Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Coronavirus und F1

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Mittwoch, 03. Juni 2020

Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
So haben es zum Beispiel auch die Japaner gemacht. Und bei rund 125 Mio. Einwohner hatte man weniger als 1.000 Todesfälle.
Dass die deutsche Politik ständig gelobt wird ist zum Beispiel völliger Schwachsinn. Wir hatten einfach nur richtig viel Glück, stehen aber auch deutlich schlechter da als viele andere Länder in der Welt, was unsere Systempresse aber seit Wochen ignoriert.

Dir ist schon klar dass Japan aus Inseln besteht...?

Beitrag Mittwoch, 03. Juni 2020

Beiträge: 22953
Na und??

Wir haben doch auch unsere Grenzen weitgehend geschlossen, nur leider viel zu spät. Der Effekt bei einer kompletten Grenzschließung ist doch nicht so anders als wenn du auf einer Insel bist.

Groß Britannien ist auch ne Insel. Du siehst also, ob Insel oder nicht, ist kein großes Argument.

Schau dir Polen an, die waren da rigoros und stehen deutlich besser da als wir.

Schau dir Taiwan an. Ja auch eine Insel, allerdings pendeln aus China jede Woche hundertausende Arbeitskräfte hin und her. Und trotzdem ist Taiwan deutlich weniger betroffen weil man frühzeitig reagiert und die Schotten dicht gemacht hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 05. Juni 2020

Beiträge: 22953
Mercedes testet nächste Woche mit dem 2018er Auto in Silverstone. Die Fahrer sollen sich wieder eingewöhnen.

Ferrari will angeblich auch bald testen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 05. Juni 2020

Beiträge: 42759
Werden wohl alle Topteams machen.

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 22953
McLaren hat kein Auto um seine Fahrer testen zu lassen. Das ist schon etwas schwach....die haben doch eigentlich genug in Woking herumstehen...McLaren scheint Geldprobleme zu haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 1506
Vermutlich sind sie auf die Kooperation von Honda angewiesen. Evtl. fehlen schlichtweg Teile.

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 9255
bredy hat geschrieben:
Vermutlich sind sie auf die Kooperation von Honda angewiesen. Evtl. fehlen schlichtweg Teile.

2018er McLaren Renault - auch wenn der nicht der Bringer war?

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 42759
Ja das Problem ist der Motorwechsel. Du darfst da ja nicht einfach irgendwas zusammenbauen. Und Geldprobleme dürften auch eine Rolle spielen. Ich gehe davon aus, dass nur die wenigsten Teams solche Tests durchführen.

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 1506
Mav05 hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Vermutlich sind sie auf die Kooperation von Honda angewiesen. Evtl. fehlen schlichtweg Teile.

2018er McLaren Renault - auch wenn der nicht der Bringer war?


Stimmt, hab total verdrängt dass man 2018 ja schon mit Renault fuhr. Aber das Problem kann ja das gleiche sein. Evtl. hat Renault keinen entsprechenden Motor mehr.

Beitrag Dienstag, 09. Juni 2020

Beiträge: 9255
Schwieriger wird es für RedBull... Die müssten Max in den ToroRosso setzen... Eine holländische Fan-Seite wittert da auch schon einen Nachteil. Wobei ich mir schon vorstellen kann - wenn Max sagt er hätte gern sowas ähnliches dann werden die da schon was möglich machen.
Die erklären auch das McLaren-Problem - wenn die französische 2018er Motoren nach Woking holen wollen müssen sie 2 Wochen in Quarantäne!

Beitrag Mittwoch, 10. Juni 2020

Beiträge: 22953
Motoren müssen in Quarantäne? :lol: :lol:

Ob Max im Torro Rosso oder Red Bull testet, ist egal. Bei diesen Tests geht es ja nur darum, dass sich Fahrer wieder an die Fliehkräfte gewöhnen können.

Aber bisher habe ich auch nix von den Bullen gehört, ob sie das überhaupt machen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 10. Juni 2020

Beiträge: 1506
In Quarantäne müssen eher die Renault-Techniker die für die Motoren verantwortlich sind ...

Beitrag Mittwoch, 10. Juni 2020

Beiträge: 22953
bredy hat geschrieben:
In Quarantäne müssen eher die Renault-Techniker die für die Motoren verantwortlich sind ...


Hab ich mir schon gedacht.

Aber glaubt ihr nicht, dass spätestens 2-3 Wochen vor Saisonbeginn sowieso einige Renaultleute in Woking sind?

Die können auch ne Woche früher kommen und dann testet man Ende Juni mal in Silverstone. Ich sehe da eigentlich nicht so das Problem.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 13. Juni 2020

Beiträge: 42759
Es gibt Änderungen des Startprozedere und der Siegerehrung wegen des Virus.

Beitrag Samstag, 13. Juni 2020

Beiträge: 22953
Renault will jetzt in Spielberg testen. In Österreich sind die Quarantäne Maßnahmen lockerer und so schießen sich die Fahrer schon auf die Strecke ein. Gar nicht so schlecht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 13. Juni 2020

Beiträge: 42759
Naja, das machen die anderen halt im Simulator.

Beitrag Samstag, 13. Juni 2020

Beiträge: 22953
Das ist ja trotzdem nicht zu 100% das Gleiche.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 14. Juni 2020

Beiträge: 42759
Ich denke nicht, dass das nach dem ersten freien Training noch einen Unterschied macht.

Beitrag Dienstag, 16. Juni 2020

Beiträge: 22953
Jetzt regt sich Marko über den heutigen Test von Renault in Spielberg auf.

Ist natürlich peinlich dass die Verantwortlichen vom Projekt Spielberg das zugelassen haben, auf der Strecke die Red Bull gehört. Wenn da mal nicht Köpfe rollen. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 17. Juni 2020

Beiträge: 42759
Naja und die anderen testen in Silverstone, wo drei Wochen drauf auch gefahren wird.

Beitrag Mittwoch, 17. Juni 2020

Beiträge: 1506
Die testen auf Strecken die jeder der Beteiligten im Schlaf drauf hat in Autos die nicht relevant sind.
Wie man sich da in irgendeiner Form aufregen kann erschließt sich mir nicht.

Beitrag Mittwoch, 17. Juni 2020

Beiträge: 42759
Seh ich auch so. Marko und Renault sind sich halt nicht mehr grün.

Beitrag Sonntag, 04. Oktober 2020

Beiträge: 42759
Jetzt waren es schon 10 positive Tests letzte Woche...

Beitrag Dienstag, 06. Oktober 2020

Beiträge: 22953
Das Fußballspiel HSV-Aue wurde abgesagt wegen zweier positiver Tests.

Der zweite Test der beiden Personen war dann negativ. Soviel zur Zuverlässigkeit der Tests.

Die Welt ist einfach ein Irrenhaus. Man schaut auch nur noch auf die Infektionszahlen bzw positiven Tests, statt sich auf wesentliche Fakten zu konzentrieren, zum Beispiel die Krankenhausbelegungen wegen Corona, die seit Monaten zumindest in Deutschland auf einem konstant niedrigen Niveau sind.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 06. Oktober 2020

Beiträge: 1506
formelchen hat geschrieben:
Das Fußballspiel HSV-Aue wurde abgesagt wegen zweier positiver Tests.

Der zweite Test der beiden Personen war dann negativ. Soviel zur Zuverlässigkeit der Tests.


Die Tests sind ziemlich zuverlässig. Wenn ein Test negativ ausfällt ist dieses Ergebnis nahezu garantiert richtig. Positive Testergebnisse sind dies nicht, weshalb man dann ja nochmal testet.
Falsch-Positive Tests sind deutlich besser als Falsch-Negative.

Das Spiel wird nachgeholt und gut ist. Wüsste nicht was daran schlimm wäre. Spiele wurden auch schon wegen schlechtem Wetter verschoben ...

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein