Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Ferrari 2018

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mi Jan 24, 2018 4:02 pm

Beiträge: 37454
Angeblich soll der neue Ferrari im Quali auch schon 1000 PS leisten 2018.

Wenn dem so ist, fürchte ich irgendwie Ausfälle...

Beitrag Mi Jan 24, 2018 4:13 pm

Beiträge: 1641
So wie du letzte Saison Strafen befürchtet hast, als Ferrrai früh in Teilenot bei den Turbosladern gekommen ist und am Ende das kein Thema mehr war? Mal davon abgesehen dass das jetzt erstmal alles nur unbestätigte Gerüchte sind, wie häufig kurz vor der Präsentation, Ferrari wird schon wissen, ob sie grundsätzlich das Risiko gehen können einen Motor im Quali an die 1000 PS reizen zu können oder eben nicht.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 5:34 pm

Beiträge: 37454
Ich sprach von mindestens einem Motorwechsel zu viel und den gab es. Vettel kam nicht mit 4 Motoren über die Runden.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 5:49 pm

Beiträge: 1641
MichaelZ hat geschrieben:
Ich sprach von mindestens einem Motorwechsel zu viel und den gab es. Vettel kam nicht mit 4 Motoren über die Runden.

Du hast im Zuge der Turboschäden von Strafen gesprochen, die gab es in der Form nicht, da man das Problem im Griff hatte. Die Strafen für den Motor gab es nur, weil Vettel eh in Malaysia von ganz hinten gestaret ist und man somit quasi eine straffreie Runderneuerung bekam. Man hätte aber genauso einen älteren Motor einsetzen bzw. den eh frischen Motor aus dem Quali reparieren können, denn kaputt im Sinne von nicht mehr einsetzbar war dieser nicht.

Schon peinlich, wie du immer noch deine eigenen Geschichten erfindest, da scheint die Springer-Schule gute Arbeit geleistet zu haben :D

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:03 pm

Beiträge: 17239
Na hoffentlich leistet er 1000 PS! Aber bei Mercedes wird es dann auch nicht anders sein.

Ferrari hatte bisher ja keine grundsätzlichen großen Zuverlässigkeitsprobleme. Es gab Probleme 2017 und die sind vor allem deshalb ins Gewicht gefallen, weil Hamilton ohne Ausfall durch die Saison gekommen ist.

Bin gespannt auf den neuen Ferrari, der ja am 22.02. präsentiert wird. Letztes Jahr hat man schon bei der Präsentation mit einigen Details sehr überrascht, hoffentlich packt Ferrari auch dieses Jahr etwas schönes aus.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:07 pm

Beiträge: 1641
Problem wird wie die letzten Jahre sein, dass Mercedes eben auch weiterentwickelt. Der Sprung letztes Jahr war zwar stark, aber am Ende hat man eben doch wieder gesehen, dass Mercedes ein ganzen Stück voraus ist, wenn die ihr Paket am Wochenende perfekt zusammenbekommen, sprich der Rückstand ist noch immer locker 3-5 Zehntel, wenn es Mercedes hinbekommt. Wenn Mercedes schon letzte Saison bei über 1000 PS war, wird man jetzt wieder weiter sein und Ferrari rennt den Motorennachteil erneut hinterher, was besondrs im Quali einfach ein imenser Nachteil ist, denn hier entscheidet sich das Rennen zu 90%.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:38 pm

Beiträge: 17239
Der Motorenvorteil von Mercedes wird sicher weiter vorhanden sein, keine Frage. Sie haben sich ab ca. 2011 schon auf den Hybrid-Antrieb vorbereitet und die anderen laufen bis heute diesem Vorsprung hinterher. Ich fürchte diesen Vorteil wird Mercedes auch noch Jahre behalten, bis sich grundlegendes am Regelwerk ändert.

Ich denke dass Ferrari in Sachen Motor auf jeden Fall auf P2 liegt und Renault auch noch einiges auf Ferrari fehlt.

Und dennoch haben wir 2017 gesehen, dass sowohl Ferrari wie auch Red Bull das Mercedes-Team schlagen konnten. Daraus lässt sich schließen, dass diese zwei Teams in Sachen Chassis mit Mercedes mithalten können oder teilweise sogar besser waren. Ähnliches traue ich auch McLaren zu, deren Chassis 2017 als sehr gut galt und 2018 mit dem besseren Motor mehr zur Geltung kommen könnte.

Red Bull und McLaren werden jedenfalls beim Chassis etwas überlegenes bauen müssen um Mercedes zu schlagen.

Ferrari dagegen hat zwei Stellschrauben, die sie selbst beeinflussen können. Motor und Chassis.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jan 28, 2018 3:33 am

Beiträge: 37454
Historiker hat geschrieben:
Du hast im Zuge der Turboschäden von Strafen gesprochen, die gab es in der Form nicht, da man das Problem im Griff hatte. Die Strafen für den Motor gab es nur, weil Vettel eh in Malaysia von ganz hinten gestaret ist und man somit quasi eine straffreie Runderneuerung bekam. Man hätte aber genauso einen älteren Motor einsetzen bzw. den eh frischen Motor aus dem Quali reparieren können, denn kaputt im Sinne von nicht mehr einsetzbar war dieser nicht.

Schon peinlich, wie du immer noch deine eigenen Geschichten erfindest, da scheint die Springer-Schule gute Arbeit geleistet zu haben :D


Von Malaysia bis Saisonende war noch ein langes Stück. Du gehst davon aus, dass sie es mit 4 Motoren geschafft hätten - dafür hast du aber keine Beweise.

Fakt ist, ich hatte Recht: Vettel hat es nicht mit 4 Motoren geschafft.

Beitrag Do Feb 22, 2018 5:45 pm

Beiträge: 37454
Der neue Ferrari sieht durchaus sehr aggressiv aus.

Beitrag Do Feb 22, 2018 5:59 pm

Beiträge: 17239
Die Leitbleche vor dem Seitenkasten hat man noch einmal deutlich verändert. Die Kühlöffnungen scheinen auch sehr klein zu sein.

Ansonsten sehe ich auf dem ersten Blick keine äußerlich groß erkennbaren Änderungen. Aber im Vergleich zu den anderen bisher gezeigten Autos sieht der Ferrari noch am aggressivsten aus.

Die Lackierung ist auch verändert, was natürlich mit dem Abgang von Santander zutun hat. Mehr rot, weniger weiß.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Feb 22, 2018 6:23 pm

Beiträge: 37454
Für Ferrari zählts. 2018 ist das entscheidende Jahr. Aber schlecht sieht er nicht aus, durchaus innovativ. Was man hört ist, dass Mercedes wieder ordentlich an PS zugelegt hat. Mal abwarten.

Beitrag Do Feb 22, 2018 6:38 pm

Beiträge: 1641
MichaelZ hat geschrieben:
Für Ferrari zählts. 2018 ist das entscheidende Jahr. Aber schlecht sieht er nicht aus, durchaus innovativ. Was man hört ist, dass Mercedes wieder ordentlich an PS zugelegt hat. Mal abwarten.

Was soll 2018 entscheidender sein als 2017? Es gab regelteschnisch keine nennenswerten Änderungen, weswegen die Basis bei eigentlich allen beim 2017er Modell liegt. Wenn dann war also 2017 das entscheidende Jahr ob Ferrari bei stabilen Reglement bis Ende 2020 eine gute Grundlage hat.

Beitrag Do Feb 22, 2018 6:48 pm

Beiträge: 17239
MichaelZ hat geschrieben:
Für Ferrari zählts. 2018 ist das entscheidende Jahr. Aber schlecht sieht er nicht aus, durchaus innovativ. Was man hört ist, dass Mercedes wieder ordentlich an PS zugelegt hat. Mal abwarten.


Bei Ferrari gab es im Winter auch Meldungen in den Medien man habe die 1000 PS Marke geknackt.

Nun gibt es von Ferrari direkt die Aussagen man habe sich auf die Zuverlässigkeit konzentriert, weil man 2018 nur noch 3 Einheiten verwenden darf. Ob Ferrari nun wirklich nicht viel an der Performance gemacht hat oder ob sie tiefstapeln, reine Spekulation.

Ich denke Mercedes wird auch keine Wunder vollbringen können, da die Motoren nun deutlich länger halten müssen.

Aber dennoch ist Mercedes weiterhin der Favorit in Sachen Antrieb und ich denke auch dass sie da weiterhin Benchmark bleiben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Feb 22, 2018 6:50 pm

Beiträge: 17239
Was mir auch aufgefallen ist: die Rückspiegel des Ferrari scheinen vorne Öffnungen zu haben, da steckt sicher etwas dahinter....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Feb 22, 2018 6:59 pm

Beiträge: 7247
formelchen hat geschrieben:
Was mir auch aufgefallen ist: die Rückspiegel des Ferrari scheinen vorne Öffnungen zu haben, da steckt sicher etwas dahinter....

Da kommt noch der Totwinkel-Spurwechsel-Assistent rein wenn dem Sebastian mal wieder einfällt unvermittelt die Seiten zu wechseln... Man munkelt Verstappen und Webber hätten das schon beide sehr begrüßt und sich sofort über den großen Vorteil ausgetauscht...

Beitrag Do Feb 22, 2018 7:05 pm

Beiträge: 17239
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Was mir auch aufgefallen ist: die Rückspiegel des Ferrari scheinen vorne Öffnungen zu haben, da steckt sicher etwas dahinter....

Da kommt noch der Totwinkel-Spurwechsel-Assistent rein wenn dem Sebastian mal wieder einfällt unvermittelt die Seiten zu wechseln... Man munkelt Verstappen und Webber hätten das schon beide sehr begrüßt und sich sofort über den großen Vorteil ausgetauscht...


Dem Rentner kann das doch egal sein, der hat ja nix mehr davon. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Feb 22, 2018 7:08 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Was mir auch aufgefallen ist: die Rückspiegel des Ferrari scheinen vorne Öffnungen zu haben, da steckt sicher etwas dahinter....

Da kommt noch der Totwinkel-Spurwechsel-Assistent rein wenn dem Sebastian mal wieder einfällt unvermittelt die Seiten zu wechseln... Man munkelt Verstappen und Webber hätten das schon beide sehr begrüßt und sich sofort über den großen Vorteil ausgetauscht...

Dann wollen wir mal hoffen, dass man bei Red Bull im Schnabel vorne dran noch einen Fahrspur-Assistenten für Verstappen unterbringen kann, damit er beim nächsten wichtigen Überholmanöver auch weiß wo die Strecke ist, nicht dass wir 2018 wieder seine verbalen Entgleisungen zu hören bekommen, wegen eigenverschuldetert Fehler ;)

Beitrag Do Feb 22, 2018 7:20 pm

Beiträge: 7247
formelchen hat geschrieben:
Dem Rentner kann das doch egal sein, der hat ja nix mehr davon. :lol:

Ändert nichts dran dass das in Istanbul 2010 sehr geholfen hätte...

Historiker hat geschrieben:
Dann wollen wir mal hoffen, dass man bei Red Bull im Schnabel vorne dran noch einen Fahrspur-Assistenten für Verstappen unterbringen kann, damit er beim nächsten wichtigen Überholmanöver auch weiß wo die Strecke ist, nicht dass wir 2018 wieder seine verbalen Entgleisungen zu hören bekommen, wegen eigenverschuldetert Fehler ;)

Ich wüsste nicht wozu der das nötig hätte - der hat nix falsch gemacht...

Beitrag Do Feb 22, 2018 8:25 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Ich wüsste nicht wozu der das nötig hätte - der hat nix falsch gemacht...

Ging auch weniger um Singapur als vielmehr Austin ;)

Beitrag Do Feb 22, 2018 9:12 pm

Beiträge: 7247
Das war mir schon klar - nur war die Reaktion der "Experten" auf Austin noch deutlicher als auf Singapore...

Beitrag Do Feb 22, 2018 9:25 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Das war mir schon klar - nur war die Reaktion der "Experten" auf Austin noch deutlicher als auf Singapore...

Deutlich war vor allen, dass Verstappen neben der Strecke fuhr beim Überholversuch :wink:

Beitrag Fr Feb 23, 2018 12:15 am

Beiträge: 17239
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Dem Rentner kann das doch egal sein, der hat ja nix mehr davon. :lol:

Ändert nichts dran dass das in Istanbul 2010 sehr geholfen hätte...


Wäre nicht nötig gewesen, den Titel hat er ja trotzdem geholt, obwohl der Mark vorm letzten Rennen bessere Chancen hatte. :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Feb 23, 2018 6:52 am

Beiträge: 7247
Historiker hat geschrieben:
Deutlich war vor allen, dass Verstappen neben der Strecke fuhr beim Überholversuch :wink:

Was bis heute viele nicht so sehen...

Beitrag Fr Feb 23, 2018 11:36 am

Beiträge: 17239
Ferrari hat übrigens den Radstand verlängert und das Auto deutlich stärker angestellt als 2017. Insgesamt macht der Ferrari äußerlich bisher den innovativsten Eindruck. Das war 2017 im Winter auch der Fall - hoffentlich hat Ferrari einen ähnlich großen Sprung gemacht wie letzten Winter.

Wobei der Red Bull aber auch innovativer aussieht als vor einem Jahr und man bei den Fotos ja noch einiges wegretourschiert hat.

Es besteht jedenfalls Hoffnung dass diese zwei Teams Mercedes jetzt noch mehr ärgern können.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Feb 23, 2018 3:40 pm

Beiträge: 1641
Mav05 hat geschrieben:
Was bis heute viele nicht so sehen...

Da hilft ein Besuch beim Optiker und ein kurzer Blick ins Regelbuch. Man kann in Austin über gewisse Inkonstanz bei den Regelhütern schimpfen, aber deswegen wird der Regelbruch von Verstappen ja nicht gleich legal, wenn er mit allen 4 Reifen neben der Fahbbahnbegrenzung Innen (und damit weniger Wegstrecke = Vorteil) an den Konkurrenten vorbei will/fährt :D

Nächste

Zurück zu Die Teams