Blancpain GT Series

24h Spa 2019: Reaktionen zum Porsche-Doppelsieg

Die 24h von Spa 2019 sehen einen Porsche als Sieger. Alle Reaktionen zum Sieg der Zuffenhausener hier LIVE in Stream und Ticker.
von Tobias Ebner
24h Spa 2019: Renn-Highlights aus Sicht von Porsche: (02:17 Min.)

17:00 Uhr
Zum Abschied leise Servus
Während die Siegerehrungen und die Interviews weiter laufen, wollen wir uns hier vom Ticker verabschieden. Vielen Dank für das Zahlreiche Reinklicken hier, es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Ciao, und viel Spaß noch mit der weiteren Berichterstattung auf Motorsport-Magazin.com!

16:51 Uhr
Siegerehrungen laufen
Alle Gewinner dieses Rennens werden geehrt - Estre und seine Kollegen müssen sich aber noch ein wenig gedulden, denn zuerst werden die Teams und Fahrer aus den einzelnen Klassen gefeiert.

16:45 Uhr
Provisorischer Endstand nach Stunde 24/24:

P Fahrer Team-Auto Distanz
1. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20 363 Runden
2. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998 +3.347
3. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4 +17.945
4. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25 +22.425
5. S. Müller / Dumas / Jaminet ROWE-Porsche #98 +1 Runde
6. Farnbacher / Van Der Zande / Baguette Motul-Honda #30 +1 Runde
7. Olsen / Campbell / Werner ROWE-Porsche #99 +1 Runde
8. Lind / Caldarelli / Mapelli FFF-Lamborghini #563 +1 Runde
9. Bamber / Bernhard / L. Vanthoor Bernhard-Porsche #117 +1 Runde
10. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999 +1 Runde

16:40 Uhr
Estre
"Das war ein verrücktes und anstrengendes Rennen. Da waren wirklich alle Bedingungen dabei. Dazu noch im letzten Stint zwei Full Course Yellows, zwei Safety-Car-Phasen, Regen, Mega-Aquaplaning in der Nacht... Wir haben das, wenn auch mit ein paar Kratzern, überlebt. Alles gut. Das Auto war einfach mega, danke an GPX und Porsche. Das Auto war unter allen Bedingungen gut. Wir haben es über die Pace gewonnen, und das ist toll."

16:38 Uhr
Willkommen zurück
Kevin Estre und seine Kollegen sind zurück im Bereich der alten Boxengasse. Die Festivitäten können nun beginnen.

16:31 Uhr
SIEG FÜR ESTRE!
Kevin Estre hat es nach Hause gebracht! Er siegt zusammen mit Richard Lietz und Michael Christensen für Porsche bei den 24h von Spa 2019.

16:28 Uhr
Letzte Runde
Die letzte Runde ist angebrochen, und auch um P5 wird hart gekämpft: Jaminet im ROWE-Porsche #98 ringt Van Der Zande im Honda #30 nieder.

16:25 Uhr
Restart
Das Rennen läuft wieder und Kevin Estre behauptet wieder die Führung. Zwei bis drei Runden haben wir noch vor uns.

16:24 Uhr
Dreher hinter'm Safety Car
Der Lexus #23 hat sich in Les Combes hinter dem Safety Car gedreht und steckt in der Streckenbegrenzung fest! Trotzdem kommt das SC am Ende dieser Runde rein.

16:18 Uhr
Knall in Pouhon
Jetzt wird es langsam dramatisch - René Rast im Audi #1 ist in Pouhon in einen Crash mit zwei weiteren Fahrzeugen, darunter dem Porsche #54, involviert. Es gibt nochmal eine Full Course Yellow mit anschließendem Safety Car! Bachler und Rast müssen das Rennen aufgeben!

16:16 Uhr
Grün!
Die letzte Viertelstunde läuft und das Safety Car geht wieder an die Box - damit ist das Rennen wieder freigegeben! Estre hat ein Polster von rund zehn Sekunden auf Tandy.

16:11 Uhr
Safety Car
Das Safety Car ist auf der Strecke. Damit ist Estres Vorsprung Geschichte. Und uns steht ein packendes Finale ins Haus. Vorteil für Estre: Zwischen ihm und Tandy liegt noch rund ein Dutzend an überrundeten Fahrzeugen.

16:06 Uhr
Das Zeug zum Thriller
Hat dieses Rennen auf jeden Fall. Der Porsche #16 ist auf der Anfahrt zu Pouhon heftig gecrasht, es gibt nochmal eine FCY, womöglich gleich sogar eine Safety-Car-Phase! GPX Racing muss nochmal zittern, denn das könnte ROWE Racing nochmal eine Chance eröffnen. Tandy war ohnehin schon deutlich schneller als Estre unterwegs.

15:57 Uhr
BMW-Crash
Dass hier noch gar nichts entschieden ist, zeigt der Zwischenfall des Walkenhorst-BMW #34, der beim Überrunden mit dem Audi #10 kollidiert und abgeflogen ist. Und auch für Estre läuft nicht alles glatt, auch er berührt einen Gegner beim Überrunden.

15:50 Uhr
Der letzte Stopp
Dank Christopher Haases Boxenstopp haben wir jetzt eine stoppbereinigte Reihenfolge an der Spitze. Kevin Estre im GPX-Porsche #20 hat über 30 Sekunden Vorsprung auf Nick Tandy im Porsche #998. Maro Engel im drittplatzierten Mercedes #4 liegt weitere 16 Sekunden hinter Tandy.

15:42 Uhr
Tandy reitet aus
Tatort ist wieder die Bus Stop - ein Zeichen dafür, dass es rutschiger wird. Tandy behauptet im ROWE-Porsche #998 aber die dritte Position.

15:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 23/24:
Die letzte Stunde ist angebrochen und es fängt wieder zu regnen an! Sofort bekommt das Feld wieder größere Probleme, die Autos unter Kontrolle zu halten. René Rast hatte schon einen Wackler in Pouhon zu überstehen, gab so aber einen Platz an Maro Engel ab.

P Fahrer Team-Auto
1. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
2. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
3. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
4. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
5. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
6. Olsen / Campbell / Werner ROWE-Porsche #99
7. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
8. Lind / Caldarelli / Mapelli Grasser-Lamborghini #563
9. Jensen / Krognes / Catsburg Walkenhorst-BMW #34
10. S. Müller / Dumas / Jaminet ROWE-Porsche #98

15:21 Uhr
Tandy kämpft sich vorbei
Nick Tandy hat es geschafft und Nico Müller hinter sich gelassen! Damit liegt der ROWE-Porsche #998 inzwischen an der dritten Stelle.

15:14 Uhr
Tandy an Müller dran
Nick Tandy hängt jetzt Nico Müller im Nacken. Hier geht es zwischen den Konzernschwestern Audi und Porsche um den dritten Rang. Mal gucken, wie sich Müller verteidigen kann. Weiter hinten hat Honda-Pilot Renger Van Der Zande zwei Plätze an Mathieu Jaminet und Andrea Caldarelli abgeben müssen. Van Der Zande lag auf Rang sechs.

14:59 Uhr
Porsche lässt fliegen
Kevin Estre und Nick Tandy sind weiter die schnellsten Männer der Spitzengruppe. Estres Vorsprung beträgt mittlerweile zehn Sekunden. Ist seine Leistung der Schlüssel zum Sieg? Tandy unterdessen geht sogar über das Limit hinaus, davon zeugt ein Ausritt in der Bus Stop.

14:48 Uhr
Strafe zurückgenommen
Die Strafe gegen den Lamborghini #563 wurde wieder zurückgenommen. Unterdessen zieht sich die Spitze ein wenig auseinander. Estre hat jetzt fünf Sekunden Vorsprung auf Engel, der seinerseits Müller um neun Sekunden distanziert hat. Nick Tandy im viertplatzierten ROWE-Porsche #998 hat auch bald den Anschluss nach vorne hergestellt.

14:41 Uhr
Neues von der Strafen-Front
Während der Porsche #20, der Mercedes #4 und der Audi #1 nur durch vier Sekunden voneinander getrennt sind, gibt es nun für den Lamborghini #563 eine Durchfahrtsstrafe. Man wurde als Verursacher einer Kollision ausgemacht.

14:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 22/24:
Nico Müller mag zwar Boden verloren haben, das Auto scheint aber nicht nachhaltig beschädigt worden zu sein. Das hat Vincent Vosse gerade nochmal im Interview bestätigt. Zeit, um auf den Stand mit noch zwei Stunden auf der Uhr zu werfen:

P Fahrer Team-Auto
1. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
2. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
3. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
4. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
5. Olsen / Campbell / Werner ROWE-Porsche #99
6. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
7. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
8. Jensen / Krognes / Catsburg Walkenhorst-BMW #34
9. Bachler / Rizzoli / Ashkanani Dinamic-Porsche #54
10. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63

14:26 Uhr
Nico Müller dreht sich im Zweikampf!
Estre hat zu Nico Müller im WRT-Audi #1 aufgeschlossen. Müller verteidigt sich auf der Kemmel-Geraden, dreht sich dann aber eingangs Les Combes in die Reifenstapel! Drama auch ohne Strafe für Audi!

14:24 Uhr
Mercedes vs. Porsche - Überholmanöver!
Maro Engel und Kevin Estre haben die beiden Autos übernommen und lassen damit den Zweikampf der Anfangsstunde wieder aufleben. Estre schnappt sich Engel auf der Kemmel-Geraden!

14:19 Uhr
Mercedes vs. Porsche an der Box
Buurman und Lietz gehen gemeinsam an die Box! Die Crews spielen aber nicht Zünglein an der Waage, denn Buurman bleibt knapp vorn.

14:14 Uhr
Mercedes vs. Porsche, die nächste
Und wieder kommt es zum Zweikampf zwischen dem Mercedes #4 und dem Porsche #20. Yelmer Buurman muss diesmal Richard Lietz hinter sich halten. Es geht um Platz zwei.

13:55 Uhr
Nochmal Audi
Der Sainteloc-Audi #26 schleicht derzeit mit einem Plattfuß um den Kurs. Vorangegangen war eine Kollision mit dem Ferrari #444, der sich in Fagnes gedreht hat.

13:47 Uhr
Platten bei BMW, Audi-Boss zu den Stewarts!
Nicky Catsburg im bestplatzierten BMW muss wegen eines Reifenschadens außerplanmäßig an die Box! Ein Ausritt über den äußeren Kerb in Pouhon beschädigte das schwarze Gold. Catsburg reagiert gleich und lässt Slicks aufziehen. Unterdessen muss WRT-Teamchef Vincent Vosse zu den Stewarts! Offenbar geht es hier um die Szene zwischen Rast und dem Aston Martin #188 (siehe 11:47 Uhr).

13:43 Uhr
Trockene Linie
Inzwischen trocknet es weitgehend ab, denn der Regen wird schwächer. Am hinteren Ende der Strecke bei Stavelot wird schon wieder eine trockene Linie erkennbar.

13:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 21/24:
Die letzten drei Stunden in Spa sind angebrochen, und langsam kristallisieren sich die Sieg-Favoriten heraus. Wenn nichts mehr außergewöhnliches passiert, zählen zu unseren Top-Favoriten der WRT-Audi #1 und der Black-Falcon-Mercedes #4. Aber noch ist der Weg bis zur Zielflagge weit.

P Fahrer Team-Auto
1. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
2. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
3. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
4. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
5. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
6. Keen / Perera / Venturini FFF-Lamborghini #519
7. S. Müller / Dumas / Jaminet ROWE-Porsche #98
8. Lind / Caldarelli / Mapelli FFF-Lamborghini #563
9. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
10. Vautier / Williamson / Paffett Strakka-Mercedes #44

13:06 Uhr
Lust auf mehr...
...haben Christensen und Buurman auf jeden Fall. Immer wieder kommt es zu packenden Rad-an-Rad-Duellen zwischen beiden, auch der Überrundungsverkher spielt ein Rolle. So macht Rennfahren Spaß!

12:54 Uhr
Kampf um P4
Heiß her geht es aktuell im Zweikampf um Platz vier: Michael Christensen im Porsche #20 und Yelmer Buurman im Mercedes #4 geben sich Saures. Das sind die beiden Fahrzeuge, die bereits zu Rennbeginn um die Führung kämpften.

12:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 20/24:
Nach den Stopps hatte Klaus Bachler im Porsche #54 Nicky Catsburg im BMW #34 stehen lassen. Vom Audi #1 haben wir noch keine Info, ob es eine Strafe gibt. Werfen wir einen Blick auf den Zwischenstand vier Stunden vor Schluss:

P Fahrer Team-Auto
1. Bachler / Rizzoli / Ashkanani Dinamic-Porsche #54
2. Jensen / Krognes / Catsburg Walkenhorst-BMW #34
3. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
4. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
5. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
6. Lind / Caldarelli / Mapelli FFF-Lamborghini #563
7. Vautier / Williamson / Paffett Strakka-Mercedes #44
8. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
9. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
10. Weerts / Nato / Breukers WRT-Audi #10

12:13 Uhr
Neustart
Das Rennen ist wieder freigegeben, aber sofort hat sich wieder ein Auto in Raidillon gedreht. Der Porsche #54 und der BMW #34 nutzten die Gelbphase für einen Boxenstopp.

12:02 Uhr
Lambo-Crash - Full Course Yellow
Diese FCY verhindert einen Zweikampf um die Führung. Zaid Ashkanani im Porsche #54 hat zu Christian Krognes im BMW #34 aufgeschlossen. Allerdings ist vor der Bus Stop der Lamborghini #27 gecrasht. Der Huracan GT3 muss erst mal sicher geborgen werden.

11:55 Uhr
Ferrari kollidiert!
Mikhail Aleshin ist zwischen Fagnes und Stavelot abgeflogen und in ein anderes Auto gekracht! Der zweite Top-Ferrari muss zurück in die Garage geschoben werden.

11:47 Uhr
Rast rast
René Rast ist im Moment der wohl schnellste Fahrer. Von P9 aus hat er sich schon in die Top-3 verbessert. Allerdings kollidierte er bei der Anfahrt zur Eau Rouge mit dem Aston Martin #188 aus dem Garage-59-Team. Das könnte noch eine Strafe nach sich ziehen. Bleibt Rast straffrei, hat der WRT-Audi #1 extrem gute Siegchancen.

11:38 Uhr
GRÜN!
Das Safety Car kommt herein, es darf wieder nach Herzenslust Gas gegeben werden! Christian Engelhart im Grasser-Lambo #63 geht aber auch an die Box. Christian Krognes im Walkenhorst-BMW #34 führt damit das Rennen an.

11:35 Uhr
Taktisches Element
Während der gestrandete Ferrari geborgen wird, nutzen einige Teams die Gelegenheit für einen Boxenstopp. Die Unterbrechung fand ja unter Parc fermé Bedingungen statt, sodass nicht an den Autos geschraubt werden durfte.

11:30 Uhr
Weiter geht es
Das Feld hat sich wieder auf die Reise gemacht! Wie schon beim regulären Start, fährt man zunächst hinter dem Safety Car. Mit dem Ferrari #93 blieb in Raidillon bereits das erste Auto stehen.

11:20 Uhr
Wieder mehr Regen?
Die Kemmel-Geraden sah zuletzt ganz gut aus. Jetzt, mit Fahrzeugen auf der Strecke und offensichtlich wieder etwas zunehmendem Regen, ist die Sicht wieder sehr eingeschränkt.

11:15 Uhr
Autos wieder draußen
Die Boxengasse hat pünktlich geöffnet, damit sind die Fahrzeuge wieder unterwegs in die Startaufstellung.

10:30 Uhr
Boxengasse öffnet in 45 Minuten!
Das gibt die Rennleitung inzwischen bekannt. Der Regen hat nachgelassen, die Bedingungen verbessern sich ein wenig. Vielleicht kann ja doch schon um 11:30 Uhr gefahren werden.

10:20 Uhr
ACTION!!!
Inzwischen wird wieder auf der Strecke gefahren! Allerdings sind das nur Sicherheitsfahrzeuge, um den Zustand der Strecke zu evaluieren. Es dauert auf jeden Fall noch 2:10 Stunden bis zu einem möglichen Neustart.

10:00 Uhr
Hohe Ausfallrate
Mit einem riesigen Feld von 72 GT3-Boliden sind wir am Samstag um 16:30 Uhr in das Rennen gestartet - bisher mussten schon 15 Fahrzeuge die Segel streichen. Folgende Autos hat es erwischt:

09:30 Uhr
Noch keine Neuigkeiten
Im Live-Stream ist es inzwischen still geworden, die Kommentatoren nutzen die Unterbrechung für eine (verdiente) Pause. Auch auf den Social-Media-Kanälen des SRO-Universums gibt es noch keine weiteren Updates.

08:35 Uhr
Update
Inzwischen gibt es neue Infos: Demnach findet um 11:30 Uhr ein Teammanager-Meeting statt, im Raum steht nun ein Neustart um 12:30 Uhr. Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

08:30 Uhr
Zwischenstand:
Guten Morgen liebe Sportwagen-Freunde! Aktuell dreht sich in Spa schon seit fast drei Stunden gar nichts mehr, und vor 11:30 Uhr wird auch nicht neugestartet! Wie es dazu kommen konnte, sowie der aktuelle Zwischenstand:

P Fahrer Team-Auto
1. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
2. Jensen / Krognes / Catsburg Walkenhorst-BMW #34
3. Bachler / Rizzoli / Ashkanani Dinamic-Porsche #54
4. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72
5. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
6. Abril / Schiller / Marciello Akka-ASP-Mercedes #88
7. Bastian / Boguslavskiy / Fraga Akka-ASP-Mercedes #90
8. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
9. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
10. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25

00:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 8/24:
Wir verabschieden uns vorerst und lassen euch mit den Live-Bildern im Dunkeln allein. Gegen 08:30 Uhr melden wir uns dann wieder hier im Live-Ticker. Der Zwischenstand nach einem Drittel der Renndistanz:

P Fahrer Team-Auto
1. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
2. Bachler / Rizzoli / Ashkanani Dinamic-Porsche #54
3. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
4. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
5. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
6. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
7. Kirchhöfer / Lynn / Dennis R-Motorsport-Aston-Martin #76
8. Olsen / Campbell / Werner ROWE-Porsche #99
9. D. Vanthoor / Riberas / Stippler WRT-Audi #2
10. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72

00:26 Uhr
Winkelhock sitzt Strafe ab
Markus Winkelhock steuert den Audi #25 gleich wieder an die Box und tritt damit die Durchfahrtsstrafe an.

00:22 Uhr
Führende drin - Strafe für Audi
Der Sainteloc-Audi #25 ist jetzt an der Box - und bekommt wieder eine Durchfahrtsstrafe für ein Vergehen beim Boxenstopp. Markus Winkelhock übernimmt. Mit dem Grasser-Lamborghini #63 ist jetzt auch das zweitplatzierte Auto drin. In der Zwischenzeit hat der Lamborghini #555 hat als erstes Fahrzeug wieder auf Slicks gesetzt.

00:13 Uhr
Überholmanöver
Diesmal im Kampf um Platz sechs. Patrick Pilet im ROWE-Porsche #998 hat sich in La Source den SMP-Ferrari #72 von Miguel Molina geschnappt.

00:02 Uhr
Audi-Strafe gecancellt!
Die Rennleitung hat die Strafe gegen den Audi #25 wieder zurückgezogen! Das haben wir auch noch nicht erlebt. Wir versuchen herauszufinden, was es damit auf sich hat. Unterdessen ist der Audi #55 gestrandet - Steijn Schothorst steht im Bereich der Bus Stop Schikane.

Samstag

23:56 Uhr
Top-Audi wird bestraft
Eine Strafe hatten wir ja schon lang nicht mehr - und prompt hat es den führenden Audi erwischt! Man hat sich ein Vergehen beim Boxenstopp geleistet, damit wird eine Durchfahrtsstrafe fällig. Bitter für die vier Ringe!

23:54 Uhr
Stoppbereinigte Reihenfolge
Die nächste Stopp-Runde hat den Audi #25 an die Spitze gespült, gefolgt vom Lamborghini #63, dem Mercedes #4, dem Aston Martin #76 und dem Mercedes #999. Der Audi #1, der lange führte, liegt auf Platz 28. Das spricht dafür, dass man nun den vorgeschriebenen technischen Boxenstopp von fünf Minuten durchgeführt hat.

23:43 Uhr
Erste Punkte verteilt
Bereits bei der 6-Stunden-Marke gab es die ersten Punkte für den Blancpain GT Endurance Cup. Verteilt wurden sie wie folgt (exakter Stand siehe 22:30 Uhr):
SMP-Ferrari #72 - 12
Grasser-Lamborghini #63 - 9
Akka-ASP-Mercedes #88 - 7
Black-Falcon-Mercedes #4 - 6
R-Motorsport-Aston-Martin #76 - 5
Schnitzer-BMW #42 - 4
Motul-Honda #30 - 3
FFF-Lamborghini #519 - 2
Walkenhorst-BMW #34 - 1

23:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 7/24:
Ein Überholmanöver im Kampf um Platz neun müssen wir noch nachreichen, während wir hier den Zwischenstand aktualisiert haben. Der WRT-Audi #2 hat den Attempto-R8 #55 stehen gelassen. So sehen die Top-10 nach sieben Stunden aus:

P Fahrer Team-Auto
1. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
2. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
3. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
4. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
5. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
6. Kirchhöfer / Lynn / Dennis R-Motorsport-Aston-Martin #76
7. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72
8. Tomczyk / Edwards / Farfus Schnitzer-BMW #42
9. D. Vanthoor / Riberas / Stippler WRT-Audi #2
10. S. Schothorst / P. Schothorst / Drudi Attempto-Audi #55

23:24 Uhr
Aller guten Dinge sind drei
Engelhart hat Götz und Buurman inzwischen dreieinhalb Sekunden abgenommen - trotzdem dürfen wir uns bald wieder auf einen Dreikampf freuen, denn Jake Dennis im Aston Martin #76 schließt auf das Mercedes-Duo auf.

23:18 Uhr
Drei statt Zwei
Engelhart hält weiterhin Buurman hinter sich - das Duo hat aber inzwischen aufgeschlossen zum drittplatzierten Maxi Götz. Damit haben wir keinen Zwei-, sondern einen Dreikampf. Engelhart hat Götz gleich kassiert, Buurman hängt noch dahinter.

23:10 Uhr
Land wieder bestraft
Der Land-Audi #129 muss die nächste Strafe hinnehmen - diesmal für das Überziehen der Stintlänge. Auch den BMW #9 ereilt eine Strafe.

23:06 Uhr
Wieder ein Zweikampf...
...hat sich entwickelt. Es geht um die vierte Position zwischen Christian Engelhart im Lamborghini #63 und Yelmer Buurman im Mercedes #4. Buurman hat die Lücke geschlossen und hängt Engelhart im Nacken.

22:58 Uhr
Nächtliche Impressionen
Widmen wir uns mal den beeindruckenden Bildern, für die die Nacht in Spa (fast) jährlich sorgt. Denn inzwischen wurde schon das Feuerwerk gezündet. Was für tolle Impressionen.

22:47 Uhr
Audi übernimmt
Die Stopps für Regenreifen sind größtenteils abgeschlossen und haben die Reihenfolge wieder durcheinander gewürfelt. Audi liegt jetzt mit zwei Autos an der Spitze, vor dem Mercedes #999, dem Grasser-Lamborghini #63 und dem Mercedes #4.

22:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 6/24:
Aktuell rüsten die Teams wieder geschlossen auf Regenreifen um. Werfen wir einen Blick auf den Zwischenstand nach einem Viertel der Renndistanz:

P Fahrer Team-Auto
1. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72
2. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
3. Abril / Schiller / Marciello Akka-ASP-Mercedes #88
4. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
5. Kirchhöfer / Lynn / Dennis R-Motorsport-Aston-Martin #76
6. Tomczyk / Edwards / Farfus Schnitzer-BMW #42
7. Farnbacher / Van Der Zande / Baguette Motul-Honda #30
8. Keen / Perera / Venturini FFF-Lamborghini #519
9. Jensen / Krognes / Catsburg Walkenhorst-BMW #34
10. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25

22:27 Uhr
Wechsel wird nötig
Jetzt schüttet es richtig in Spa - Vorteil für die WRT-Jungs, die bereits drin waren. Die anderen Teams ziehen langsam nach, während sich das erste Rennviertel dem Ende entgegen neigt.

22:21 Uhr
Es regnet tatsächlich
Der aktuelle Regenschauer bringt natürlich ein zusätzliches Spannungsmoment in den Vierkampf um Platz drei. Aktuell liegen Frederic Vervisch (Audi #25), Fabian Schiller (Mercedes #88), Maxi Götz (Mercedes #999) und Christian Engelhart (Lamborghini #63) dicht beisammen. Der zweitplatzierte Audi #1 zieht bereits Regenreifen auf.

22:14 Uhr
Was macht das Wetter?
Die Kommentatoren melden wieder erste Regentropfen draußen auf der Strecke. Wir haben uns daraufhin mal ein wenig umgesehen auf den einschlägigen Wetter-Seiten - und tatsächlich ist für diese Stunde der nächste Schauer angekündigt! Gegen zwei, drei Uhr nachts soll es sogar gewittern! Wir sind gespannt.

22:03 Uhr
Die nächste Strafe...
...geht an den Herberth-Porsche #91. Hier war ein Boxenstopp zu kurz, nachdem man bereits alle Jokerstopps aufgebraucht hat. Die Folge: Durchfahrtsstrafe.

21:57 Uhr
Mercedes-Stau
Luca Stolz war gerade an der Box und ist hinter Christopher Haase im Audi #25 zurückgefallen. Bei seiner Aufholjagd stellt sich allerdings ein anderer Mercedes in den Weg. Die Situation löst sich schnell auf - Haase steuert seinerseits die Box an. Stolz führt wieder.

21:41 Uhr
Mercedes-Dreher
Es wird jetzt richtig finster in den Ardennen - die Nacht steht an! Und die Dunkelheit hat gleich das erste Opfer gefunden: Norbertu Taniguchi im Mercedes #00 hat sich gedreht und die Mauer leicht touchiert. Er kann zum Glück weiterfahren.

21:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 5/24:
Nach fünf Stunden wird es langsam richtig dunkel in Spa. Wir müssen noch den Unfall des Ferrari #444 vermelden, der in Pouhon abgeflogen ist. Das Rennen konnte aber wieder aufgenommen werden. Der aktuelle Zwischenstand:

P Fahrer Team-Auto
1. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72
2. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
3. Abril / Schiller / Marciello Akka-ASP-Mercedes #88
4. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
5. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
6. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
7. Kirchhöfer / Lynn / Dennis R-Motorsport-Aston-Martin #76
8. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
9. Tomczyk / Edwards / Farfus Schnitzer-BMW #42
10. S. Schothorst / P. Schothorst / Drudi Attempto-Audi #55

21:15 Uhr
Die nächsten Strafen
Während aktuell der Ferrari #72 an der Spitze seine Runden dreht, gibt es die nächste Durchfahrtsstrafe - für den aktuell Drittplatzierten Audi #2! Das Vergehen von Vanthoor / Riberas / Stippler: Speeding in der Box. Bitter. Strafe auch für den Porsche #16 für die Kollision in der Bus Stop (siehe 20:30 Uhr).

21:04 Uhr
Stavelot schlägt wieder zu
Matt Parry hat den Aston Martin #62 geschrottet! Parry ist in Stavelot abgeflogen und dabei einige Teile verloren. Auch der Heckflügel hängt vom Auto. Probleme gibt es auch beim Ferrari #52, hier hat man einen Plattfuß zu beklagen. In der Zwischenzeit hat es Stolz auch an Derani vorbei geschafft - allerdings mit Berührung!

20:55 Uhr
Die nächsten Zwischenfälle
Zwei Autos sind momentan gestrandet - einerseits der Mercedes #133 in Stavelot, der sich aber wieder befreien konnte. Auch der BMW #9 steckt aktuell in der Auslaufzone. Derweil haben die Stopps Luca Stolz im Mercedes #4 wieder in Führung gebracht - er beißt sich die Zähne aber am zu überrundenden Pipo Derani im Bentley #110 aus. Eine weitere Strafe erhält der GPX-Porsche #20 für ein Vergehen beim Boxenstopp.

20:43 Uhr
Auer ist geknackt
Auer musste sich inzwischen gegen Stolz und Riberas geschlagen geben. Lietz lauert aktuell, auch Kirchhöfer im Aston Martin #76 und Bortolotti im Lamborghini #63 sind jetzt dran.

20:39 Uhr
Schöner Vierkampf
Aktuell wird herzerfrischend um den dritten Platz gekämpft: Lucas Auer im Mercedes #999 wehrt sich mit allen Mitteln gegen Luca Stolz. Durch ihre Fights mischen auch Alex Riberas im Audi #2 und Richard Lietz im Porsche #20 mit.

20:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 4/24:
Wir müssen noch eine Kollision in der Bus-Stop-Schikane nachreichen, da liegt aktuell ein wenig Kleinholz nach einer Kollision zwischen dem Porsche #16 und dem Lamborghini #78. Das Rennen geht aber weiter. Der Stand nach vier Stunden:

P Fahrer Team-Auto
1. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
2. Abril / Schiller / Marciello Akka-ASP-Mercedes #88
3. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
4. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
5. D. Vanthoor / Riberas / Stippler WRT-Audi #2
6. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
7. Kirchhöfer / Lynn / Dennis R-Motorsport-Aston-Martin #76
8. Weerts / Nato / Breukers WRT-Audi #10
9. Bortolotti / Engelhart / Ineichen Grasser-Lamborghini #63
10. Dontje / Schmid / Van Der Linde Attempto-Audi #66

20:15 Uhr
Vergehen der Führenden!
Jetzt hat es die beiden Führenden mit einer Strafe erwischt! Der ROWE-Porsche #998 muss eine Durchfahrtsstrafe antreten, weil er eine Sektorbestzeit unter doppelt geschwenkter gelber Flagge aufgestellt hat. Auch den FFF-Lambo #563 hat es erwischt, hier hat man ein Auto am Boxenausgang überholt. Das bringt den WRT-Audi #1 in Front.

20:11 Uhr
Attacke!
Das Rennen geht weiter! Mal gucken, wie weit wir diesmal kommen. Nick Tandy im ROWE-Porsche #998 führt das Feld weiter an.

20:00 Uhr
Kleines Round up
Während das Feld weiterhin mit gebremstem Schaum den Kurs umrundet, könnt ihr euch ja unseren ersten Zwischenbericht zu Gemüte führen:

19:40 Uhr
Strafen-Update
Wir nutzen die Pause mal dazu, die Strafen aufzuarbeiten: Der Bernhard-Porsche #117 muss eine Durchfahrtsstrafe absitzen, hier wurde eine Sektorbestzeit bei doppelt geschwenkter gelber Flagge aufgestellt. Der FFF-Lambo #519 hat eine Pitstop-Penalty von fünf Sekunden erhalten. Zuvor hat es schon den Land-Audi #129 erwischt, hier musste man wegen Überholens unter FCY eine Durchfahrtsstrafe antreten.

19:35 Uhr
Nächster schwerer Crash
Und der nächste "Big One": Diesmal ist der Bentley #31 ausgangs Stavelot auf den nassen Kerbs ausgerutscht und in die Reifenstapel gekracht. Es gibt wieder eine Full Course Yellow.

19:29 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 3/24:
Das Safety Car kommt an die Box, nach über einer Stunde unter Gelb kann endlich wieder frei gefahren werden. Die Reihenfolge beim Restart:

P Fahrer Team-Auto
1. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
2. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
3. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
4. Lind / Caldarelli / Mapelli FFF-Lamborghini #563
5. Dontje / Schmid / Van Der Linde Attempto-Audi #66
6. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
7. Taniguchi / Kataoka / Christodoulou Goodsmile-Mercedes #00
8. S. Schothorst / P. Schothorst / Drudi Attempto-Audi #55
9. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
10. Bamber / Bernhard / L. Vanthoor Bernhard-Porsche #117

19:22 Uhr
Konfusion hinter dem SC
Das Safety Car ist inzwischen draußen und hat zunächst Probleme, das richtige Fahrzeug einzusammeln. Aktuell liegt Nick Tandy im ROWE-Porsche #998 an der Spitze - aber ROWE Racing setzt ja drei GT3-Porsche an diesem Wochenende ein.

19:05 Uhr
Hochbetrieb
Herrscht aktuell zumindest wieder an den Boxen. Wir wollen an dieser Stelle daran erinnern, dass die Stintlänge auf 65 Minuten begrenzt ist. Noch immer FCY.

18:50 Uhr
Feintuning...
...muss noch immer an den Leitplanken betrieben werden. Und das zieht sich. Immer noch herrscht Full Course Yellow.

18:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 2/24:
Noch immer ist das Rennen neutralisiert, was das Feld für die zweiten Stopps genutzt hat. Hier die aktuelle Reihenfolge nach genau zwei Stunden:

P Fahrer Team-Auto
1. Bamber / Bernhard / L. Vanthoor Bernhard-Porsche #117
2. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
3. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
4. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999
5. Lind / Caldarelli / Mapelli FFF-Lamborghini #563
6. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
7. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4
8. Keen / Perera / Venturini FFF-Lamborghini #519
9. Winkelhock / Vervisch / Haase Sainteloc-Audi #25
10. Dontje / Schmid / Van Der Linde Attempto-Audi #66

18:28 Uhr
Check Up
Jean Paul Buffin sowie ein Streckenposten befindet sich mittlerweile zum Check im Medical Center, wie man nun offiziell via Twitter mitteilt.

18:14 Uhr
Heftiger Crash von BMW!
Am Ende der Kemmel-Gerade ist Jean Paul Buffin im BMW #37 in die Leitplanken abgebogen! Das zieht die nächste Full Course Yellow nach sich. Maro Engel reagiert und geht an die Box, bevor die FCY ausgerufen wird.

18:06 Uhr
Straßensperre Rast
René Rast kann nicht mit Engel und Estre mithalten und gerät stattdessen unter Druck von hinten. Unterdessen gibt es bei zwei Autos aus dem Silver Cup Probleme: Der Aston Martin #762 ist gestrandet, während der Ferrari #333 in der Garage repariert wird.

17:57 Uhr
Weiter geht's
Zwischenzeitlich musste sogar das Safety Car rauskommen, aber nun kann wieder attackiert werden. Das Rennen ist wieder freigegeben, und Maro Engel behauptet erneut seine Führung.

17:45 Uhr
Ferrari gecrasht - FCY!
Da hat es eines der Top-Fahrzeuge erwischt! Nick Foster im HubAuto-Corsa-Ferrari #227 ist in Turn 11 verunfallt! Das Auto ist mitten auf der Strecke zu liegen gekommen, und so wird erst einmal eine Full Course Yellow nötig.

17:37 Uhr
BMW wieder in Trouble
Für BMW lief es schon in den Trainings nicht - und jetzt geht es mit dem Pech weiter: Der Walkenhorst-M6 #36 schleicht um den Kurs. Nach den Stopps führt übrigens wieder Maro Engel im Mercedes #4 vor Kevin Estre im Porsche #20 und René Rast im Audi #1. Der Aston Martin #59 musste endgültig zurückgezogen werden.

17:30 Uhr
Zwischenstand nach Stunde 1/24:
Während gerade die erste Stopp-Runde absolviert wird, fliegt Maxi Götz im Mercedes #999 um die Strecke. Hier die aktuelle Reihenfolge nach genau einer Stunde:

P Fahrer Team-Auto
1. Christensen / Lietz / Estre GPX-Porsche #20
2. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998
3. Bamber / Bernhard / L. Vanthoor Bernhard-Porsche #117
4. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1
5. S. Schothorst / P. Schothorst / Drudi Attempto-Audi #55
6. Vautier / Williamson / Paffett Black-Falcon-Mercedes #44
7. D. Vanthoor / Riberas / Stippler WRT-Audi #2
8. Cassidy / Foster / Serra HubAuto-Corsa-Ferrari #227
9. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72
10. Vaxivière / Parry / Martin R-Motorsport-Aston-Martin #62

17:24 Uhr
GruppeM traut sich
Der GruppeM-Mercedes #999 eröffnet den Reigen der planmäßigen Stopps und zieht als erstes Fahrzeug Slicks auf! Einer der ROWE-Porsche war ebenfalls drin, hier hat man sich aber für Regenreifen entschieden.

17:18 Uhr
Estre auf dem Vormarsch
Kevin Estre ist der aktuell auf abtrocknender Strecke der schnellste Fahrer - er hat jetzt auch seine beiden Markenkollegen Earl Bamber und Frederic Makowiecki kassiert und liegt damit auf Rang zwei. Maro Engel ist das nächste Ziel.

17:11 Uhr
Rast rast nicht
Kevin Estre hat lange Mega-Druck auf René Rast ausgeübt - jetzt hat er es endlich vorbei geschafft! Platz vier damit für den GPX-Porsche #20. Wir müssen zudem einen längeren Reparaturstopp beim Garage-59-Aston-Martin #59 verkünden. Gebrochene Radnabe lautet hier die Diagnose.

17:05 Uhr
Restart
Das Rennen geht weiter! Keine Veränderungen auf den Top-5-Positionen.

16:57 Uhr
Erst FCY, dann Safety Car
Wir haben die erste Caution des Rennens! Das liegt am gestrandeten Bentley #109, auch der Audi #80 muss nach kurzer Weiterfahrt aus der Schusslinie gebracht werden. Wenige Augenblicke später wird aus der Full Course Yellow eine Safety-Car-Phase. Kurz zur Reihenfolge: Engel vor Bamber, Makowiecki, Rast und Estre. Damit liegen drei Porsche in den Top-5.

16:51 Uhr
Erster Crash
Andrew Haryanto im Audi #80 ist in Eau Rouge abgeflogen! Das Auto muss erst mal geborgen werden, an dieser Stelle werden also gelbe Flaggen geschwenkt. Langsam unterwegs ist zudem der Bentley #109.

16:47 Uhr
Erste Verschiebungen
Die Top-2 konnten ihre Position halten, dahinter wird herzhaft gekämpft. Vor allem Maxi Götz im Mercedes #999 sorgt für Spektakel. Nick Foster im Ferrari #227 ist der große Verlierer, er hat fünf Plätze eingebüßt und liegt nur noch auf Rang zehn.

16:44 Uhr
Freies Racing!
Vier Runden hinter dem Safety Car waren genug - jetzt kann endlich am Limit gefahren werden! Das Rennen ist freigegeben, und Maro Engel im Mercedes #4 behauptet zunächst seine Führung vor Earl Bamber im Porsche #117 und Miguel Molina im Ferrari #72.

16:30 Uhr
Los geht's!
Das Safety Car setzt sich in Bewegung, damit ist das Rennen gestartet!

16:25 Uhr
Start your engines
Fünf Minuten vor dem Start wird es langsam ernst. Noch einmal wird durch das Grid geschwenkt, während die Motoren langsam gestartet werden. Es kann losgehen!

16:15 Uhr
SC vorneweg
15 Minuten noch bis zum Start. Wie wir erfahren haben, beginnt das Regen aufgrund der Bedingungen hinter dem Safety Car. Mindestens drei Runden spult man hinter dem Safety Car ab, wie die Rennleitung bekannt gibt.

16:10 Uhr
Wetter-Update
Die Hitzewelle der letzten Tage ist zum Glück überstanden. Spa-Francorchamps präsentiert sich aktuell ardennen-typisch: Es gießt aus Eimern, die Strecke ist tropfnass.

16:05 Uhr
Die Startaufstellung
Die Superpole-Session am Freitag Abend bot Spannung bis zum Schluss - mit dem besten Ende für Maro Engel im Mercedes-AMG #4. Die Top-10 in der Startaufstellung:

P Fahrer Team-Auto Zeit Gap
1. Engel / Buurman / Stolz Black-Falcon-Mercedes #4 2:18.588
2. Bamber / Bernhard / L. Vanthoor Bernhard-Porsche #117 2:18.605 0.017
3. Molina / Aleshin / Rigon SMP-Ferrari #72 2:18.806 0.218
4. Makowiecki / Pilet / Tandy ROWE-Porsche #998 2:18.822 0.234
5. Cassidy / Foster / Serra HubAuto-Corsa-Ferrari #227 2:18.854 0.266
6. D. Vanthoor / Riberas / Stippler WRT-Audi #2 2:18.923 0.335
7. Frijns / N. Müller / Rast WRT-Audi #1 2:18.994 0.406
8. S. Schothorst / P. Schothorst / Drudi Attempto-Audi #55 2:19.007 0.419
9. Buhk / Auer / Götz GruppeM-Mercedes #999 2:19.013 0.425
10. S. Müller / Dumas / Jaminet ROWE-Porsche #98 2:19.027 0.439

16:00 Uhr
Herzlich Willkommen!
Schönen guten Tag, liebe Sportwagen-Freunde und GT3-Fans! In einer halben Stunde wird es ernst: Der Start zu den 24h von Spa 2019 steht bevor. Hier im Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com werdet ihr stets auf dem Laufenden gehalten.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video