Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Wintertests 2012

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Montag, 05. Dezember 2011

Beiträge: 25913
Kennt schon jemand die genauen Testtermine für diesen Winter?
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 310
https://www.motorsport-magazin.com/forme ... 3-mai.html

7. bis 10. Februar in Jerez
21. bis 24. Februar in Barcelona
1. bis 4. März in Barcelona

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 16
Ich finde die Wintertests immer besonder spannend, weil sich da oftmals schon zeigt, welche Fahrzeuge wirklich gut sind.

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 45567
Mercedes wird den neuen Rennwagen erst beim zweiten Test bringen - ich ahne böses...

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Mercedes wird den neuen Rennwagen erst beim zweiten Test bringen - ich ahne böses...



Das ist doch die neue in langen Abenden mit all den neuen
Genies ausgekasperte knapp an der Genialität vorbei geschramte
Strategie der Abgekratzten , Liest du Statments von den Grüdern Grimm ,äh ich meinte von Brawn und Haug nicht ????

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 25913
MichaelZ hat geschrieben:
Mercedes wird den neuen Rennwagen erst beim zweiten Test bringen - ich ahne böses...



Warum böses???
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 45567
Weil das der falsche Weg ist. Dieses Mal gibt es einen Wintertest weniger, da kann man es sich in meinen Augen nicht leisten, so spät erst mit dem neuen Modell zu beginnen; vor allem weil sich ja sonst nix groß ändert, vieles hätte man ja schon bei den letzten Rennen ausprobieren können. Letztes Jahr hat das noch hin und wieder Sinn gemacht, weil man vielleicht Vergleichswerte brauchte neu/altes Auto wegen neuen Pirelli-Reifen, aber 2012 ist das für mich der falsche Weg,

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 10749
...zumal man letztens noch groß verkündet hat, nicht wie 2011 zu lange warten zu wollen und sich stattdessen frühestmöglich auf die endgültige Rennversion zu konzentrieren... :-)))
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 25913
MichaelZ hat geschrieben:
Weil das der falsche Weg ist. Dieses Mal gibt es einen Wintertest weniger, da kann man es sich in meinen Augen nicht leisten, so spät erst mit dem neuen Modell zu beginnen; vor allem weil sich ja sonst nix groß ändert, vieles hätte man ja schon bei den letzten Rennen ausprobieren können. Letztes Jahr hat das noch hin und wieder Sinn gemacht, weil man vielleicht Vergleichswerte brauchte neu/altes Auto wegen neuen Pirelli-Reifen, aber 2012 ist das für mich der falsche Weg,



Das ist doch alles eine Frage der Philosophie und ich denke jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile.

Ganz ehrlich, ob man nun ein gutes oder schlechtes Aurto baut, hängt doch am Ende nicht wirklich davon ab ob man nun beim ersten Test oder erst beim zweiten Test damit fährt.

War es bei Red Bull nicht auch so, dass sie das neue Auto im letzten Winter erst später auf die Strecke brachten??

Es ist ja auch nicht so, dass Mercedes für 2012 noch keine Teile getestet hat. Genauso wie Ferrari hat Mercedes bereits einige Teile in den letzten Rennen ausprobiert. In Suzuka zum Beispiel diesen ominösen F-Schacht in der Nase. Bei den Tests in Abu Dhabi fuhr man bereits mit einer 2012er Auspuff-Version.

Ich würde das alles nicht überbewerten. Ob Mercedes (oder jedes andere Team) ein gutes oder schlechtes Auto baut, hängt letztlich kaum davon ab ob man es eine Woche früher oder später zum ersten Mal auf die Strecke bringt, sondern vielmehr ob man über den gesamten Winter einen guten Job in der Fabrik gemacht hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
Mav05 hat geschrieben:
...zumal man letztens noch groß verkündet hat, nicht wie 2011 zu lange warten zu wollen und sich stattdessen frühestmöglich auf die endgültige Rennversion zu konzentrieren... :-)))



Costa hat den neuen 03 doch schon längst fertig , ,Nobby muss nur noch in den Baumarkt ,Schleifpapier holen ,damit die rote Farbe runter kommt :-)

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 310
MichaelZ hat geschrieben:
Weil das der falsche Weg ist.

Das wird man erst im Laufe der Saison beurteilen können.

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 45567
formelchen hat geschrieben:
Ganz ehrlich, ob man nun ein gutes oder schlechtes Aurto baut, hängt doch am Ende nicht wirklich davon ab ob man nun beim ersten Test oder erst beim zweiten Test damit fährt.

Das stimmt schon. Wenns ne Granate ist, ist es egal und wenns die berühmt berüchtigte Gurke ist, dann auch. Aber für mich hat das alles den Anschein, als würde man die ganzen Techniker noch nicht alle unter einen Hut bringen und deswegen verzögert sich alles..

War es bei Red Bull nicht auch so, dass sie das neue Auto im letzten Winter erst später auf die Strecke brachten??

Dass im Vorjahr ganz andere Rahmenbedingungen waren, habe ich schon schon geschrieben. Da machte das wegen des Umstiegs auf Pirelli auch Sinn, außerdem hatte man mehr Tests etc

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 45567
AWE hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
...zumal man letztens noch groß verkündet hat, nicht wie 2011 zu lange warten zu wollen und sich stattdessen frühestmöglich auf die endgültige Rennversion zu konzentrieren... :-)))



Costa hat den neuen 03 doch schon längst fertig , ,Nobby muss nur noch in den Baumarkt ,Schleifpapier holen ,damit die rote Farbe runter kommt :-)


Na dann stimmt die silberne Lackabkratzstory wenigstens :D

Beitrag Dienstag, 06. Dezember 2011

Beiträge: 25913
MichaelZ hat geschrieben:
Das stimmt schon. Wenns ne Granate ist, ist es egal und wenns die berühmt berüchtigte Gurke ist, dann auch. Aber für mich hat das alles den Anschein, als würde man die ganzen Techniker noch nicht alle unter einen Hut bringen und deswegen verzögert sich alles..


Das ist reine Spekulation.

Es ist eine Theorie. Eine andere Theorie könnte sein, dass man vielleicht eine Idee hat die man erst möglichst spät auf der Strecke testen möchte, um der Konkurrenz Zeit zu nehmen dies zu kopieren.

Sicher ist es denkbar, dass du Recht hast. Aber eben dennoch spekulativ.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 443
Egal was Mercedes macht, es gibt immer wieder User hier die was zum meckern haben.


Ich erinnere mich da an Mclaren letztes Jahr, ihr Winter war mal total fürn Eimer. Jeder hatte beim ersten Rennen Ferrari mit auf der Rechnung weil diese den besten Testwinter hatten, wie gut Ferrari im Vergleich zu Mclaren war haben wir ja dieses Jahr gesehen.


Warten wir es einfach ab. Allerdings glaube ich auch nicht dass Mercedes der große Wurf gelingen wird, man wird wieder vierte Kraft sein da der Abstand einfach zu groß war.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 0
AWE hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
...zumal man letztens noch groß verkündet hat, nicht wie 2011 zu lange warten zu wollen und sich stattdessen frühestmöglich auf die endgültige Rennversion zu konzentrieren... :-)))



Costa hat den neuen 03 doch schon längst fertig , ,Nobby muss nur noch in den Baumarkt ,Schleifpapier holen ,damit die rote Farbe runter kommt :-)



Na ja, wenigstens im Schleifen haben die Mausgrauen große Erfahrungen vorzuweisen... :D

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 16
Ich hoffe mal, dass sich Mercedes in diesem Jahr besser positionieren kann als in der letzten Saison. Wird sicherlich nicht einfacher, aber ich habe die Hoffnung trotzdem noch nicht komplett aufgegeben.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 4004
Antoine80 hat geschrieben:
Ich hoffe mal, dass sich Mercedes in diesem Jahr besser positionieren kann als in der letzten Saison. Wird sicherlich nicht einfacher, aber ich habe die Hoffnung trotzdem noch nicht komplett aufgegeben.


Immerhin ist besser als in diesem Jahr ja für Mercedes keine allzu hohe Hürde. Wäre jedenfalls nicht schlecht, wenn es an der Spitze etwas enger werden würde und wenn Mercedes dazu beitragen würde. Wenn Mercedes sich aber nicht in absehbarer Zeit verbessert, dann wird dem Team vermutlich irgendwann auch der Stecker rausgezogen.
"You always have to leave the space" - Fernando Alonso
http://www.youtube.com/watch?v=XuRQcclYayk

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 443
Dieses ewige schwarz - weiß denken nervt langsam.
Warum muss man immer gleich vom schlimmsten ausgehen? Warum muss immer sofort der Stecker gezogen werden?

Mercedes war von 94-97 ohne Titel und von 2000-2007 auch wenn man nur Motorenpartner war, man hat aber sicherlich mehr Geld reingepumpt als man derzeit ausgibt. Und siehe da, man ist immer noch da....

Mercedes ist nicht Honda oder Toyota die jährlich 500Mio Dollar in einen Rennstall stecken.



Aber was solls, hier gibts eine Menge Möchtegernexperten die sicherlich mehr Ahnung haben als Mercedes selbst...

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 4004
Tranquillo hat geschrieben:
Dieses ewige schwarz - weiß denken nervt langsam.
Warum muss man immer gleich vom schlimmsten ausgehen? Warum muss immer sofort der Stecker gezogen werden?

Mercedes war von 94-97 ohne Titel und von 2000-2007 auch wenn man nur Motorenpartner war, man hat aber sicherlich mehr Geld reingepumpt als man derzeit ausgibt. Und siehe da, man ist immer noch da....

Mercedes ist nicht Honda oder Toyota die jährlich 500Mio Dollar in einen Rennstall stecken.



Aber was solls, hier gibts eine Menge Möchtegernexperten die sicherlich mehr Ahnung haben als Mercedes selbst...


Ich gehe von gar nichs aus, ich hab geschrieben: "-->Wenn<--- Mercedes sich aber nicht in absehbarer Zeit verbessert, dann wird dem Team vermutlich irgendwann auch der Stecker rausgezogen". Weil ich nämlich weder glaube, dass der Vorstand der Daimler Benz AG zufrieden mit dem Ergebnis von Mercedes F1 diesen Jahres ist noch davon, das dieser Vorstand auf Dauer ein Projekt finanzziert mit dem er nicht zufrieden ist.

Dein Kommentar macht nicht nur falsche Unterstellungen, sonder er kommt irgendwie auch ausgesprochen unsouverän dünnhäutig rüber.
"You always have to leave the space" - Fernando Alonso
http://www.youtube.com/watch?v=XuRQcclYayk

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 443
Warum sollte man den Stecker ziehen? Aus welchem Grund?

Gut, ein anderes Beispiel.
Schauen wir uns doch Ferrari an. Die Roten warten seit 2007 auf einen Titel, aber der Titel ist das Ziel, jedes Jahr! Wann zieht Montezemolo denn den Stecker? Ferrari holte von 79 bis 99 keinen Fahrertitel, wieso hat man da nicht den Stecker gezogen?
Ferrari wollte doch dieses Jahr noch stärker zurückschlagen?!


Oder wie wäre es mit Force India, Sauber oder Toro Rosso? Es ist klar dass diese Teams andere Ansprüche haben, das tut aber nichts zur Sache. Fakt ist dass diese Teams auch sehr viel Geld investieren aber nicht um die WM fahren.
Es geht dir doch ums Geld und Mercedes investiert genauso wie jedes andere Formel 1 Team.



Mercedes hat genügend Sponsoren und zwei Kundenteams die Motoren bezahlen.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 45567
Der Vergleich mit Teams wie Sauber oder Williams hinkt, denn das sind Rennteams, die nur dazu existieren, F1-Rennen zu fahren. Das ist bei Mercedes anders. Aber prinzipiell geb ich dir schon Recht: Mercedes ist anders als Honda und Toyota - aber wie viel anders sie sind und ob sie wirklich auch bleiben, wenn sie weiterhin nur Vierter werden, wird sich zeigen. Das weiß keiner,.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
Tranquillo hat geschrieben:
Dieses ewige schwarz - weiß denken nervt langsam.
Warum muss man immer gleich vom schlimmsten ausgehen? Warum muss immer sofort der Stecker gezogen werden?

Mercedes war von 94-97 ohne Titel und von 2000-2007 auch wenn man nur Motorenpartner war, man hat aber sicherlich mehr Geld reingepumpt als man derzeit ausgibt. Und siehe da, man ist immer noch da....

Mercedes ist nicht Honda oder Toyota die jährlich 500Mio Dollar in einen Rennstall stecken.



Aber was solls, hier gibts eine Menge Möchtegernexperten die sicherlich mehr Ahnung haben als Mercedes selbst...




Na Hauptsache du hast die ganz große Ahnung und weisst was Honda, Toyota und Mercedes in die F1 gesteckt haben bzw, z,.Zt. stecken :drink:
Sorry ich vergass ,der Nobby hat uns ja allen ins Ohr geflüstert ,das man bei Mercedes faktisch noch was raus bekommt ,seit dem man als selbstständiges Team auftritt . Quasi war der finanzielle Einsatz 1954/55 höher als der aktuelle .
Wollen wir nur hoffen ,das der Nobby demnächst nicht aus der Weihnachtsgeschichte vorlesen darf denn sonst werden Weihnachten hier einige schwer enttäuscht werden .

Mercedes kam 1993 zurück in die WM indem man Partner Sauber ins kalte Wasser springen liess und sich selbst lediglich mit einem Aufkleber "Concept by Mercedes " zu erkennen gab . Als man merkte das man nicht der schlechteste ist wurden auf den Illmor Motoren die Ventildeckel getauscht und ein Jahr später der Partner ,der jahrelang für Mercedes die motorsportlichen Kartoffeln aus dem Feuer geholt hat wurde zugunsten eines berühmteren Teamnamens kräftig in den A.rsch getreten .

Erst Ende 2002 übernahm man Illmor und erst 2005 wurde HPE gegründet .

Bis zu dem Zeitpunkt war das Schauspiel nicht nur beim Team so das wenn ein McLaren gewann , ein Mercedes Fahrer in einem Mercedes McLaren gewann und wenn er verlor dann wars ein McLaren . Hielt der Motor durch wars ein Hochleistungstriebwerk
schwäbischer Präzisionsarbeit ,ging er hoch wars ein Illmor wo Mercedes ein bisschen Geld dazu gab .

Als sie Illmor hatten und mit McLaren Erfolge einfuhren ,wollten die Schwaben mal wieder das tun ,was sie bekanntermaßen am besten können , sich den Erfolg und Preformance kaufen .
Als das im Falle McLaren eins aufs andere Jahr regelmäßig in die Hose ging nutzte man die Chance der Stunde und kaufte Brawn das WM -Team 2009 ab .
Das diese Aktion, gemessen an den Ansprüchen bisher mehr als nur in die Hose ging und aus der
Jubelaktion langsam aber sicher eine Lachnummer wird ,dürfte irgendwann auch den Aktionären aufgehen .die werden es dem Vorstand erzählen und der wird das tun ,was BMW ,Toyota ,Honda und Co. vorgemacht haben .
Stopp ich vergass ,Mercedes ist ja nicht Honda und Toyota ,die sind ja sowas von anders ,noch mehr anders geht ja garnicht :-)

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Der Vergleich mit Teams wie Sauber oder Williams hinkt, denn das sind Rennteams, die nur dazu existieren, F1-Rennen zu fahren. Das ist bei Mercedes anders. Aber prinzipiell geb ich dir schon Recht: Mercedes ist anders als Honda und Toyota - aber wie viel anders sie sind und ob sie wirklich auch bleiben, wenn sie weiterhin nur Vierter werden, wird sich zeigen. Das weiß keiner,.




Was macht Mercedes so "anders" als es Toyota und Honda sind und waren .

Ist es die Tatsache das die beiden einen anderen Weg in die F1 gegangen sind indem Toyota von Null anfing und Honda das BAR Team übernahm ,das ihm vorjahr Platz 6 der K-WM einnahm .

Dann ist die Aussage natürlich richtig . Honda verbesserte sich in der ersten Saison nach der Übernahme um 3 Plätze ,Mercedes verschlechterte sich um 3 Plätze .

In allen Herstellerteams haben Leute die Hand am "stecker" ,denen Rennsport sowas von egal ist und in allen Herstellerteams gibt es null mitbestimmungsrcht was die motorsportliche Zukunft der Marke betrifft .
Selbst wenn das Team alles gewinnt ist das (insbesondere ja bei Mercedes ) kein Grund nicht trotzdem den Stecker zu ziehen .

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2011

Beiträge: 4004
Tranquillo hat geschrieben:
Warum sollte man den Stecker ziehen? Aus welchem Grund?

Gut, ein anderes Beispiel.
Schauen wir uns doch Ferrari an. Die Roten warten seit 2007 auf einen Titel, aber der Titel ist das Ziel, jedes Jahr! Wann zieht Montezemolo denn den Stecker? Ferrari holte von 79 bis 99 keinen Fahrertitel, wieso hat man da nicht den Stecker gezogen?
Ferrari wollte doch dieses Jahr noch stärker zurückschlagen?!


Oder wie wäre es mit Force India, Sauber oder Toro Rosso? Es ist klar dass diese Teams andere Ansprüche haben, das tut aber nichts zur Sache. Fakt ist dass diese Teams auch sehr viel Geld investieren aber nicht um die WM fahren.
Es geht dir doch ums Geld und Mercedes investiert genauso wie jedes andere Formel 1 Team.



Mercedes hat genügend Sponsoren und zwei Kundenteams die Motoren bezahlen.


Mercedes dürfte viel eher mit BMW vergleichbar sein als mit Ferrari.
"You always have to leave the space" - Fernando Alonso
http://www.youtube.com/watch?v=XuRQcclYayk

Nächste

Zurück zu Allgemein

cron