Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Japan GP - Suzuka 2017

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Do Okt 05, 2017 8:25 pm

Beiträge: 2601
Japan GP - Suzuka 2017

Auf die Palme gebracht.

Der_KaY hat geschrieben:
Die Testfahrten stehen kurz bevor,
doch meine polierte Glaskugel sieht ungeduldig folgendes Szenario voraus: :D
___________________________

6. Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte wir werden 5 Rennsieger in dieser Saison erleben.


Max Verstappen ist der 5te GP-Sieger dieser Saison. Somit hat meine Glaskugel vor der Saison
also mal wieder recht gehabt. Ihr glaubt doch nicht daran, das wir noch den 6ten Sieger sehen
werden? Etwa Kimi Räikkönen? No way! Bild

Ihr kennt Marcin Budkowski? Na klar....wer kennt ihn nicht (nie zuvor diesen Namen gehört)
Das ist irgendsoein FIA-Fuzzi, Abteilung F1-Technik. Die rechte Hand von Charlie Whiting.
Auf jeden Fall ist der jetzt nicht mehr bei der FIA. Hat vor geraumer Zeit gekündigt und macht gerade
eine "3-Monatige" Zwangspause, damit er demnächst, man munkelt hinter vorgehaltener Hand,
bei Renault seinen neuen Dienst antreten kann. Und das ist zur Zeit der Knackpunkt in der Szene.
Sobald der Name Budkowski im Fahrerlager fällt, bringt dieser so ziemlich alle Teamchefs, auf die Palme.
Mit geballten Fäusten in den Taschen, sehen sie Renault in naher Zukunft im Wettbewerbsvorteil.
Weil doch dieser Marcin Budkowski unter FIA-Aufsicht das Privileg genoss, bei allen Teams hinter die
Kulissen blicken zu dürfen um vertrauliche Details was Motoren, Technik und Aerodynamic betraf,
zu erfahren. Er war/ist somit Geheimnisträger.

Renault-Motorsportchef Cyril Abiteboul dementierte darauf angesprochen, bisher nicht:
"Wir wollen 2020 eines der Topteams sein! Und außerdem, wir sind hier nicht,
um in diesem Sport Freunde zu finden."
- Bämmmmm - :twisted:

Und ich sage: Richtig, her mit diesem Marcin Budkowski. Er soll alles Wissen mitbringen.
Möge er doch bitte völlig offensiv mit seinen Kenntnissen umgehen. Er soll alle Details offenlegen.
Reinen Tisch machen. Die ganze Welt verraten. Dann haben wir bald wieder 3,
vielleicht sogar 4 Top-Teams, die um den Titel kämpfen, hurra.... So soll F1.

Habt ihr das gelesen? Sebastian Vettels Benehmen, bringt auch SKY-Experte Martin Brundle auf die Palme.
Der ehemalige F1-Pilot kritisiert Vettel kräftig und verzweifelt an Sebastians Mentalität und Charakter.
Brundle zählte diesbezüglich diverse Vorkommnisse auf, welche sich im laufe der Saison um Vettel
angehäuft haben. Der Brite ist davon überzeugt, das diese negativen Eigenschaften,
Vettel um den WM-Erfolg in diesem Jahr gebracht hat.
Sebastian hätte sich einfach nur auf das Wesentliche konzentrieren, und nicht ständig
Nebenkriegsschauplätze inszenieren sollen. - Bämmmm - :twisted:

Nun gut soweit.

Dann gucken wir mal, wer, was, wie in Japan inszeniert, nicht wahr?

>KLICK<

Beitrag Do Okt 05, 2017 9:17 pm

Beiträge: 1876
Der_KaY hat geschrieben:
Habt ihr das gelesen? Sebastian Vettels Benehmen, bringt auch SKY-Experte Martin Brundle auf die Palme.
Der ehemalige F1-Pilot kritisiert Vettel kräftig und verzweifelt an Sebastians Mentalität und Charakter.
Brundle zählte diesbezüglich diverse Vorkommnisse auf, welche sich im laufe der Saison um Vettel
angehäuft haben. Der Brite ist davon überzeugt, das diese negativen Eigenschaften,
Vettel um den WM-Erfolg in diesem Jahr gebracht hat.


Ich wundere mich darüber, dass mein Universalexperte, der ja auch Experte für Anstand und Benehmen ist, sich noch nicht dazu geäußert hat.... ich meine wieso er Martin nicht sofort widerspricht. :D)

Wir lesen uns nach dem Rennen. Bild

Beitrag Do Okt 05, 2017 10:39 pm

Beiträge: 15102
Suzuka ist ähnlich wie Silverstone. Viele schnelle Kurven, kühle Bedingungen, durchaus auch Regen möglich.

Mercedes sollte hier eigentlich wieder ganz vorne sein. Wenn nicht, dann sind sie entwicklungstechnisch wirklich in Rückstand geraten. Es sind gerade viele Dinge zu lesen und man weiß nicht was man noch glauben kann. Hamilton wünscht sich angeblich sein altes Auto zurück. Dabei hieß es doch in Malaysia, dass er mit der alten Version fuhr?! Andererseits ist zu lesen, dass Mercedes in Japan ein neues Update bringt und auf Risiko geht. Wie auch immer, Hamilton muss ja nicht gewinnen. Ein Podestplatz reicht eigentlich, um am Sonntag zufrieden sein zu können, egal was Vettel macht.

Vettel steht enorm unter Druck. Wenn er in Suzuka nicht den Rückstand verkleinert, dann dürfte es das gewesen sein mit der WM.

Zünglein an der Waage könnten die Bullen sein. Die sind mit Sicherheit wieder vorne dabei und könnten sich zwischen Mercedes und Ferrari schieben und so für Vettel oder auch für Hamilton zum Albtraum werden.

Es wird jedenfalls spannend. Wir haben drei Teams und sechs Fahrer die das Rennen aus eigener Kraft gewinnen können. Und der WM-Kampf geht in die Endphase. Ich hoffe er wird wieder etwas offener, auch im Sinne der Spannung.

Beitrag Sa Okt 07, 2017 9:10 am

Beiträge: 35
Hamilton und Bottas im Q die beiden schnellsten Piloten - Nico Rosberg ist bekannterweise als Experte an der Strecke. Wer da keinen Zusammenhang sieht, ist selber Schuld. Da wird der aktuelle Weltmeister aus alter Verbundenheit nochmal eigenhändig den Schraubschlüssel geschwungen haben, um sein altes Team wieder auf Kurs zu bringen.

Beitrag Sa Okt 07, 2017 12:46 pm

Beiträge: 7498
Ja, vermutlich hat Rosberg einen Wettertanz aufgeführt, damit es kälter wird. Es ist halt genau das eingetroffen, was schon vorher klar war. Es ist kälter, Mercedes ist schneller. Daß nach Malaysia alle Mercedes abgeschrieben haben war nur um Klicks zu generieren. Es hat sich nichts geändert an den grundsätzlichen Kräfteverhältnissen:

Der Mercedes ist das schnellste Auto, aber empfindlich bei den Reifen und der Temperatur
Ferrari ist bisschen langsamer, aber netter zu den Reifen und nicht so Temperaturempfindlich
Red Bull ist mittlerweile etwas näher dran, hat aber keinen Qualimodus und verliert so im Quali.

Beitrag Sa Okt 07, 2017 1:29 pm

Beiträge: 6483
ChandAmbro69 hat geschrieben:
Hamilton und Bottas im Q die beiden schnellsten Piloten - Nico Rosberg ist bekannterweise als Experte an der Strecke. Wer da keinen Zusammenhang sieht, ist selber Schuld. Da wird der aktuelle Weltmeister aus alter Verbundenheit nochmal eigenhändig den Schraubschlüssel geschwungen haben, um sein altes Team wieder auf Kurs zu bringen.

Und das ausgerechnet bei Hamilton, der ihm diese Woche noch ne volle Breitseite gegeben hat? Weil an seinem alten Auto reichen ja die Ratschläge nicht, da hätte er wohl das Quali selber fahren müssen...

Beitrag Sa Okt 07, 2017 4:45 pm

Beiträge: 35069
@Kay: Ich denke nicht, dass wir noch einen sechsten Sieger sehen, auch wenn das sicherlich cool wäre. Räikkönens große Chance war Malaysia ...

Beitrag So Okt 08, 2017 7:23 am

Beiträge: 2601
Weiter im freien Fall. Tztztztz.
Das bringt Marchionne wieder auf die Palme.

Beitrag So Okt 08, 2017 8:52 am

Beiträge: 2601
Fantastisch!

Und wieder hätte es ein schönes Rennen werden können.
Damit ich was vom Sonntag habe, dachte ich mir, steh mal früh auf und starte den Tag mit F1.
Das war ja eines der besten Japan-GP´s überhaupt. Das war vor Spannung kaum zu ertragen. Bild
Und Ferrari tut aber auch alles, um dem direkten Duell mit Hamilton aus dem Weg zu gehen.
Wann hatten wir zu letzt ein Rad an Rad-Duell zwischen den beiden? (Im wahrsten Sinne des Wortes)
In Baku? Vettel hat in der ersten Saisonhälfte stets die WM angeführt,
in der 2ten Hälte dann der freie Fall. Schade.

Das bringt mich auf die Palme.... :D

Beitrag So Okt 08, 2017 9:41 am

Beiträge: 1876
Seb: "Wir haben das beste Auto"

Lewis 10 Pole Positions und 8 Siege, Valtterie auf den Vormarsch zum Vize, während die RTL-Meute den Massa und Alonso vorwerfen, sie hätten Verstappen blockiert.
Wusste gar nicht, dass die Brechreiz-Truppe ein Verstappen-Fan ist.



formelchen hat geschrieben:
Und es tut mir auch leid für dich, dass ausgerechnet der Fahrer die WM anführt, der sich 2016 am intensivsten auf die neuen Pirellis sowie die modifizierten Autos mit höherem Abtrieb eingestellt hat. :D :D :D


Nee nee, ausgerechnet derjenige der nicht getestet hatte, führt die WM an
:D :D :D

Beitrag So Okt 08, 2017 1:14 pm

Beiträge: 15102
Glückwunsch Hamilton zum 4. Titel und Mercedes zur K-WM. Am Ende waren sie 2017 die Besten, wenn man alle Faktoren zusammen rechnet. Ich bin aber sicher dass Hamilton so nicht WM werden wollte, ihm wäre ein Duell auf der Strecke lieber gewesen. Man hat das auch an seiner eher verhaltenen Freude gemerkt.

Ferrari in Sachen Zuverlässigkeit echt blamabel. 2 Rennen in Folge an BEIDEN Autos Probleme!!! So holt man keine WM-Titel. Schade für Vettel, der eine weltmeisterliche Saison fährt und abgesehen von Baku keine Fehler gemacht hat. Da alles ist sooo ärgerlich, weil der Ferrari echt ein schnelles Auto ist und rein vom Speed her die WM drin wäre. Aber das schnellste Auto nützt nix ohne Zuverlässigkeit. Ich bin gespannt ob jetzt bei Ferrari Köpfe rollen....

Red Bull hätte in der derzeitigen Form auch um die WM fahren können. Leider sind sie erst nach der Sommerpause auf Touren gekommen. Wenigstens lässt es für 2018 hoffen.

Lob an Vettel noch für sein loyales Verhalten nach dem Ausfall. Erinnerte mich an Suzuka 2006 und Schumacher.

Beitrag So Okt 08, 2017 2:00 pm

Beiträge: 35069
Jetzt ist Vettel mit seinen Patzern jedenfalls nicht mehr Schuld, dass es nicht geklappt hat mit dem Titel.
In Austin wird Hamilton wahrscheinlich nicht schon Weltmeister, aber kurz danach. Er muss ja nur noch einmal Erster und einmal Zweiter werden - dann kann er auch zwei Mal ausfallen...

Beitrag So Okt 08, 2017 2:23 pm

Beiträge: 1876
Die Zeiten BOT Ves RAI sagen alles andere, als dass der Ferrari mit Mercedes mithalten konnte.
BOT war nach seinem Reifenwechsel 0,5 Sek schneller als RAI. Ob es am Auto lag oder an den Fahrern lag, wissen wir natürlich nicht.

Beitrag So Okt 08, 2017 4:35 pm

Beiträge: 7498
Vettel gehts jetzt wie dem Alonso damals. Nah dran, aber am Ende langts dann halt doch nicht.

Beitrag So Okt 08, 2017 8:59 pm

Beiträge: 15102
automatix hat geschrieben:
Vettel gehts jetzt wie dem Alonso damals. Nah dran, aber am Ende langts dann halt doch nicht.


Bei Alonso waren es 5 Jahre. Wenn du also nen Vergleich ziehst, hat Vettel noch zwei Jahre Zeit.

Ich finde es jedenfalls gut dass der Ferrari schnell ist. Ein schnelles Auto zuverlässig zu machen ist prinzipiell einfacher als ein zuverlässiges Auto schnell zu machen.

Aber klar, 2017 ist gelaufen und ob Ferrari 2018 noch schnell ist, bleibt abzuwarten.

Wenn es heute wirklich "nur" an der Zündkerze lag, ist das zwar ärgerlich aber zumindest mal kein grundsätzliches Problem. Trotzdem darf sowas nicht passieren und es kommen ja auch die anderen Schlampereien in Malaysia hinzu, auch an Kimis Auto.....

Ich bin gespannt ob/wann bei Ferrari Köpfe rollen. Sowas ist nicht akzeptabel und Marchionne war nach Malaysia schon sehr stinkig.

Beitrag So Okt 08, 2017 10:30 pm

Beiträge: 7498
zumindest ist Alonso im 1., im 3. und im 4. Jahr bei Ferrari jeweils Vize WM geworden und 2010 und 2012 war er näher dran als es Vettel bisher geschafft hat.
Und die letzten Jahre hat ja Ferrari auch nur jedes 2. Jahr was zusammenbekommen.... Mal schauen, ob sie für den WM Kampf nächstes Jahr bezahlen....

Aber daß Ferrari so ein Debakel in Asien erlebt war halt auch nicht zu erwarten, muß man fairerweise sagen, ich hätte eigentlich schon erwartet, daß Ferrari die Saison offen halten kann wenigstens bis Brasilien....

Beitrag Mo Okt 09, 2017 1:08 pm

Beiträge: 15102
automatix hat geschrieben:
zumindest ist Alonso im 1., im 3. und im 4. Jahr bei Ferrari jeweils Vize WM geworden und 2010 und 2012 war er näher dran als es Vettel bisher geschafft hat.


Du bist ja schlau :lol: :lol: :lol:

Dass Ferrari 2010 - im ersten Jahr mit Alonso - besser war als Ferrari 2015 im ersten Vettel-Jahr, da konnte Alonso wenig dafür und Vettel auch nicht. Alonso hat 2014 bei Ferrari einen Trümmerhaufen hinterlassen, mit dem Vettel 2015 erstmal leben musste. Und trotzdem haben Ferrari und Vettel 2015 mehr erreicht als Alonso und Ferrari 2014. Ich könnte jetzt auch schreiben, als Vettel kam ging es wieder bergauf. Aber das wäre mir auch zu primitiv und einfach, weil diverse andere Faktoren eine Rolle spielen.

Und was Vettels drittes Ferrari-Jahr angeht, ist der Vize-Titel ja durchaus noch drin und wahrscheinlich, oder sehe ich das falsch???

Wenn man deren beide Ferrari-Laufbahnen vergleichen will, ist das abschließend erst nach 5 Jahren möglich. Und letztlich spielen auch diverse andere Faktoren eine Rolle. Vettel muss beispielsweise mit einem italienischeren Ferrari-Team leben als Alonso, was ein Lauda vermutlich als Nachteil bezeichnen würde.



automatix hat geschrieben:
Und die letzten Jahre hat ja Ferrari auch nur jedes 2. Jahr was zusammenbekommen.... Mal schauen, ob sie für den WM Kampf nächstes Jahr bezahlen....


In diesem Forum wird immer auf das Team eingedroschen, bei dem Vettel fährt. Das ist nichts neues. Als er bei den Bullen fuhr, wurde auf die ständig eingeprügelt. Jetzt wo dort Max und der Dauergrinsende fahren, ist das Team vielen plötzlich sympathischer. Ich lass das mal so im Raum stehen.

Zumindest hat sich Ferrari die letzten 4-5 Jahre nicht so blamiert wie das andere Team mit großer F1-Geschichte...das hier ja immer wieder von allen verteidigt wird. :D

Und ein wenig komisch ist es ja schon - wo der Spanier ist, geht nix voran. :wink:

automatix hat geschrieben:
Aber daß Ferrari so ein Debakel in Asien erlebt war halt auch nicht zu erwarten, muß man fairerweise sagen, ich hätte eigentlich schon erwartet, daß Ferrari die Saison offen halten kann wenigstens bis Brasilien....


Nein das war nicht zu erwarten. Und inwiefern Ferrari etwas für eine defekte Zündkerze kann, vermag ich auch nicht zu beurteilen. Das Teil ist von NGK, also extern beschafft.

Es ist aber zu lesen, dass am Sonntagvormittag auch bei Hammie eine defekte Zündkerze gefunden wurde, die man noch ausgetauscht hat. Da frage ich mich erstens ob die auch von NGK kam. Und zweitens warum Mercedes sowas rechtzeitig bemerkt, Ferrari aber nicht.....und da muss sich Ferrari vielleicht an die eigene Nase fassen.....

Beitrag Mo Okt 09, 2017 1:18 pm

Beiträge: 1876
formelchen hat geschrieben:
Es ist aber zu lesen, dass am Sonntagvormittag auch bei Hammie eine defekte Zündkerze gefunden wurde, die man noch ausgetauscht hat. Da frage ich mich erstens ob die auch von NGK kam. Und zweitens warum Mercedes sowas rechtzeitig bemerkt, Ferrari aber nicht.....und da muss sich Ferrari vielleicht an die eigene Nase fassen.....


Vielleicht lag es daran, dass Lewis ein besseres Ohr und feineres Gespür als Vettel hat und deshalb den Defekt früher als Seb merkte...Ich sag nur Vielleicht :lol:

Beitrag Mo Okt 09, 2017 1:33 pm

Beiträge: 15102
formel@ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Es ist aber zu lesen, dass am Sonntagvormittag auch bei Hammie eine defekte Zündkerze gefunden wurde, die man noch ausgetauscht hat. Da frage ich mich erstens ob die auch von NGK kam. Und zweitens warum Mercedes sowas rechtzeitig bemerkt, Ferrari aber nicht.....und da muss sich Ferrari vielleicht an die eigene Nase fassen.....


Vielleicht lag es daran, dass Lewis ein besseres Ohr und feineres Gespür als Vettel hat und deshalb den Defekt früher als Seb merkte...Ich sag nur Vielleicht :lol:


Achso hat der Hammie schon Sonntagmorgen Runden gedreht. Dann sollte man ihn wohl nachträglich bestrafen.

Beitrag Mo Okt 09, 2017 1:45 pm

Beiträge: 1876
formelchen hat geschrieben:
formel@ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Es ist aber zu lesen, dass am Sonntagvormittag auch bei Hammie eine defekte Zündkerze gefunden wurde, die man noch ausgetauscht hat. Da frage ich mich erstens ob die auch von NGK kam. Und zweitens warum Mercedes sowas rechtzeitig bemerkt, Ferrari aber nicht.....und da muss sich Ferrari vielleicht an die eigene Nase fassen.....


Vielleicht lag es daran, dass Lewis ein besseres Ohr und feineres Gespür als Vettel hat und deshalb den Defekt früher als Seb merkte...Ich sag nur Vielleicht :lol:


Achso hat der Hammie schon Sonntagmorgen Runden gedreht. Dann sollte man ihn wohl nachträglich bestrafen.


Wieso muss er denn dafür Runden drehen?

Beitrag Mo Okt 09, 2017 1:49 pm

Beiträge: 15102
formel@ hat geschrieben:
Wieso muss er denn dafür Runden drehen?


Gegenfrage: wieso muss man überhaupt nen Fahrer ins Auto setzen, um den Motor laufen zu lassen?

Beitrag Mo Okt 09, 2017 2:26 pm

Beiträge: 15102
Mich wundert ja vielmehr, dass die Vettel-Basher noch nicht die Verwarnung angesprochen haben, die er fürs schwänzen der Nationalhymne bekommen hat, weil er pinkeln musste. Und da muss ich sagen, dass das wirklich dumm von Vettel ist. Wegen solcher Lapalien Ärger zu riskieren in seiner Situation, finde ich ziemlich dumm.

Beitrag Mo Okt 09, 2017 3:33 pm

Beiträge: 1876
formelchen hat geschrieben:
formel@ hat geschrieben:
Wieso muss er denn dafür Runden drehen?


Gegenfrage: wieso muss man überhaupt nen Fahrer ins Auto setzen, um den Motor laufen zu lassen?


Gegenfrage: wer hat das denn behauptet? :lol:

formelchen hat geschrieben:
Mich wundert ja vielmehr, dass die Vettel-Basher noch nicht die Verwarnung angesprochen haben, die er fürs schwänzen der Nationalhymne bekommen hat, weil er pinkeln musste. Und da muss ich sagen, dass das wirklich dumm von Vettel ist. Wegen solcher Lapalien Ärger zu riskieren in seiner Situation, finde ich ziemlich dumm.



Für das baschen von Fahrern bis ganz allein du zuständig. Hast das mit deinem Text ja gerade erledigt :lol:

Beitrag Mo Okt 09, 2017 4:55 pm

Beiträge: 35069
automatix hat geschrieben:
zumindest ist Alonso im 1., im 3. und im 4. Jahr bei Ferrari jeweils Vize WM geworden und 2010 und 2012 war er näher dran als es Vettel bisher geschafft hat.
Und die letzten Jahre hat ja Ferrari auch nur jedes 2. Jahr was zusammenbekommen.... Mal schauen, ob sie für den WM Kampf nächstes Jahr bezahlen...


Wenn man sich die Tendenzen derzeit anschaut würde ich mein Geld 2018 auf Verstappen setzen.
Aber Ferrari sehe ich 2018 stärker als Mercedes.

Beitrag Mo Okt 09, 2017 4:57 pm

Beiträge: 15102
formel@ hat geschrieben:

Vielleicht lag es daran, dass Lewis ein besseres Ohr und feineres Gespür als Vettel hat und deshalb den Defekt früher als Seb merkte...Ich sag nur Vielleicht :lol:


Der Hammie hat soein feines Gespür, dass er ständig irgendwelche Probleme an seinem Auto vermutet, die vom Team später dementiert werden. :lol: :lol: :lol: :lol:


Muss sich Mercedes Sorgen um den Motor von Lewis Hamilton machen? Nach der Zieldurchfahrt meldete der Brite seinem Team am Funk, dass er Vibrationen an der Power-Unit spüre. Der erste Platz war da schon in trockenen Tüchern, doch als er auf dem Weg langsam in die Box zurückfuhr, schien sein Motor nicht so glatt zu laufen, wie sich der Brite das wünschen würde.

Doch die Silberpfeile geben nach dem Rennen erste Entwarnung: "Wir haben nichts am Motor gesehen. Wir haben auf alle Daten geschaut und müssen jetzt verstehen, was er gemeint hat", sagt Motorsportchef Toto Wolff. Und auch der Aufsichtsratsvorsitzende Niki Lauda kann die Fans des Briten beruhigen: "Die Power-Unit war in Ordnung."

Nächste

Zurück zu Allgemein