Bikes

Isle of Man: Unfall-Chaos nach tödlichem Crash

Dan Kneen verlor am Mittwoch bei einem Crash auf der Isle of Man sein Leben. Im Chaos nach Unfall wurde ein weiterer Pilot schwer verletzt.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Schlechte Nachrichten von der Isle of Man: Der tödliche Crash von Dan Kneen am Mittwochabend zog einen weiteren folgenschweren Unfall nach sich. Der 36-jährige Engländer Steve Mercer wurde in kritischem Zustand in das Krankenhaus Liverpool eingeliefert.

Über diesen zweiten Unfall ist bislang noch nicht alles bekannt. Klar ist, dass Mercer nach dem Abbruch wegen des Crashes von Kneen wie alle nachkommenden Fahrer gestoppt wurde. Im Anschluss wurden die gestoppten Piloten entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung zurück ins Fahrerlager geschickt - ein übliches Prozedere bei der Tourist Trophy.

Crash mit Streckenfahrzeug

Auf diesem Weg zurück kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Streckenfahrzeug. Somit dürfte irgendetwas bei der Kommunikation vollkommen schief gelaufen sein. Gerüchten zufolge sollen weitere Fahrer in den Unfall involviert gewesen sein, aber deutlich glimpflicher davongekommen sein als Mercer.

Die Offiziellen der Isle of Man meldeten sich bislang nur mit einem kargen Statement zu Wort. "Steve Mercer war in eine Kollision mit einem Streckenfahrzeug auf Höhe Ballacrye involviert", hieß es unter anderem in der Aussendung. Man bestätigte zudem, dass der Unfall nun genau untersucht wird.

Mercers Frau Caroline bestätigte auf Facebook, dass es ihrem Mann sehr schlecht gehe. "Ich muss leider mitteilen, dass Steve auf seinem Weg zurück zum Grandstand bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitten hat. Er wurde nach Liverpool geflogen, wo nun das volle Ausmaß seiner Verletzungen festgestellt werden soll."

Am Freitagmittag bezeichneten die Ärzte in Liverpool Mercers Zustand als "kritisch, aber stabil".


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter