Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Cupra Formentor VZ5: Kraftvoller SUV mit 390-PS-Motor von Audi

Die Seat-Tochter Cupra hat den Formentor VZ5 vorgestellt. Der SUV überzeugt mit seiner Optik und mit seiner Leistung, die er Audi-Ingenieuren verdankt.
von Maximilian Lucas

Motorsport-Magazin.com - Cupra, die spanische Performance-Marke von Seat, bringt mit dem Formentor VZ5 ein auf 7.000 Exemplare limitiertes Sondermodell auf dem Markt. Der Fünf-Zylinder-Motor des SUV-Coupes leistet 390 PS und produziert ein Drehmoment von 480 Newtonmetern.

Der Formentor VZ5 erhält seinen 2,5-Liter-TSI-Motor von Audi. Im Cupra ist zehn PS schwächer als beispielsweise im RS Q3. Mit Vierradantrieb, Turboaufladung und Direkteinspritzung, kombiniert mit einem Siebengang-DSG-Getriebe, geht es in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Diese Werte sorgen sicherlich für ordentlich Fahrspaß und das auch auf deutschen Straßen. Bis zu 250 km/h sollen möglich sein, danach greift die elektronische Abriegelung. Ein Hochleistungsfahrwerk mit adaptiver Regelung sorgt mit 15 Stufen für die beste Dämpfungsanpassung an jedem Rad.

Der Namenszusatz 'VZ' leitet sich vom spanischen Wort veloz ab. Es bedeutet schnell. Beim Formentor ist der Name Programm, wie der CEO der Marke erklärt. "Dieses Modell kombiniert die überragenden Fahrleistungen des hochgelobten Fünfzylinder-Turbo mit einem noch anspruchsvolleren Design. Der CUPRA Formentor VZ5 ist in Sachen Verbrenner der Inbegriff von Leistungsfähigkeit und Emotionalität", sagt Wayne Griffiths.

Von außen erkennt man den Sportler aus Spanien vor allem an den schwarzen Zierelementen, einem geänderten Grill-Inlett. Das Fahrzeug ist um zehn Millimeter tiefergelegt. Das deutlichste Unterscheidungsmerkmal zum regulären Formentor machen jedoch die in Kupfer gehaltenen und diagonal übereinander angeordneten Endrohre. Diese stehen dem Cupra ausgesprochen gut und lassen den SUV gemeinsam mit dem Diffusor aus Kohlefaser noch kraftvoller wirken.

Im Innenraum gehören Schalensitze mit Nappalederbezug, Schaltwippen am Sportlenkrad sowie die in Kupfer gehaltenen Akzente am Armaturenbrett zur Serienausstattung. Ein zwölf Zoll großes Infotainment Display thront in der Mitte oberhalb der Luftauslässe. Über dieses kann man viele Performance-Eigenschaften des Wagens einstellen. Der Instrumentenbildschirm hinter dem Lenkrad ist vollständig digital. Für den Formentor gibt es verschiedene Fahrmodi, um das Auto perfekt für die Straße oder den Sprint abzustimmen.

Formentor VZ5 im vierten Quartal 2021 beim Händler

Die Preise für den Cupra Formentor VZ5 sind noch nicht bekannt. Er dürfte günstiger sein als der RS Q3 von Audi, mit dem er sich die Spezifikation des Motors teilt. Der Preis wird sich wohl bei rund 58.000 Euro einpendeln. Marktstart für den limitierten Spanier ist für Ende 2021 geplant.