MotoGP - Corti: Wir sind auf dem richtigen Weg

Edwards hat noch Arbeit

Claudio Corti und Colin Edwards schätzten den ersten Tag in Brünn als positiv ein und haben einige Verbesserungsvorschläge.
von

Motorsport-Magazin.com - Claudio Corti landete am Freitag in Brünn auf Rang 15. "Wir hatten einen guten ersten Tag. Wir konnten während der Nachmittagssession einen großen Schritt nach vorne machen und das Bike scheint so zu performen, wie wir wollen, nach den Modifikationen, die wir vornahmen", erklärte der Italiener. Noch immer habe er gemeinsam mit seiner Crew etwas Feinarbeit vor sich, speziell am Kurvenausgang. "Ich konnte heute beide Bikes fahren und fand signifikante Unterschiede zwischen den beiden. Eine Reifenwahl habe Corti für das Rennen schon getroffen. "Ich würde meine Renn-Pace aber gern noch um drei oder vier Zehntel steigern. Ich glaube, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Ich fühlte mich von Anfang an wohl auf dem Bike
Colin Edwards

Auch Colin Edwards war mit dem ersten Tag zum Tschechien GP zufrieden. "Ich fühlte mich von Anfang an wohl auf dem Bike, habe ein paar Elektronik-Sachen ausprobiert und dann sind wir wieder zu dem zurückgegangen, was wir kennen. Wir haben mit dem Bike herumgespielt und die harten Reifen probiert, die wohl auch unsere Wahl für das Rennen sein werden", sagte er nach P16. Der Amerikaner arbeitete besonders am Umlegen und versuchte, die vielen Kurven in Brünn schneller zu meistern.

"Es scheint immer, als könnten wir ein oder zwei Runden sauber fahren, aber ich will dass es auch über die Renndistanz funktioniert und ich mich wohlfühle." Edwards glaubt nach all den Versuchen allerdings nicht, dass er eine wirkliche Verbesserung gefunden hat. "Wir mussten heute Nachmittag noch mit den Federn und mit ein paar Settings herumspielen, um für morgen besser aufgestellt zu sein. Das Bike läuft gut, das Chassis fühlt sich gut an. Wir müssen einfach weiter daran arbeiten."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x