Moto3

Cortese Vierter, Vinales fehlt - Folger beginnt mit Bestzeit in Malaysia

Jonas Folger dominierte das erste Moto3-Training in Sepang. Sandro Cortese wurde Vierter und Maverick Vinales fehlte komplett.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger hat sich im ersten Training der Moto3 in Malaysia die deutliche Bestzeit gesichert. In 2:15.097 Minuten war er um mehr als eine Sekunde schneller als Jakub Kornfeil auf dem zweiten Rang, womit die Lücke an der Spitze beträchtlich war. Der dritte Platz ging an Lokalmatador Zulfahmi Khairuddin und darauf folgte Sandro Cortese, für den der Kampf um den Titel um einiges leichter geworden zu sein schien.

Denn Maverick Vinales war im Training nicht dabei, da er sich entschieden hatte, sein Blusens Team zu verlassen. Da aber noch nicht sicher war, ob er seinen Vertrag so einfach ignorieren kann, bestand die Möglichkeit, dass er am Wochenende doch noch ausrücken muss. Vorerst fehlte er aber und damit blieb Cortese nur noch Luis Salom als WM-Gegner und der kam im ersten Training über Rang zwölf nicht hinaus. Der Deutsche könnte es sich in Malaysia leisten, zehn Punkte auf Salom zu verlieren und wäre trotzdem Weltmeister.

Innerhalb der Top-10 fanden sich hinter Cortese Miguel Oliveira, Louis Rossi, Danny Kent und Alex Rins in den To-8. Die letzten beiden Positionen unter den besten Zehn gingen an Alessandro Tonucci und Efren Vazquez. Toni Finsterbusch landete zum Auftakt in Sepang auf dem 24. Rang, der Schweizer Giulian Pedone erreichte die 27. Position. Luca Amato erreichte nach seinen ersten Runden auf dem Sepang International Circuit die 30. Position.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter

a