Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Dehydriert und kraftlos - Übelkeit und Schüttelfrost: Walkner gibt auf

Österreichs Dakar-Hoffnung Matthias Walkner muss die härteste Rallye der Welt aufgeben. Der KTM-Fahrer ist physisch stark angeschlagen.

Motorsport-Magazin.com - Matthias Walkner muss nach den Strapazen der letzten Tage - mit einzelnen überlangen Tagen und extrem kurzen Nächten, der fordernden Marathon-Etappe, einem schweren Sturz und der ständig extremen Temperatur- und Höhenunterschiede - auf dem 520 Kilometer langen Verbindungsstück zum Start von Etappe 10 aus gesundheitlichen Gründen seine KTM 450 RALLY vier Etappen vor Schluss abstellen.

Teammanager Alex Doringer während der Etappe: "In der Früh klagte er schon über Probleme mit dem Magen, kämpfte sich aber tapfer 300 Kilometer bis zur Grenze nach Argentinien, obwohl er sich währenddessen mehrmals übergeben musste. Er war dann in ärztlicher Behandlung und fuhr im Medical-Van ins Ziel. Wir sind alle froh, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht und verdammt stolz auf das, was er geleistet hat!"

Walkner dehydriert und kraftlos

"Schade, es wäre aber echt nicht mehr gegangen. Ich bin nur mehr auf dem Motorrad draufgelegen - total kraftlos, 100 Ruhepuls und Schüttelfrost. Leider hingen die Tage mit den Problemen noch nach und ich war ziemlich dehydriert", erklärt Matthias Walkner.

"Leider können auch solche Erfahrungen zum Lernprozess der Dakar gehören, wir wünschen dem Matthias aber auf diesem Weg schon mal alles Gute!", berichtet Heinz Kinigadner aus den Bergen Argentiniens.

Ergebnis: 10. Etappe Motorräder (Top-10)

1. Joan Barreda Bort (Honda) 4:07:11 Stunden
2. Marc Coma (KTM) +0:01:39
3. Ruben Faria (KTM) +0:01:57
4. Toby Price (KTM) +0:02:14
5. Paulo Goncalves (Honda) +0:03:46
6. Stefan Svitko (KTM) +0:06:22
7. Helder Rodrigues (Honda) +0:06:26 Stunden
8. Pablo Quintanilla (KTM) +0:06:29
9. Ivan Jakes (KTM) +0:08:59
10. Hans Vogel (KTM) +0:10:19

Gesamtwertung: Motorräder 10/13 (Top-10)

1. Marc Coma (KTM) 38:13:50 Stunden
2. Paulo Goncalves (Honda) +0:07:35
3. Pablo Quintanilla (KTM) +0:31:42
4. Toby Price (KTM) +0:32:06
5. Stefan Svitko (KTM) +0:45:19
6. David Casteu (KTM) +1:41:14
7. Ruben Faria (KTM) +1:41:40
8. Laia Sanz Pla-Giriberti (Honda) +2:05:00
9. Ivan Jakes (KTM) +2:25:51
10. Olivier Pain (Yamaha) +2:50:11


Weitere Inhalte: