Formel 1 - Massa: Williams braucht bessere Abläufe

Erst glücklich bei Rennsiegen

Wie zuletzt in Spa schwächelt die Williams Crew bei den Abläufen eines Boxenstopps: 40 Sekunden Stopp bei Massa.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach den Problemen im Qualifying und dem Aufsammeln von Hamiltons abgelösten Reifenteilen im Rennen war für Felipe Massa das schwarze Wochenende perfekt. 40 Sekunden brauchte die Boxencrew, um die Reifenteile beim Stopp zu entfernen. Felipe Massa fordert nun Verbesserungen. "Wir müssen unser Vorgehen in der Box in vielen Dingen verbessern und nochmal überblicken. Auch im Qualifying haben wir keinen perfekten Job im Ablauf gemacht. Das ist eine Sache, an der ich selbst schon sehr hart arbeite. Ich hoffe, dass sowas nicht nochmal passiert", erklärte der Brasilianer.

Auch Rob Smedley räumte ein, dass Williams in Spa Punkte liegen gelassen hat. "Wir versuchen seit 12 Monaten unseren Ablauf zu verbessern, aber wir sind nicht auf dem Level, um damit Rennen oder Weltmeisterschaften gewinnen zu können", meinte Smedley. "Das Team ist eines von denen, die die Abläufe verbessern müssen und diese auch verbessern werden." So hätte seiner Meinung nach Bottas mit einem besseren Startplatz gegen Ricciardo um den Sieg kämpfen können.

"Wenn alles geklappt hätte, wären wir von Platz drei und vier gestartet und wären die Ersten gewesen, die von der Kollision zwischen Hamilton und Rosberg profitiert hätten. So wären wir eher in der Lage gewesen mit Riccicardo zu kämpfen", erklärte der Brite. So lange Williams keine Rennen gewinnt, sei er nicht zufrieden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x