Formel 1 - Rosberg nach Platz zwei maßlos enttäuscht

Mag es nicht, Zweiter hinter Lewis zu sein

Nico Rosberg scheint die Dominanz Lewis Hamiltons mittlerweile mächtig zuzusetzen. Er präsentierte sich nach dem Qualifying frustriert.
von

Motorsport-Magazin.com - WM-Leader Nico Rosberg präsentierte sich im Qualifying zum Grand Prix von Spanien erneut stark, doch Lewis Hamilton war einmal mehr eine Spur besser. Mit 0,168 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen musste sich Rosberg schließlich mit Startplatz zwei begnügen. Ein Ergebnis, das in ihm keinerlei Zufriedenheit hervorruft.

Ich habe heute echt gedacht ich kann ihn knacken.
Nico Rosberg

"Ich bin sehr enttäuscht, den ich mag es nicht besonders Zweiter hinter Lewis zu sein. Es war eigentlich eine gute Runde von mir, aber Lewis hat einfach einen noch besseren Job gemacht. Ich habe heute echt gedacht ich kann ihn knacken", gab sich der 28-Jährig etwas ratlos. Hamilton konnte sich neben ihm ein Lachen nicht verkneifen, worauf Rosberg nur meinte: "Was soll ich sagen? Ich beantworte hier nur die Frage."

Dennoch wollte er nicht den Kopf in den Sand stecken. "Die Situation ist schon okay. Ich muss jetzt einfach schauen, dass ich am Abend mit den Ingenieuren noch das Beste raushole, was die Abstimmung angeht. Am Sonntag ist noch alles drinnen. Der zweite Platz ist ja nur ein kleines bisschen vom Optimum entfernt. Es braucht morgen nicht viel um in Führung zu gehen, wenn ich einen guten Start habe, kann ich das schon erreichen", bleibt Rosberg optimistisch.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x