Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Sauber - C34

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Montag 26. Januar 2015, 17:02

Beiträge: 3345
Noch gibt es kein Datum, wann der neue Sauber C34 das Licht der Welt erblicken soll. Allerdings gibt es schon erste Hinweise auf die neue Lackierung des neuen Autos. Wie man in dem Artikel sehen kann, wurde ein Bild getwittert, auf dem ein blau-gelber Sauber zu sehen ist. Ich persönlich finde die Lackierung viel besser, als die vom Vojahr. Außerdem erinnert die Farbkombination sehr an den Sauber vor der BMW-Zeit. Hoffen wir mal, dass das Auto auch schnell ist...

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/forme ... 4-bedeckt/
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Dienstag 27. Januar 2015, 15:18

Beiträge: 40295
blau-gelb wäre wegen Banco de Brasil logisch und auch ich hoffe drauf, es gibt schon genug schwarze/graue/weiße/silberne Autos im Feld.

Beitrag Freitag 30. Januar 2015, 13:55

Beiträge: 3345
Hier ist der C34! Die schwarze Lackierung ist weg! Der Sponsor Banco de Brasil beschert uns eine wunderschöne Farbkombination aus blau, gelb und weiß.

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/forme ... 400,0.html
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Freitag 30. Januar 2015, 15:37

Beiträge: 40295
Gott sei Dank ein Team, das auf silber/schwarz/grau verzichtet.

Beitrag Freitag 30. Januar 2015, 23:32

Beiträge: 20031
Naja ich finde die Lackierung nicht sonderlich schön. Es ist zwar schön dass sie etwas mehr Farbe in die F1 bringen, aber sie ist total einfach gemacht. Blaues Auto, an den Seitenkästen etwas gelb und hinten am Flügel etwas weiss. Wie unkreativ....

Die Lackierungen bei Sauber waren in den letzten Jahren immer etwas langweilig und daran hat sich auch jetzt nicht viel geändert, nur die Farben sind halt anders.

Die Nase ist auch nicht sonderlich schön, das haben Ferrari und McLaren schöner gelöst.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 6. Februar 2015, 20:24

Beiträge: 4967
Mir ist gleich die Farbgebung des Benettons von 1995 eingefallen, als ich den Sauber sah.
Was lustig ist, dass Sauber eine brasilianische Bank als Sponsor hat, und die UBS ist bei Mercedes AMG auf den Anzügen.

Beitrag Freitag 6. Februar 2015, 23:02

Beiträge: 20031
Übrigens könnte die relativ starke Form von Sauber bei den Tests darauf hindeuten, dass Ferrari tatsächlich einen guten Schritt bei der Unit gemacht hat. Jedenfalls ist es schon etwas auffallend, dass beide Teams mit Ferrari-Motoren beim Test einen guten Eindruck hinterlassen haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. Februar 2015, 14:06

Beiträge: 4967
formelchen hat geschrieben:
Übrigens könnte die relativ starke Form von Sauber bei den Tests darauf hindeuten, dass Ferrari tatsächlich einen guten Schritt bei der Unit gemacht hat. Jedenfalls ist es schon etwas auffallend, dass beide Teams mit Ferrari-Motoren beim Test einen guten Eindruck hinterlassen haben.


Ich hoffe es :)

Beitrag Donnerstag 5. März 2015, 13:48

Beiträge: 8283
VanderGarde klagt auf Vertragserfüllung! ;-) Find ich super - wenn man mal Vereinbahrungen getroffen hat und sich beiderseitig nicht einvernehmlich auf Auflösung einigt sollte man sich schon auch daran halten müssen und nicht einfach nach dem Motto leben "Was schert mich mein Geschwätz von gestern!"

Beitrag Donnerstag 5. März 2015, 14:31

Beiträge: 40295
Ist schon echt erstaunlich: Jetzt gibt's eh schon nur wenig Cockpits, aber viele davon sind noch fraglich: Bei Sauber, ob Nasr oder Van der Garde, bei McLaren die Frage, wie lang Magnussen für Alonso fährt und bei Manor, wer denn zweiter Fahrer wird.

Beitrag Freitag 6. März 2015, 18:42

Beiträge: 40295
In der Schweiz hat Giedo van der Garde bereits Recht bekommen, nun soll am Montag ein Richter vor dem australischen Schiedsgericht entscheiden, ob Van der Gardes Sauber-Vertrag für 2015 gültig ist oder nicht. Wenn ja, könnte Sauber vor einem Problem stehen.

Was sind die Fakten?

Giedo van der Garde wurde 2014 als Testfahrer bei Sauber verpflichtet, scheinbar mit einer Option auf ein Stammcockpit 2015. Diese Option wurde laut Van der Garde durch Sauber am 28. Juni 2014 gezogen. Theoretisch geht das auf zwei Wege: Entweder die Option wird bei Nichtkündigung automatisch gezogen, oder aber das Team entscheidet sich bewusst dazu und erneuert den Vertrag. Wie auch immer das im Fall Van der Garde ist: Das Schweizer Gericht glaubt, dass Van der Garde einer von zwei Stammfahrer der Saison 2015 ist.

Wie argumentiert Sauber?

Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn ist Juristin, daher sollte sie sich mit Verträgen eigentlich auskennen. Ein Sauber-Sprecher erklärte gegenüber „blick.ch“, dass Sauber gute Gründe hatte, den Vertrag mit Van der Garde zu kündigen. Details dazu gab man nicht öffentlich preis, mit dem Verweis auf das laufende Verfahren.

Was passiert, wenn Van der Garde Recht bekommt?
Sollte auch der australische Richter am Montag der Van-der-Garde-Argumentation folgen, dann steht Sauber vor einem Problem. Theoretisch gibt es zwei Optionen: Erstens man lässt Van der Garde wirklich fahren. Dann müsste man sich aber entweder von Felipe Nasr oder von Marcus Ericsson trennen. Beide Fahrer bringen beträchtliche und für Sauber wichtige Sponsorengelder mit ins Team. Die blau-gelbe Lackierung des neuen Sauber-Rennwagens ist auf die brasilianische Bank Banco de Brasil zurückzuführen, die mit Nasr bei Sauber andockte. Die zweite Option wäre, Van der Garde auszubezahlen, was aber nicht billig wird und die Finanzsituation vieler Mittelfeldteams wie Sauber ist in der Formel-1 ja nicht besonders rosig.

Beitrag Freitag 6. März 2015, 19:11

Beiträge: 8283
So wie sich die (öffentlich bekannten) Fakten darstellen finde ich es völlig okay dass vanderGarde das durchzieht - auch wenn es Sauber weh tut. Für meinen Geschmack stellen die sich diesbezüglich einfach selten dämlich an! Da schmeißt man dem Auslaufmodell Sutil gleich mal nen Zweijahresvertrag hin nur um ihn (verständlicherweise) später zu brechen, stellt vander Garde ne Option als Stammfahrer aus und läßt dann beide fallen nur weil zwei Typen mit nem dicken Koffer vorbeikommen... Letzteres scheint ja momentan wenn auch nicht toll so doch unumgänglich zu sein - aber dann muss ich bei ersterem halt vorsichtiger und kurzfristiger planen!

Beitrag Samstag 7. März 2015, 11:50

Beiträge: 40295
Joe Saward hat jetzt einen interessanten Blog zum Thema verfasst: Er meint, dass der Gang vor Gericht für Van der Garde sinnlos sei. Schadensersatz wird er kaum bekommen, weil er ja Geld hätte mitbringen sollen und auch die Sauber-Argumentation, dass sonst 330 Arbeitsplätze weg wären weil das Team hätte zusperen müssen, könnte durchaus greifen.

Beitrag Samstag 7. März 2015, 14:46

Beiträge: 8283
Versteh ich nicht so ganz - in Deutschland kannst Du den Kündigungsschutz auch kaum aushebeln und kommst als Firma auch nicht wieder aus geschlossenen Verträgen raus nur weil Dir morgen ein besseres Angebot vorliegt. Wenn dann hätte man sich im beiderseitigen Einvernehmen einigen müssen! Ich finde nach wie vor dass Sauber für ihre Dummheit der voreiligen und langfristigen Vertragsabschlüsse abgewatscht gehört!

Beitrag Samstag 7. März 2015, 15:50

Beiträge: 1061
Mav05 hat geschrieben:
Versteh ich nicht so ganz - in Deutschland kannst Du den Kündigungsschutz auch kaum aushebeln und kommst als Firma auch nicht wieder aus geschlossenen Verträgen raus nur weil Dir morgen ein besseres Angebot vorliegt. Wenn dann hätte man sich im beiderseitigen Einvernehmen einigen müssen! Ich finde nach wie vor dass Sauber für ihre Dummheit der voreiligen und langfristigen Vertragsabschlüsse abgewatscht gehört!


Die Frage ist nur was bringt es Van Der Garde wenn Sauber dann den Rennstall schliessen muss?

Beitrag Samstag 7. März 2015, 16:44

Beiträge: 8283
Wer so denkt schafft einen Freibrief für jeglichen Vertragsbruch... "Sorry, kann nicht anders... Hahaha!"

Beitrag Sonntag 8. März 2015, 11:46

Beiträge: 40295
Naja aber wenn man das anhand von Zahlen belegen könnte, wärs schon nachvollziehbar und im Sinne der Arbeitsplätze unverhinderlich.

Beitrag Montag 9. März 2015, 13:56

Beiträge: 8283
Was Sauber da gerade abzieht ist in höchstem Masse lächerlich und unwürdig! Einfach nur peinlich!

Beitrag Montag 9. März 2015, 15:41

Beiträge: 3345
Mav05 hat geschrieben:
Was Sauber da gerade abzieht ist in höchstem Masse lächerlich und unwürdig! Einfach nur peinlich!
Sehe ich auch so. Man kann van der Garde doch nicht im Ernst als tödliche Gefahr bezeichnen. Es wird Zeit, dass Monisha Kaltenborn abtritt und Peter Sauber wieder das Team übernimmt, wie Ron Dennis es mit McLaren gemacht hat...
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Montag 9. März 2015, 19:03

Beiträge: 20031
Naja im Ansatz hat Sauber Recht mit der Argumentation. Einen Fahrer in ein neues Auto zu setzen ohne dass er vorher testen konnte, ist suboptimal.

Aber ja: Sauber übertreibt maßlos. Die Argumentationsweise zeigt auch, dass van der Garde rechtlich gesehen wohl nicht so falsch liegt. Sauber sollte ihm die Abfindung zahlen und dann ist das Thema durch.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. März 2015, 22:57

Beiträge: 40295
Naja Sauber hat sich aber selbst in diese "nicht optimale" Situation gebracht, wie du es sagst. Außerdem ist die Argumentation lächerlich. De La Rosa haben sie zwischen dem 1. und 2. Training in Kanada 2011 ins Auto gebracht.

Beitrag Montag 9. März 2015, 23:10

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Naja Sauber hat sich aber selbst in diese "nicht optimale" Situation gebracht, wie du es sagst. Außerdem ist die Argumentation lächerlich. De La Rosa haben sie zwischen dem 1. und 2. Training in Kanada 2011 ins Auto gebracht.


Sauber wird vorher sicher alles abgewogen haben und hat eine Klage einkalkuliert, die sind ja nicht blöde.

Wenn sie durch Nasr bspw. 15 Millionen reinbekommen und van der Garde 3 Mio. Abfindung bekommt, dann macht es natürlich Sinn so zu handeln.

Letztlich geht es ja auch um die Absicherung von Arbeitsplätzen und darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Da kann man nicht Rücksicht auf einen einzelnen Fahrer nehmen und geht halt zur Not auch mal Vertragsbruch ein. Klar ist das moralisch etwas fragwürdig, aber ich kann das Verhalten durchaus verstehen.

Letztlich kennen wir viele Details nicht, so dass man nur bedingt darüber urteilen kann. Mal schauen was die Richter in Australien entscheiden. Alles ist möglich....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. März 2015, 23:29

Beiträge: 2951
Ich denke mal, die Argumentation ist auch eher die der Anwälte als die des Teams. Niemand wird ernsthaft glauben, dass van der Garde jetzt eine tödliche Bedrohung für sich und andere wäre, wenn er ins Auto gesetzt wird, wenn er auch vermutlich nicht so schnell wäre wie die Stammfahrer mit Testerfahrung.
Nur wird ein Gericht sich von Sicherheitsbedenken vermutlich eher überzeugen lassen als davon, dass man an den Einsatzfahrern einfach besser verdient und sie deswegen Vorzug haben.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Dienstag 10. März 2015, 15:27

Beiträge: 40295
formelchen hat geschrieben:
Sauber wird vorher sicher alles abgewogen haben und hat eine Klage einkalkuliert, die sind ja nicht blöde.

Wenn sie durch Nasr bspw. 15 Millionen reinbekommen und van der Garde 3 Mio. Abfindung bekommt, dann macht es natürlich Sinn so zu handeln.

Letztlich geht es ja auch um die Absicherung von Arbeitsplätzen und darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Da kann man nicht Rücksicht auf einen einzelnen Fahrer nehmen und geht halt zur Not auch mal Vertragsbruch ein. Klar ist das moralisch etwas fragwürdig, aber ich kann das Verhalten durchaus verstehen.

Letztlich kennen wir viele Details nicht, so dass man nur bedingt darüber urteilen kann. Mal schauen was die Richter in Australien entscheiden. Alles ist möglich....


Genauso ist es. Es gibt nur noch eine Hand voll gesunde Teams. Es muss sich schleunigst was ändern. Aber die Topteams haben ja längst das Sagen - und die tragen Scheuklappen.

Beitrag Dienstag 10. März 2015, 17:12

Beiträge: 0
Nee tragen sie nicht. Die wissen genau was los ist und wie sich das ändern ließe. Natürlich aber nicht auf eigene Kosten, hier sieht jeder nur seinen Vorteil. Wenn er das nicht mehr tut, verliert er in der nächsten Saison. Also muss sich etwas ändern, etwas was nur Bernie tun könnte. Und dem ist es scheißegal ob da ein paar Teams mit 3 oder 4 Autos fahren, hauptsache das Feld ist voll...und die Kasse klingelt. Und solange sie das tut, wird sich nichts ändern, gar nichts im Gegenteil, es wird noch schlimmer für die Kleinen, bis sie wirklich nicht mehr können.

Nächste

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video