Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 3 Cup

Hochspannung beim Finale - Artem Markelov ist Vizemeister

Beim letzten Rennen der Saison 2013 im ATS Formel 3 Cup blickte alles auf Artem Markelov und Emil Bernstorff.

Motorsport-Magazin.com - Die beiden Piloten des Rennstalls Lotus lieferten in den beiden vorherigen Rennen des Wochenendes vor insgesamt 21.200 Zuschauern ein spannendes Vorspiel zum heutigen Finalkrimi. Insgesamt kämpften 20 Fahrer aus zehn Nationen. Das Wetter hielt auf dem 4,574 km langen Hockenheimring. Der Sieg in der Cupwertung ging an Marvin Kirchhöfer, die Trophywertung konnte Sebastian Balthasar gewinnen.

Von der Pole Position startete der Meister Marvin Kirchhöfer, der seine Position behalten kann. Dahinter der Brite Emil Bernstorff (beide Lotus / Dallara F311 Volkswagen Power Engine), gefolgt von John Bryant-Meisner aus Schweden (Performance Racing / Dallara F311 Volkswagen Power Engine), der noch in der ersten Runde vom Russen Artem Markelov (Lotus / Dallara F311 Volkswagen Power Engine) überholt wird. Der US-Amerikaner Gustavo Menezes (Van Amersfoort Racing / Dallara F311 Volkswagen Power Engine) folgt der Spitze und kann später noch Bryant-Meisner auf die Plätze verweisen. Um den Vizemeistertitel einzukassieren, müsste Bernstorff noch an Kirchhöfer vorbei, doch auch Versuche mit Unterstützung von Push-to-Pass reichen nicht mehr aus. Der Meister fährt als Erster über die Ziellinie, gefolgt von Bernstorff und dahinter Markelov, der damit mit einem Vorsprung von fünf Punkten ab sofort den Titel Vizemeister im ATS Formel 3 Cup 2013 führen darf.

Meister siegt in der Trophywertung

Für den Meister der ATS Formel 3 Trophy 2013 war es eine Pflicht, das letzte Rennen der Saison zu gewinnen. Sein Plan ist aufgegangen. Der Kölner Sebastian Balthasar (GU-Racing / Dallara F311 Mercedes) gewinnt vor dem Vizemeister Freddy Killensberger aus Wortelstetten (GU-Racing / Dallara F307 OPC-Challenge) auf Platz zwei und dem Schweizer Thomas Amweg (CR Racing Team / Dallara F307 Mercedes) auf dem dritten Platz.

Marvin Kirchhöfer: "Also dieses Rennen war definitiv nicht einfach. Ich war in jeder Runde absolut am Limit. Der Emil hatte einen Wahnsinns-Speed. Ich konnte mich zwar ein wenig absetzen, aber sobald ich einen kleinen Fehler gemacht habe, war der Abstand geschrumpft."

Emil Bernstorff: "Mein Start war gut, aber eben auch der von Marvin. Er war schon ein Stück weg und hat sich gut verteidigt. Vielleicht habe ich zu Beginn nicht genug Gas gegeben, weil ich mich um meine Reifen gesorgt habe. Aber ich bin sehr froh über meinen zweiten Platz. Glückwunsch an Artem!"

Artem Markelov: "Es ist einfach unglaublich und irgendwie nicht von dieser Welt. Ich freue mich sehr, ich habe es geschafft. Ich habe mein Ziel für dieses Jahr erreicht und jetzt gehe ich in die nächste Klasse und versuche dort dasselbe."

Sebastian Balthasar: "Mir geht es super, es war ein sehr gutes Rennen. Es ist alles nach Plan verlaufen. Wir sind stark ins Rennen gegangen. Besser ging es einfach nicht!"

SONAX Rookiewertung 2013

Der Titel des SONAX Rookiemeister 2013 ging zwei Rennwochenenden vor Schluss bereits an Marvin Kirchhöfer mit 516 Punkten. Seinen zweiten Platz manifestiert Gustavo Menezes mit 318 Zählern. John Bryant-Meisner wird mit 283 Punkten Dritter der Wertung.

Teamwertung ATS Formel 3 Cup

Schon seit zwei Rennwochenenden kann sich Lotus mit 518 Punkten über den Sieg in der 2013 neu eingeführten Teamwertung freuen. Van Amersfoort Racing schiebt sich dieses Wochenende mit 341 Punkten auf Platz zwei vor und verweist Performance Racing mit gerade mal einem Punkt weniger auf den dritten Rang.