Motorsport-Magazin.com Plus
ADAC Formel Masters

Erfolgreiche Titelverteidigung für Teamchef Timo Rumpfkeil - Lotus: Der Teammeister 2012 im Portrait

Lotus gewinnt den Teamtitel im ADAC Formel Masters mit 552 Punkten. Saisonstatistik: 10 Siege, 24 Podiumsplätze, 8 Pole Positions und 8 schnellste Rennrunden.

Motorsport-Magazin.com - Lotus ist das erfolgreichste Team der Saison 2012 im ADAC Formel Masters. Mit 552 Punkten gewann die Mannschaft den Teammeistertitel am vorletzten Rennwochenende vorzeitig vor Mücke Motorsport (435 Punkte). Für Teamchef Timo Rumpfkeil ist es der zweite Teamtitel in der ADAC Formelschule in Folge: Im vergangenen Jahr setzte sich das von ihm geführte Team Motopark in seiner Debütsaison mit 748 zu 485 Punkten gegen ma-con Motorsport durch.

In diesem Jahr setzte Lotus mit ADAC Stiftung Sport Förderpilot Marvin Kirchhöfer, Beitske Visser, Kuba Dalewski und Indy Dontje auf vier Rookies. Zusammen mit dem Schweizer Jeffrey Schmidt, der seine zweite Saison im ADAC Formel Masters bestritt, belohnten sie das Vertrauen des Teams mit bislang zehn Siegen und 24 Podiumsplatzierungen. Damit bewies Rumpfkeil, selbst ehemaliger Rennfahrer in diversen Formel- und GT-Serien, abermals ein gutes Gespür für Nachwuchstalente.

Prominente Ex-Schüler

Seit der Gründung im Jahr 1998 bildete das Team zahlreiche hoffnungsvolle Nachwuchspiloten aus und ebnete so ihren Weg für eine erfolgreiche Motorsportkarriere. Zu den bekanntesten Fahrern in der Geschichte des Magdeburger Rennstalls gehören der ehemalige Formel-1-Pilot Scott Speed, Williams F1-Ersatzfahrer Valtteri Bottas, Red-Bull-Racing-Testfahrer Sebastien Buemi sowie der aktuelle Audi DTM-Pilot Filipe Albuquerque.

"Wir haben in den vergangenen Jahren viele Talente zu jungen Profis ausgebildet. Diese Tradition möchten wir mit Lotus gemeinsam fortsetzen", sagt Rumpfkeil. Das Team kann den Nachwuchstalenten dank einer gut organisierten Infrastruktur beste Aussichten für den Einstieg in den professionellen Motorsport bieten.

Die mehr als 1.000 Quadratmeter große Teamfabrik befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Motorsport Arena Oschersleben. Neben einem Dämpfer-Prüfstand, einer Kohlefaser-Fertigungsabteilung und einer Fabricating-Abteilung zählt seit 2012 ein eigener Fahrsimulator zur Ausstattung des Magdeburger Teams.

Kooperation mit Lotus

Im Rahmen des ADAC Masters Weekend fährt Lotus ein Großaufgebot an Fahrzeugen auf. Neben dem Engagement im ADAC Formel Masters setzt das Team auch vier Formelboliden im ATS Formel-3-Cup ein.

Vor Saisonbeginn 2012 vereinbarte das Magdeburger Team eine Kooperation mit Lotus, um gemeinsam mit der renommierten Sportwagenmarke ein Förderprogramm für Nachwuchstalente zu entwickeln. Die Zusammenarbeit trägt mit dem Titelgewinn im ADAC Formel Masters bereits im ersten Jahr Früchte. "Die Kooperation bietet unseren Piloten die einzigartige Chance, bereits im frühen Stadium ihrer Karriere eine Anbindung an einen prestigeträchtigen Hersteller und ein Formel-1-Team zu erlangen", erklärt Rumpfkeil. In der Formel 1 treten in diesem Jahr der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen und der letztjährige GP2-Champion Romain Grosjean in den Farben von Lotus an.


Weitere Inhalte: