilung übrigens auch die Rede " mal wieder nicht
verstanden hast .behalts für dich .

Soso, nun wird der Begriff also doch verwendet, interessant.

AWE hat geschrieben:
Im übrigen spricht hier seit geraumer Zeit kein Mensch mehr von einer TK . Du kennst ja nicht mal den Unterschied zwischen TK und LC ,von daher erübrigt sich wirklich jede weitere Diskussion .

Mir ist der Unterschied selbstredend bekannt, nur habe ich mich dem hier größtenteils benutzten Begriff angeschlossen, um den Fluss nicht zu stören. Inhaltlich ändert sich an den techn. Aussagen und die Bezüge zum Regelment und dessen Legalität ja nichts.

AWE hat geschrieben:
Das du mir vorwirfst Quer zu schießen hat schon fast was lächerliches angesichts der Tatsache ,das du hier jeden User ( und das sind hier aktuell ne Menge ) der dir erklären will ,wie die Faktenlage ausschaut .mit einer nur dir eigenen Eintönigkeit aus wilden Behauptungen die immer wieder in dem Satz " Eine funktionsfähige TK war so nie im Wagen Nr. 5 verbaut, man musste sie compelieren " mit angeblichem Fachwissen
untermauern willst ohne auch nur ein einziges Mal auch nur andeutungsweise zu belegen .aus welchem Strohhalm du diese Weisheit saugst .

Ich lese hier nur die bekannten Namen und die nehmen ihre üblichen Positionen ein, sobald das Thema Schumacher wieder entfacht wird. Genau wie ich dann nun versuche eure Seite meine Sichtweise aufzuzeigen, tust du das doch u.a. im genau gegenteiligen Fall. Ihr wollt doch auch nix anderes hören, als eure Wahrheit und lasst andere Meinungen diesbzgl. nicht zu. Also immer erstmal an der eigenen Nase packen, bevor man mit dem dreckigen Finger auf andere zeigt.

AWE hat geschrieben:
Am besten wird sein wir lassen das bleiben mir Goethe und dem Erdapfel .

Was ja auch dein einizger Fluchtweg ist, sobald du dich in die Argumentationsecke gedrängt fühlst.

thoraya hat geschrieben:
x-toph hat geschrieben:
ich glaube, dass das ganze hier so langsam keinen sinn mehr macht.


es hat noch nie sinn gemacht, mit menschen, die ihr ganzes leben nach er maxime "weil nicht sein kann, was in meiner traumwelt nicht sein darf" ausrichten, über irgendwas zu diskutieren ;)


alleine z.b. das

thebbt hat geschrieben:
Eine TK wurde nicht gefunden, nur Datenreste und Quellcode die erst compeliert werden mussten, ...


ist derart lächerlicher unsinn, das man an der geistigen stabilität des verfassers zweifeln müßte, wenn man sich nicht sicher wäre, das er ganz genau weiß, das das unsinn ist, was er da von sich gibt...

quellcode in einer steuerelektonik - herrlich... da kommt man aus dem lachen überhaupt nicht mehr raus.


hinweis für die wo deren fachbegiet ein andres ist: in die chips in der elektronik wird fertiger lauffähiger maschinencode reingebruzelt. quellcode kommt nichtmal in die nähe der chips...

Ach der werte thoraya darf natürlich auch nicht fehlen, wenn es darum geht, sich als Doppelmoraler zu outen :lol:

Ich war grad tierisch am lachen, als ich die "Weisheit" im ersten Abschnitt gelesen habe - trifft sie doch so wunderbar auch auf deinesgleiches zu. Wirkt es auf euch nicht selbst langsam etwas lächerlich, wenn man ständig mit Floskeln Richtung Gegenpartei argumentieren will, die aber auf einen selbst anwendbar sind?

Zum weiteren Teil. Es ist doch deutlich erkennbar, dass du von der Materie nicht den Hauch einer Ahnung, geschweige denn den Untersuchungsbericht diesbzgl. gelesen hast. Von daher empfehle ich dir doch, dich erstmal dort etwas einzulesen und es dann noch mal mit einer vernünftigen Gegenargumentation zu versuchen. Denn ansonsten kommen hier nicht meine Aussagen lächerlich rüber, sondern einzig deine.

Beitrag Mittwoch, 11. Januar 2012
AWE AWE

Beiträge: 13287
thebbt hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Das ganze fand anlässlich des Deutschland GP statt . Ja es gab eine deutsche Fassung und eine französische ,eine englische ...
So wie das bei FIA Pressemitteilungen vollkommen üblich ist .

Richtig, nur was willst du mir damit sagen?

AWE hat geschrieben:
Damit auch du es verstehst .
Der Untersuchungsbericht der LDRA wurde in der o.g.PM zitiert , d.h. der Begirff Quellcode war durchaus in der PM der FIA zu finden
Was immer du an dem´Satz " Von Quellcode ist in der Pressemitteilung übrigens auch die Rede " mal wieder nicht
verstanden hast .behalts für dich .

Soso, nun wird der Begriff also doch verwendet, interessant.

AWE hat geschrieben:
Im übrigen spricht hier seit geraumer Zeit kein Mensch mehr von einer TK . Du kennst ja nicht mal den Unterschied zwischen TK und LC ,von daher erübrigt sich wirklich jede weitere Diskussion .

Mir ist der Unterschied selbstredend bekannt, nur habe ich mich dem hier größtenteils benutzten Begriff angeschlossen, um den Fluss nicht zu stören. Inhaltlich ändert sich an den techn. Aussagen und die Bezüge zum Regelment und dessen Legalität ja nichts.

AWE hat geschrieben:
Das du mir vorwirfst Quer zu schießen hat schon fast was lächerliches angesichts der Tatsache ,das du hier jeden User ( und das sind hier aktuell ne Menge ) der dir erklären will ,wie die Faktenlage ausschaut .mit einer nur dir eigenen Eintönigkeit aus wilden Behauptungen die immer wieder in dem Satz " Eine funktionsfähige TK war so nie im Wagen Nr. 5 verbaut, man musste sie compelieren " mit angeblichem Fachwissen
untermauern willst ohne auch nur ein einziges Mal auch nur andeutungsweise zu belegen .aus welchem Strohhalm du diese Weisheit saugst .



Ich lese hier nur die bekannten Namen und die nehmen ihre üblichen Positionen ein, sobald das Thema Schumacher wieder entfacht wird. Genau wie ich dann nun versuche eure Seite meine Sichtweise aufzuzeigen, tust du das doch u.a. im genau gegenteiligen Fall. Ihr wollt doch auch nix anderes hören, als eure Wahrheit und lasst andere Meinungen diesbzgl. nicht zu. Also immer erstmal an der eigenen Nase packen, bevor man mit dem dreckigen Finger auf andere zeigt.

AWE hat geschrieben:
Am besten wird sein wir lassen das bleiben mir Goethe und dem Erdapfel .

Was ja auch dein einizger Fluchtweg ist, sobald du dich in die Argumentationsecke gedrängt fühlst.

thoraya hat geschrieben:
x-toph hat geschrieben:
ich glaube, dass das ganze hier so langsam keinen sinn mehr macht.


es hat noch nie sinn gemacht, mit menschen, die ihr ganzes leben nach er maxime "weil nicht sein kann, was in meiner traumwelt nicht sein darf" ausrichten, über irgendwas zu diskutieren ;)


alleine z.b. das

thebbt hat geschrieben:
Eine TK wurde nicht gefunden, nur Datenreste und Quellcode die erst compeliert werden mussten, ...


ist derart lächerlicher unsinn, das man an der geistigen stabilität des verfassers zweifeln müßte, wenn man sich nicht sicher wäre, das er ganz genau weiß, das das unsinn ist, was er da von sich gibt...

quellcode in einer steuerelektonik - herrlich... da kommt man aus dem lachen überhaupt nicht mehr raus.


hinweis für die wo deren fachbegiet ein andres ist: in die chips in der elektronik wird fertiger lauffähiger maschinencode reingebruzelt. quellcode kommt nichtmal in die nähe der chips...

Ach der werte thoraya darf natürlich auch nicht fehlen, wenn es darum geht, sich als Doppelmoraler zu outen :lol:

Ich war grad tierisch am lachen, als ich die "Weisheit" im ersten Abschnitt gelesen habe - trifft sie doch so wunderbar auch auf deinesgleiches zu. Wirkt es auf euch nicht selbst langsam etwas lächerlich, wenn man ständig mit Floskeln Richtung Gegenpartei argumentieren will, die aber auf einen selbst anwendbar sind?

Zum weiteren Teil. Es ist doch deutlich erkennbar, dass du von der Materie nicht den Hauch einer Ahnung, geschweige denn den Untersuchungsbericht diesbzgl. gelesen hast. Von daher empfehle ich dir doch, dich erstmal dort etwas einzulesen und es dann noch mal mit einer vernünftigen Gegenargumentation zu versuchen. Denn ansonsten kommen hier nicht meine Aussagen lächerlich rüber, sondern einzig deine.



Tut mir Leid das ich mich aus dem Fachgesimpel mit dir nun auskllinke aber was du brauchst sind keine Fakten sonderen professionelle Hilfe und da kann ich dir hier und alle anderen hier wohl auch nicht helfen .
Ich wünsch dir trotzdem gute Besserung .

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer