ADAC GT Masters - Fahrerlager-Radar aus Oschersleben

Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier vor Ort

ADAC GT Masters bei kabel eins in HD-Qualität. Toni Seiler startet am Sonntag in sein 100. ADAC GT Masters-Rennen.

Motorsport-Magazin.com - Rallye-Star Ogier in Oschersleben: Das ADAC GT Masters bekam beim Saisonstart in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben am Samstag und Sonntag prominenten Besuch aus der Rallye-Szene. Rallye-Weltmeister und Volkswagen-Werksfahrer Sébastien Ogier sah sich die beiden Rennen der "Liga der Supersportwagen" an.

ADAC GT Masters noch schärfer: Das ADAC GT Masters gibt es in diesem Jahr im Fernsehen in High-Definition (HD). Produziert wird das weltweite TV-Signal des ADAC GT Masters von der WIGE Media AG. So sind auch die Live-Übertragungen der "Liga der Supersportwagen" bei kabel eins in HD zu sehen.

Jubiläum für Toni Seiler: Toni Seiler ist aus dem ADAC GT Masters nicht wegzudenken. Der 56-jährige Schweizer startet seit dem Premierenrennen im Jahr 2007 in der "Liga der Supersportwagen" und ist der dienstältestete Fahrer der Serie. Beim Saisonstart in der etropolis Motorsport Arena startet Seiler am Sonntag in sein 100. ADAC GT Masters-Rennen. Das ADAC GT Masters bedankte sich bei Seiler für seine achtjährige Treue mit einem Rennoverall, den ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk dem Corvette-Piloten vor seinem 100. Rennstart überreichte. In 99 Rennen hat Seiler zwei Gesamtsiege und 22. Klassensiege in der seit 2009 ausgetragenen Gentlemen-Wertung gefeiert, 2009 und 2010 gewann er den Gentlemen-Titel.

Neue Official Cars: Im Rahmen des Saisonstarts des ADAC GT Masters in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben übergab AUDI neue Fahrzeuge für die Rennleitung. Dazu zählen zwei AUDI RS7, die als "Leading Car" und als "Safety Car" zum Einsatz kommen. Die Rennleitung kann zudem auf zwei AUDI A4 Avant und einen A6 Avant zurückgreifen. AUDI ist seit 2011 "Official Car Partner" des ADAC GT Masters.

ADAC Vizepräsident für Technik zu Besuch: Thomas Burkhardt, ADAC Vizepräsident für Technik, besuchte den ADAC GT Masters-Auftakt in Oschersleben. Burkhardt nahm ebenso wie Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier, ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk und ADAC Wagenreferent Jürgen Fabry die Siegerehrungen vor.

Rennen der Kehrmaschinen: ADAC GT Masters-Partner Kärcher ließ sich für den Saisonstart des ADAC GT Masters etwas besonders einfallen. Im Fahrerlager baute Kärcher eine "Rennstrecke" auf. Auf dem Parcours konnten Besucher auf benzinbetriebenen Kehrmaschinen um die Bestzeit fahren.

Die Klasse von 2014: Das Gruppenfoto der ADAC GT Masters-Piloten beim Saisonstart in Oschersleben hat Tradition in der "Liga der Supersportwagen". Am Samstag trafen sich die Fahrer der 26 Supersportwagen vor dem Rennen mit ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, ADAC Wagenreferent Jürgen Fabry und Lars Soutschka, Leiter ADAC Motorsport und Klassik, zum gemeinsamen Foto.


nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x