ADAC Formel 4

ADAC Formel 4: BWT Mücke Motorsport verpflichtet Leon Köhler

Amtierender Kart-Europameister startet 2018 für BWT Mücke Motorsport. Angriff auf die Rookie-Meisterschaft in der ADAC Formel 4.

Motorsport-Magazin.com - Dritter Neuzugang für BWT Mücke Motorsport in der ADAC Formel 4: Leon Köhler wird 2018 ein Pink Panther. Der 18-Jährige wird neben dem Deutschen Niklas Krütten und Ido Cohen aus Israel die gesamte Saison in der 'Highspeed-Schule des ADAC' bestreiten.

Der 18-Jährige aus Kleinwallstadt bei Aschaffenburg zählt zu den erfolgreichsten Nachwuchspiloten Deutschlands. 2017 krönte sich Köhler zum Kart-Europameister (CIK FIA KZ2-Klasse). Darüber hinaus erzielte er acht Siege und zwei weitere Podiumsplatzierungen in den zehn ADAC Kart Masters-Saisonrennen. Diese Dominanz spiegelte sich in der Tabelle wider: Köhler wurde mit 82 Punkten Vorsprung überlegen Meister der Saison 2017. Seine Erfolge blieben auch der ADAC Stiftung Sport nicht verborgen, die den 18-Jährigen für 2018 in ihren Förderkader aufnahm.

Bei Testfahrten und einer Veranstaltung in der Formel 4 UAE (Arabische Emirate) hat Köhler erste Erfahrungen gesammelt - mit durchschlagendem Erfolg. In seinen ersten drei Formel-Rennen überhaupt feierte er zwei Siege auf dem Dubai Autodrom. Wie seine beiden Teamkollegen bei BWT Mücke Motorsport möchte der einzige ADAC Stiftung Sport-Förderpilot der ADAC Formel 4 in der Rookie-Meisterschaft ganz vorne mitfahren und auch im Konzert der Großen ein Wörtchen mitsprechen.

Insgesamt umfasst die Saison in der ADAC Formel 4 sieben Rennwochenenden mit einem ganz besonderen Highlight: Vom 20. - 22. Juli geht die Highspeedschule des ADAC im Rahmen der FIA Formel 1 Weltmeisterschaft auf dem Hockenheimring an den Start. Hier bekommen die Nachwuchstalente von BWT Mücke Motorsport die einmalige Chance, sich die Rennstrecke mit ihren großen Vorbildern aus der Königsklasse des Motorsports zu teilen. Alle Rennen der Saison 2018 werden wieder live von SPORT1 und SPORT1+ im TV, oder via Livestream auf sport1.de übertragen.

Teamchef Peter Mücke: "Wir haben Leons Performance während der Testfahrten und auch in der Formel 4 UAE beobachtet. Umso mehr freuen wir uns, dass er sich für BWT Mücke Motorsport entschieden hat und mit uns in der ADAC Formel 4 an den Start gehen wird. Schon im Kart hat er sein großes Talent gezeigt und trotz fehlender Erfahrung im Formel-Auto auf ganzer Linie überzeugt. Mit seinen 18 Jahren zählt er zu den reiferen Piloten des Feldes und ich bin sicher, dass er davon profitieren kann. Mit ihm, Niklas Krütten und Ido Cohen haben wir drei Top-Kandidaten in der Rookie-Wertung und darüber hinaus können sie hoffentlich einige Ausrufezeichen im Gesamtklassement setzen."


Weitere Inhalte:
nach 16 von 20 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter