Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Verrückte, interessante, sinnlose Statistiken

Das Formel 1 Forum früherer Tage...

Beiträge: 945
Also ich halts da wie die einschlägigen Online-Datenbanken:

Beispiele der aktuellen Konstrukteure/Teams:

Williams:
1969 (Brabham-Chassis) nur als Team Williams in der Statistik
1970 (De Tomaso) nur als Team
1971 (March-Chassis) nur als Team
1972: (Politoys) eigener Konstrukteur in meiner Statistik
1973-74: Iso-Marlboro (eigener Konstrukteur)
1975: Beginn der Williams-Statistik als Konstrukteur
1976: Streitfall, da Wolf-Williams nach Verkauf an Walter Wolf (zählt bei mir aber zu Williams)
1977: (March-Chassis) nur als Team in der Statistik
1978-2021: Williams durchgehend Konstrukteur

AlphaTauri:
2020 1.Rennen Österreich 2020

Toro Rosso:
2006-2019: 1.Rennen Bahrain 2006

Minardi:
1985-2005: 1.Rennen Brasilien 1985

usw....


Beiträge: 10111
Wobei Alpha Tauri - Toro Rosso ja schon wieder diskutiert werden könnte... Da würde ich jetzt auch keinen Unterschied machen - wie auch nicht bei Alpine/Renault...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "


Beiträge: 43996
Eben, das Team dasselbe, der Besitzer derselbe – nur halt der Name ist anders. Aber wenn du nach dem Namen gehst haten wir 3 Lotus-Teams, dass dann ja als eines in die Statistik eingehen sollte. Oder Alfa Romeo, obwohl die ja nur das Sauber-Team als Namensgeber finanzieren, nicht aber besitzen. Oder Benetton, das 2021 Benetton hieß, aber schon Renauilt gehörte und so weiter.

Ich versteh das Problem nicht. Es war der erste Sieg für Alpine, aber eben der 50. für den Rennstall in Enstone.


Beiträge: 43996
Die WM-Führung wechselte 2021 schon vier Mal. Rekord sind aber neun Mal 1986 und 2010.


Beiträge: 9234
Bottas hat noch die Chance mit 3 Podestplätzen Rubens Barichellos 68 Podestplätze zu übertrumpfen und der Fahrer mit den meisten Podestplätzen zu werden, der (noch) nie Weltmeister war. Sollte allerdings Max Verstappen dieses Jahr nicht Weltmeister werden dürfte der Rekord nächstes Jahr an Verstappen gehen - zumindest so lange, bis der Weltmeister wird.

Lewis Hamilton war der 11. Fahrer, der ein Rennen von Startplatz 10 gewann. Von Startplatz 9 dagegen konnten nur 4 Fahrer gewinnen, von Startplatz 8 dagegen schon 17 - von Positionen 11 und 14 wurde öfters gewonnen als von Platz 9
GO Lewis


Beiträge: 10111
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Die 14 WM-Titel im Feld dürften auch ganz gut dastehen. Wenn ich das richtig überschlage hatten wir das auch 2012. Wenn jemand vorzeitig WM wird hätten wir dann wohl Rennern mit 15 WM-Titeln im Feld?

Richtig, 2012 und 2021 bilden da mit 14 jeweils den Rekord.

Da Lewis unbedingt die Entscheidung auf Abu Dhabi vertagen wollte und nächstes Jahr 1x Kimi wegfällt werden wir bis zu einer eventuell vorzeitigen Titelentscheidung 2022 warten müssen um doch mal 15 F1-WM-Titel in einem Rennen zu sehen...
FIA-WM-Titel müssten es (wenn ich richtig gezählt habe) 18 und nächstes Jahr 19 sein - das dürfte Rekord sein.
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Vorherige

Zurück zu Historisches

cron