WRC - Meeke: Entspannt und fehlerfrei dank Vertrag

Wenn ich es hier kann...

Bei der Rallye Monte Carlo zeigte sich ein neuer Kris Meeke: schnell und fehlerfrei zugleich. Hinter diesem Wandel steckt ein Stück Papier.
von

Motorsport-Magazin.com - Kris Meeke strafte seine Kritiker mit Platz drei bei der Rallye Monte Carlo Lügen. Bei seinen beiden Auftritten im vergangenen Jahr hatte er jeweils mit heftigen Unfällen für Negativschlagzeilen gesorgt. Einige schüttelten daher verwundert den Kopf, als der Nordire als Stammpilot bei Citroen bekannt geben wurde. Mit seiner starken Leistung beim kniffligen Saisonauftakt hat er nun jedoch gezeigt, dass er auch ganz anders kann.

Wenn ich diese Rallye ohne Fehler bewältigen kann, dann kann ich das auch bei jeder anderen Rallye.
Kris Meeke

Aber warum lieferte Meeke eine fehlerfreie Rallye ab? Was hat sich verändert? Seine Erklärung ist einfach: "Als ich letztes Jahr meine Chancen erhalten habe, habe ich die Pace vielleicht etwas erzwungen, um jedem bewusst zu machen, dass ich es noch drauf hatte. Aber sobald ich meine Chance einer vollen Saison bekam, wusste ich, dass ich mich entspannen und keine Fehler machen konnte", erläuterte er und schickte eine Warnung an die Konkurrenz hinterher: "Wenn ich diese Rallye ohne Fehler bewältigen kann, dann kann ich das auch bei jeder anderen Rallye."

Teamchef Yves Matton lobte einen großartigen ersten Schritt seines Schützlings, der im vergangenen Jahr seinen Speed gezeigt habe, aber noch einige Punkte aufwies, an denen er arbeiten musste. "Kris hat zu 100 Prozent das getan, worum wir ihn gebeten haben", unterstrich er. Die nächste Aufgabe lautet, vernünftig an die Premiere bei der Rallye Schweden heranzugehen, während Teamkollege Mads Östberg laut Matton ums Podest kämpfen soll.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x