Motorsport-Magazin.com Plus
IndyCar

Aus Mittwoch wird Donnerstag - Der Champ Car-IRL-Zusammenschluss

Lagen die Hoffnungen der nordamerikanischen Open-Wheel-Fans auf Mittwoch, so könnte nun am Donnerstag der Zusammenschluss zwischen IRL und Champ Car kommen.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Hieß es am Dienstag noch, am Mittwoch könnte es mit der Bekanntgabe des Zusammenschlusses zwischen Champ Car und Indy Racing League (IRL) unter dem Banner der IRL kommen, so wurde am Mittwoch der Donnerstag als frühester Bekanntgabe-Termin ausgegeben. Die Verhandlungen über die Fusion sollen derweil in den letzten Zügen liegen. "Wir tauschen noch Entwürfe über eine mögliche Vereinbarung aus", sagte Fred Nation, Pressesprecher von Tony George, dem Indianapolis Star. So werde ein Problem nach dem anderen eliminiert, doch ein paar kleine Dinge gebe es noch, meinte er.

"Wir sind optimistisch, dass diese Dinge gelöst werden können, aber... es ist immer möglich, dass jemand entscheidet, dass er sich nicht zusammenschließen will", warnte Nation trotz aller optimistischen Prognosen. Im Moment gehe es vor allem um finanzielle Aspekte des Zusammenschlusses, da die Terminkollision zwischen den Rennen in Motegi und Long Beach anscheinend wirklich beigelegt worden ist.

Welche Champ Car Teams sich letztendlich wirklich zu einem Antreten in der zukünftigen IRL durchringen werden, ist währenddessen auch noch nicht fixiert. Dallara ist jedenfalls bereit, alle Bedürfnisse nach Chassis zu erfüllen, auch wenn man betont, dass es mittlerweile knapp mit der Zeit werde. So meinte Gian Paolo Dallar zum Magazin Autosprint: "Uns wurde gesagt, wir sollen uns bereithalten. Einige Teams [aus der Champ Car] fragen uns, wann wir sie mit Autos versorgen können. Wir sind für normale Ersatzbestellungen bereit, beispielsweise für Teams, die ihren Nachschub aufstocken wollen. Also halten wir uns bereit, um jegliche Anfragen zu erfüllen. Die Zeit ist aber kurz und die beste Möglichkeit wäre es vielleicht, den Zusammenschluss bis 2009 zu verzögern. Carl Haas hat doch schon gesagt, dass er nächstes Jahr in die IRL kommen will."


nach 4 von 17 Rennen