Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

Vier Fahrzeuge am Start - Dörr Motorsport: Startklar für die 15. Saison

Mit McLaren MP4-12C GT3, zwei Toyota GT86 und dem bewährten BMW Z4 M Coupe nimmt Dörr Motorsport seine 15. Saison in der VLN in Angriff.

Motorsport-Magazin.com - Mit einem McLaren MP4-12C GT3, zwei Toyota GT86 und dem bewährten BMW Z4 M Coupe nimmt Dörr Motorsport seine 15. Saison in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in Angriff. Am Samstag, den 13. April 2012, beginnt mit dem 38. DMV 4-Stunden-Rennen die neue Saison in der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Dörr Motorsport geht mit vier Fahrzeugen und einem überaus konkurrenzfähigem Paket in die neue Saison.

Starkes Fahrerquartett im McLaren

Mit Rudi Adams, Niclas Kentenich und Peter Kox haben wir drei absolute Profis am Steuer unseres McLaren sitzen
Uwe Isert

Mit dem McLaren MP4-12C GT3 greift Dörr Motorsport 2013 bereits im zweiten Jahr auf der Nürburgring Nordschleife an. Für das Saisonhighlight, das 24 Stunden Rennen, hat das Team ein starkes Fahrertrio im Aufgebot: Neben Rudi Adams werden Niclas Kentenich und Peter Kox im Cockpit des britischen Supersportlers Platz nehmen.

Rudi Adams bringt dabei von den vier Piloten den größten Anteil an Erfahrungen auf der Nordschleife mit, bereits seit vielen Jahren ist der Pirelli-Testfahrer fester Bestandteil von Dörr Motorsport. Niclas Kentenich überzeugte in der Vergangenheit sowohl im ADAC GT-Masters als auch auf der Nürburgring Nordschleife in diversen Boliden mit vorderen Platzierungen.

Abgerundet wird das Fahreraufgebot von Peter Kox. Der Niederländer saß bereits 2012 am Volant des McLaren MP4-12C GT3 von Dörr Motorsport und kann mit einem dritten Platz bei den 24 Stunden von Le Mans, einem Engagement als Werksfahrer für Aston Martin oder dem Titelgewinn im ADAC GT-Masters 2010 auf eine äußerst erfolgreiche Karriere zurückblicken.

Teammanager Uwe Isert blickt in Anbetracht der Fahrerpaarung zuversichtlich in die neue Saison: "Mit Rudi Adams, Niclas Kentenich und Peter Kox haben wir drei absolute Profis am Steuer unseres McLaren sitzen. Bei den ersten Rennen kommt es dennoch in erster Linie darauf an, so viele Kilometer wie möglich zu sammeln, damit wir uns optimal auf das 24 Stunden Rennen vorbereiten können. Dennoch hoffe ich, dass wir mit diesen starken Piloten kontinuierlich Platzierungen unter den ersten Zehn belegen können. Einen vierten Piloten für das 24 Stunden Rennen werden wir in Kürze noch bekannt geben."

Zum Saisonbeginn am 14. April, dem 38. DMV 4-Stunden-Rennen, werden sich Rudi Adams und Niclas Kentenich das Cockpit des englischen Supersportlers teilen.

Start im TMG GT86 Cup

Mit dem Einsatz von zwei Toyota GT86 wird Dörr Motorsport neues Terrain beschreiten: In einem eigens für diese Fahrzeuge im Rahmen der VLN ausgeschriebenem Markenpokal wird sich die Mannschaft aus Frankfurt am Main mit anderen Kontrahenten duellieren.

Am Steuer der Toyotas werden sich mit Arno Klasen, der auf insgesamt 26 Gesamtsiege in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zurückblickt, und Arne Hoffmeister, der für Dörr Motorsport auch in der FIA GT Series an den Start geht, zwei Profis auf einem Fahrzeug das Cockpit teilen. Beim Saisonauftakt wird das Duo von Fabian Wrabetz ergänzt werden.

Der zweite GT86 wird beim ersten Lauf noch nicht mit von der Partie sein: "Mit dem zweiten Toyota werden wir erst noch Testfahrten mit verschiedenen Piloten durchführen und danach eine Fahrerbesatzung bekannt geben", erklärt Teammanager Isert im Vorfeld des ersten Rennens.

Dörr bleibt dem Z4 M Coupe treu

Dörr bleibt dem Z4 M Coupe treu - Foto: Alexander Müller

Wie in den Jahren zuvor, kommt auch 2013 das BMW Z4 M Coupe auf der Nürburgring Nordschleife zum Einsatz. In der Vergangenheit bescherte der BMW Dörr Motorsport eine Vielzahl an Klassensiegen. Stefan Aust, der unter anderem auf dem Z4 M Coupe vergangenes Jahr einen Sieg in seiner Kategorie beim Saisonhighlight, dem 24h Rennen, erringen konnte, und Andreas Weishaupt werden versuchen, an die Leistungen des Vorjahres anzuknüpfen.

Teamchef Rainer Dörr blickt voller Zuversicht in die neue Saison auf dem Nürburgring: "In unserer 15. Saison sind wir mit dem Start in der FIA GT Series erstmals auch im internationalen Motorsport aktiv. Trotzdem hat die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und das 24h Rennen weiterhin für uns einen hohen Stellenwert. Als weltweit einziger McLaren Händler, der aktiv Motorsport betreibt, möchten wir natürlich auch hier weiterhin unseren Kunden zeigen, wozu Sportwagen von McLaren in Verbindung mit unserem Know-How von Dörr Motorsport in der Lage sind."