WRC

Einen guten Job gemacht - Al-Attiyah holt in Deutschland Punkte

Während Nasser Al-Attiyah in Deutschland als Achter Punkte holte, ging Thierry Neuville leer aus.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - In Deutschland feierte Nasser Al-Attiyah seine Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft. Mit einer disziplinierten und konstanten Performance sicherte er sich als Achter gleich WM-Punkte. "Keine Rallye ist einfach, aber diese Rallye war aufgrund der wechselhaften Bedingungen besonders schwierig", erklärte Al-Attiyah.

"Ich denke, wir haben einen guten Job gemacht. Hoffentlich läuft es in Großbritannien noch besser." Teamkollege Thierry Neuville hatte weniger Grund zur Freude. Auf Rang drei liegend kam der Citroen Junior-Pilot am Samstag von der Strecke ab und startete daher mit einer 20-Minuten-Zeitstrafe in den Sonntag. Trotz Platz 13 konnte Neuville auch Positives aus Deutschland mitnehmen.

"Wir haben in den drei Tage sehr viel Erfahrung gesammelt, was uns für die Rallye Frankreich helfen sollte. Wir konnten mit der Pace der Top-Leute mithalten, auch wenn ich enttäuscht bin, dass es für Punkte nicht gereicht hat. Nichtsdestotrotz war es ein tolles Wochenende und das nächste Mal werde ich noch stärker sein", erklärte Neuville.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video