Superbike - Offiziell: Melandri unterschreibt bei Aprilia

Rückkehr zum Team des größten Triumphes

Nun ist es offiziell: Marco Melandri unterschrieb seinen Superbike-Vertrag bei Aprilia und bindet sich für mindestens ein Jahr an den italienischen Rennstall.
von

Motorsport-Magazin.com - Nachdem der Wechsel von Superbike-Pilot Marco Melandri zu Aprilia für die kommende Saison schon lange feststand, unterschrieb der Italiener nun einen Einjahres-Vertrag mit Verlängerungs-Option. Melandri, der in der Saison 2013 für das als Werksmannschaft aus der Superbike scheidende Team von BMW fuhr und die WM als Vierter beendete, feierte bereits vor über zehn Jahren seinen größten Karriere-Erfolg bei Aprilia. Im Jahr 2002 gewann er dort den WM-Titel in der 250er-Klasse der MotoGP.

Für einen Italiener auf einer italienischen Maschine bei einem italienischen Team ist das das Höchste der Gefühle
Marco Melandri

Bereits im Anschluss an das letzte Saisonrennen in Jerez vor zwei Wochen testete Melandri auf der neuen RSV4 für die Saison 2014, und erzielte auf Anhieb schnelle Zeiten. Zusammen mit dem WM-Dritten 2013 Sylvain Guintoli soll Melandri in seiner vierten Superbike-Saison mindestens die Titelverteidigung in der Konstrukteurswertung sicherstellen.

"Ich bin mir sicher, dass ich hier in einem Umfeld arbeite, das es mir ermöglicht, um Siege zu fahren", freut sich Melandri bereits auf die erneute Zusammenarbeit. "Der Rennstall hat über Jahre bewiesen, das er zurecht an der Spitze der Superbike zu finden ist. Aus menschlicher Sicht habe ich zahlreiche schöne Erinnerungen an meine Zeit mit Aprilia - und diese haben mit Siegen zu tun. Aus technischer Sicht kann ich es nicht erwarten, endlich mir der neuen RSV4 um Siege und die WM zu kämpfen. Für einen Italiener auf einer italienischen Maschine bei einem italienischen Team ist das das Höchste der Gefühle."


Weitere Inhalte:

nach 2 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x