Formel 1 - Jenson Button kündigt endgültigen F1-Abschied an

Abu Dhabi GP letztes Rennen

Eigentlich wollte Jenson Button 2018 in die F1 zurückkehren. Nun sieht es aber danach aus als wäre der Abu Dhabi GP das letzte Rennen seiner langen Karriere.
von

Motorsport-Magazin.com - Als "innovative Drei-Fahrer-Strategie" stellte McLaren Anfang September die Personalrochade für 2017 vor. Während Fernando Alonso sein Cockpit behält, legt Jenson Button ein Jahr Pause ein und wird von Stoffel Vandoorne ersetzt, hilft dem Team aber weiterhin bei der Entwicklung des Autos und kann 2018 ins Renncockpit zurückkehren, wenn beide Parteien dies wünschen.

Es wird mein letztes Rennen sein. Momentan möchte ich über dieses Jahr hinaus nicht in der Formel 1 fahren
Jenson Button

War der Brite zum Zeitpunkt der Bekanntgabe noch Feuer und Flamme für die Idee, scheint es mittlerweile nicht so, als würde er der Formel 1 über 2016 hinaus erhalten bleiben. "Ich gehe in dieses Wochenende und denke, dass es mein letztes Rennen sein wird", erklärte Button am Donnerstag in Abu Dhabi im Rahmen der FIA-Pressekonferenz und deutete damit sein endgültiges Karriereende an.

"Ich denke, das ist der beste Weg. Es wird mein letztes Rennen sein. Momentan möchte ich über dieses Jahr hinaus nicht in der Formel 1 fahren", so der Brite, der seit 2000 in der Königsklasse an den Start geht und damit der aktuell längst dienende Pilot ist. "Ich sehe das als mein letztes Rennen und hoffentlich tun das auch alle anderen. Es war eine lange Reise - seit dem Alter von acht Jahren bis jetzt war ich im Motorsport."

Button verlässt die F1 mit vielen guten Erinnerungen

Jenso Button krönte sich 2009 zum Weltmeister - Foto: FIA

Button bestreitet in Abu Dhabi den 305. Grand Prix seiner Karriere, deren Höhepunkt zweifelsfrei der überraschende Titelgewinn 2009 mit Brawn GP war. Lediglich Michael Schumacher und Rubens Barrichello haben noch mehr Starts auf dem Buckel als der 36-Jährige.

"Man kommt mit vielen Träumen in die Formel 1, man strebt danach, etwas zu sein, und verlässt den Sport hoffentlich mit Erinnerungen. Und das ist etwas, das ich aus meinen 17 Jahren in der Formel 1 definitiv mitnehme", blickt Button gerne auf seine lange Laufbahn zurück. "Viele tolle Erinnerungen, viele lebensverändernde Erinnerungen, manche gute, manche schlechte. Ich werde die Formel 1 definitiv glücklich verlassen mit dem, was ich erreicht habe, und weiß, dass mein wirkliches Leben jetzt beginnt."

Jenson Buttons F1-Karriere in Zahlen:

  • 304 Grand Prix-Starts für Williams, Benetton, BAR, Honda, Brawn und McLaren
  • Weltmeister 2009
  • 15 GP-Siege: Erster Sieg Ungarn 2006
  • 50 Podiumsplätze
  • 8 Pole Positions
  • 24 Mal Startplatz in Reihe eins
  • 8 schnellste Rennrunden
  • 1.235 WM-Punkte
  • 3.885 absolvierte Führungskilometer

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter