Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Ferrari 2018

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mi Jan 24, 2018 4:02 pm

Beiträge: 35585
Angeblich soll der neue Ferrari im Quali auch schon 1000 PS leisten 2018.

Wenn dem so ist, fürchte ich irgendwie Ausfälle...

Beitrag Mi Jan 24, 2018 4:13 pm

Beiträge: 888
So wie du letzte Saison Strafen befürchtet hast, als Ferrrai früh in Teilenot bei den Turbosladern gekommen ist und am Ende das kein Thema mehr war? Mal davon abgesehen dass das jetzt erstmal alles nur unbestätigte Gerüchte sind, wie häufig kurz vor der Präsentation, Ferrari wird schon wissen, ob sie grundsätzlich das Risiko gehen können einen Motor im Quali an die 1000 PS reizen zu können oder eben nicht.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 5:34 pm

Beiträge: 35585
Ich sprach von mindestens einem Motorwechsel zu viel und den gab es. Vettel kam nicht mit 4 Motoren über die Runden.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 5:49 pm

Beiträge: 888
MichaelZ hat geschrieben:
Ich sprach von mindestens einem Motorwechsel zu viel und den gab es. Vettel kam nicht mit 4 Motoren über die Runden.

Du hast im Zuge der Turboschäden von Strafen gesprochen, die gab es in der Form nicht, da man das Problem im Griff hatte. Die Strafen für den Motor gab es nur, weil Vettel eh in Malaysia von ganz hinten gestaret ist und man somit quasi eine straffreie Runderneuerung bekam. Man hätte aber genauso einen älteren Motor einsetzen bzw. den eh frischen Motor aus dem Quali reparieren können, denn kaputt im Sinne von nicht mehr einsetzbar war dieser nicht.

Schon peinlich, wie du immer noch deine eigenen Geschichten erfindest, da scheint die Springer-Schule gute Arbeit geleistet zu haben :D

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:03 pm

Beiträge: 15598
Na hoffentlich leistet er 1000 PS! Aber bei Mercedes wird es dann auch nicht anders sein.

Ferrari hatte bisher ja keine grundsätzlichen großen Zuverlässigkeitsprobleme. Es gab Probleme 2017 und die sind vor allem deshalb ins Gewicht gefallen, weil Hamilton ohne Ausfall durch die Saison gekommen ist.

Bin gespannt auf den neuen Ferrari, der ja am 22.02. präsentiert wird. Letztes Jahr hat man schon bei der Präsentation mit einigen Details sehr überrascht, hoffentlich packt Ferrari auch dieses Jahr etwas schönes aus.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:07 pm

Beiträge: 888
Problem wird wie die letzten Jahre sein, dass Mercedes eben auch weiterentwickelt. Der Sprung letztes Jahr war zwar stark, aber am Ende hat man eben doch wieder gesehen, dass Mercedes ein ganzen Stück voraus ist, wenn die ihr Paket am Wochenende perfekt zusammenbekommen, sprich der Rückstand ist noch immer locker 3-5 Zehntel, wenn es Mercedes hinbekommt. Wenn Mercedes schon letzte Saison bei über 1000 PS war, wird man jetzt wieder weiter sein und Ferrari rennt den Motorennachteil erneut hinterher, was besondrs im Quali einfach ein imenser Nachteil ist, denn hier entscheidet sich das Rennen zu 90%.

Beitrag Mi Jan 24, 2018 8:38 pm

Beiträge: 15598
Der Motorenvorteil von Mercedes wird sicher weiter vorhanden sein, keine Frage. Sie haben sich ab ca. 2011 schon auf den Hybrid-Antrieb vorbereitet und die anderen laufen bis heute diesem Vorsprung hinterher. Ich fürchte diesen Vorteil wird Mercedes auch noch Jahre behalten, bis sich grundlegendes am Regelwerk ändert.

Ich denke dass Ferrari in Sachen Motor auf jeden Fall auf P2 liegt und Renault auch noch einiges auf Ferrari fehlt.

Und dennoch haben wir 2017 gesehen, dass sowohl Ferrari wie auch Red Bull das Mercedes-Team schlagen konnten. Daraus lässt sich schließen, dass diese zwei Teams in Sachen Chassis mit Mercedes mithalten können oder teilweise sogar besser waren. Ähnliches traue ich auch McLaren zu, deren Chassis 2017 als sehr gut galt und 2018 mit dem besseren Motor mehr zur Geltung kommen könnte.

Red Bull und McLaren werden jedenfalls beim Chassis etwas überlegenes bauen müssen um Mercedes zu schlagen.

Ferrari dagegen hat zwei Stellschrauben, die sie selbst beeinflussen können. Motor und Chassis.

Beitrag So Jan 28, 2018 3:33 am

Beiträge: 35585
Historiker hat geschrieben:
Du hast im Zuge der Turboschäden von Strafen gesprochen, die gab es in der Form nicht, da man das Problem im Griff hatte. Die Strafen für den Motor gab es nur, weil Vettel eh in Malaysia von ganz hinten gestaret ist und man somit quasi eine straffreie Runderneuerung bekam. Man hätte aber genauso einen älteren Motor einsetzen bzw. den eh frischen Motor aus dem Quali reparieren können, denn kaputt im Sinne von nicht mehr einsetzbar war dieser nicht.

Schon peinlich, wie du immer noch deine eigenen Geschichten erfindest, da scheint die Springer-Schule gute Arbeit geleistet zu haben :D


Von Malaysia bis Saisonende war noch ein langes Stück. Du gehst davon aus, dass sie es mit 4 Motoren geschafft hätten - dafür hast du aber keine Beweise.

Fakt ist, ich hatte Recht: Vettel hat es nicht mit 4 Motoren geschafft.


Zurück zu Die Teams

cron