WRC Formel1 F1 online News Motorsport-Magazin.com
WRC - Kein Einsatz auf Sardinien

Abu Dhabi Total WRT startet in Portugal und Polen

Die Übersee-Rallyes in Mexiko und Argentinien lässt das Abu Dhabi Total WRT aus. In Portugal feiert es jedoch mit drei Autos ein Comeback.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - In den vergangenen Wochen war es um das Abu Dhabi Total World Rally Team ruhig geworden. Die Privatmannschaft hatte vor der Saison angekündigt, bei ausgewählten Events in Europa an den Start zu gehen. Nach den Rallyes in Monte Carlo und Schweden stehen nun die nächsten beiden fest: Portugal und Polen.

In Portugal gehen Kris Meeke/Paul Nagle, Stephane Lefebvre/Gabin Moreau und Khalid Al-Qassimi/Chris Patterson in drei Citroen DS3 WRC an den Start. In Polen kommen zwei Autos zum Einsatz - neben Lefebvre greift dann auch Craig Breen ins Steuer.

Das Abu Dhabi Total WRT geht mit Rückenwind in die beiden Schotterevents. Meeke konnte bereits das Potential des 2015er Autos zeigen und Sebastien Ogier unter Druck setzen. Allerdings warfen ihn sowohl beim Saisonauftakt in Monte Carlo als auch bei der Rallye Schweden Defekte zurück.

Lefebvre konnte mit Platz fünf in Monte Carlo und damit seinem besten WRC-Ergebnis einen gelungenen Auftakt verzeichnen. In Schweden kam der Nachwuchsfahrer nicht zum Einsatz. An seiner Stelle fuhr Breen zu Platz acht. Der Ire geht auch in der Europäischen Rallyemeisterschaft an den Start und gewann am vergangenen Wochenende seine Heimrallye.

Das private Abu Dhabi Total WRT übernimmt in dieser Saison die Einsätze von Citroen, da sich der Hersteller vorübergehend werksseitig zurückgezogen hat. Die DS3 WRC werden von PH Sport vorbereitet.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
OFFICIAL WEBSITE: WRC LIVE:

Partner und Sponsoren der WRC