WRC Formel1 F1 online News Motorsport-Magazin.com

WRC - Kalender für erste Saisonhälfte 2017 fix

Privatfahrer-Cup ab 2017

Die Saison 2017 nimmt Formen an. Eine Lösung für den Einsatz der aktuellen WRC-Boliden ist gefunden. Im Kalender bleiben allerdings noch viele Fragezeichen.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Rahmenbedingungen für die Rallye-Weltmeisterschaftssaison 2017 wurden nun durch das World Motorsport Council festgelegt. Ab der kommenden Saison sind die WRC-Boliden nach neuem technischen Reglement im Einsatz. Diese dürfen aber nur von Piloten gefahren werden, die durch einen Hersteller eingesetzt sind. Bisher war unklar, wie es für die Privatfahrer weitergeht.

Die Lösung: Es wird ab 2017 einen Privatfahrer-Cup geben. In diesem dürfen Piloten die aktuellen WRC-Boliden weiterhin einsetzen. Damit verändert sich die Aufteilung der Klassen wie folgt: P1 sind fortan die von den Herstellern eingesetzten und durch die FIA zugelassenen World Rally Cars. Die Klasse P2 bilden die aktuell noch eingesetzten WRC-Autos, P3 wird die WRC2.

Hersteller können nun mit drei Autos punkten

Ab der Rallye Monte Carlo 2017 ist es für Hersteller nun möglich, mit mehr als zwei Autos Punkte für die Hersteller-Weltmeisterschaft zu sammeln. Jedes Team muss mindestens zwei, bis maximal drei Autos nominieren. Die beiden bestplatzierten Piloten des jeweiligen Herstellers sammeln am Ende Punkte für die Hersteller-Wertung.

Damit wird es keine stetigen Wechsel innerhalb der Hersteller mehr geben, wie das beispielsweise bei Hyundai 2016 der Fall war. Die Hersteller erhalten immer die Punkte für die beiden bestplatzierten Fahrer, ohne das Risiko einzugehen, möglicherweise die falsche Fahrerpaarung nominiert zu haben.

Kalender für die erste Saisonhälfte 2017 steht

Der Termin für die Rallye Deutschland 2017 steht noch nicht fest - Foto: Sutton

Gleichzeitig bestätigte das World Motorsport Council die Daten für die ersten sieben Rallyes der neuen Saison. Die Rallye Monte Carlo wird vom 20. bis zum 22. Januar 2017 den Saisonauftakt bilden. Schweden folgt im Februar, bevor es Mitte März nach Mexiko geht.

Neu ist die Rallye Frankreich im April. Die Asphalt-Rallye soll die Reihe an Schotter-Events unterbrechen und für Abwechslung sorgen. Unklar ist noch, wann die Rallye Deutschland stattfindet. In den vergangenen Jahren war der deutsche WM-Lauf immer im August angesetzt. Die Rallyes in Polen, China sowie in der Türkei sind Kandidaten-Rallyes und fehlen aktuell noch im provisorischen Kalender. Die finalen Daten werden nach dem nächsten Treffen des WMSC am 30. November 2016 bekanntgegeben.

Der provisorische Kalender für 2017

20.-22. Januar: Monte Carlo
10.-12. Februar: Schweden
10.-12. März: Mexiko
07.-09. April: Frankreich
28.-30. April: Argentinien**
19.-21. Mai: Portugal
09.-11. Juni: Italien
Finnland*
Deutschland*
Spanien*
Großbritannien*
Australien*

* Datum noch nicht bestätigt

** Vertrag noch nicht offiziell


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter
OFFICIAL WEBSITE: WRC LIVE:

Partner und Sponsoren der WRC