Formel 1 - Bottas: Auf dem Weg zum Williams-Rekordpiloten

Meiste Rennen für das Traditionsteam

Mit der Verlängerung seines Vertrages ist klar, Valtteri Bottas wird der neue Rekordfahrer für das Williams-Team.
von

Motorsport-Magazin.com - Valtteri Bottas wird auch die Saison 2017 für Williams bestreiten und, sofern die bisherigen Pläne nicht allzu sehr über den Haufen geworfen werden, gegen Ende der Saison die Spitze bei den Williams-Piloten mit den meisten Rennen übernehmen. Bisher hat der finnische Pilot 75 Rennen absolviert, blieb aber bisland ohne Sieg. Damit ist er der Williams-Pilot mit den meisten Rennen ohne je ganz oben auf dem Siegertreppchen gestanden zu haben.

Bottas bestritt bereits 75 Rennen für Williams - Foto: Sutton

Von 2017 erhofft sich Bottas einiges: "Es wird ein aufregendes Jahr mit all den Regeländerungen und eine tolle Chance, das Team näher an die Spitze zu bringen." Er fühlt sich schon wie ein Teil der Familie, da er bereits seit 2010 im Team ist und will dem Team weiterhin treu bleiben.

Vor Bottas befinden sich aktuell noch drei Piloten in der Rangliste. Ganz vorne, mit den bisher meisten Rennen, befindet sich Nigel Mansell, der von 1985 bis 88, 1991, 1992 und 1994 für das Team aus Grove antrat. Der Brite absolvierte 95 Grand Prix unter Teamchef Frank Williams und wurde 1992 sogar Weltmeister. Insgesamt sicherte sich der jetzt 63-Jährige 28 Siege in Williams-Diensten.

Es wird ein aufregendes Jahr mit all den Regeländerungen
Valtteri Bottas

Auf Rang zwei folgt Ralf Schumacher, der nur einen Rennen weniger bestritt, aber bei weitem nicht so erfolgreich war. Zwischen 1999 und 2004 siegte er lediglich sechsmal und beendete mit 2001 und 2002 zwei Saisons auf dem vierten Platz, sein bestes Saisonergebnis für Williams und überhaupt in seiner Karriere.

Der nächste Pilot den Bottas hinter sich lassen wird ist Riccardo Patrese. Der Italiener fuhr zwischen 1987 und 1992 für Williams und bestritt 81 Rennen, von denen er vier als Sieger beendete. Über einen Vize-Titel in seinem letzten Jahr beim britischen Team kam Patrese allerdings nie hinaus.

Die zehn Williams-Piloten mit den meisten Rennen

Platz Fahrer Rennen Siege beste WM-Pos.
1. Nigel Mansell 95 28 Weltmeister (1992)
2. Ralf Schumacher 94 6 4. (2001, 2002)
3. Riccardo Patrese 81 4 2. (1992)
4. Valtteri Bottas 75 - 4. (2014)
5. Nico Rosberg 70 - 7. (2009)
6. Juan-Pablo Montoya 68 4 3. (2002, 2003)
7. Damon Hill 65 21 Weltmeister (1996)
8. Keke Rosberg 62 5 Weltmeister (1982)
9. Alan Jones 60 11 Weltmeister (1980)
10. Pastor Maldonado 58 1 15. (2012)

Bottas selbst war der insgesamt 37. von bisher 38 Piloten für das Williams-F1-Team. Als Finne ging ihm nur Keke Rosberg vorraus, der mit 62 Rennen allerdings schon hinter Bottas liegt, allerdings fünf Siege und einen Weltmeistertitel Erfolgsvorsprung hat. Doch der 27-Jährige hat noch mindestens ein weiteres Jahr Zeit, um weitere Erfolge einzufahren. Immerhin neun Besuche auf dem Podium kann Bottas bislang vorweisen.

Massa auf dem Weg in die Top-Ten

Am Ende der Saison wird Massa 59 Rennen für Williams bestritten haben - Foto: Sutton

Felipe Massa, der aktuelle Teamkollege von Valtteri Bottas, wird seine Karriere nach der Saison beenden. Nach dem aktuellen Stand liegt er noch außerhalb der Top-Ten der Williams-Piloten mit den meisten Rennen, doch er wird im Normalfall in den verbleibenden Rennen noch Pastor Maldonado an der zehnten Position ablösen. Mit 57 Rennen liegt er nur einen Rang hinter dem Kolumbianer.

Von den aktuellen F1-Piloten sind außer Massa noch Nico Rosberg, Nico Hülkenberg und Jenson Button aktiv. Doch mit Jenson Button wird in der nächsten Saison ein weiterer ehemaliger Williams-Pilot fehlen, während Nico Hülkenberg sich 2017 über sein erstes Cockpit mit Werksunterstützung freuen darf.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter