Games

Sechs echte Strecken und alle Teams - Superleague jetzt auch virtuell

Fans der Superleague Formula dürfen Fußball und Motorsport nun auch am heimischen Computer verbinden.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Wenige Tage nach dem Saisonfinale in Jarama geht das offizielle Rennspiel zur Superleague Formula an den Start. Ab sofort steht die Simulation auf der offiziellen Seite zum Download bereit und kann nach einer Testphase von 60 Minuten für rund 40 US-Dollar freigeschaltet werden. Zusammen mit dem Entwickler ISI wurden dabei nicht nur alle 18 Boliden originalgetreu nachempfunden, sondern auch die sechs Strecken der Saison 2009.

Beim letzten Rennen des Jahres hatten die Fahrer bereits die Möglichkeit, das Spiel auf Herz und Nieren zu überprüfen. "Das Spiel ist richtig klasse und ich glaube, dass den Fans die Kombination aus Fußball und Motorsport gut gefallen wird", so Craig Dolby, der während der Saison für die Tottenham Hotspurs den Start ging. "Die Rundenzeiten sind denen, die wir am Renntag gefahren sind, sehr ähnlich. Das bedeutet, dass die Fans uns an einem Sonntag zuschauen können und dann zuhause versuchen unsere Zeiten zu schlagen."


Mit den 12-Zylinder-Boliden und 750 Pferdestärken kann neben Training, Einzelrennen und der klassischen Meisterschaft auch online gegen menschliche Konkurrenten gefahren werden. Echte Meister haben zudem die Möglichkeit, ihr Auto weiterzuentwickeln und so entscheidende Vorteile im Titelkampf zu erlangen.

Vor dem Kauf des Spiels ist allerdings darauf zu achten, dass die ISI-Engine der ersten Version verwendet wird - so wie es beispielsweise bei rFactor der Fall war. Wer dieses Spiel schon besitzt, fährt eventuell mit einer bereits verfügbaren und nur kaum abweichenden Modifikation günstiger.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter