Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Felipe Massa 2011

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 19. Januar 2011

Beiträge: 5468
Wie macht sich Massa in der diesjährigen Saison?
I´m the bad dream
that f********* just had today...

Beitrag Mittwoch, 19. Januar 2011

Beiträge: 0
albj hat geschrieben:
Wie macht sich Massa in der diesjährigen Saison?



Massa ist kein Kämpfer, wenn er nicht alles auf dem silbernen Tablett serviert bekommt, versagt er. Es wird schwer für ihn in dieser Saison, zumal das Team von ihm eine deutliche Steigerung verlangt, ich denke er wird diese Herausforderung nicht bewältigen.

Beitrag Mittwoch, 19. Januar 2011

Beiträge: 0
Ich weiß es nicht, aber ich glaube irgendwie nicht dran, dass MAS ausgerechnet ALO schlagen kann. Bild Die Hoffnung liegt in den Regelaenderungen. Wenn KERS wirklich dramatisch beim Koerpergewicht eine Rolle spielt, kann der leichte MAS dieses große Kunststueck doch schaffen...

Beitrag Mittwoch, 19. Januar 2011

Beiträge: 45286
Wenn er 3 Zehntel langsamer als Alonso ist, darf er auch 2012 bei Ferrari bleiben. Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht. Die jünbste MSa-Ausgabe deutet das an.

Beitrag Mittwoch, 19. Januar 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Wenn er 3 Zehntel langsamer als Alonso ist, darf er auch 2012 bei Ferrari bleiben. Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht. Die jünbste MSa-Ausgabe deutet das an.



Massa ist mit Abstrichen wie Prost ,nur nicht halb so erfolgreich .
Der Pippo blüht auch nur dann auf .wenn er weiss das alles für ihn arbeitet .

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 10698
MichaelZ hat geschrieben:
Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht.

Kann ich nicht nachvollziehen... Für mich fuhr er 2010 dort, wo er hingehörte - besser war er nie. Das eine Jahr 2008 täuscht da etwas, weil für Kimi schon extrem viel schiefging und wohl auch im Team einiges im Argen lag.
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 3713
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Wenn er 3 Zehntel langsamer als Alonso ist, darf er auch 2012 bei Ferrari bleiben. Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht. Die jünbste MSa-Ausgabe deutet das an.



Massa ist mit Abstrichen wie Prost ,nur nicht halb so erfolgreich .
Der Pippo blüht auch nur dann auf .wenn er weiss das alles für ihn arbeitet .


Dem kann ich nicht zustimmen.

Prost ist nicht nur einer der erfolgreichsten Fahrer der Geschichte, er hat wohl von allen F1 Piloten die es je gegeben hat die renommierteste Auswahl an Teamkollegen gehabt, die er alle mindestens einmal geschlagen hat und auch in seinen anderen WM Kämpfen sich gegen Fahrer wie Mansell und Piquet durchsetzen müssen.

Massa wurde von Heidfeld, Fisico, Schumi, Kimi und Alonso demontiert. Ohne Autos mit Pole Garantie reißt er nix. Wär bestimmt lustig gewesen Massa im letztjährigen Red Bull zu sehen :)
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 45286
AWE hat geschrieben:
Massa ist mit Abstrichen wie Prost ,nur nicht halb so erfolgreich .
Der Pippo blüht auch nur dann auf .wenn er weiss das alles für ihn arbeitet .


Das ist bei Alonso aber nicht anders - auch das stand in der MSa, wobei das ein krasser Anti-Alonso-Artikel war.

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 45286
Mav05 hat geschrieben:
Kann ich nicht nachvollziehen... Für mich fuhr er 2010 dort, wo er hingehörte - besser war er nie. Das eine Jahr 2008 täuscht da etwas, weil für Kimi schon extrem viel schiefging und wohl auch im Team einiges im Argen lag.


Bei Ferrari war Massa doch 2006 schon sehr stark. Am Anfang brauchte er ein bisschen Eingewöhnung, aber ab Mitte der Saison war er mit Schumacher sehr oft auf einem Niveau, hin und wieder sogar besser (Deutschland, Türkei, Brasilien).

Auch 2007 war er sehr stark, so viel fehlte zu Räikkönen nicht, der meines Erachtens 2007 sehr stark fuhr. 2008 und 2009 waren dann auch ziemlich gut.

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 7113
MichaelZ hat geschrieben:
Das ist bei Alonso aber nicht anders - auch das stand in der MSa, wobei das ein krasser Anti-Alonso-Artikel war.

;) so wie die meisten deutsch-sprachigen artikel - also nichts neues!

Mit Massa ist das so eine sache. Am allerschlimmsten finde ich diese 'mitleidsmasche' in letzter zeit, wenn es um Massa und seine funktion bei Ferrari geht. Diese saison wird auf jeden fall ein scheideweg fuer den Brasilianer. Schafft er es auf einem level oder besser zu sein wie sein spanischer teamkollege, dann hat es an den reifen gelegen und die meisten haben es eh gewusst. Schafft er es nicht, wird man es auf eine bevorzugung Alonsos/santander oder die boesen Ferrari leute schieben.

;) alles vorprogramiert.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 45286
Na komm, als ob Ferrari Alonso nicht bevorzugt...

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 7113
MichaelZ hat geschrieben:
Na komm, als ob Ferrari Alonso nicht bevorzugt...

;) in der letzten (seiner ersten bei ferrari) auch erst ab einem bestimmten punkt.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 45286
Ja als beide noch intakte WM-Chancen hatten und nur geringfügig voneinander getrennt waren.

Beitrag Donnerstag, 20. Januar 2011

Beiträge: 7113
MichaelZ hat geschrieben:
Ja als beide noch intakte WM-Chancen hatten und nur geringfügig voneinander getrennt waren.

;) ach komm schon, Alonso war von anfang an besser als Pippo. Das hat ein Blinder gesehen......
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 25503
MichaelZ hat geschrieben:

Bei Ferrari war Massa doch 2006 schon sehr stark. Am Anfang brauchte er ein bisschen Eingewöhnung, aber ab Mitte der Saison war er mit Schumacher sehr oft auf einem Niveau, hin und wieder sogar besser (Deutschland, Türkei, Brasilien).




Das ist doch Quatsch!!!

In der Türkei war er besser. Zu Deutschland kann ich gerade nichts sagen.

Aber in Brasilien war er definitiv nicht schneller als Schumacher. Schumacher hatte diesen Defekt im Q3 und musste daher von P10 starten.

Im Rennen fuhr er Kreise um alle, was die Rundenzeit angeht. Massas schnellste Rennrunde war 7 Zehntel langsamer als die von Schumacher.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:

Bei Ferrari war Massa doch 2006 schon sehr stark. Am Anfang brauchte er ein bisschen Eingewöhnung, aber ab Mitte der Saison war er mit Schumacher sehr oft auf einem Niveau, hin und wieder sogar besser (Deutschland, Türkei, Brasilien).




Das ist doch Quatsch!!!

In der Türkei war er besser. Zu Deutschland kann ich gerade nichts sagen.

Aber in Brasilien war er definitiv nicht schneller als Schumacher. Schumacher hatte diesen Defekt im Q3 und musste daher von P10 starten.

Im Rennen fuhr er Kreise um alle, was die Rundenzeit angeht. Massas schnellste Rennrunde war 7 Zehntel langsamer als die von Schumacher.



Das ist doch totaler Quatsch die Rundenzeiten zu vergleichen, Massa musste nicht schneller fahren es reichte um locker zu gewinnen, er hätte sogar noch langsamer fahren können und hätte immer noch gewonnen, der Ferrari war an diesem Tag unschlagbar und Massa hätte diese Zeit ganz sicher auch fahren können.

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 25503
Funer hat geschrieben:

Das ist doch totaler Quatsch die Rundenzeiten zu vergleichen, Massa musste nicht schneller fahren es reichte um locker zu gewinnen, er hätte sogar noch langsamer fahren können und hätte immer noch gewonnen, der Ferrari war an diesem Tag unschlagbar und Massa hätte diese Zeit ganz sicher auch fahren können.



Der Ferrari war unschlagbar dort, ja da stimme ich zu.

Aber deshalb war Massa dort noch lange nicht besser als Schumacher, denn die Voraussetzungen, unter denen sie ins Rennen gingen waren völlig unterschiedlich.

Massa stand auf Pole, Schumachr auf P10, weil er im Q3 nicht fahren konnte.

Schumacher fiel nach einem Reifenschaden im Rennen dann bis ganz hinten zurück, fuhr aber noch sehr eindrucksvoll auf P4 vor und zeigte dabei zahlreiche Überholmanöver. Einige Experten hielten es sogar für sein allerbestes Rennen. Das mag etwas übertrieben sein, aber es war sicher eines der 15 besten Rennen seiner Karriere.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:

Das ist doch totaler Quatsch die Rundenzeiten zu vergleichen, Massa musste nicht schneller fahren es reichte um locker zu gewinnen, er hätte sogar noch langsamer fahren können und hätte immer noch gewonnen, der Ferrari war an diesem Tag unschlagbar und Massa hätte diese Zeit ganz sicher auch fahren können.



Der Ferrari war unschlagbar dort, ja da stimme ich zu.

Aber deshalb war Massa dort noch lange nicht besser als Schumacher, denn die Voraussetzungen, unter denen sie ins Rennen gingen waren völlig unterschiedlich.

Massa stand auf Pole, Schumachr auf P10, weil er im Q3 nicht fahren konnte.

Schumacher fiel nach einem Reifenschaden im Rennen dann bis ganz hinten zurück, fuhr aber noch sehr eindrucksvoll auf P4 vor und zeigte dabei zahlreiche Überholmanöver. Einige Experten hielten es sogar für sein allerbestes Rennen. Das mag etwas übertrieben sein, aber es war sicher eines der 15 besten Rennen seiner Karriere.



Ja ja, die Experten. Was die alles so von sich geben..... :drink:
Es war ganz sicher ein sehr gutes Rennen vom Michel in einem, wie gesagt, an diesem Tag überragenden Auto das dem Rest des Feldes haushoch überlegen war. Insofern sollte man das etwas revidieren, jeder gute Fahrer wäre dazu in der Lage gewesen. Und es hat auch niemand behauptet das Massa besser war, ich habe nur gesagt das Massa in der Lage war, auch solche Zeiten zu fahren, er musste es aber nicht, wozu auch....
Übrigens wenn ich mich recht erinnere schlitzt sich Schumacher den Reifen selber auf und er hatte noch mehrere Fahrfehler drin. Ansonten hätte ihn sein aller...aller...aller...allerallleralllerllallerllalalelrlbester Freund Felipe sicher noch durchgewunken um ihn gewinnen zu lassen....

Hätte sich nämlich ausgesprochen geil gemacht, son Sieg zum Abschluss der Karriere.....
Na jetzt hatter ja noch genug Zeit das nachzuholen... :D

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 25503
Funer hat geschrieben:
Ja ja, die Experten. Was die alles so von sich geben..... :drink:
Es war ganz sicher ein sehr gutes Rennen vom Michel in einem, wie gesagt, an diesem Tag überragenden Auto das dem Rest des Feldes haushoch überlegen war. Insofern sollte man das etwas revidieren, jeder gute Fahrer wäre dazu in der Lage gewesen.


Was für ein Blödsinn. Nein, nicht jeder (gute) Fahrer wäre so durchs Feld gepflügt wie Schumacher dort. Das ist Blödsinn.



Und es hat auch niemand behauptet das Massa besser war, ich habe nur gesagt das Massa in der Lage war, auch solche Zeiten zu fahren, er musste es aber nicht, wozu auch....

Das ist reine Spekulation. Die Trainingszeiten lassen eher anderes vermuten. Hätte Schumacher auf Pole gestanden, wäre er auf und davon gewesen, auch gegenüber Massa.



Übrigens wenn ich mich recht erinnere schlitzt sich Schumacher den Reifen selber auf und er hatte noch mehrere Fahrfehler drin.

Der Reifen wurde aufgeschlitzt, weil Fisichella knallhart drauf gehalten hat und seinem TK damit sehr half. Ich will Fisico da keine böse Absicht unterstellen, aber das war halt eher Fisicos Schuld als die von Schumacher. Denn Schumacher war bereits vorne und Fisico meinte ja, er müsse mit seinem Flügel nochmal eben Schumachers Hitnerrad berühren.

Und welche weiteren Fehler meinst du?





Ansonten hätte ihn sein aller...aller...aller...allerallleralllerllallerllalalelrlbester Freund Felipe sicher noch durchgewunken um ihn gewinnen zu lassen....

Wäre das nötig gewesen, hätte er das natürlich gemacht. So wie bei Kimi damals auch.



Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 1614
indalo hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ja als beide noch intakte WM-Chancen hatten und nur geringfügig voneinander getrennt waren.

;) ach komm schon, Alonso war von anfang an besser als Pippo. Das hat ein Blinder gesehen......


na doch aber nur weil er schon bei der entwicklung des autos so mitte 2009 bevorzugt wurde... :D


Funer hat geschrieben:
Das ist doch totaler Quatsch die Rundenzeiten zu vergleichen, Massa musste nicht schneller fahren es reichte um locker zu gewinnen, er hätte sogar noch langsamer fahren können und hätte immer noch gewonnen, der Ferrari war an diesem Tag unschlagbar und Massa hätte diese Zeit ganz sicher auch fahren können.


ach unsinn. du mußt das endlich mal verstehen, der massa hätte nie und nimmer auch nur näherungsweise so schnell fahren können wie der schumacher. er ist ja schließlich beine blindniete. das er nun gegen alonso schlecht aussieht liegt nur und ausschließlich daran, das alonso bevorzugt wird, schließlich ist der eine noch viel größere blindniete und hat alles was er je erreicht hat nur durch glück und beschiß erreicht....

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 25503
thoraya hat geschrieben:
schließlich ist der eine noch viel größere blindniete und hat alles was er je erreicht hat nur durch glück und beschiß erreicht....



BINGO!!! :D)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 802
Mav05 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht.

Kann ich nicht nachvollziehen... Für mich fuhr er 2010 dort, wo er hingehörte - besser war er nie. Das eine Jahr 2008 täuscht da etwas, weil für Kimi schon extrem viel schiefging und wohl auch im Team einiges im Argen lag.


thoraya hat das mal ganz treffend beschrieben: Massa hat um den Titel gekämpft, als ihn keiner haben wollte. :lol:


MESSIas10 hat geschrieben:
Dem kann ich nicht zustimmen.

Prost ist nicht nur einer der erfolgreichsten Fahrer der Geschichte, er hat wohl von allen F1 Piloten die es je gegeben hat die renommierteste Auswahl an Teamkollegen gehabt, die er alle mindestens einmal geschlagen hat und auch in seinen anderen WM Kämpfen sich gegen Fahrer wie Mansell und Piquet durchsetzen müssen.

Massa wurde von Heidfeld, Fisico, Schumi, Kimi und Alonso demontiert. Ohne Autos mit Pole Garantie reißt er nix. Wär bestimmt lustig gewesen Massa im letztjährigen Red Bull zu sehen :)


Sehe ich auch so, besonders wenn man die Aussagen von Ramírez, Nichols oder Kawamoto in Betracht zieht. Da werden die Behauptungen, dass Senna von Honda bevorzugt wurde, gestärkt.

Massa und Prost haben nur den Beruf und die Körpergröße gemeinsam, sonst nichts. :D
Quando você quer alguma coisa, todo o universo conspira para que você realize o seu desejo.
- Paulo Coelho

Beitrag Freitag, 21. Januar 2011

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:
Ja ja, die Experten. Was die alles so von sich geben..... :drink:
Es war ganz sicher ein sehr gutes Rennen vom Michel in einem, wie gesagt, an diesem Tag überragenden Auto das dem Rest des Feldes haushoch überlegen war. Insofern sollte man das etwas revidieren, jeder gute Fahrer wäre dazu in der Lage gewesen.


Was für ein Blödsinn. Nein, nicht jeder (gute) Fahrer wäre so durchs Feld gepflügt wie Schumacher dort. Das ist Blödsinn.



Und es hat auch niemand behauptet das Massa besser war, ich habe nur gesagt das Massa in der Lage war, auch solche Zeiten zu fahren, er musste es aber nicht, wozu auch....

Das ist reine Spekulation. Die Trainingszeiten lassen eher anderes vermuten. Hätte Schumacher auf Pole gestanden, wäre er auf und davon gewesen, auch gegenüber Massa.



Übrigens wenn ich mich recht erinnere schlitzt sich Schumacher den Reifen selber auf und er hatte noch mehrere Fahrfehler drin.

Der Reifen wurde aufgeschlitzt, weil Fisichella knallhart drauf gehalten hat und seinem TK damit sehr half. Ich will Fisico da keine böse Absicht unterstellen, aber das war halt eher Fisicos Schuld als die von Schumacher. Denn Schumacher war bereits vorne und Fisico meinte ja, er müsse mit seinem Flügel nochmal eben Schumachers Hitnerrad berühren.

Und welche weiteren Fehler meinst du?





Ansonten hätte ihn sein aller...aller...aller...allerallleralllerllallerllalalelrlbester Freund Felipe sicher noch durchgewunken um ihn gewinnen zu lassen....

Wäre das nötig gewesen, hätte er das natürlich gemacht. So wie bei Kimi damals auch.






Ansonsten gehts dir gut, oder tuts schon so weh das du nichts mehr merkst?
Es war nicht nur ein weiterer Fehler, aber ich werde es dir nicht auch noch erklären da dann ähnlicher Blödsinn rauskommt wie beim Reifenaufschlitzen welches eindeutig Schumacher selbst zu verantworten hatte weil er viel zu frü nach innen gezogen hat, Fisichella kann sich ja nicht in Luft auflösen, auch nicht wenn Gott an ihm vorbei fährt...

Beitrag Samstag, 22. Januar 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
KRfan hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Möglich, dass er das schafft. Oder der Unfall hat ihn psychisch zu einem Wrack als Rennfahrer gemacht.

Kann ich nicht nachvollziehen... Für mich fuhr er 2010 dort, wo er hingehörte - besser war er nie. Das eine Jahr 2008 täuscht da etwas, weil für Kimi schon extrem viel schiefging und wohl auch im Team einiges im Argen lag.


thoraya hat das mal ganz treffend beschrieben: Massa hat um den Titel gekämpft, als ihn keiner haben wollte. :lol:


MESSIas10 hat geschrieben:
Dem kann ich nicht zustimmen.

Prost ist nicht nur einer der erfolgreichsten Fahrer der Geschichte, er hat wohl von allen F1 Piloten die es je gegeben hat die renommierteste Auswahl an Teamkollegen gehabt, die er alle mindestens einmal geschlagen hat und auch in seinen anderen WM Kämpfen sich gegen Fahrer wie Mansell und Piquet durchsetzen müssen.

Massa wurde von Heidfeld, Fisico, Schumi, Kimi und Alonso demontiert. Ohne Autos mit Pole Garantie reißt er nix. Wär bestimmt lustig gewesen Massa im letztjährigen Red Bull zu sehen :)


Sehe ich auch so, besonders wenn man die Aussagen von Ramírez, Nichols oder Kawamoto in Betracht zieht. Da werden die Behauptungen, dass Senna von Honda bevorzugt wurde, gestärkt.

Massa und Prost haben nur den Beruf und die Körpergröße gemeinsam, sonst nichts. :D



Prost ist ein verheultes Weichei gewesen ,genau das was Massa auch ist . Wenns nicht nach seinem Willen geht wird er hinterfurzig und versucht sich mit einschleimen in Positon zu bringen . Bringt das auch nichts, dann gehts hintenrum durch die kalte Küche .

Das Senna bei Honda besser angesehen war ,streitet keiner ab .
Schließlich war er der ausgemachte Liebling aller Japaner ,allerdings nicht ,weil er sich eingeschleimt hat sondern weil man mit ihm konstruktiv arbeiten konnte wärend Prost in regelmäßigen Abständen dummes Zeug über seine Hof-Journalisten verbreiten lies .

Das Prost gegen die renomiertesten TK gefahren ist ,steitet auch keiner ab . Bei Renault ist er rausgeflogen weil seine Erfolgsbilanz neben der Strecke noch besser war, als auf der Strecke , kam dann durch einen glücklichen Zufall zu McLaren wo er gegen Lauda 84 knapp verloren hat ,in Laudas Defekt-Saison 85 überhaupt nicht verlieren konnte ,dann erst mal gegen 2.Wahl oder Aufsteiger angetreten ist ,in Senna einen Gegner fand und ansonsten nur da eingestiegen ist ,wo er sich als Nr. 1 sah .

Beitrag Sonntag, 23. Januar 2011

Beiträge: 3713
AWE; du tust ja fast schon so als ob Prost auf dem selben Niveau wie Pippo war. Das er eine Heulsuse gewesen ist, das bestreitet glaub ich niemand.

Jedoch spricht die Bilanz klar dafür das Pippo nichtmal Prost sein Gepäck tragen könnte. Der Typ hat Senna im selben Auto geschlagen, nach heutigem Punktesystem hätte er in 3 Wm Kämpfen gegen Senna diesen 3 mal besiegt, eigentlich hätte er nach heutigem Punktesystem jeden WM Kampf, an dem er aktiv teilgenommen hat, gewonnen.

Massa ist ein guter Fahrer, mehr nicht.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Nächste

Zurück zu Die Fahrer