Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Fréquelin: Verpflichtung von Duval ein Fehler!

Citroen-Boss Guy Fréquelin bezeichnet die Verpflichtung von Francois Duval als ein Fehler. Wird der Belgier wieder für Citroen fahren dürfen?
von Daniel Grosvarlet

Motorsport-Magazin.com - Was für eine Aussage: Citroen-Teamchef Guy Fréquelin hat in einem Interview mit der französischen Sportzeitung L´Equipe erklärt, dass die Verpflichtung von Francois Duval ein Fehler war!

"Es war falsch", sagte Fréquelin. "In Anbetracht dessen, was er 2003 und 2004 bei Ford geleistet hat, war es eine gute Entscheidung. Aber in Anbetracht dessen, was er seit Monte Carlo gezeigt hat, war es ein Fehler."

Weiterhin ist unklar, wann und ob Duval wieder für Citroen fahren wird. Fréquelin machte zuletzt klar, dass er sich auch nach anderen Fahrern umsehen wird. "Wir können sehr leicht aus dem Vertrag rauskommen, nach den Vorfällen die passiert sind", so Fréquelin.

In der Türkei tritt kommende Woche Carlos Sainz als Teamkollege von Sébastien Loeb an. Allerdings gibt der zweimalige Weltmeister nur ein einmaliges Gastspiel. Wer in Griechenland fahren wird, steht bisweilen nicht fest. Insider brachten Colin McRae mit den Franzosen in Verbindung, doch der Schotte will davon nichts wissen. Gegenüber Motorsport News sagte er: "Ich sitze hier und genieße die Sonne in Schottland. Ich bin mit Sicherheit nicht gefragt worden. Ich habe auch nicht wirklich darüber nachgedacht."