WRC

Speed an zweiter Stelle - M-Sports Mexiko-Motto: Sauber und ordentlich

Die beiden M-Sport-Piloten Elfyn Evans und Ott Tänak wollen die Rallye Mexiko vor allem ohne Fehler beenden.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Elfyn Evans fuhr bei seinem Debüt bei der Rallye Mexiko im vergangenen Jahr sein bestes Ergebnis in der WRC ein. Einzig in Deutschland gelang es ihm, Platz vier zu egalisieren. "Ich habe ein paar gute Erinnerungen an Mexiko. Das Ergebnis letztes Jahr war eine kleine Überraschung für uns", gestand Evans.

Es ist wichtig, sich aus allem Ärger herauszuhalten.
Elfyn Evans

Die Taktik für die diesjährige Ausgabe der Rallye Mexiko lautet, seine risikofreie Strategie mit steigendem Speed zu kombinieren. "Es ist ein kniffliges Event und viele Leute hatten Probleme, woraus wir Kapital schlagen konnten. Es ist wichtig, sich aus allem Ärger herauszuhalten und wenn wir das wieder schaffen und gleichzeitig mehr Speed zeigen, dann könnte es ein weiteres gutes Event werden. Wir wollen die Leistungen aus Monte und Schweden mitnehmen, nur ohne die Fehler!"

Evans fuhr zuletzt im September des vergangenen Jahres auf trockenem Schotter, daher rechnet er zu Beginn mit einem etwas komischen Gefühl. Allerdings konnte er sich das Gefühl an zwei Testtagen bereits mehr oder weniger zurückerarbeiten. Um sich auf die klimatischen Bedingungen einzustellen, reist der Waliser so früh wie möglich an.

Ott Tänak geht zum vierten Mal bei der Rallye Mexiko an den Start. - Foto: Sutton

Teamkollege Ott Tänak erzielte auf der Auftaktprüfung 2014 die zweitschnellste Zeit - in einem Ford Fiesta R5. Der Este startet zum vierten Mal bei der Rallye Mexiko, allerdings erst zum zweiten Mal in einem WRC-Boliden. "Wir hatten diese Woche einen zweitägigen Test und es war gut, zu sehen, dass wir ziemlich schnell wieder auf Tempo kommen konnten. Es ist immer etwas seltsam, nach so langer Zeit auf Schotter zurückzukehren, aber es hat sich gut angefühlt und wir fühlen uns gut vorbereitet", sagte er.

Ich gehe jeden Abend in die Sauna, aber das ist nicht ganz das Gleiche.
Ott Tänak

"Wir versuchen auch, uns so gut wie möglich auf die Hitze und Höhe vorzubereiten, aber das ist nicht immer so einfach. Ich gehe jeden Abend in die Sauna, aber das ist nicht ganz das Gleiche", meinte er. Daher wird auch er etwas früher nach Mexiko anreisen, um sich zu akklimatisieren.

"Die Prüfungen am ersten Tag sind ziemlich knifflig, daher wird es wichtig sein, sie sauber und ohne Probleme zu bewältigen", betonte Tänak. "Wenn dann das Gefühl da ist, können wir etwas mehr pushen. Das Wichtigste ist, alles sauber und ordentlich zu halten - wenn uns das gelingt und wir nach und nach den Speed aufbauen, dann könnte das für uns ein gutes Event sein."


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video