MotoGP - Valencia GP: Der Trainings-Ticker

Lorenzo holt Hammer-Pole für Yamaha

Ein letztes Mal Qualifying auf der Yamaha und Jorge Lorenzo schenkt den Japanern die Runde seines Lebens. Der Trainings-Ticker zum Valencia GP:
von

Samstag

17:30 Uhr
Schluss für heute
Wir schließen den Ticker für heute und sind morgen früh pünktlich zum Warm-Up der Moto3 wieder da.

17:25 Uhr
Kurz und bündig
Das war es auch schon mit der Pressekonferenz. Es gibt noch eine Handvoll Fotos, dann geht jeder wieder seiner Wege.

17:23 Uhr
Hilfestellung
Was können Lorenzo und Rossi Zarco mit auf dem Weg geben, vor seinem ersten Test mit der M1? "Sei vorsichtig", grinst Lorenzo. "Man muss erst ein bisschen verstehen, bevor man pushen kann." Rossi führt an: "Er hat ein unglaubliches Talent und in der MotoGP ist alles besser und schneller. Er wird schnell lernen, deshalb gibt es keinen besonderen Hinweis."

17:20 Uhr
Erinnerungen
"Bei meinem ersten Rennen mit Yamaha habe ich die Pole geholt und im letzten auch, nicht schlecht", freut sich Lorenzo. "Als ich 20 war, habe ich diese tollen Momente nicht so richtig wahrgenommen. Deshalb ist es jetzt spezieller, weil ich diesen Erfolg mehr genießen kann."

17:17 Uhr
Trocken oder nass?
Soll es regnen oder trocken sein für morgen? "Natürlich soll es trocken sein", lacht Lorenzo. Marquez stimmt ihm zu: "Ja, ich würde es auch besser finden, wenn das Saisonfinale trocken bleibt." Auch Rossi tanzt nicht aus der Reihe: "So wie heute soll es sein, es war perfekt."

17:16 Uhr
Canet
"Die erste Pole in der WM bei meinem Heimrennen ist unglaublich", freut sich Canet. "Wir müssen morgen nur unseren Rhythmus halten und uns in der Führungsgruppe halten, um gewinnen zu können. Ich habe keinen Druck, ich muss nur in der Führungsgruppe landen."

17:15 Uhr
Zarco
"Es war ein tolles Qualifying. Für das letzte Quali in der Moto2 ist es super, daran kann ich mich immer erinnern", grinst Zarco. "Wir haben versucht, noch weiter aufzuholen, aber an meine Zeit von gestern bin ich nicht herangekommen. Aber die Pole ist trotzdem schön."

17:13 Uhr
Dritter
"In der ersten reihe zu sein ist immer gut, vor allem hier, wo ich immer Probleme habe", erklärt der Doktor. "Im Qualifying habe ich mich gut gefühlt, wir haben dafür auch hart gearbeitet. Ich habe versucht, eine 1:29er Zeit zu fahren, aber das habe ich nicht geschafft."

17:10 Uhr
Zweiter
"Heute habe ich alles probiert, um die Pole zu bekommen, aber Jorge war einfach schneller. Ich wusste das aber schon vorher, aus irgendeinem Grund sind die Yamahas auf einer Runde hier schneller. Es war auf jeden Fall sehr spannend", erklärt Marquez. "Ich war nach meinem Crash sehr wütend. Ich habe mich mit dem Bike, mit dem ich gecrasht bin, besser gefühlt. Ich wusste dann, dass ich mit dem im Quali nicht fahren konnte. Wenn ich um das Podium kämpfen will, müssen wir uns verbessern. Lorenzo und Marquez sind besser als ich und auch Vinales ist sehr stark."

17:08 Uhr
Pole
"Jetzt kann ich sagen, dass ich bei meinem letzten Rennen mit Yamaha die Pole geholt habe, das ist nicht schlecht", grinst Lorenzo breit. "Das Qualifying war unglaublich. Alles hat gestimmt, ich konnte perfekt fahren. Ich habe mich jedes Mal um ein Zehntel verbessert, wenn ich einen neuen Reifen probiert habe. Das Bike hat alles ausgehalten, was ich gepusht habe. Heute war wirklich mein Tag."

17:03 Uhr
Uhrenverteilung
Es geht los, alle Fahrer sitzen und sind bereit. Vorher werden aber wie üblich Uhren vergeben. Heute an Lorenzo, Zarco und Canet.

17:01 Uhr
Warten
Die meisten Piloten sind schon vor Ort, nur Lorenzo lässt sich Zeit und schlägt als Letzter auf.

16:55 Uhr
PK
In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz. Die Fahrer finden sich langsam ein.

16:28 Uhr
M-Award
Marc Marquez hat einen weiteren Preis gewonnen: Ein weiteres Mal hat er sich den BMW M-Award gesichert. Motorsport-Magazin.com war bei der Preisverleihung dabei und hat fleißig Fotos gemacht:

Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com

16:14 Uhr
Pressekonferenz
In einigen Minuten beginnt die Pressekonferenz nach dem Qualifying. Heute am Start: Lorenzo, Marquez, Rossi, Zarco und Canet.

15:51 Uhr
Pole
Der Weltmeister schlägt zu. Johann Zarco hat sich die letzte Pole seiner Moto2-Karriere gesichert. Dahinter komplettieren Lüthi und Morbidelli die erste Startreihe. Folger wird Elfter, Schrötter Zwölfter. Cortese landet auf 14.

15:13 Uhr
Pons down
Axel Pons ist ein weiteres Mal heute gestürzt, dieses Mal in Kurve 12. Er ist unverletzt.

15:05 Uhr
Die letzte Pole des Jahres
Die Moto2 haben wir noch übrig. Dort wird in den nächsten 45 Minuten um die letzte Pole des Jahres gekämpft. Wer holt sie sich?

14:59 Uhr
Lorenzo bescheiden
"Ja, es ist unglaublich und sehr beeindruckend", erklärt Lorenzo im Parc Ferme. "Aber nicht nur wir, alle anderen Fahrer waren auch unglaublich schnell. Ich habe keine Ahnung, wie ich es geschafft habe, so schnell zu sein."

14:52 Uhr
Lorenzo holt die Pole
Die Pole geht an Lorenzo! Er drückte seinen Rundenrekord bis auf 1:29.401. Marquez startet neben ihm, Rossi als Dritter hat bereits sieben Zehntel Rückstand. In Reihe zwei schafften es Vinales, Dovizioso und Pol Espargaro. Aus Reihe drei starten Iannone, Pedrosa und Aleix Espargaro, Reihe vier wurde es für Smith, Crutchlow und Petrucci.

14:48 Uhr
Crash für Aleix Espargaro
Ebenfalls Turn 10 wurde nun Aleix Espargaro zum Verhängnis, auch er ist dort gestürzt.

14:44 Uhr
Crutchlow gestürzt
Crutchlow ist in Turn 10 gestürzt, er ist aber bereits auf einem Scooter unterwegs Richtung Box und Ersatzbike.

14:40 Uhr
Rundenrekord von Lorenzo
Es wird heiß in Valencia: Auf seiner ersten fliegenden Runde knallte Lorenzo gleich mal einen neuen Rundenrekord von 1:29.849 hin.

14:35 Uhr
QP2 beginnt
Nun geht es aufs Ganze: Das QP2 läuft bei perfekten Streckenbedingungen.

14:27 Uhr
Crutchlow und Petrucci im QP2
Das QP1 ist beendet, die Bestzeit setzte Crutchlow mit 1:30.544. Ebenfalls ins QP2 schaffte es Petrucci. Undankbarer Dritter wurde Barbera vor Redding, Miller und Baz. Bradl fuhr Startplatz 17 ein, dahinter starten Bautista und Laverty. Kallio holte Startplatz 20 und schob sich damit immerhin vor Rabat und Hernandez.

14:24 Uhr
Bautista gestürzt
In Turn 5 hatte nun Bautista einen heftigen Crash.

14:16 Uhr
Crash für Laverty
Laverty hat seine Aspar-Ducati soeben im Kiesbett von Turn 4 versenkt, damit muss er wohl jegliche Hoffnungen auf QP2 an seinem letzten MotoGP-Rennwochenende begraben.

14:10 Uhr
QP1 beginnt
Das QP1 der MotoGP in Valencia beginnt.

14:08 Uhr
FP4 in der Nachlese
Das war doch mal ein actionreiches FP4. Wir haben noch einmal die ganze Action in der Nachlese:

14:05 Uhr
Gleich: QP1 mit Crutchlow und Bradl
In fünf Minuten geht es in Valencia schon weiter, es wird im Qualifying ernst. Zuerst stehen 15 Minuten QP1 an, darin gehen unter anderem Cal Crutchlow und Stefan Bradl an den Start.

14:02 Uhr
Marquez trotz Crash mit Bestzeit
Das vierte Freie Training der MotoGP in Valencia ist beendet. Die Bestzeit behielt Marquez trotz seines Crashes mit 1:30.906 vor Lorenzo, Vinales und Iannone. Rossi kommt auf Rang fünf, dahinter reihen sich Crutchlow, Aleix Espargaro, Pol Espargaro und Dovizioso ein. Pedrosa schafft es gerade noch ebenfalls in die Top Ten, Bradl landet auf Rang fünfzehn, während Kallio die KTM erneut auf dem letzten Platz abstellt.

13:57 Uhr
Marquez am Boden!
Und auch Marquez ist gestürzt! Ihm wurde Turn 6 zum Verhängnis, er blieb aber unverletzt. Das vierte Training ist für ihn damit beendet.

13:52 Uhr
Doppel-Crash
Erst Petrucci, dann Hernandez. Beide Piloten sind unverletzt in Kurve zehn gecrasht und haben die Unfallstelle schon wieder verlassen.

13:40 Uhr
Pedrosa stürzt
Der noch schwächelnde Pedrosa ist in Kurve 14 gestürzt, das Vorderrad ist ihm weggerutscht. Er ist unverletzt auf den Beinen und schon auf dem Weg in die Box. Auf dem Motorrad, auf der Strecke, versteht sich.

13:30 Uhr
MotoGP
Es geht nahtlos mit dem vierten Freien Training der MotoGP weiter, bevor es im Qualifying ernst wird.

13:24 Uhr
Canet
Für die Pole hat es bei Philipp Öttl leider nicht gereicht. Aron Canet holte sich am Ende die Pole vor Binder und Ono. Öttl wurde Achter.

12:50 Uhr
Migno
Andrea Migno hat es in Kurve neun erwischt. Ein paar Minuten konnte er nicht aufstehen, jetzt ist er wieder auf den Beinen und zurück in der Box.

12:35 Uhr
Start
Die Zeit läuft, 45 Minuten Qualifying-Session beginnen.

12:30 Uhr
Weiter geht's
In fünf Minuten startet das Qualifying der Moto3. Die Motoren werden schon aufgewärmt und auch wir machen uns bereit.

12:00 Uhr
Mittag
Wir machen eine kurze Pause, genauso wie die Fahrer. Um 12:35 Uhr geht es mit dem Qualifying der Moto3 weiter.

11:40 Uhr
Endergebnis
Lüthi bleibt an der Spitze der Zeitnahme, als die Zielflagge rausgeholt wird. Morbidelli wird Zweiter vor Kent, Zarco und Folger. Schrötter landet auf acht vor Cortese auf neun.

11:39 Uhr
Folger
Jonas Folger ist in Kurve zwei gestürzt. Er sitzt aber schon wieder auf dem Bike und kehrt in die Box zurück. Ihm ist das Vorderrad weggerutscht, da er zu weit in die Kurve gegangen ist.

11:37 Uhr
Tradition
Auch Axel Pons hat es ein weiteres Mal in dieser Saison erwischt. Er ist schon wieder auf den Beinen und hat sich nicht verletzt. In Kurve 14 hat es Julian Simon zu Boden geworfen. Auch ihm geht es gut.

11:10 Uhr
Simeon crasht
Xavier Simeon ist in Kurve sechs zu Boden gegangen. Das Vorderrad ist weggerutscht, er ist unverletzt. An der Spitze hat Lüthi wieder übernommen.

11:00 Uhr
Folger führt
Bis eben führte noch Tom Lüthi die Session an, jetzt übernimmt allerdings Jonas Folger die Führung.

10:50 Uhr
Moto2, Part 3
Zum dritten Mal geht die Moto2 auf die Strecke. Das letzte Mal, bevor es heute Nachmittag im Qualifying ernst wird.

10:45 Uhr
Marquez holt Bestzeit
Marc Marquez setzt sich im 3. Training vor Maverick Vinales und Jorge Lorenzo durch. Von den Favoriten schafft es nur Cal Crutchlow als 11. nicht direkt in Q2. Stefan Bradl belegt in FP3 Platz 15.

10:08 Uhr
Marquez und Pol mit gemeinsamem Ausritt
Ups, das war wohl nichts! Marc Marquez und Pol Espargaro testen die Auslaufzone und den Wenderadius ihrer Motorräder.

09:55 Uhr
Startschuss zum 3. Training
Die MotoGP legt los! Welche zehn Fahrer schaffen den direkten Einzug in Q2?

09:42 Uhr
Bestzeit für Locatelli
Andrea Locatelli schnappt sich die Bestzeit im letzten Training der Moto3. Er setzt sich vor Juanfran Guevara und Aron Canet durch. Philipp Öttl belegt den 21. Rang mit 0,856 Sekunden Rückstand auf P1.

09:16 Uhr
Wieder einmal Navarro
Er stürzt und stürzt und stürzt... Wie schon gestern erwischt es auch heute Jorge Navarro. Jener Fahrer, der seit der Sommerpause nur zwei Zielankünfte auf dem Konto hat.

09:05 Uhr
Erneut kalt in Valencia
Die Jungs müssen heute auf ihren Motorrädern wieder frieren: Es hat aktuell nur zehn Grad. Die Strecke ist mit acht Grad noch kühler.

09:00 Uhr
Auftakt mit der Moto3
Der Qualifying-Samstag in Valencia beginnt! Los geht es mit dem finalen Training der Moto3.

Freitag: So liefen die MotoGP-Trainings in Valencia

16:00 Uhr
Tschüss
Wir machen Schluss für heute und freuen uns schon, wenn die Action morgen weitergeht. Ein letztes Mal kämpft Jorge Lorenzo auf der Yamaha um die Pole Position. Kann er das Meisterstück vom Vorjahr toppen?

15:50 Uhr
Session-Ende
Die Session ist beendet, Morbidelli wird Erster vor Nakagami, Zarco, Simeon und Kent. Folger wird Neunter, Lüthi Elfter. Cortese landet auf zwölf, Schrötter auf 15.

15:15 Uhr
Pasini-Crash
Mattia Pasini ist gecrasht. Das ist alles, was von seinem Bike übrig ist:

15:05 Uhr
Moto2
Der Tag ist noch immer nicht beendet, die Moto2 geht ein weiteres Mal auf die Strecke. Wir haben noch 45 Minuten Action übrig.

14:50 Uhr
Zielflagge
Das Training ist offiziell beendet, Lorenzo hat Marquez mit einer 1:30.463 noch geschlagen und ist Erster. Dahinter liegen Marquez, Vinales, Pol Espargaro und Dovizioso. In die Top-10 haben es Aleix Espargaro, Iannone, Rossi, Petrucci und Pedrosa geschafft. Bradl wurde 15.

14:48 Uhr
Crash
Mit anderthalb Minuten auf der Uhr ist Yonny Hernandez unverletzt in Kurve 12 gestürzt. Er ist mittlerweile wieder auf den Beinen.

14:44 Uhr
Besser spät als nie
Es sind zwar nur noch fünf Minuten auf der Uhr, aber jetzt dreht Marquez auf. Er ist der erste Pilot in den 1:30er Zeiten.

14:05 Uhr
Die Uhr läuft
Die 45 Minuten FP2 sind angebrochen, es geht los. Lorenzo ist wie üblich der erste Fahrer auf der Strecke.

14:01 Uhr
Durchatmen
Wir atmen ein paar Augenblicke durch, in ein paar Minuten beginnt nämlich schon das zweite Freie Training der MotoGP. Die Fahrer machen sich bereit.

13:50 Uhr
Action Stop
Die Zeit ist abgelaufen, Bastianini holt sich die Bestzeit vor Guevara und Mir. Weltmeister Binder wird Vierter vor Philipp Öttl.

13:40 Uhr
Veränderung
An der Spitze der Zeitnahme liegt mittlerweile Juanfran Guevara vor Gabriel Rodrigo und Jorge Martin. Öttl ist auf Platz zwölf zurückgefallen.

13:29 Uhr
Bestia
Nach der knappen Hälfte der Trainingszeit ist es Enea Bastianini, der die Session anführt. Öttl liegt auf Rang sechs und ist im Moment in der Box.

13:10 Uhr
Start
Die Motoren heulen auf, das zweite Freie Training der Moto3 hat begonnen.

12:57 Uhr
Ausgefragt
Alle Fragen sind beantwortet, jetzt gibt es noch ein schnelles Foto und dann beginnt in wenigen Minuten auch schon die Nachmittags-Action auf der Strecke.

12:54 Uhr
Alte Regeln zurückgebracht?
Soll die Regel, das junge Talente erst durch ein Satelliten-Team gehen müssen, bevor sie in ein Werksteam einsteigen? Während Jarvis noch überlegt, antwortet Suppo schon mal: "Absolut nicht." Jarvis schließt sich an: "Ich denke, das man Regeln im Kontext der Zeit sehen muss. Wir haben jetzt so viele Werksmaschinen, da sollte man junge Fahrer nicht zwingen, diese Möglichkeiten nicht wahrzunehmen."

12:48 Uhr
Laverty Testfahrer?
"Wir haben Eugene Laverty als werksunterstützten Fahrer in der Superbike-WM und wir haben uns mit ihm auch einen Testplan geeinigt", erklärt Albesiano. "Sollten wir einen Ersatzpiloten in der MotoGP brauchen, ist er die erste Wahl."

12:42 Uhr
Schwierigkeiten von Honda und Yamaha
Wird es schwierig für Yamaha und Honda mit der erstarkten Konkurrenz, ihre Fahrer zu halten? Die Auswahl ist für die Top-Piloten dann immerhin größer. "Natürlich wird es schwerer für uns", gibt Suppo zu. "Die Auswahl ist dann größer und wir müssen mehr arbeiten." Jarvis gibt aber noch einen anderen Blickpunkt: "Ich glaube nicht, dass es die Top-Fahrer zu sehr beeinflusst, aber die Satelliten-Teams. Es gibt jetzt zwölf Werks-Bikes, nicht mehr nur sechs. Das macht es für die Satelliten-Teams schwerer, junge Talente zu halten, weil es mehr Werks-Verträge gibt."

12:36 Uhr
Gestehen
"Eigentlich wollten wir unser Fahrer-Lineup für 2017 so behalten, Maverick und Aleix. Dann hat sich Maverick entschieden zu gehen und dann haben wir uns dafür entschieden, eine große Herausforderung einzugehen", beleuchtet Brivio den Grund für den Fahrerwechsel.

12:31 Uhr
Honda in Sicherheit
"Unser Bike war am Anfang der Saison nicht leicht zu fahren, es wird jetzt besser", erklärt Suppo. Deshalb ist es für ihn besser, zwei Fahrer für 2017 zu haben, die das Bike kennen und deshalb besser damit umgehen können, als ein neuer Fahrer, der sich erst an das Biest Honda gewöhnen muss.

12:26 Uhr
Elektronik-Änderung
Was die Entscheidung für Einheits-ECU am Ende die Richtige? "Wir haben zwei Ducati-Siege nach langer Zeit gesehen, für den Sport war es also richtig", erläutert Lin Jarvis. "Für die Teams war es vielleicht ein Nachteil, aber wir sind ja auch hier, um den Sport zu promoten. Deshalb denke ich, das es am Ende eine gute Idee war." Ciabatti schließt sich an: "Wir haben in dieser Saison neun verschiedene Sieger gesehen, es kann also nur gut sein."

12:23 Uhr
PK-Time
Die Teamchef-Pressekonferenz beginnt. Dabei sind Davide Brivio von Suzuki, Paolo Ciabatti von Ducati, Livio Suppo von Honda, Lin Jarvis von Yamaha und Romano Albesiano von Aprilia.

12:00 Uhr
Mittagspause
Die Vormittags-Action ist vorüber, um 13:10 Uhr geht es mit dem zweiten Freien Training der Moto3 weiter. In der Zwischenzeit: Die Teamchef-Pressekonferenz um 12:15 Uhr.

11:50 Uhr
Schluss
Das erste Freie Training der Moto2 ist beendet. Lüthi holt sich die Bestzeit vor Corsi und Folger. Lowes und Pasini komplettieren die Top-5, Cortese bleibt auf sieben, Schrötter in den Top-10.

11:34 Uhr
Viertelstunde
In 15 Minuten ist auch das erste Freie Training der Moto2 beendet. Noch führt Folger.

11:17 Uhr
Führung
Die Session läuft wieder ganz normal und Folger führt noch immer vor Pasini und Lüthi.

11:13 Uhr
Loslegen
Die Boxengasse hat wieder geöffnet, das Training geht weiter.

11:11 Uhr
Noch immer Ruhe
Die Session ist immer noch unterbrochen, Loris Capirossi sieht sich gerade die Stelle des Geschehens an. Es scheint allerdings kein Öl, sondern nur Wasser zu sein. In zwei Minuten öffnet die Pitlane wieder.

11:03 Uhr
Rote Flaggen
Die Session wurde vorübergehend abgebrochen, die Roten Flaggen sind aufgrund von schwierigen Streckenbedingungen abgebrochen. Die Marshalls sehen sich Nakagamis Crash-Stelle genauer an.

11:00 Uhr
Nakagami
Der erste Sturz der Session hat Takaaki Nakagami in Kurve 14 erwischt. Mit einem kleinen Highsider flog der Japaner von seinem Bike. Er ist auf den Beinen, wirkt aber noch etwas durchgeschüttelt.

10:55 Uhr
Startschuss
45 Minuten Moto2-Training haben soeben begonnen. Die ersten Fahrer wechseln auf die Strecke.

10:50 Uhr
Moto2-Action
Die Action am Valencia-Freitag geht ohne Verzögerung weiter. Die MotoGP hat vorerst Pause, die Moto2 übernimmt in ein paar Minuten.

10:13 Uhr
KTM in Action
Der österreichische Hersteller stellt sich zum ersten Mal der Konkurrenz. Wer schon immer einmal den Sound der RC16 hören wollte - hier bitte:

09:57 Uhr
Rossi rollt aus
Weit ging es nicht für den Doktor! Seine Yamaha kommt auf der Outlap gerade einmal durch die erste Kurve und verreckt bereits auf der Anfahrt zur zweiten.

09:55 Uhr
Start zum MotoGP-Training

09:43 Uhr
Guevara legt vor
Juanfran Guevara fährt die Bestzeit der Moto3. In 1:40.333 setzt er sich vor Gabriel Rodrigo und Brad Binder und Fabio Quartararo durch. Philipp Öttl belegt in 1:41.166 den 14. Rang.

09:25 Uhr
Navarro im Medical Center
Jorge Navarro ist nach einem üblen Highsider beim Anbremsen von Kurve eins aktuell beim meidzinischen Check.

09:00 Uhr
Kaltes Valencia
Valencia empfängt die Motorrad-WM unfreundlich. Es hat gerade einmal elf Grad. Der Asphalt weist aktuell sogar nur acht Grad auf.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter