Blancpain GT Series

Intercontinental GT Challenge geplant - Kalender 2016: 2 Mal Nürburgring

Die BES bleibt konstant, die BSS wird bescheidener und eine neue GT3-Meisterschaft bahnt sich an. Die SRO hat sich für 2016 einiges vorgenommen.
von Fabian Stein

Motorsport-Magazin.com - Nach der WEC und ELMS veröffentlichte auch SRO-Strippenzieher Stéphane Ratel die Rennkalender für die Blancpain-Endurance- (BES) und Blancpain-Sprint-Serie (BSS). Bei der Langstrecke bleibt alles beim Alten: Die fünf Rennen werden auf den angestammten Strecken ausgetragen. Highlight ist weiterhin das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps im Juli.

Die BSS schrumpft 2016 von sieben auf fünf Veranstaltungen. Bislang bleibt nur Brands Hatch im Kalender, da für das Frühjahrsrennen in Italien noch keine Strecke benannt ist. Für das Finale ist Barcelona vorgesehen. Deutsche Sportwagen-Fans dürfen sich gleich doppelt freuen: Beide Blancpain-Championate gastieren auf dem Nürburgring – allerdings nicht zeitgleich.

Mindestens zwei Wagen pro Hersteller; neue Klassenstruktur

Die SRO hat die Klassenstrukturen für BES und BSS für 2016 angeglichen: In beiden Serien wird es nur noch die drei Kategorien Pro, Pro-Am und Am geben. Der in diesem Jahr in der BSS spärlich besetzte Silver Cup für Nachwuchsfahrer wird nun als Sonderwertung mit der Britischen-GT-Meisterschaft fortgeführt.

Darüber hinaus soll es eine Regelung zur Teilnahme in der Pro-Wertung für die Hersteller geben: Um in BES und/oder BSS ein Fahrzeug in der Pro-Wertung fahren zu dürfen, müssen mindestens zwei Modelle in beiden Serien antreten. Davon eines in der Pro-Wertung. Diese Regelung scheint vor allem dazu gedacht zu sein, mehr Hersteller in die BSS zu holen bzw. dort zu halten. Betroffen wären derzeit Lamborghini und McLaren; aber auch Nissan, Mercedes und Aston Martin.

Intercontinental GT Challenge als GT3-WM der Langstrecke

Jenseits der Blancpain-Serien plant die SRO ein internationales Championat, das aus vier Langstreckenrennen besteht, deren Hauptkategoire die GT3 ist. Der Arbeitstitel lautet Intercontinental GT Challenge. Weitere Details sollen im Oktober verkündet werden.

Im Raum stehen bislang vier Veranstaltungen auf vier Kontinenten: die 24 Stunden von Spa-Francorchamps in Europa, die 12 Stunden von Bathurst in Australien, die 12 Stunden von Sepang in Asien und ein dreistündiges Rennen in Austin für Amerika.

Rennkalender 2016

Datum Land Strecke Serie
08.-10. April Italien unbekannt BSS
23.-24. April Italien Monza BES (3 Std.)
07.-08. Mai Großbritannien Brands Hatch BSS
14.-15. Mai Großbritannien Silverstone BES (3 Std.)
24.-25. Juni Frankreich Le Castellet BES (1000 km)
01.-03. Juli Deutschland Nürburgring BSS
28.-31. Juli Belgien Spa-Francorchamps BES (24 Std.)
26.-28. August Ungarn Hungaroring BSS
17.-19. September Deutschland Nürburgring BES (3 Std.)
01.-02. Oktober Spanien Barcelona BSS

Testtage

08.-10. März: Le Castellet
05. Juli: Spa-Francorchamps


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter