VLN - Starker Auftritt von Kaffer & Baumgartner

Gute Tendenz bei Baumgartner

Pierre Kaffer und Felix Baumgartner absolvierten einen starken Auftritt in der VLN: Gesamtrang 14 für den Audi R8 LMS ultra der Audi race experience.

Motorsport-Magazin.com - Langstrecken- und GT-Spezialist Pierre Kaffer hat beim dritten VLN-Rennen des Jahres eine starke Vorstellung geboten. Im Audi R8 LMS ultra, den sich der erfahrene Deutsche mit dem prominenten Red-Bull-Extremsportler Felix Baumgartner teilt, erreichte Pierre Kaffer das Ziel auf Gesamtrang 14 (Platz elf in SP9-Klasse).

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Einsätze mit der Audi race experience.
Pierre Kaffer

Im Fahrzeug der Audi race experience absolvierte der gebürtige Eifelaner starke Stints. Kaffer übergab das Auto auf Gesamtrang zwei an den österreichischen Nordschleifen-Neuling. Baumgartner konnte bei seinem ersten Einsatz in der VLN überzeugen. Der Extremsportler fuhr fehlerfrei und zeigte bezüglich seiner Rundenzeiten eine gute Tendenz.

Pierre Kaffer: "Das war ein rundherum gelungenes Wochenende. Die Fachleute von Audi und vom Team TKL Motorsport haben unser Auto zum Start in das VLN-Wochenende erheblich verbessern können. Vielen Dank an Marc Klöppel und seine Jungs - das war richtig stark. Im Training konnte ich unser Auto in eine gute Ausgangsposition bringen: Startplatz fünf, bester Audi im gesamten Feld. Im Rennen habe ich einen vergleichsweise langen ersten Stint absolviert, das Auto auf Platz zwei an Felix übergeben."

"Unser prominenter Rookie hat den Wagen clever und sicher über die Runden gebracht. Die Rundenzeiten von Felix konnten sich schon gut sehen lassen - und ich bin mir ganz sicher: da kommen noch weitere Fortschritte. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Einsätze mit der Audi race experience. Die gesamte Konstellation funktioniert prächtig. Wir haben ein richtig starkes Fahreraufgebot, ein Auto, dass eine Waffe ist und in Felix einen Neuling, der unheimlich schnell lernt und keine Fehler macht. So darf es von mir aus gern weitergehen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x