MotoGP - Bautista: Die Saison beginnt erst jetzt

Nicht an letzte Grands Prix denken

Alvaro Bautista steht nach drei Stürzen in drei Rennen immer noch ohne Punkte da. In Jerez will er bei null beginnen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Saison 2014 hat für Alvaro Bautista katastrophal begonnen. In drei Grands Prix ist er ebenso oft gestürzt. Das bedeutet im Endeffekt null Punkte. Bautista steht mit dem Rücken zur Wand, doch der Spanier will befreit in sein Heimrennen starten: "Ich versuche in dieses Rennen zu gehen ohne daran zu denken was in den ersten drei Grands Prix passiert ist. In gewisser Weise ist es so als würde meine Saison jetzt erst beginnen. Ich versuche fokussiert zu bleiben, mit meinem Team richtig zusammenzuarbeiten, ein gutes Setup zu finden und einfach Spaß am Fahren zu haben."

In gewisser Weise ist es so als würde meine Saison jetzt erst beginnen.
Alvaro Bautista

Am Freitag ist dem Gresini-Piloten das mit Rang sieben in den kombinierten Zeitenlisten bereits einigermaßen gut gelungen. Dabei lief es für Bautista bei den extrem hohen Streckentemperaturen in Jerez nicht völlig nach Wunsch.

"Am Morgen hatten wir Probleme mit dem Grip am Hinterrad, deshalb haben wir vor dem zweiten Training einige Veränderungen am Setup des Motorrads vorgenommen. Leider haben sich dann aber am Nachmittag die Streckenverhältnisse verschlechtert und es war schwer, ein besseres Gefühl zu finden. Morgen wird unser Fokus also darauf liegen, mehr Grip am Hinterrad zu finden", so der Factory-Honda-Pilot.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x