Formel V8 3.5

Gesamtführung weiter ausgebaut - Rowland feiert fünften Saisonsieg

Fünfter Saisonerfolg von Oliver Rowland: Der Fortec-Pilot triumphierte in Silverstone vor Matthieu Vaxiviere und Pietro Fantin.
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Oliver Rowland hat das zweite Rennen der Formel Renault 3.5 in Silverstone gewonnen. Der Fortec-Pilot triumphierte vor Matthieu Vaxiviere und Pietro Fantin.

Polesitter Matthieu Vaxivière übernahm beim Start zunächst die Spitze und führte das Feld zu Beginn des Rennens an. Erst beim Pflichtstopp in der sechsten Runde musste der Lotus-Pilot den Platz an der Sonne abgeben. Oliver Rowland übernahm die Führungsposition, musste sich jedoch den harten Angriffen von Vaxivière erwehren.

Eine Safety-Car-Phase beruhigte das Geschehen an der Spitze. Der Bolide von Tom Dillmann musste aus einer gefährlichen Situation geborgen werden. Doch auch nach dem Neustart konnte sich Rowland nicht sicher fühlen: Immer wieder versuchte Matthieu Vaxivière am Spitzenreiter vorbeizugehen. Ohne Erfolg: Mit einem Rückstand von 1.204 Sekunden belegte der Lotus-Pilot die zweite Position.

Oliver Rowland feierte nicht nur seinen fünften Saisonsieg, er konnte die Führung in der Meisterschaft auch weiter ausbauen. Pietro Fantin komplettierte das Podium. Dean Stoneman wurde Vierter, gefolgt von Nicholas Latifi und Egor Orudzhev. Nick Yelloly belegte die siebte Position. Gustav Malja, Aurelien Panis und Sean Gelael komplettierten die Top-Ten.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video