Formel 1 - Interview - Sergio Perez: Positive Zwischenbilanz

Einige tolle Erinnerungen

Sergio Perez zieht eine Saisonzwischenbilanz und verrät, warum der Hockenheimring Force India besonders gut liegen sollte.

Motorsport-Magazin.com - Sergio, du hast das Auto in Silverstone getestet. War der Test produktiv?
Sergio Perez: Es war gut, die Möglichkeit zu haben, einige Probleme zu verstehen, die uns während des Rennwochenendes beeinflusst haben. Wir haben zudem neue Aero-Teile getestet - das Team wird sich die Daten ansehen um zu entscheiden, ob wir sie auch in Deutschland einsetzen. Ich denke, in Hockenheim wird es eine deutliche andere Situation, denn das ist eine Strecke, die unserem Auto besser liegen sollte und wir daher in einer stärkeren Position sein sollten.

Die Saison steuert der Halbzeit entgegen. Wie lautet den Zwischenfazit?
Sergio Perez: Insgesamt ist es sehr positiv. Ich kann bereits auf einige tolle Erinnerungen und besondere Ergebnisse zurückblicken, speziell das Podium. Es gab auch ein paar schwierige Rennen, aber die generelle Bilanz ist positiv. Ich hätte gerne mehr Punkte gemacht, aber es gab einige Faktoren, die mich davon abgehalten haben. Wichtig ist, dass wir uns in der zweiten Hälfte der Saison weiter steigern.

Wie lauten deine Gedanken vor dem Deutschland GP?
Sergio Perez: Die Strecke sieht so aus, als könnten wir uns dort gut schlagen. Mit den weicheren Reifen und den warmen Temperaturen wird es ein interessantes Rennen. Ich mag die Strecke, besonders den letzten Sektor mit dem Stadionbereich. Ich liebe es, diese Kurven zu attackieren - man kann in diesem Abschnitt viel Zeit finden. Ich habe während meiner Karriere schon viel Zeit in Deutschland verbracht, daher ist es gut, zurückzukommen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x