WRC - Toyota testet Yaris WRC im direkten Vergleich

Warten auf grünes Licht aus Japan

Toyota wagte den einen direkten Vergleich mit dem WRC-Establishment mit einer Testfahrt auf Sardinien direkt nach dem WM-Lauf. Überzeugt das die Japaner?
von

Motorsport-Magazin.com - Toyota Motorsport lässt nichts unversucht, um den Mutterkonzern zu einer Rückkehr zu seinen motorsportlichen Wurzeln zu bewegen. Mit Sebastian Lindholm und Stephane Sarrazin am Steuer wurden intensive Testfahrten mit dem Entwicklungsfahrzeug Yaris WRC durchgeführt. Direkt nach dem WM-Lauf auf der Mittelmeerinsel nutzte die Rallye-begeisterte Toyota Motorsport GmbH (TMG) die Chance, um einen direkten Vergleich mit den gefahrenen Zeiten der Konkurrenz zu wagen.

Wie das Rallye Magazin vermeldet, kam es zu kleineren Problemen im Antriebsstrang und dem Getriebe, aber ansonsten sei alles problemlos verlaufen. Offiziell hat sich Toyota noch immer nicht entschieden, ob man zurück auf die Wertungsprüfungen kehren will. 2017 könnte es allerdings soweit sein. Unklar ist auch, ob genug Ressourcen zur Verfügung stehen, um Sportwagen und Rallye gleichzeitig zu betreiben wie Ende der 90er-Jahre.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x