WRC - Bouffier kehrt als Testfahrer zu Hyundai zurück

Start bei der Rallye Antibes Cote d'Azur geplant

Nach seiner Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr stößt Bryan Bouffier erneut als Testfahrer zu Hyundai und wird vor allem den 2015er Boliden testen.
von

Motorsport-Magazin.com - Bryan Bouffier, der im vergangenen Jahr bei der Entwicklung des Hyundai i20 WRC mithalf, kehrt als Testfahrer zu den Koreanern zurück. Er wird an einer Reihe von Entwicklungstests für den 2015er Boliden teilnehmen sowie mit einem aktuellen i20 WRC bei der Rallye Antibes Cote d'Azur starten.

Wir haben entscheiden, dass er definitiv eine weitere Chance verdient.
Michel Nandan

"Wir sind glücklich, Bryan wieder in unserem Team willkommen zu heißen nach der großartigen Arbeit, die er letztes Jahr für uns geleistet hat", meinte Teamchef Michel Nandan. "Wir haben schon seit einer Weile Gespräche geführt und wir haben entscheiden, dass er definitiv eine weitere Chance verdient. Er wird an verschiedenen Entwicklungstests über das Jahr hinweg teilnehmen, mit denen wir uns auf 2015 vorbereiten, und ich bin mir sicher, dass er einmal mehr eine große Hilfe sein wird."

Bouffier hatte bei der Rallye Monte Carlo für Aufsehen gesorgt, als er hinter Sebastien Ogier als Zweiter ins Ziel kam. Er gewann 2010 die französische Meisterschaft und krönte sich in der polnischen Meisterschaft drei Mal zum Champion. "Ich bin wirklich froh, wieder Teil des Hyundai Motorsport Teams zu sein. Wir hatten 2013 eine sehr kollegiale Zusammenarbeit und ich bin froh, dass wir das dieses Jahr fortsetzen können", meinte Bouffier.

Ich bin wirklich froh, wieder Teil des Hyundai Motorsport Teams zu sein.
Bryan Bouffier

An der Rallye Antibes Cote d'Azur soll der Franzose teilnehmen, um für die Asphaltrallyes im zweiten Teil der Saison Erfahrungen zu sammeln und neue Teile zu testen. "Bryan war die offensichtliche Wahl für dieses Event, da er die Rallye Antibes bereits gewonnen hat und ein Spezialist für französischen Asphalt ist", erläuterte Nandan. "Das Ziel ist, einige Kilometer auf Asphalt abzuspulen und dem Team für den Rest der Saison so viel Feedback wie möglich zu geben", fügte Bouffier hinzu.

Die Rallye findet am letzten Maiwochenende statt und führt die Teilnehmer teilweise über Strecken der Rallye Monte Carlo. 12 Prüfungen gilt es zu bewältigen, die insgesamt 212 Kilometer lang sind.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x