Formel 1 - Red Bull über Ende der Flaggen-Saga erfreut

Stolz auf Vettels Erfolg

Red Bull Racing ist froh, dass die Diskussion um Sebastian Vettels Überholmanöver gegen Jean-Eric Vergne in Brasilien beendet ist.
von

Motorsport-Magazin.com - Kurz nachdem Ferrari am Freitag erklärt hat, dass die Flaggendiskussion von Brasilien für das Team erledigt ist, hat sich Red Bull positiv darüber geäußert. Die Scuderia hatte die FIA um eine Klarstellung gebeten, ob Sebastian Vettel vergangenen Sonntag in der vierten Runde des Rennens in Brasilien Jean-Eric Vergne unter gelben Flaggen - und damit illegal - überholt hatte. Eine nachträgliche Bestrafung hätte Fernando Alonso noch den WM-Titel bringen können. Doch die FIA klärte auf, dass alles legal war, woraufhin Ferrari den Fall als geschlossen erachtete.

Red Bull nahm das positiv zur Kenntnis und teilte in einem Statement mit: "Wir freuen uns, sind aber nicht überrascht, dass die FIA bestätigt hat, dass es bezüglich des Brasilien Grand Prix 2012 keinen Fall zu klären gibt. Wir sind sehr stolz auf Sebastians unglaublichen Erfolg und seinen dritten Titel, womit er der jüngste Dreifach-Weltmeister der bisherigen Geschichte ist."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x