Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Formel 1 2050

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Fr Jun 14, 2019 12:28 pm

Beiträge: 18638
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Natürlich ruderst du zurück.

Richtig, die AfD sagt es ist nicht VORWIEGEND der Mensch. Das ist was anders als zu sagen "es ist NICHT der Mensch".

Seit Wochen faselst du die AfD würde in ihrem Programm den Einfluss des Menschen leugnen und bisher konntest du dafür keinen Beleg liefern. AUTSCH, PEINLICH!!!


Die These vom menschgemachten Klimawandel besagt, dass der Mensch der Schuldige ist und nicht vorwiegend die Natur. Und das leugnet die AfD. Aber was solls, die Diskussion dreht sich an dieser Stelle im Kreis. Da ist auch nichts peinlich. Die AfD sagt, dass der Mensch vorwiegend dafür nicht verantwortlich ist. Das hörst du in so gut wie jeder Talksendung von entsprechenden AfD-Vertretern zu dem Thema, das liest du auf Wahlplakaten etc. Mach die Augen und die Ohren auf und dann siehst du, was Sache ist.


Die AfD sagt damit, dass weniger als 50% des Klimawandels vom Menschen verursacht wird. Und soo abwegig ist die These nicht, wie Wissenschaftler wie Lüning ja klar sagen. Hat er übrigens sogar in einem Ausschuss des Bundestages referiert - als Vertreter des IPCC.

Jaja der böse Lüning arbeitet auch hier und da für Energiekonzerne. Für die öffentlich rechtlichen bzw. den Staat zu arbeiten - wie Lesch es tut - ist aber ebenso wenig neutral.

Übrigens wurden meine Vorwürfe in Sachen Grüne und Soros gerade erst wieder untermauert. Es ist ein Foto von Baerbock und Soros aufgetaucht, das vor den EU-Wahlen entstanden ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Jun 14, 2019 7:39 pm

Beiträge: 7728
MichaelZ hat geschrieben:
Ja, wenn du nach dem Motto "nach mit die Sintflut" lebst, dann kann ich doch verstehen. Aber ich denke die meisten haben langsam kapiert, dass wir mit der Natur einfach nicht mehr so umgehen können, wie wir das tun. Das fällt uns irgendwann doppelt und dreifach auf die Füße.

Schon wieder FALSCH! Wenn Deine grünen Öko-Terroristen bei 25% sind heißt das nämlich immer noch 75% sind dagegen! Schau mal nach Südeuropa - NULL Grüne... Osteuropa? NULL Grüne... Amerika?
Ostdeutschland? Ich sag Dir jetzt einfach mal voraus dass die dort in KEINEM der 3 Länder wo Landtagswahl ist über 10% kommen werden... Warum? Weil die Menschen dort keinen Bock drauf haben sich von ein paar Spinnern vorschreiben zu lassen wie sie zu leben haben oder auch nicht! Das hatten wir dort nämlich schon mal...

MichaelZ hat geschrieben:
Ich bin auch dagegen, etwa den Sprit jetzt einfach auf fünf Euro zu setzen oder alles hirnlos zu machen. Es muss Sinn machen. Man muss es genau durchdenken.

Nicht mal EIN DRITTEL der Deutschen wäre dafür den Spritpreis zu erhöhen...

MichaelZ hat geschrieben:
Etwa, dass es über eine Pendlerpauschale für den Arbeitsweg das Geld zurückgibt oder wie auch immer.

Meine Eltern leben 500km weg von mir - warum zur Hölle sollte mir irgendeiner vorschreiben dürfen wie oft ich sie besuchen darf und wieviel das zu kosten hat? Vor allem einer dessen Verwandtschaft womöglich im Nachbarort wohnt oder mit der S-Bahn erreichbar ist...?

MichaelZ hat geschrieben:
Und es muss Lösungen geben, dass man auch einmal im Jahr in den Urlaub fliegen darf. Ein CO2-Guthaben so zu sagen.

Warum EINMAL??? Wer hat das zu entscheiden? Warum soll ich mir das nur einmal leisten können und "Besserverdienende" fliegen so oft sie wollen...? Klar, grüne Verbotspolitik...

MichaelZ hat geschrieben:
Da gibt es die verschiedendsten Modelle bei Staud – das Buch leg ich dir echt mal ans Herz. Der erklärt da ganz klar, was alles gemacht werden kann, ohne dass alles zusammenbricht. Es geht da einiges. Da muss man sich nur mal mit beschäftigen anstatt anderen immer nur vorzuwerfen, naiv zu sein.

Ich brauche keinen Dummschwätzer der mir erklärt wie ich zu leben habe - das möchte ich schon allein entscheiden...
Hat Dein großer Erklärer auch ne Idee dafür wie es funktionieren soll wenn man in Deutschland Deine heißgeliebte Kerosin-Steuer einführt und in Tschechien nicht? Dann fahr ich halt nach Prag und fliege von dort während hier die Lufthansa und der FRAport den Bach runter geht...

MichaelZ hat geschrieben:
Aber ja, wer 30 Mal im Jahr um die Welt fliegt, der muss auch zahlen. Weil sonst den Preis andere zahlen. Denn Fliegen hat nun mal seinen Preis.

Und wer entscheidet das? Du? Habeck? Staud???

MichaelZ hat geschrieben:
Schau dir doch mal die Länder an, die am meisten Treibhausgase in die Luft pusten. Da ist kein afrikanisches Land unter den Top 10. Gleiches gilt für andere Eingriffe ins Ökosystem genauso. Also nur die Bevölkerungszahl allein macht das Kraut nicht fett.

Was ist jetzt daran so schwer zu verstehen? Bevölkerungswachstum ist NACHWEISLICH Klimakiller Nr.1 (erklär das mal dem Staud...). Afrika hat das mit Abstand größte Wachstum. 1 und 1 ergibt immer noch 2...

MichaelZ hat geschrieben:
Wie gesagt, einfach mal Staud lesen.

Schon wieder...? Was kann der noch alles...? Den Weltfrieden sichern...? Krebs und Aids heilen...? Stroh zu Gold spinnen...? Ferrari siegfähig machen...?

MichaelZ hat geschrieben:
Damit greifst du in die Menschenrechte ein. Und das nur, damit du 30 Mal in den Urlaub fliegen kannst? Es gibt andere Lösungen.

Klar, mich mit Einschränkungen und Verboten plagen wollen (die im Endeffekt quasi NULL bringen weil der Rest der Welt drüber lacht) und bei denen greife ich in die Menschenrechte ein...? Sorry, und Du beschwerst Dich wenn ich Dich naiv nenne...

Beitrag Fr Jun 14, 2019 11:23 pm

Beiträge: 38681
formelchen hat geschrieben:
Die AfD sagt damit, dass weniger als 50% des Klimawandels vom Menschen verursacht wird. Und soo abwegig ist die These nicht, wie Wissenschaftler wie Lüning ja klar sagen. Hat er übrigens sogar in einem Ausschuss des Bundestages referiert - als Vertreter des IPCC.

Jaja der böse Lüning arbeitet auch hier und da für Energiekonzerne. Für die öffentlich rechtlichen bzw. den Staat zu arbeiten - wie Lesch es tut - ist aber ebenso wenig neutral.

Übrigens wurden meine Vorwürfe in Sachen Grüne und Soros gerade erst wieder untermauert. Es ist ein Foto von Baerbock und Soros aufgetaucht, das vor den EU-Wahlen entstanden ist.


Du kannst es drehen und wenden wie du willst und irgendwelche Petitionen verlinken, die bei näherer Betrachtung Rohrkrepierer sind: Der wissenschaftliche Stand der Dinge ist da sehr eindeutig. Es gibt auch Biologen, die die Evolutionstherie bestreiten. Astrophysiker, die den Urknall für eine falsche These halten. Oder Chemiker, die sagen: Das Atommodell ist falsch. Aber das Gros ist klar einer Meinung.

Beitrag Fr Jun 14, 2019 11:52 pm

Beiträge: 38681
Mav05 hat geschrieben:
Schon wieder FALSCH! Wenn Deine grünen Öko-Terroristen bei 25% sind heißt das nämlich immer noch 75% sind dagegen! Schau mal nach Südeuropa - NULL Grüne... Osteuropa? NULL Grüne... Amerika?
Ostdeutschland? Ich sag Dir jetzt einfach mal voraus dass die dort in KEINEM der 3 Länder wo Landtagswahl ist über 10% kommen werden... Warum? Weil die Menschen dort keinen Bock drauf haben sich von ein paar Spinnern vorschreiben zu lassen wie sie zu leben haben oder auch nicht! Das hatten wir dort nämlich schon mal...


Ich hab in Deutschland auch noch nie die Grünen gewählt (weil sie falsche Ansätze haben in meinen Augen), aber trotzdem finde ich, muss langsam was gemacht werden. Und da bin ich sicherlich nicht in der Minderheit. Insofern war das RICHTIG und nicht falsch.

Mav05 hat geschrieben:
Meine Eltern leben 500km weg von mir - warum zur Hölle sollte mir irgendeiner vorschreiben dürfen wie oft ich sie besuchen darf und wieviel das zu kosten hat? Vor allem einer dessen Verwandtschaft womöglich im Nachbarort wohnt oder mit der S-Bahn erreichbar ist...?


Es hat aber eben nun mal seinen Preis, wenn man oft 500 Kilometer fährt. Entweder bezahlt das der, der das macht. Oder alle. Ich bin für den, der es macht.

Mav05 hat geschrieben:
Warum EINMAL??? Wer hat das zu entscheiden? Warum soll ich mir das nur einmal leisten können und "Besserverdienende" fliegen so oft sie wollen...? Klar, grüne Verbotspolitik...


Also vergessen wir einfach die folgenden Generationen. Mav05 will einfach öfter in Urlaub fliegen. Nach mit die Sintflut halt.

Mav05 hat geschrieben:
Und wer entscheidet das? Du? Habeck? Staud???


der gesunde Menschenverstand. Aber gibt halt zu viele Egoisten.

Mav05 hat geschrieben:
Was ist jetzt daran so schwer zu verstehen? Bevölkerungswachstum ist NACHWEISLICH Klimakiller Nr.1 (erklär das mal dem Staud...). Afrika hat das mit Abstand größte Wachstum. 1 und 1 ergibt immer noch 2...


Bevölkerungswachstum ist nur dann Klimakiller Nummer 1, wenn dadurch der Energiebedarf extrem steigt. Und da liegen die Afrikaner noch weit hinter uns – egal, wie viele es davon gibt. Und bis 2050 wird der Bevölkerungsrückgang auch da erwartet.

Mav05 hat geschrieben:
Klar, mich mit Einschränkungen und Verboten plagen wollen (die im Endeffekt quasi NULL bringen weil der Rest der Welt drüber lacht) und bei denen greife ich in die Menschenrechte ein...? Sorry, und Du beschwerst Dich wenn ich Dich naiv nenne...


Nochmal: Wenn ich in China wählen könnte, würde ich da auch eine andere Politik wählen. Und eigentlich sollte auch dir schon im Kindergarten beigebracht geworden sein, wenn der andere aus dem Hochhaus springt, dass du dann besser nicht nacheiferst...

Beitrag Sa Jun 15, 2019 6:47 am

Beiträge: 7728
Wenn Du Deinen Standpunkt weiter so arrogant und selbstherrlich vertrittst und der Welt und jedem einzelnen vorschreiben und verbieten willst was Du und irgendwelche bücherschreibende Spinner für richtig oder falsch halten wirst Du dafür kaum Verständnis bekommen und es wird irgendwann zu offenen Konfrontationen kommen. Die Franzosen haben das schon ganz gut durchgezogen als ihr Trottel von einem Präsident die Mineralölsteuer erhöhen wollte...
Es spricht nichts gegen bessere Technologien - Airbus darf gerne das emissionslose Fliegen entwickeln und die Autobauer sollen meinetwegen auch weiter an ihren Duracell-Kutschen basteln - vielleicht schaffen sie es ja irgendwann damit die gleichen Leistungen wie ein Verbrenner hinzubekommen. Wenn das Ganze dann noch bezahlbar ist - SUPER!
Bis dahin lasse ich mir NICHTS vorschreiben und werde mich auch nicht einschränken.
Und wenn wir mit diesem ganzen Quatsch den Standort Deutschland vollkommen gegen die Wand gefahren haben werden die Amerikaner und Chinesen sicher schwer beeindruckt sein und uns auf Michas tugendhaften Weg folgen...
Schön dass die Afrikaner ja (angeblich) 2050 erkennen wollen dass es besser ist die Welt nicht übervölkern zu wollen... Bis dahin haben sie sich verdoppelt - dann wieder auf vernünftige Größenordnungen runterzukommen wird sicher kein Problem. Wenn sie bis dahin auch noch lesen können werden sie bestimmt streng nach den STAUD-Regeln leben wollen...

Beitrag Sa Jun 15, 2019 8:52 am

Beiträge: 137
Es ist schon fragwürdig jemandem Arroganz vorzuwerfen wenn man selber immer nur *ich, ich, ich* schreibt ...

Beitrag Sa Jun 15, 2019 9:44 am

Beiträge: 1079
Na im Grunde hat er doch Recht, warum soll ich mich einschränken wenn auf der anderen Seite die wahren Verursacher der Umweltverschmutzung ungehindert weiter machen können, und dabei noch gestützt und gefördert werden von denen, die auf der anderen Seite Privatleute regulieren wollen, bis es nicht mehr geht, um sich einen grünen Anstrich zu geben und angeblich der Umwelt was gutes zu tun. Pure Heuchelei ist das.
So lange sie Glyphosat und Gülle auf die Felder kippen, Plastikmüll einfach in die Dritte Welt auslagern, Lebenmittelkonzerne bei ihren Betrügereien pampern wo es nur geht, und die Autoindustrie betrügen lassen wie sie will, sage ich auch, leckt mich doch am Ar....ihr Spinner. Ihr seid weder grün noch Klimafreundlich, ihr seid nur korrupt und nichts weiter.

Beitrag Sa Jun 15, 2019 1:25 pm

Beiträge: 7728
bredy hat geschrieben:
Es ist schon fragwürdig jemandem Arroganz vorzuwerfen wenn man selber immer nur *ich, ich, ich* schreibt ...

Weißt Du, ich bin in einem System aufgewachsen wo es auch üblich war "zum Wohle des Volkes" wie eine Herde Schafe gehalten zu werden. Ich beschwere ich mich nicht, ich unterstelle denen nicht mal was Schlechtes, sicherlich glaubten die wirklich daran dass es das Beste "für's Volk" wäre wenn der Einzelne sich einzufügen hat. Nur dummerweise hat es nicht funktioniert und ist krachend baden gegangen...
Insofern reagiere ich da etwas gereizt wenn sich jetzt ein paar selbsternannte Moralapostel aufmachen um mir mein Leben diktieren zu wollen und mit dem Finger auf mich zeigen wenn sie meinen dass ich nicht nach ihren Werten oder Regeln leben will...
Wollen wir das wirklich??? Wollen wir wirklich eine Welt in der es laut Micha okay ist den Menschen Normen aufzuzwingen und fertig?
Nur 1x in den Urlaub? Eingeschränkte Fahrstrecke? Nur 1 Tag Fleisch pro Woche? Was kommt als Nächstes? Maximal 30 Quadratmeter Wohnfläche pro Kopf? 2 Stunden Fernsehen? Nur 1x Duschen und maximal 2 Waschmaschinen pro Woche???

Willkommen in der Welt der GRÜNEN! Ich bleib dabei, jeder der meint von seinem Leben auf meins schließen zu können oder zu wollen und daraus Vorschriften ableitet nenne ich arrogant!

Beitrag Sa Jun 15, 2019 3:31 pm

Beiträge: 137
Ist doch alles Blödsinn was du da schreibst ... wer verlangt denn sowas?

Beitrag Sa Jun 15, 2019 4:03 pm

Beiträge: 1079
bredy hat geschrieben:
Ist doch alles Blödsinn was du da schreibst ... wer verlangt denn sowas?


Dei Grünen mit ihrem Vegetariertag in Betriebskantinen zum Beispiel. Ist zwar wieder eingestampft worden, zeigt aber wo die Reise hingeht wenn die das Sagen haben. Und andere sind ja nicht besser, wie manch neue Überlegungen zeigen. Immer wird der Bürger in die Pflicht genommen, nie die Unternehmen, das sagt doch schon alles. Man will Umweltschutz, aber nicht für die Konzerne, sondern nur für das schwächste Glied in der Kette. Das wird nicht funktionieren.

Beitrag Sa Jun 15, 2019 9:29 pm

Beiträge: 137
Kalamati hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Ist doch alles Blödsinn was du da schreibst ... wer verlangt denn sowas?


Dei Grünen mit ihrem Vegetariertag in Betriebskantinen zum Beispiel. Ist zwar wieder eingestampft worden, zeigt aber wo die Reise hingeht wenn die das Sagen haben.


Und dass man mal was ausprobiert heißt automatisch dass man es dann auch durchdrücken will? Kam nicht an und hat sich damit erledigt ...

Ist aber eh auch typisch deutsch. Sobald man mal mit einer Idee für eine Veränderung kommt wird abgeblockt und total überdramatisiert.

Beitrag Sa Jun 15, 2019 10:02 pm

Beiträge: 7728
Das Problem ist dass bei den Grünen es halt immer nicht sehr weit ist bis sie mit Verboten und Einschränkungen daherkommen - besonders wenn es dann auch noch um Anton aus dem Wald und seine Fraktion geht...
Empfehlungen sind das Eine - aber Du siehst ja dass selbst Micha es als selbstverständlich ansieht die Rechte des Einzelnen einzuschränken.

Beitrag Sa Jun 15, 2019 11:57 pm

Beiträge: 1079
bredy hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Ist doch alles Blödsinn was du da schreibst ... wer verlangt denn sowas?


Dei Grünen mit ihrem Vegetariertag in Betriebskantinen zum Beispiel. Ist zwar wieder eingestampft worden, zeigt aber wo die Reise hingeht wenn die das Sagen haben.


Und dass man mal was ausprobiert heißt automatisch dass man es dann auch durchdrücken will? Kam nicht an und hat sich damit erledigt ...

Ist aber eh auch typisch deutsch. Sobald man mal mit einer Idee für eine Veränderung kommt wird abgeblockt und total überdramatisiert.


Das ist in anderen Ländern nicht anders. Über Ideen sollte man debattieren können, und nötigenfalls eine Volksabstimmung machen. Aber so viel Demokratie ist in unserem Land mit Sicherheit gar nicht erwünscht....
Sieht man an den vielen Dingen, die einfach am Bürger vorbei entschieden werden, obwohl die Mehrheit es nicht möchte. Diese Politik in diesem Lande hängt mir schon lange zum Hals raus. Die Quittung werden sie bei den Landtagswahlen im Osten bekommen, wenns plötzlich 3 AFD Ministerpräsidenten geben sollte. Dann kollabieren sie alle wieder gemeinsam, wie schlimm das doch alles ist. Dabei waren genau sie es, die den Boden für den Rechtsruck bereitet, und die AFD Salonfähig gemacht haben..
Demokratie ist in diesem Land nichts weiter als ein Tarnmantel für Klientelpolitik, und ganz besonders von der CDU/CSU.

Beitrag Mo Jun 17, 2019 12:13 pm

Beiträge: 38681
Mav05 hat geschrieben:
Wenn Du Deinen Standpunkt weiter so arrogant und selbstherrlich vertrittst


Mav05, schon mal in den Spiegel geschaut. Das erste was du zu dem Thema mir vorgeworfen hast, ist, dumm und naiv zu sein.

Beitrag Mo Jun 17, 2019 12:23 pm

Beiträge: 38681
Mav05 hat geschrieben:
aber Du siehst ja dass selbst Micha es als selbstverständlich ansieht die Rechte des Einzelnen einzuschränken.


Nein, ich will gar nichts einschränken. Aber Fakt ist nun mal, dass wir derzeit auf Pump leben. Wir bezahlen nicht für das, was wir tun. So einfach ist das. Du lebst nur so, weil du es auf Kosten anderer tust. Und damit meine ich zukünftige Generationen. Aber gut was solls, nur du kennst ja bekanntlich die Weisheit. Ob das bei Verstappen ist. Oder beim Klima. Oder überall. Und wer anderer Meinung ist, ist halt naiv und dumm. Das ist schon Historiker-Manier, die du da an den Tag legst.

Beitrag Mo Jun 17, 2019 1:50 pm

Beiträge: 7728
Nein, das ist einfach nur Logik... Hast Du gestern Anne Will gesehen? Da hat ein kluger Mann erklärt dass wir in Deutschland für 2 (!) CO2 verantwortlich sind und die Welt sicher NICHT retten indem wir das auf 1% senken sondern nur wenn wir das ganze auch für China, Amerika und Indien interessant gestalten - und das machen wir sicher NICHT durch Einschränkungen und Verbote sondern nur durch Technologie und eine weiterhin brummende Wirtschaft.
Übrigens - in der gleichen Sendung kam zur Sprache dass die gut situierte bürgerliche Mitte in Westdeutschland vor lauter Klima-Euphorie und chaotischen Aktionismus GRÜN wählt und die große Mehrheit im Osten blau wählt weil sie genau diesen chaotischen Aktionismus eben nicht wollen! Und es wurde angesprochen dass die Klimapolitik die Deutschen ähnlich spalten wird wie die Flüchtlingskrise - und die ging bekanntlich auch von Euphorie recht schnell ins Gegenteil über...

Beitrag Di Jun 18, 2019 3:27 pm

Beiträge: 38681
Mav05 hat geschrieben:
Nein, das ist einfach nur Logik... Hast Du gestern Anne Will gesehen? Da hat ein kluger Mann erklärt dass wir in Deutschland für 2 (!) CO2 verantwortlich sind und die Welt sicher NICHT retten indem wir das auf 1% senken sondern nur wenn wir das ganze auch für China, Amerika und Indien interessant gestalten - und das machen wir sicher NICHT durch Einschränkungen und Verbote sondern nur durch Technologie und eine weiterhin brummende Wirtschaft.
Übrigens - in der gleichen Sendung kam zur Sprache dass die gut situierte bürgerliche Mitte in Westdeutschland vor lauter Klima-Euphorie und chaotischen Aktionismus GRÜN wählt und die große Mehrheit im Osten blau wählt weil sie genau diesen chaotischen Aktionismus eben nicht wollen! Und es wurde angesprochen dass die Klimapolitik die Deutschen ähnlich spalten wird wie die Flüchtlingskrise - und die ging bekanntlich auch von Euphorie recht schnell ins Gegenteil über...


okay ich gebs auf: Nur was du denkst ist logisch und was andere denken ist nicht logisch. Belassen wir das dabei. Du hast halt die Weisheit mit dem Löffel gefuttert.

Beitrag Di Jun 18, 2019 3:34 pm

Beiträge: 137
MichaelZ hat geschrieben:
okay ich gebs auf: Nur was du denkst ist logisch und was andere denken ist nicht logisch. Belassen wir das dabei. Du hast halt die Weisheit mit dem Löffel gefuttert.


Naja, Unrecht hat er aber nicht.
Wenn Deutschland bewusst auf Wohlstand verzichtet um alles für den Klimaschutz zu tun und alle anderen Länder so weiter machen wie bisher bringt es absolut nichts. Das müsste schon eine globale Bewegung sein.
Aber solange es Regierungschefs gibt die nicht mal verstehen dass das Klima keine Landesgrenzen kennt (Trump: "Wir haben das beste Klima") sehe ich da auch eher schwarz.

Meiner Meinung nach sollte man das Ganze aber als Chance sehen und in Technologien investieren die sowohl umweltfreundlicher als auch effizienter sind als Aktuelles. Dann würden Umweltschutz und Wohlstand auch Hand in Hand gehen. Das wird ja teilweise auch schon gemacht.

Beitrag Di Jun 18, 2019 3:47 pm

Beiträge: 38681
Aber das haben wir doch halt auch schon durchgekaut.

1. Natürlich ist es nötig, dass wir neue Technologien einführen. Da passiert ja auch viel in Richtung erneuerbare Energien und vor allem auch Energiespeicherung. Aber da müsste halt mehr gemacht werden. Wer denkt, dass da voller Fokus drauf liegt, der irrt.

2. Natürlich bringt es auch was, wenn wir in Deutschland CO2 reduzieren.

3. Geld etwa durch eine Kerosin-Steuer, die absolut sinnvoll ist, könnten in die Forschung weiterer Technologien fließen. Wer von München nach Hamburg will, muss sich halt in den Zug hocken.

4. Natürlich hilft es nicht, wenn NUR Deutschland vorangeht. Aber erstens ist es nicht so. Zweitens kann ich halt nur hier ein Parlament bestimmen. Und drittens muss auf internationaler Ebene halt Druck gemacht werden – auch das geht nur mit entsprechenden Leuten an den Positionen.

5. Es ist nicht so, dass Klimaschutz eine soziale Katastrophe auslösen würde (das Gegenteil ist der Fall) – aber dazu müsste man halt auch mal open-minded sich mit möglichen Strategien befassen – etwa die, die Staud in seinen Büchern aufführt.

Beitrag Di Jun 18, 2019 4:34 pm

Beiträge: 7728
MichaelZ hat geschrieben:
okay ich gebs auf: Nur was du denkst ist logisch und was andere denken ist nicht logisch. Belassen wir das dabei. Du hast halt die Weisheit mit dem Löffel gefuttert.

Im Zweifelsfall könntest Du es ja mit Argumenten versuchen - dazu zählt aber nicht "Klimaschutz ist real, Du Trottel, und wenn Du das nicht kapieren willst ordne ich das per Gesetz an!"

MichaelZ hat geschrieben:
1. Natürlich ist es nötig, dass wir neue Technologien einführen. Da passiert ja auch viel in Richtung erneuerbare Energien und vor allem auch Energiespeicherung. Aber da müsste halt mehr gemacht werden. Wer denkt, dass da voller Fokus drauf liegt, der irrt.

Dagegen spricht nichts - außer dem Fakt dass wir immer noch in einer Marktwirtschaft leben und der Markt das wohl noch nicht regeln will...
MichaelZ hat geschrieben:
2. Natürlich bringt es auch was, wenn wir in Deutschland CO2 reduzieren.

Klar, 1% welches durch die fortschreitende Industrialisierung im Rest der Welt mehr als aufgefressen wird.
MichaelZ hat geschrieben:
3. Geld etwa durch eine Kerosin-Steuer, die absolut sinnvoll ist, könnten in die Forschung weiterer Technologien fließen.

Hatte ich hier schon mal erwähnt dass das deutsche Steuerrecht keine zweckgebundenen Steuern vorsieht? Und wo wir gerade dabei sind - wie sinnvoll hat man doch gleich die Schröder'sche Öko-Steuer auf Kraftstoff (immerhin so um die 20 Cent wenn ich mich recht erinnere) für die Erforschung weiterer Technologien verwendet?
Und erklär mir nochmal genau WAS an einer Kerosin-Steuer jetzt sinnvoll ist - besonders wenn Du dafür nicht mal in der EU ne tragfähige Mehrheit hinbekommst?
MichaelZ hat geschrieben:
Wer von München nach Hamburg will, muss sich halt in den Zug hocken.

Nochmal - das entscheidest Du? Habeck? Staud? Ich hab kein Problem damit Inlandsflüge komplett zu verbieten, ich mag nur keine chaotischen Schnapsideen...
MichaelZ hat geschrieben:
4. Natürlich hilft es nicht, wenn NUR Deutschland vorangeht. Aber erstens ist es nicht so.

Stimmt, Schweden und Norwegen machen mit - womit wir dann bei 2,2% wären! Mal ganz abgesehen davon dass ein großer Teil der norwegischen Bevölkerung schwer begeistert darüber ist dass man die heimische Öl-Industrie (der größte Garant für Wohlstand in dem Land) einfach so vor die Hunde gehen läßt...
MichaelZ hat geschrieben:
Zweitens kann ich halt nur hier ein Parlament bestimmen.

Und das heißt dann Du rennst wenigstens hier stur mit Scheuklappen geradeaus ohne über die Konsequenzen auch nur nachdenken zu wollen...?
MichaelZ hat geschrieben:
Und drittens muss auf internationaler Ebene halt Druck gemacht werden – auch das geht nur mit entsprechenden Leuten an den Positionen.

Und Du meinst ein Doktor der Philosophie hat da deutlich mehr Einfluss auf Trump, Putin und Xi als es eine promovierte Physikerin, ehemals bekannt als "Klimakanzlerin" mit sehr viel Respekt in der Welt, je hatte? Versteh mich nicht falsch, ich finde den Typ recht cool und nett, ebenso wie das Mädel neben ihm, aber die surfen gerade auf einer Welle grünen Aktionismus und werden ne ziemlich harte Landung hinlegen wenn sie das Ganze mal in praktikable Politik einpassen müssen... Und - sorry - DAS nicht erkennen zu wollen darf man glaub ich schon als "leicht naiv" bezeichnen, oder?
MichaelZ hat geschrieben:
5. Es ist nicht so, dass Klimaschutz eine soziale Katastrophe auslösen würde (das Gegenteil ist der Fall) – aber dazu müsste man halt auch mal open-minded sich mit möglichen Strategien befassen – etwa die, die Staud in seinen Büchern aufführt.

Ich dachte ich hätte Dir erklärt warum einige Deiner "möglichen Strategien" mir nicht mehr ganz so möglich erscheinen? Von Dir kam da leider immer nur grüne Endzeitstimmung und "Das muss jetzt so sein, Du uneinsichtiger Typ von gestern!"

Vorherige

Zurück zu Allgemein

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video